Advertisement

Rehabilitation und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit schweren und chronisch verlaufenden psychischen Behinderungen

  • Ulrich Gerke

Auszug

Bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts waren Menschen mit schweren und chronisch verlaufenden psychischen Erkrankungen und Behinderungen zum einen weitgehend von rehabilitativen Leistungen ausgeschlossen. Andererseits beschränkte sich die psychiatrische Versorgung vorrangig auf die ärztliche Behandlung durch niedergelassene Ärzte oder die Unterbringung in psychiatrischen Großkrankenanstalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bericht über die Lage der Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland. Bundestagsdrucksache 7/4200, Bonn, 1975.Google Scholar
  2. Binding, Karl/ Hoche, Alfred, 1922: Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens. Ihr Maß und ihre Form. (2. Auflage). Leipzig.Google Scholar
  3. Blasius, Dirk, 1980: Der verwaltete Irrsinn. Eine Sozialgeschichte des Irrenhauses. Frankfurt/M.: Fischer.Google Scholar
  4. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (Hrsg.), 2004: Rahmenempfehlungen zur ambulanten Rehabilitation bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Frankfurt/M.Google Scholar
  5. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (Hrsg.), 2006: RPK-Empfehlungsvereinbarung vom 29. September 2005 über die Zusammenarbeit der krankenversicherungsträger und der Rentenversicherungsträger sowie der Bundesagentur für Arbeit bei der Gewährung von Leistungen zur Teilhabe in Rehabilitationseinrichtungen für psychisch kranke und behinderte Menschen. Frankfurt/M.Google Scholar
  6. Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (BMJFFG), 1988: Empfehlungen der Expertenkommission der Bundesregierung zur Reform der Versorgung im psychiatrischen und psychotherapeutischpsycho-somatischen Bereich auf der Grundlage des Modellprogramms Psychiatrie der Bundesregierung, Bonn.Google Scholar
  7. Bundesministerium für Gesundheit (BMG) (Hrsg.), 1999: Von institutions-zu personenbezogenen Hilfen in der psychiatrischen Versorgung, Bd. I: Bericht zum Forschungsprojekt des BMG „Personalbemessung im komplementären Bereich der psychiatrischen Versorgung“. (Autorengruppe Kruckenberg, Peter et al.). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  8. Buß, Franz Josef, Ritter von, 1846: System der gesamten Armenpflege. Nach den Werken des Herm von Girando und nach eigenen Ansichten, Bd. II, 3. Teil.Google Scholar
  9. Frieboes, Ralf-Michael/ Zaudig, Michael/ Nosper, Manfred (Hrsg.), 2005: Rehabilitation bei psychischen Störungen. München: Urban & Fischer.Google Scholar
  10. Gerke, Ulrich/ Schäfer, Günter, 1992: Weiterentwicklung des Rechts zur Eingliederung Behinderter — Vorschläge der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation zu einem SGB IX.: Die Rehabilitation 4: 211–216.Google Scholar
  11. Gerke, Ulrich, 2004: Rehabilitationseinrichtungen für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. S. 69–81 in: Fasshauer, K./ Schönle, P.-W. (Hrsg.): Chancen und Möglichkeiten der Rehabilitation psychisch kranker und behinderter Menschen. Ulm: Universitätsverlag Ulm GmbH.Google Scholar
  12. Rentsch, Hans Peter/ Bucher, Peter O., 2005: ICF in der Rehabilitation. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.Google Scholar
  13. Rister, Walter, 2002: Rede des Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung. S. 16–26 in: Schmidt-Zadel, R./ Pörksen, N./Aktion Psychisch Kranke (Hrsg.), Teilhabe am Arbeitsleben. Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Bonn: Psychiatrie Verlag.Google Scholar
  14. Siemen, Hans-Ludwig, 2001: Vom Mythos der Enquete — Versuch einer kritischen Annäherung. S. 35–50 in: Bremer, F./ Blume, J./ Hansen, H. (Hrsg.), Wie geht’s uns denn heute. Sozialpsychiatrie zwischen alten Idealen und neuen Herausforderungen. Neumünster: Paranus Verlag.Google Scholar
  15. Schmidt-Zadel, Regina/ Pörksen, Niels/Aktion Psychisch Kranke (Hrsg.), 2002: Teilhabe am Arbeitsleben. Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Bonn: Psychiatrie Verlag.Google Scholar
  16. Weig, Wolfgang, 2005: Rehabilitation psychisch Kranker (RPK). S. 310–315 in: Frieboes, R.-M./ Zaudig, M./ Nosper, M. (Hrsg.), Rehabilitation bei psychischen Störungen. München: Urban & Fischer.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Ulrich Gerke
    • 1
  1. 1.Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)Frankfurt am Main

Personalised recommendations