Advertisement

Die „neoliberale Heimsuchung“ des Wohlfahrtsstaats — Pierre Bourdieus Analyse gesellschaftlicher Exklusionstendenzen

  • Uwe Schimank

Auszug

Ende der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts gab es im damals sozialliberal regierten Deutschland eine nicht nur wissenschaftlich, sondern auch publizistisch geführte Debatte über das „Modell Deutschland“. Linke Kritiker des „Weltökonomen“ Helmut Schmidt, der die Regierung führte, hielten ihm vor, dass die allgemein als erfolgreich angesehene Wirtschaftspolitik seiner Regierung zwar der Mehrheit der Deutschen zugute käme — doch um den Preis, dass sich zwischen dieser Mehrheit und einer nicht unerheblichen Minderheit der Bevölkerung eine immer schwerer zu überwindende Kluft auftue. Das Schlagwort von der „Zweidrittel-Gesellschaft“ machte die Runde. Ein Drittel der Gesellschaftsmitglieder sei nicht nur aktuell vom Wohlstand ausgeschlossen, sondern könne sich auch immer weniger Hoffnungen darauf machen, zumindest längerfristig den Anschluss an die begünstigten zwei Drittel zu finden. Die bundesrepublikanische Gesellschaft werde also dauerhaft gespalten, wenn nicht energische wirtschafts- und sozialpolitische Gegenmaßnahmen eingeleitet würden. Wer aber sollte deren politischer Träger sein, wenn die Sozialdemokraten die gesellschaftliche Spaltung mittrugen und links von ihnen keine Mehrheiten zu finden waren?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barlösius, Eva, 1999: Das Elend der Welt. Bourdieus Modell für die „Pluralität der Perspektiven“ und seine Gegenwartsdiagnose über die „neoliberale Invasion“. In: BIOS Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 12, 3–27.Google Scholar
  2. Bourdieu, Pierre, 1998: Gegenfeuer. Wortmeldungen im Dienste des Widerstands gegen die neoliberale Invasion. Konstanz: UVK.Google Scholar
  3. Bourdieu, Pierre et al., 1993: Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. Konstanz 1997: UVK.Google Scholar
  4. Corbin, Juliet/Anselm Strauss, 1990: Grounded Theory Research: Procedures, Canon, and Evaluative Criteria. In: Zeitschrift für Soziologie 19, 418–427.Google Scholar
  5. Marshall, Thomas H., 1949: Staatsbürgerrechte und soziale Klassen. In: Thomas H. Marshall, Bürgerrechte und soziale Klassen. Frankfurt/M., New York 1992: Campus, 33–94.Google Scholar
  6. Schultheis, Franz, 1997: Deutsche Zustände im Spiegel französischer Verhältnisse. In: Pierre Bourdieu et al., Das Elend der Welt. Zeugnisse und Diagnosen alltäglichen Leidens an der Gesellschaft. Konstanz: UVK, 827–838.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Uwe Schimank
    • 1
  1. 1.Lehrgebiet Soziologie IIFernUniversitäHagen

Personalised recommendations