Advertisement

Bedeutung der Zeitpolitik für die Zukunft der Ökonomie

  • Dietrich Henckel

Auszug

Zeitveränderungen und ihre sozialen Auswirkungen sind mittlerweile ein breit diskutiertes Thema. Zahlreiche Veröffentlichungen und Tagungen belegen dies. Immer wieder auffällig ist jedoch, wie wenig Aufmerksamkeit den ökonomischen Wirkungen des zeitlichen Strukturwandels oder allgemeiner der zeitlichen Organisation unserer Gesellschaft geschenkt wird. Beispielhaft lässt sich das belegen an den Kosten die durch Übermüdung entstehen. Sie sind eine Folge der Ausdehnung wirtschaftlicher Aktivitäten in bislang geschützte Zeiten, vor allem die Nacht, und damit in Zeiten, die gleichzeitig durch eine geringere Aufmerksamkeit und Reaktionsgeschwindigkeit des Menschen gekennzeichnet sind (Eberling/Henckel 2002, Kapitel 6). Dadurch steigen Risiko und Fehlerhäufigkeit und in der Folge auch die Kosten der Übermüdung wegen dauerhafter Missachtung chronobiologischer Rhythmen, also durch absolut zu wenig Schlaf oder durch Schlaf zur falschen Zeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 58.
    An der Beschleunigung lässt sich dies gut zeigen. Die Verschärfung des Wettbewerbs, dem sich niemand mehr entziehen kann, und die Folgen für die Beschleunigung haben Backhaus/Gruner sehr deutlich formuliert: „Den Unternehmen bleibt oftmals keine andere Wahl, als das Beschleunigungsrennen mitzumachen — selbst wenn man erkennt, dass es im Abgrund endet. … Beide zur Verfügung stehenden Alternativen, weiter zu beschleunigen oder alleine stehen zu bleiben, führen ins Verderben“ (Backhaus/ Gruner 1994, S. 44).Google Scholar
  2. 59.
    Das Folgende beruht weitgehend auf Eberling/ Henckel 2002 Kapitel 6.Google Scholar
  3. 60.
    Als Transaktionskosten werden alle Kosten bezeichnet, die im Zusammenhang mit Vertragsabschlüssen (Suche von Partnern, Konkretisierung der Vereinbarungen, Überwachung der Einhaltung etc.) anfallen. Transaktionskosten spielen eine große Rolle u. a. für die Beurteilung der Effizienz unterschiedlicher Organisationsformen und bei der Analyse der Strategien zu Internalisierung externer Effekte (Feess 1997, S. 777).Google Scholar
  4. 64.
    „The benefits of our twenty-four-hour society are enormous. This is a tide that cannot be turned“ (Moore-Ede 1993, S. 66). „The effects of this societal transformation on productivity, quality, and competitiveness are so important that nations, corporations, and individuals who solve these problems in the global economy have a tremendous advantage to gain“ (ebenda, S. 185).Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Dietrich Henckel
    • 1
  1. 1.Stadt- und Regionalökonomie am Institut für Stadt- und RegionalplanungTU-BerlinDeutschland

Personalised recommendations