Advertisement

Sozialwissenschaftliche Ansätze für die kategorienbasierte Textanalyse

Chapter

Auszug

Systematische, methodisch kontrollierte Textauswertung ist zwar eine Aufgabe, die sich in vielen Disziplinen und Praxisfeldern stellt, doch verfügt man meist nicht über einen Kanon von präzise beschriebenen Auswertungsmethoden. Im Bereich der Sozialwissenschaften sind eine Reihe von Verfahren entwickelt worden, die auch für andere Disziplinen sehr interessant sind. Im Folgenden werden vier solcher Ansätze skizziert, und zwar:
  • Theoretisches Codieren (Grounded Theory)

  • Thematisches Codieren

  • Zusammenfassende qualitative Inhaltsanalyse

  • Typenbildung und typologische Analyse

Diese methodischen Ansätze praktizieren verschiedene Formen des Codierens und basieren auf unterschiedlichen wissenschaftstheoretischen Annahmen, deren Darstellung den Rahmen dieses Buches sprengen würde (vgl. hierzu den umfassenden Band von Kelle 1994). Die große Bandbreite der Ansätze verdeutlicht, dass QDA-Software nicht nur für einen ganz bestimmten Ansatz geeignet ist. Alle vorgestellten Verfahren basieren allerdings auf dem Arbeiten mit Kategorien: Die Vorgehensweise der Grounded Theory dient als Beispiel für theoretisches Codieren, die zusammenfassende Inhaltsanalyse nach Mayring als Beispiel für das paraphrasierende Verfahren, die Vorgehensweise von Hopf u.a. als Beispiel für thematisches Codieren und die Typenbildung als Beispiel für einen Ansatz, der quantitative und qualitative Verfahren integriert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations