Advertisement

Ökologie und das Konstrukt >Bevölkerung< — Perspektiven aus Sozial- und Naturwissenschaft —

  • Hansjörg Gutberger

Auszug

Das Thema des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) in Kassel lautete „Die Natur der Gesellschaft“. In der Einleitung zum Hauptprogramm des im Herbst 2006 durchgeführten Kongresses hob Karl-Siegbert Rehberg für den Vorstand der DGS hervor, dass „sich die Soziologie — wie bereits im 19. Jahrhundert — wiederum hinsichtlich ihres eigenen Gegenstandes durch die Naturwissenschaften herausgefordert sieht. In disziplinären Deutungskonkurrenzen und Prioritätsansprüchen erhebt besonders die Biologie gegenüber sozialwissenschaftlichen sowie kultur- und geisteswissenschaftlichen Ansätzen den Anspruch, die menschliche Gesellschaft als Naturphänomen zu erklären.“1 Rainer Mackensen hat in einem neueren Beitrag darauf hingewiesen, dass auch innerhalb der Bevölkerungswissenschaften ähnliche Konfliktlinien zwischen Natur- und Sozialwissenschaft existieren. Schließlich stellt „Bevölkerung“ eine inter- und transdisziplinäre Kategorie in den Natur- und in den Sozialwissenschaften dar. Rainer Mackensen machte angesichts dieser Konkurrenz deutlich, dass die eigentlich sozialökonomische, die nicht-mathematisierte Grundierung der Demographie es wert sei, wiederentdeckt zu werden. Im Jahr 2000 sah er es

„angesichts der ökonomischen wie der demographischen Lage, in Europa wie global, an der Zeit, über die Zielsetzung der Demographie neu nachzudenken. Da das Ziel nicht mehr in demographischen Mengen liegen kann, muür die Beurteilung von Bevölkerungszuständen und -veränderungen gesucht und in die Demographie integriert werden. Das kann nur entweder, so meine ich, ein Wohlfahrtsindikator sein, der das Gemeinwohl beschreibt, soweit es sich aus demographischen Strukturen und Prozessen ableiten läßt. Damit würde die Demographie >an ihre Ursprünge< zurückkehren; allerdings unter der Bedingung, die Veränderungen mitzuvollziehen, welche sich im vergangenen Jahrhundert im Verständnis der Sozialölonomik vollzogen haben. [...] Die Studien und Untersuchungen, die Interpretationen demographischer Befunde zeigen das mehr und mehr. Sie erklären demographische Befunde durch soziale Bedingungen, durch soziales Verhalten, durch ökonomische Zustände und Veränderungen, durch individuelle und kollektive Befindlichkeiten (also durch psychologische Faktoren) und so weiter. Das würde darauf hinweisen, daß Ökonomen, Psychologen und Soziologen in der Demographie eine lohnende Aufgabe sehen könnten [...]“2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, Egon; Jahn, Thomas ed. 2006: Soziale Ökologie. Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen, Frankfurt/M.Google Scholar
  2. Bernsdorf, Wilhelm 21969: Wörterbuch der Soziologie, Stuttgart.Google Scholar
  3. Blau, Peter M.; Duncan, Otis Dudley 31968: Eine Untersuchung beruflicher Mobilität in den Vereinigten Staaten. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Dipl. Volkswirt Klaus Roghmann, in: Glass, David; Victor; König, René eds.: Soziale Schichtung und soziale Mobilität, Köln (Westdeutscher Verlag) (=Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie: Sonderheft; 5), 171–188.Google Scholar
  4. Blau, Peter M.; Duncan, Otis Dudley (in collaboration with Andrea Tyree) 1967: The American Occupational Structure, New York u.a.Google Scholar
  5. Catton, William R. Jr. 1966: From animistic to naturalistic sociology, New York.Google Scholar
  6. Duncan, Otis Dudley 1952: Is the intelligence of the general Population declining?, in: American Sociological Review, 17,4, 401–407.CrossRefGoogle Scholar
  7. Duncan, Otis Dudley 1959: Human Ecology and Population Studies, in: Hauser, Philip M.; Duncan, Otis Dudley eds., The Study of Population. An Inventory and Appraisal, Chicago, 678–716.Google Scholar
  8. Duncan, Otis Dudley 1972: Inequality and Opportunity, in: Petersen, William eds., Readings in population, New York, 158–164.Google Scholar
  9. Dunlap, Riley E. 2002: Sociological theory and the environment: classical foundations, contemporary insights, Lanham, Md. u.a..Google Scholar
  10. Dunlap, Riley E.; Mertig, Angela G. 1992: American environmentalism: the U.S. environmental movement, 1970–1990, Philadelphia u.a..Google Scholar
  11. Durkheim, Émile 1893: De la Division du travail social, Paris (Paris, Univ., Diss.).Google Scholar
  12. Durkheim, Émile 1895: Les règles de la méthode sociologique. Paris.Google Scholar
  13. Ernst, Waltraud ed. 2005: Leben und Wirtschaften-Geschlechterkonstruktionen durch Arbeit. (=Focus Gender, hrsg. vom ZIF, Zentrum für Interdisziplinäre Frauen-und Geschlechterforschung der HAWK/FH Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim, Bd. 3), Münster.Google Scholar
  14. Frieling, H. D. von 1980: Räumliche soziale Segregation in Göttingen — Zur Kritik der Sozialökologie. Textband. (=Kasseler Schriften zur Geographie und Planung, Bd. 19), Kassel.Google Scholar
  15. Gutberger, Hansjörg 21999: Volk, Raum und Sozialstruktur. Sozialstruktur-und Sozialraumforschung im >Dritten Reich<. (=Beiträge zur Geschichte der Soziologie, Bd. 8), Münster u.a..Google Scholar
  16. Gutberger, Hansjörg; Inhetveen, Heide 2001: Agrarstudium — und was dann? Stellensuche und Berufseinmündung von Diplom-AgraringenieurInnen, Münster/W. u.a..Google Scholar
  17. Gutberger, Hansjörg 2006a: Bevägkerung, Ungleichheit, Auslese. Perspektiven sozialwissenschaftlicher Bevölkerungsforschung in Deutschland zwischen 1930 und 1960, Wiesbaden.Google Scholar
  18. Gutberger, Hansjörg 2006b: Demographie und Sozialstrukturforschung. Überlegungen zu einem Vergleich zwischen amerikanischer und deutscher Sozialdemographie 1930–1960, in: Ehmer, Josef; Lausecker, Werner; Pinwinkler, Alexander eds., Bevölkerungskonstruktionen in Geschichte, Sozialwissenschaften und Politiken des 20. Jahrhunderts. Transdisziplinäre und international vergleichende Perspektiven, Sonderheft der Historical Social Research (Historische Sozialforschung), Vol. 31,4, 155–182.Google Scholar
  19. Hawley, Amos H. 1950: Human Ecology. A theory of community structure, New York.Google Scholar
  20. Hawley, Amos H. 1998a: Human Ecology, Population, and Development, in: Micklin, Michael; Poston Jr., Dudley L. eds.: Continuities in Sociological Human Ecology. (=The Plenum Series on Demographic Methods and Population Analysis), New York, London, 11–24.Google Scholar
  21. Hawley, Amos H. 1998b: Epilogue. Confessions of a Sometime Ecologist (Mostly Human), in: Micklin, Michael; Poston Jr., Dudley L. eds.: Continuities in Sociological Human Ecology. (=The Plenum Series on Demographic Methods and Population Analysis), New York, London, 345–349.Google Scholar
  22. Heberle, Rudolf 1952: On Political Ecology, in: Social Forces, 31, 1–9.CrossRefGoogle Scholar
  23. Heim, Susanne 2003: Kalorien, Kautschuk, Karrieren. Pflanzenzüchtung und landwirtschaftliche Forschung in Kaiser-Wilhelm-Instituten 1933–1945, Göttingen.Google Scholar
  24. Hummel, Diana 2000: Der Bevölkerungsdiskurs. Demographisches Wissen und politische Macht. (=Forschung Politikwissenschaft, Bd. 108), OpladenGoogle Scholar
  25. König, René 1978: Die Pioniere der Sozialökologie in Chicago. The Pioneers of Social Ecology in Chicago, in: Deutsche UNESCO-Kommission eds.: Stadtökologie. Bericht über ein Kolloqium der Deutschen UNESCO-Kommission, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Werner-Reimers-Stiftung vom 23.–26. Februar 1977 in Bad Homburg. München, New York, London, 56–67.Google Scholar
  26. Krämer-Badoni, Thomas 1991: Die Stadt als sozialwissenschaftlicher Gegenstand — Ein Rekonstruktionsversuch stadtsoziologischer Theoriebildung, in: Häußermann, Hartmut et al. ed.: Stadt und Raum: soziologische Analysen, (=Schriftenreihe >Stadt, Raum und Gesellschaft<, Bd.1), Pfaffenweiler, 1–29.Google Scholar
  27. Küster, Hansjörg 2005: Das ist Ökologie. Die biologischen Grundlagen unserer Existenz, München.Google Scholar
  28. Mackensen, Rainer 2000: Vergangenheit und Zukunft der Demographie als Wissenschaft, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 25,3–4, 399–429.Google Scholar
  29. Mackensen, Rainer 2003: Vier Wurzeln der empirischen Sozialforschung, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 28,2–4, 483–504.Google Scholar
  30. Mackensen, Rainer ed. 2004: Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik im »Dritten Reich«, Opladen.Google Scholar
  31. Mackensen, Rainer ed. 2006: Bevölkerungsforschung und Politik in Deutschland im 20. Jahrhundert, Wiesbaden.Google Scholar
  32. Mackensen, Rainer; Reulecke, Jürgen eds. 2005: Das Konstrukt »Bevölkerung« vor, im und nach dem »Dritten Reich«, Wiesbaden.Google Scholar
  33. Odum, Eugene P. 11953, 31971: Fundamentals of ecology, Philadelphia.Google Scholar
  34. Odum, Eugene P. 41980: Ökologie: Grundbegriffe, Verknüpfungen, Perspektiven; Brücke zwischen den Natur-und Sozialwissenschaften. Bearbeitet von Josef Reichholf, übersetzt von Helgard Reichholf-Riehm, München et al.Google Scholar
  35. Park, Robert E. 1974: Die Stadt als räumliche Struktur und als sittliche Ordnung (The Urban Community as a Spatial Pattern and a Moral Order), in: Atteslander, Peter; Hamm, Bernd eds.: Materialien zur Siedlungssoziologie, Köln, 90–100.Google Scholar
  36. Preston, S.H. 1993: The Contours of Demography: Estimates and Projections, in: Demography, 30,4, 593.CrossRefGoogle Scholar
  37. Rehberg, Karl-Siegbert 2006: Vorwort. Die Natur der Gesellschaft, in: DGS / Heinz Bude eds.: Die Natur der Gesellschaft. 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 9.–13. Oktober 2006, Universität Kassel, 8–11.Google Scholar
  38. Riege, Marlo; Schubert, Herbert eds. 22005a: Sozialraumanalyse. Grundlagen — Methoden — Praxis, Wiesbaden.Google Scholar
  39. Riege, Marlo; Schubert, Herbert 22005b: Zur Analyse sozialer Räume — Ein interdisziplinärer Integrationsversuch, in: dies. eds. 2005: Sozialraumanalyse. Grundlagen — Methoden — Praxis, Wiesbaden, 7–69.Google Scholar
  40. Robinson. W. S. 1950: Ecological Correlations and the Behavior of Individuals, in: American Sociological Review, Vol. 15,3, 351–357.CrossRefGoogle Scholar
  41. Schnore, Leo F. 1958: Social Morphology and Human Ecology, in: American Journal of Sociology, 63,6, 620–634.CrossRefGoogle Scholar
  42. Schnore, Leo F. 1961: Social Mobility in Demographic Perspective, in: American Sociological Review, 26,3, 407–423.CrossRefGoogle Scholar
  43. Verein für Geschichte und Sozialkunde eds. 2005: Raumkonstruktionen und Bevölkerungspolitik im Nationalsozialismus — Themenheft 02/2005 der Zeitschrift Historische Sozialkunde, Geschichte — Fachdidaktik — Politische Bildung, Wien.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Hansjörg Gutberger

There are no affiliations available

Personalised recommendations