Advertisement

Zum Selbstverständnis der Mediendidaktik—eine Gestaltungsdisziplin innerhalb der Medienpädagogik?

  • Michael Kerres

Auszug

Der vorliegende Band diskutiert das Selbstverständnis von Medienpädagogik. Wenn es im Folgenden um Mediendidaktik geht, ist damit die Frage anzusprechen, wie das Verhältnis von Medienpädagogik und Mediendidaktik sei: Inkludiert Medienpädagogik die Me diendidaktik oder handelt es sich um zwei separate Teildisziplinen der Bildungs- bzw. Erziehungswissenschaft? Im Folgenden soll deutlich werden, dass die Konsequenzen einer Antwort auf diese Frage weitreichender sind, als man auf den ersten Blick denken mag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baacke, D. (1997). Medienpädagogik. Tübingen: Niemeyer.Google Scholar
  2. Baumgartner, P. (1993). Grundrisse einer handlungsorienterten Medienpädagogik. Informatik Forum. Fachzeitschrift für Informatik (3), 128–143.Google Scholar
  3. Baumgartner, P. (2003): Didaktik, E-Learning-Strategien, Softwarewerkzeuge und Standards— Wie passt das zusammen? In: Franzen (2003) 9–25Google Scholar
  4. Bremer, C./ Kohl, K. (Eds.) (2004): eLearning Kompetenz und eLearning Strategien an Hochschulen. Münster: LITGoogle Scholar
  5. Dehnbostel, P./ Dybowski, G. (2000). Lernen, Wissensmanagement und berufliche Bildung. Bielefeld: W. BertelsmannGoogle Scholar
  6. Dichanz, H./ Kolb, G. (Eds.) (1975/6): Quellentexte zur Unterrichtstechnologie, Bd. 1 & 2. Stuttgart: Ernst Klett VerlagGoogle Scholar
  7. Dieckmann, B./ Stadtfeld, P. (Eds.). (2005): Allgemeine Didaktik im Wandel. Heilbrunn: KlinkhardtGoogle Scholar
  8. Dittler, U./ Kahler, H./ Kindt, M./ Schwarz, C. (Eds.) (2005): E-Learning in Europe—Learning Europe. How have new media contributed to the development of higher education? Münster: WaxmannGoogle Scholar
  9. Dohmen, G. (2001): Das Informelle Lernen. Die internationale Erschließung einer bisher vernachlässigten Grundform menschlichen Lernens für das lebenslange Lernen aller (Forschungsberich). Bonn: BMB+FGoogle Scholar
  10. Flechsig, K. (1987): Didaktisches Design: Neue Mode oder neues Entwicklungsstadium der Didaktik? Internes Arbeitspapier: Universität Göttingen.Google Scholar
  11. Franzen, M. (Ed.) (2003): Mensch und E-Learning. Beiträge zur E-Didaktik und darüber hinaus. Aarau: SauerländerGoogle Scholar
  12. Fröhlich, A. (2003): Das allmähliche Verschwinden der Medienpädagogik—Postulate für die Medienbildung von Lehrpersonen. medienheft(19)Google Scholar
  13. Gagné, R.M./ Briggs, L.J. (1974): Principles of instructional design. New York: Holt, Rinehart & WinstonGoogle Scholar
  14. Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (Ed.) (2001): Mensch & Medien. BielefeldGoogle Scholar
  15. Hug, T. (2002): Medienpädagogik—Begriffe, Konzeptionen, Perspektiven. In Rusch (2002): 189–207Google Scholar
  16. Hugger, K.-U. (2001): Verberuflichung der Medienpädagogik—Entwicklungstendenzen und neue Aufgabe. In Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (2001): 134–143Google Scholar
  17. Issing, L.J. (1987): Medienpädagogik im Informationszeitalter: Weinheim: Deutscher StudienverlagGoogle Scholar
  18. Issing, L.J. (1997): Instruktionsdesign für Multimedia. In: Issing/Klimsa (2001): 195–220Google Scholar
  19. Issing, L.J./ Klimsa, P. (Eds.) (1997): Information und Lernen mit Multimedia. Weinheim: BeltzGoogle Scholar
  20. Kerres, M. (1995): Der Studiengang „Medieninformatik“. Erfahrungen der Fachhochschule Furtwangen. Zeitschrift für berufskundliche Information und Dokumentation, 41, 3529–3534.Google Scholar
  21. Kerres, M. (2001): Multimediale und telemediale Lernumgebungen. Konzeption und Entwicklung, (2 ed.). München: R. OldenbourgGoogle Scholar
  22. Kerres, M. (2005): Gestaltungsorientierte Mediendidaktik und ihr Verhältnis zur Allgemeinen Didaktik. In Stadtfeld, P. (Eds.). (2005): Allgemeine Didaktik im Wandel. Heilbrunn: Klinkhardt Dieckmann/Stadtfeld (2005)Google Scholar
  23. Kerres, M./ de Witt, C. (2002): Quo vadis Mediendidaktik? Zur theoretischen Fundierung von Mediendidaktik. Online-Zeitschrift Medienpädagogik(2)Google Scholar
  24. Kerres, M./ Nübel, I. (2005): The Status of E-Learning at German Higher Education Institutions. In Kahler, H./ Kindt, M./ Schwarz, C. (Eds.) (2005): E-Learning in Europe—Learning Europe. How have new media contributed to the development of higher education? Münster: Waxmann Dittler/Kahler/Kindt/Schwarz (2005): 29–50Google Scholar
  25. Klauer, K.J. (1985): Framework for a theory of teaching. Teaching and teacher education, 1, 5–17CrossRefGoogle Scholar
  26. Kuwan, H./ Thebis, F. (2005): Berichtssystem Weiterbildung IX. Ergebnisse der Repräsentativbefragung zur Weiterbildungssituation in Deutschland. Bonn, Berlin: Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft.Google Scholar
  27. Maier, W. (1998): Grundkurs Medienpädagogik, Mediendidaktik: ein Studien-und Arbeitsbuch. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  28. Mandl, H./ Reinmann-Rothmeier, G. (2000): Wissensmanagement. München: OldenbourgGoogle Scholar
  29. Nentwig, P. (2004): Brauchen wir (noch) eine Allgemeine Didaktik? Die Sicht eines Chemiedidaktikers. Beiträge zur Lehrerbildung, 22(2), 171–178.Google Scholar
  30. Neuß, N. (Ed.). (2003): Beruf Medienpädagoge. Selbstverständnis — Aufgaben — Arbeitsfelder. München: KopaedGoogle Scholar
  31. Niegemann, H.M./ Leutner, D./ Brünken, R. (Eds.). (2004): Instructional Design for Multimedia Learning. Münster: WaxmannGoogle Scholar
  32. Nübel, I./ Nattland, A./ Kerres, M. (2004): Das Studienprogramm Educational Media. Qualifizierung für E-Learning Expert/innen an Hochschulen. In Kohl, K. (Eds.) (2004): elearning Kompetenz und elearning strategien an Hochschulen. Münster: LIT Bremer/Kohl (2004)Google Scholar
  33. Plöger, W. (1999): Allgemeine Didaktik und Fachdidaktik. München: Fink.Google Scholar
  34. Reigeluth, C. M. (Ed.). (1983): Instructional Design Theories. Hillsdale, NJ: LEA.Google Scholar
  35. Reigeluth, C. M. (Ed.). (1987): Instructional theories into action: Lessons illustrating selected theories and models. Hillsdale, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.Google Scholar
  36. Reigeluth, C. M. (Ed.). (1999): Instructional-design theories and models (Vol. 2), Hillsdale, NJ: LEA.Google Scholar
  37. Reinmann-Rothmeier, G. (2002): Mediendidaktik und Wissensmanagement. MedienPädagogik.Google Scholar
  38. Rusch, G. (Ed.). (2002): Einführung in die Medienwissenschaft. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  39. Seel, N. (1999): Instruktionsdesign: Modelle und Anwendungsgebiete. Unterrichtswissenschaft, 27, 2–11.Google Scholar
  40. Seel, N.M./ Dijkstra, S. (Eds.). (2004): Curriculum, Plans, and Processes in Instructional Design: International Perspectives. Erlbaum: LEA.Google Scholar
  41. Seufert, S./ Euler, D. (2005): Learning Design: Gestaltung eLearning-gestützter Lernumgebungen in Hochschulen und Unternehmen (No. 5): SCIL, Universität St. Gallen.Google Scholar
  42. Spitzer, M. (2006): Vorsicht Bildschirm: dtv.Google Scholar
  43. Terhart, E. (1997): Lehr-Lern-Methoden. Eine Einführung in Probleme der methodischen Organisation von Lehren und Lernen (2 ed.). Weinheim: Juventa.Google Scholar
  44. Terhart, E. (1999): Konstruktivismus und Unterricht. Zeitschrift für Pädagogik, 45(5), 629–647.Google Scholar
  45. Tulodziecki, G. (1989): Medienerziehung in Schule und Unterricht (2 ed.). Bad Heilbronn: Klinkhardt.Google Scholar
  46. Tulodziecki, G. (1997): Medien in Erziehung und Bildung. Grundlagen und Beispiele einer handlungs-und entwiclungsorientierten Medienpädagogik (3 ed.). Bad Heilbrunn: KlinkhardtGoogle Scholar
  47. Tulodziecki, G. (2005): Zur Situation der Medienpädagogik in Deutschland. Medienpädagogik, 1–44Google Scholar
  48. Tulodziecki, G. u.a. (Ed.). (1995): Handlungsorientierte Medienpädagogik in Unterrichtsbeispielen. Projekte und Unterrichtseinheiten für Grundschulen und weiterführende Schulen. Bad Heilbrunn: KlinkhardtGoogle Scholar
  49. Weinert, F.E. (Ed.) (1996): Psychologie des Lernens und der Instruktion (Enzyklopädie der Psychologie I/2). Göttingen: HogrefeGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmhH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Michael Kerres
    • 1
  1. 1.Duisburg

Personalised recommendations