Advertisement

Der Blick der Forschung auf Jugendliche mit Migrationshintergrund

  • Thomas Geisen
Chapter

Auszug

In der Folge der sogenannten ‚Gastarbeiterwanderung ‘der 1950er/1960er Jahre und vor allem aufgrund der sich anschließenden Phase des ‚Familiennachzugs‘ in den 1970er Jahren gab es auch unter den Kindern und Jugendlichen in Deutschland eine nicht unerhebliche Anzahl an Migrantinnen.2 Sie waren entweder mit ihren Eltern eingewandert oder wurden als Kinder von Migrantinnen in Deutschland geboren. Trotzdem waren sie in der sozialwissenschaftlichen Forschung in Deutschland lange Zeit weder für die Migrationsforschung, die diese Altersgruppe zunächst nicht beachtete, noch für die Jugendforschung von Bedeutung — Migrationshintergrund war bis auf wenige Ausnahmen kein Forschungsthema. Die Vernachlässigung dieses Themenbereichs sollte noch lange Bestand haben und dauert im Grunde genommen bis heute an. So rekapitulieren etwa Frank-Olaf Radtke und Isabell Diehm in „Erziehung und Migration“ aus dem Jahre 1999: „Die direkte empirische Beobachtung des Umgangs mit Migrantenkindern oder -jugendlichen ist eher die Ausnahme (...), flächendeckende Surveyuntersuchungen über ihre Situation fehlen ganz“ (Diehm/Radtke 1999: 125). Und noch 2005 resümieren Ursula Boos-Nünning und Yasemin Karakaşoğlu den aktuellen Forschungsstand unter besonderer Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Perspektive wie folgt: „In der Jugendforschung werden Jugendliche mit Migrationshintergrund kaum berücksichtigt, die Frauenforschung ignoriert bislang die Migrantinnen weitgehend und die Migrationsforschung vernachlässigt die Differenzierung nach dem Gender-Aspekt“ (Boos-Nünning/Karakaşoğlu 2005: 15).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Apitzsch, Ursula (Hrsg.) (1999): Migration und Traditionsbildung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  2. Apitzsch, Ursula (1999): Traditionsbildung im Zusammenhang gesellschaftlicher Migrations-und Umbruchsprozesse. In: Apitzsch, Ursula (Hrsg.) (1999).Google Scholar
  3. Auernheimer, Georg (1989): Kulturelle Identität — ein gegenaufklärerischer Mythos? In: Das Argument, 31. Jahrgang, Heft 3, Mai/Juni 1989. 381–394.Google Scholar
  4. Auernheimer, Georg (1990): Einführung in die Interkulturelle Erziehung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  5. Aufhauser, Elisabeth (2000): Migration und Geschlecht: Zur Konstruktion und Rekonstruktion von Weiblichkeit und Männlichkeit in der internationalen Migration. In: Husa, Karl/ Parnreiter, Christof/ Stacher, Irene (Hrsg.) (2000).Google Scholar
  6. Badawia, Tarek (2002): „Der Dritte Stuhl„. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  7. Badawia, Tarek/ Hamburger, Franz/ Hummrich, Merle (Hrsg.) (2003): Wider die Ethnisierung einer Generation. Beiträge zur qualitativen Migrationsforschung. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  8. Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (2002): Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland. Berlin.Google Scholar
  9. Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (2005): Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland. Berlin.Google Scholar
  10. Beck, Ulrich (Hrsg.) (2000): Die Zukunft von Arbeit und Demokratie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Beck, Ulrich (2000):Wohin führt der Weg, der mit dem Ende der Vollbeschäftigung beginnt? In: Beck, Ulrich (Hrsg.) (2000): 7–66.Google Scholar
  12. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Bhabha, Homi K. (1997): Verortungen der Kultur. In: Bronfen, Elisabeth/ Marius, Benjamin/ Steffen, Therese (Hrsg.) (1997): Hybride Kulturen. Tübingen: Stauffenburg. 123–148.Google Scholar
  14. Bhabha, Homi K. (ed.) (1990): Nation and Narration. London/New York: Routledge.Google Scholar
  15. BMFSFJ (2002): Elfter Kinder-und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder-und Jugendhilfe in Deutschland. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin.Google Scholar
  16. BMFSFJ (2000): Sechster Familienbericht. Familien ausländischer Herkunft in Deutschland. Leistungen — Belastungen — Herausforderungen. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin.Google Scholar
  17. Bommes, Michael (1999): Migration und Nationaler Wohlfahrtsstaat. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  18. Boos-Nünning, Ursula/ Karakaşoğlu, Yasemin (2005): Viele Weltern leben. Zur Lebenssituation von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund. Münster u. a.: Waxmann.Google Scholar
  19. Bourdieu, Pierre (1996): Die feinen Unterschiede. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Bronfen, Elisabeth/ Marius, Benjamin/ Steffen, Therese (Hrsg.) (1997): Hybride Kulturen. Tübingen: Stauffenburg.Google Scholar
  21. Bründel, Heidrun/ Hurrelmann, Klaus (1995): Akkulturation und Minoritäten. Die psychosoziale Situation ausländischer Jugendlicher in Deutschland unter dem Gesichtspunkt des Belastungs-Bewältigungs-Paradigmas. In: Trommsdorff, Gisela (Hrsg.) (1995). 293–314.Google Scholar
  22. Bukow, Wolf-Dietrich/ Heimel, Isabel (2003): Der Weg zur qualitativen Migrationsforschung. In: Badawia, Tarek/ Hamburger, Franz/ Hummrich, Merle (Hrsg.) (2003). 13–39.Google Scholar
  23. Bukow, Wolf-Dietrich/ Nikodem, Claudia/ Schulze, Erika/ Yildiz, Erol (2001): Die multikulturelle Stadt. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  24. Czock, Heidrun (1993): Der Fall der Ausländerpädagogik. Frankfurt a. M.: Cooperative Verlag.Google Scholar
  25. Dannenbeck, Clemens (2002): Selbst-und Fremdzuschreibungen als Aspekte kultureller Identitätsarbeit. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  26. Dannenbeck, Clemens/ Lösch, Hans (2000): Zugehörigkeit als Verhandlungsgegenstand — ein Beitrag zur Entmythologisierung von Ethnizität. In: Gogolin, Ingrid/ Nauck, Bernhard (Hrsg.) (2000): 113–128.Google Scholar
  27. Deniz, Cengiz (1999): Migration, Jugendhilfe und Heimerziehung. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  28. Deutsche Shell (Hrsg.) (2000): Jugend 2000. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  29. Diefenbach, Heike/ Nauck, Bernhard (2000): Der Beitrag der Migrations-und Integrationsforschung zur Entwicklung der Sozialwissenschaften. In: Gogolin, Ingrid/ Nauck, Bernhard (Hrsg.) (2000). 37–52.Google Scholar
  30. Diehl, Claudia (2002): Die Partizipation von Migranten in Deutschland. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  31. Diehm, Isabelle/ Radtke, Frank-Olaf (1999): Erziehung und Migration. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  32. Dittrich, Eckhard J./ Radtke, Frank-Olaf (Hrsg.) (1990): Ethnizität. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  33. Dittrich, Echhard J./ Radtke, Frank-Olaf (1990): Der Beitrag der Wissenschaften zur Konstruktion ethnischer Minderheiten. In: Dittrich, Eckhard J./ Radtke, Frank-Olaf (Hrsg.) (1990). 11–40.Google Scholar
  34. Eckert, Roland (Hrsg.) (1998): Wiederkehr des „Volksgeistes“? Ethnizität, Konflikt und politische Bewältigung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  35. Elias, Norbert/ Scotson, John L. Scotson (1993): Etablierte und Außenseiter. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Elias, Norbert (1993): Zur Theorie von Etablierten-Außenseiter-Beziehungen. In: Elias, Norbert/ Scotson, John L. Scotson (1993). 7–56.Google Scholar
  37. Geisen, Thomas (2007): Kultur und Identität — Zum Problem der Thematisierung von Gleichheit und Differenz in modernen Gesellschaften. In: Allolio-Näcke, Lars/ Kalscheuer, Britta (2007). (i.E.).Google Scholar
  38. Geisen, Thomas (2003): Grenze und Ambivalenz. In: Geisen, Thomas/ Karcher, Allen (Hrsg.) (2003). 99–126.Google Scholar
  39. Geisen, Thomas (1996): Antirassistisches Geschichtsbuch. Quellen des Rassismus im kollektiven Gedächtnis der Deutschen. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  40. Giddens, Anthony (1991): Modernity and Self-Identity. Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  41. Gogolin, Ingrid/ Krüger-Potratz, Marianne (2006): Einführung in die Interkulturelle Pädagogik. Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  42. Gogolin, Ingrid/ Nauck, Bernhard (Hrsg.) (2000): Migration, gesellschaftliche Differenzierung und Bildung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  43. Hahn, Sylvia (2000): Wie Frauen in der Migrationsgeschichte verloren gingen. In: Husa, Karl/ Parnreiter, Christof/ Stacher, Irene (Hrsg.) (2000). 77–96.Google Scholar
  44. Hall, Stuart (2004): Ideologie, Identität, Repräsentation. Hamburg: Argument.Google Scholar
  45. Hall, Stuart (1994): Rassismus und kulturelle Identität. Hamburg: Argument.Google Scholar
  46. Hamburger, Franz/ Badawia, Tarek/ Hummrich, Merle (2005): Migration und Bildung. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  47. Han, Petrus (2003): Frauen und Migration. Stuttgart: Lucius & Lucuius.Google Scholar
  48. Han, Petrus (2000): Soziologie der Migration. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  49. Harzig, Christiane (2003): Immigration policies: a gendered historical comparison. In: Morokvasic-Miiller, Mirjana/ Erel, Umut/ Shinozaki, Kyoko (eds.) (2003). 35–58.Google Scholar
  50. Heitmeyer, Wilhelm/ Müller, Joachim/ Schröder, Helmut (1997): Verlockender Fundamentalismus. Frankfurt a. M. Suhrkamp.Google Scholar
  51. Heitmeyer, Wilhelm/ Dollase, Rainer (Hrsg.) (1996): Die bedrängte Toleranz. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  52. Honneth, Axel (1994): Kampf um Anerkennung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  53. Hummrich, Merle (2002): Bildungserfolg und Migration. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  54. Husa, Karl/Parnreiter, Christof/Stacher, Irene (Hrsg.) (2000): Internationale Migration. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel/Südwind.Google Scholar
  55. Huth-Hildebrandt, Christine (2002): Das Bild von der Migrantin. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  56. Huth-Hildebrandt, Christine/ Lutz, Helma (1998): Geschlecht im Migrationsdiskurs. In: Das Argument, Jhrg. 40, Nr. 224, 1998. 159–173.Google Scholar
  57. Jouhy, Ernest (1996): Bleiche Herrschaft — Dunkle Kulturen. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  58. Juhasz, Anne/ Mey, Eva (2003): Die zweite Generation: Etablierte oder Außenseiter? Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  59. Kienbaum, Jutta (1995): Sozialisation von Mitgefühl und prosozialem Verhalten. Ein Vergleich deutscher und sowjetischer Kindergartenkinder. In: Trommsdorff, Gisela (Hrsg.) (1995). 83–108.Google Scholar
  60. King, Vera/ Koller, Hans-Christoph (Hrsg.) (2006): Adoleszenz — Migration — Bildung. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  61. King, Vera/ Koller, Hans-Christoph (2006): Adoleszenz als Möglichkeitsraum für Bildungsprozesse unter Migrationsbedingungen. Eine Einfführung. In: King, Vera/ Koller, Hans-Christoph (Hrsg.) (2006). 9–26.Google Scholar
  62. King, Vera (2004): Die Entstehung der Adoleszenz. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  63. King, Vera/ Müller, Burkhard K. (Hrsg.) (2000): Adoleszenz und pädagogische Praxis. Freiburg im Breisgau: Lambertus.Google Scholar
  64. Klinger, Cornelia (2003): Ungleichheit in den Verhältnissen von Klasse, Rasse und Geschlecht. In: Knapp, Gudrun-Axeli/ Wetterer, Angelika (Hrsg.) (2003). 14–48.Google Scholar
  65. Knapp, Gudrun-Axeli/ Wetterer, Angelika (Hrsg.) (2003): Achsen der Differenz. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  66. Knörr, Jacqueline (ed.): Childhood and Migration. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  67. Konsortium Bildungsberichterstattung (Hrsg.) (2006): Bildung in Deutschland. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.Google Scholar
  68. Koser, Khalid/ Lutz, Helma (eds.) (1998): The New Migration in Europe. Social Constructions and Social Realities. Houndmills: Macmillan Press.Google Scholar
  69. Lutz, Helma/ Phoenix, Ann/ Yuval-Davis, Nira (1995): Crossfires. Nationalism, Racism and Gener in Europe. London/East Haven, CT: Pluto Press.Google Scholar
  70. Mannitz, Sabine (2006): Die verkannte Integration. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  71. Marburger, Helga/ Riesner, Silke (Hrsg.) (1996): Jugend und deutsch-polnische Nachbarschaft. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  72. Marvakis, Athanasios (1998): Wenn aus sozialen Ungleichheiten kulturelle Differenzen werden. In: Forum Kritische Psychologie, 1998, Heft 39. 42–58.Google Scholar
  73. Mecheril, Paul (2005): Pädagogik der Anerkennung. Eine programmatische Kritik. In: Hamburger, Franz/ Badawia, Tarek/ Hummrich, Merle (2005). 311–328.Google Scholar
  74. Mecheril, Paul (2004): Einführung in die Migrationspädagogik. Weinheim/Basel: Beltz.Google Scholar
  75. Mecheril, Paul (2003): Prekäre Verhältnisse. Über natio-ethno-kulturelle (Mehrfach-)Zugehörigkeit. Münster u. a.: Waxmann.Google Scholar
  76. Menke, Margitta (2003): „Für mich ist Bildung Freiheit“. Eine empirische Studie zu bildungserfolgreichen türkischen Migrantinnen der zweiten Generation. Diss. Univ. Oldenburg..Google Scholar
  77. Mergner, Gottfried (1999): Lernfähigkeit der Subjekte und gesellschaftliche Anpassungsgewalt. Hamburg: Argument Verlag.Google Scholar
  78. Mergner, Gottfried (1998): Dominanz, Gewalt und Widerstand. Hamburg: Argument.Google Scholar
  79. Morokvasic-Müller, Mirjana/ Erel, Umut/ Shinozaki, Kyoko (eds.) (2003): Crossing Borders and Shifting Boundaries. Vol. I: Gender on the Move. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  80. Nöckel, Sigrid (2003): Die Töchter der Gastarbeiter. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  81. Olten, Jochen (Hrsg.) (2002): Migrationsforschung und Interkulturelle Studien. Osnabrück: Universitätsverlag Rasch.Google Scholar
  82. Otyakmaz, BerrinÖ (1995): Auf allen Stühlen. Köln: Neuer ISP-Verlag.Google Scholar
  83. Phoenix, Ann (1998): Representing New Identities: ‚Whiteness ‘as Contested Identity in Young People’s Accounts. In: Koser, Khalid/ Lutz, Helma (eds.) (1998). 109–123.Google Scholar
  84. Phoenix, Ann (1995): Young People: Nationalism, Racism and Gender. In: Lutz, Helma/ Phoenix, Ann/ Yuval-Davis, Nira (1995). 26–47.Google Scholar
  85. Portera, Agostino (1995): Interkulturelle Identitäten. Faktoren der Identitätsbildung Jugendlicher italienischer Herkunft in Südbaden und in Süditalien. Frankfurt a. M.: Böhlau.Google Scholar
  86. Portes, Alejandro/ Rumbaut, Rubén G. (2001): Legacies. The Story of the Immigrant Second Generation. Berkeley/Los Angeles/London/New York: University of California Press/Russel Sage Foundation.Google Scholar
  87. Pott, Andreas (2002): Ethnizität und Raum im Aufstiegsprozeß. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  88. Prengel, Annedore (1995): Pädagogik der Vielfalt. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  89. Rauschenbach, Thomas (2006): Das Gelingen von Migratin und Integration — ein notwendiges Ziel für die Gesellschaft. In: DJI Bulletin 76, 3/2006. 4.Google Scholar
  90. Reis, Christa/ Wetzstein, Thomas A. (1998): Feindschaft als Gruppensinn — Rechte Skins und türkische Jugendliche. In: Eckert, Roland (Hrsg.) (1998). 229–270.Google Scholar
  91. Richter, Marina (2006): Integration, Identität, Differenz. Der Integrationsprozess aus der Sicht spanischer Migrantinnen und Migranten. Bern: Peter Lang.Google Scholar
  92. Riegel, Christine (2004): Im Kampf um Zugehörigkeit und Anerkennung. Frankfurt a. M.: IKO.Google Scholar
  93. Rommelspacher, Birgit (2002): Anerkennung und Ausgrenzung. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  94. Spindler, Susanne (2006): Corpus delicti. Männlichkeit, Rassismus und Kriminalisierung im Alltag jugendlicher Migranten. Münster: Edition DISS im Unrast Verlag.Google Scholar
  95. Statistisches Bundesamt (2006): Leben in Deutschland — Haushalte, Familien und Gesundheit, Ergebnisse des Mikrozensus 2005. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.Google Scholar
  96. Tertilt, Hermann (1996): Turkish Power Boys. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  97. Treibel, Annette (2003): Migration in modernen Gesellschaften. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  98. Trommsdorff, Gisela (Hrsg.) (1995): Kindheit und Jugend in verschiedenen Kulturen. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  99. Wetzstein, Thomas/Erbeldinger Patricia Isabella/Hilgers, Judith/ Eckert, Roland (2005): Jugendliche Cliquen. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH,Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Thomas Geisen
    • 1
  1. 1.London Guildhall UniversityUK

Personalised recommendations