Advertisement

Bestandserhebung und -analyse zum Thema Qualität und Selbstevaluation

Chapter
  • 5.7k Downloads

Auszug

Das folgende Kapitel soll eine umfassende und kritische Bestandserhebung und -analyse des gegenwärtigen Standes zu den Themen Qualitätsstandards, Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation in der Schulsozialarbeit in Deutschland leisten. Für diesen bislang einmaligen Systematisierungs- und Bewertungsversuch in der Schulsozialarbeit wurde eine Vielzahl an Publikationen, Berichten, Materialien, Rechtsvorschriften und Förderrichtlinien zur Schulsozialarbeit mit Blick auf die Themen Qualität und Selbstevaluation zusammengetragen, analysiert und systematisiert. Zusätzlich fand eine bundesweite Befragung aller Sozialund Kultusministerien, Landesjugendämter und zuständigen Landesinstitute zum Thema Schulsozialarbeit statt. Zur Einordnung und Bewertung der bundesdeutschen Debatte zu den Themen Qualitätsstandards, Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation in der Schulsozialarbeit — im Folgenden kurz: Qualitäts- und Selbstevaluationsdebatte — wurden ferner entsprechende theoretische Beiträge innerhalb der Jugendhilfe in Deutschland und der Schulsozialarbeit in ausgewählten Ländern im Ausland berücksichtigt. Die Abbildung 7 stellt den erarbeiteten fachlichen Bezugsrahmen der Bestandserhebung und -analyse dar. Ersichtlich wird, dass unterschiedliche methodische Zugänge gewählt wurden, und zwar:
  • vergleichender Zugang (z. B. durch einen Vergleich mit Ansätzen in der Jugendhilfe und im Ausland; vgl. die Abschnitte 3.1 und 3.4),

  • historischer Zugang (z. B. durch eine Beachtung der konzeptionellen Vorarbeiten seit der Institutionalisierung der Schulsozialarbeit; vgl. Abschnitt 3.2),

  • expertokratischer Zugang (z. B. durch die Auswertung von theoretischen Fachbeiträgen und -publikationen zum Thema; vgl. Abschnitt 3.3.1),

  • empirischer Zugang (z. B. durch die Bezugnahme auf die Aussagen der wissenschaftlichen Begleitungen und Evaluationen sowie ihre Befunde hinsichtlich von SchulsozialarbeiterInnen, SchülerInnen, LehrerInnen, freien Trägern, Jugendämtern, Schulämtern usw.; vgl. Abschnitt 3.3.2),

  • fachpolitischer Zugang (z. B. durch eine Erfassung fachpolitischer Stellungnahmen und Empfehlungen; vgl. die Abschnitte 3.3.3 und 3.3.4) und

  • rechtlich-struktureller Zugang (z. B. durch eine Analyse der Rechtsgrundlagen sowie der rechtlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen zur Schulsozialarbeit auf der Bundes- und Landesebene; vgl. Abschnitt 3.3.5).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Personalised recommendations