Advertisement

Niedrigschwellige Drogenarbeit und „intermittierende“ Karrierebegleitung als Elemente einer protektiven Gesamtstrategie der Drogenhilfe

  • Hilarion G. Petzold
  • Peter Schay
  • Ulrich Hentschel
Chapter
  • 2.4k Downloads

Auszug

Der vorliegende Text ist eine Neufassung des Artikels von Petzold/Hentschel von 1991, der mit dem Konzept der langfristigen „intermittierenden Karrierebegleitung“ ein theoriegeleitetes, am „lifespan developmental approach„ der klinischen Entwicklungspsychologie (Petzold 1994j, 1999b; Oerter et al. 1999) orientiertes, neues Paradigma in der Drogentherapie begründete. Fünfzehn Jahre nach seiner Veröffentlichung, stehen die dort vertretenen Positionen in unveränderter Aktualität da, zumal sich die „Landschaft“ der Drogenszene in einer Weise entwickelt hat, die die Betrachtungsweise dieses Beitrages vollauf bestätigt und die seitdem gewonnenen klinischen Erkenntnisse und Forschungen (Petzold, Märtens 1999) die Positionen der Arbeit von 1991 untersteichen. Das protektive Moment dieses Ansatzes ist inzwischen noch stärker herausgestellt worden (Petzold et al. 1993) und ist als ressourcenorientierte Strategie (ders. 1997p) heute maßgeblich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Hilarion G. Petzold
  • Peter Schay
  • Ulrich Hentschel

There are no affiliations available

Personalised recommendations