Bildung im Zeitalter der normierten Globalisierung - Folgen für die Sozialpädagogik1

  • Werner Thole
  • Cornelia Schweppe
  • Ingrid Lohmann
  • Sabine Andresen
  • Josef Scheipl
  • Mark Schrödter

Auszug

Die transnationale Globalisierungspolitik steht an der Schwelle von einer den imperialen, freien Marktgesetzen ausgesetzten Phase zu einer staatlich regulierten, aber doch ebenfalls den Zweckrationalitäten des Marktes folgenden Periode. Die politisch gewollte und von den Vertretern und Vertreterinnen nationaler und internationaler Unternehmen und Konzerne praktizierte Globalisierung erfordert zur allseitigen Durchsetzung verbindliche Rahmenvereinbarungen. Auch die Freiheit zu investieren erfordert verbindliche Normierungen. Diese triviale Markierung betrifft sowohl den klassischen Waren- als auch den noch relativ jungen Dienstleistungsmarkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Foucault, M.: (2000): Die Gouvernementalität. In: Bröckling, U./ Krasmann, S./ Lemke, T. (Hrsg.): Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 41–67.Google Scholar
  2. Hayek, F. A. von (1978): The pretence of knowledge. In: ders.: New Studies in Philosophy, Politics, Economics and the History of Ideas. London: Routledge &Kegan Paul, S. 23–34.Google Scholar
  3. Hochhuth, R. (2004): McKinsey kommt. München: Deutscher Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  4. Morrisson, C. (1996): The Political Feasability of Adjustment. Policy Brief No. 13. Paris: OECD.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Werner Thole
    • 1
  • Cornelia Schweppe
    • 2
  • Ingrid Lohmann
    • 3
  • Sabine Andresen
    • 4
  • Josef Scheipl
    • 5
  • Mark Schrödter
    • 4
  1. 1.Arbeitsbereich Empirische SozialforschungUniversität KonstanzKonstanz
  2. 2.Pädagogisches InstitutJohannes Gutenberg-Universität MainzMainz
  3. 3.Fachbereich ErziehungswissenschaftUniversität HamburgHamburg
  4. 4.Fakultät für PädagogikUniversität BielefeldBielefeld
  5. 5.Universität GrazGraz

Personalised recommendations