Skip to main content

Jung, dynamisch, Nichtwähler? Der Einfluss von Lebensalter und Kohortenzugehörigkeit auf die Wahlbereitschaft

  • Chapter
Jugend und Politik: „Voll normal!“

Auszug

Die Kernaussage dieses Zitats von Hessenauer, in dem er seine Erfahrungen aus der politischen Jugendarbeit nach dem Zweiten Weltkrieg zusammenfasst, könnte sich in ähnlicher Weise auch ohne weiteres in einer zeitgenössischen Jugendstudie finden — sowohl, was die Tatsachenbeschreibung, als auch, was deren Interpretation betrifft. Ältere Menschen zweifeln offenbar seit jeher an der Bereitschaft (und oft auch an der Befähigung) der Jugend, sich in gebührender Form in das politische Leben einzufügen, das heißt in der repräsentativen Demokratie vor allem: in Parteien mitzuarbeiten und sich an Wahlen zu beteiligen. Dieser Argwohn wird in gewisser Weise von der Empirie gedeckt: Nichtwählerstudien auf der Grundlage von Umfragedaten kommen ebenso wie Untersuchungen, die auf der repräsentativen Wahlstatistik basieren (vor allem Rattinger 1994), zu dem Schluss, dass junge Menschen, die zum ersten oder zweiten Mal an einer Bundestagswahl teilnehmen dürfen, etwas seltener von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen als Bürger mittleren Alters (Abbildung 1). Aus Gründen, die im folgenden Abschnitt dargelegt werden, scheint ein (kurvilinearer) Zusammenhang zwischen dem Lebensalter und der Wahlbeteiligung bzw. der in Umfragen geäußerten Absicht, sich an einer Wahl zu beteiligen, zu bestehen. Insbesondere seit Beginn der Debatte um die so genannte „Politikverdrossenheit“ in den frühen 1980er Jahren galt es deshalb für viele Forscher und politische Beobachter als ausgemacht, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene entweder überhaupt nicht für Politik interessierten oder aber Partizipationsformen bevorzugten, die in Konkurrenz zur repräsentativen Parteiendemokratie stünden (unter anderem Förster 1994; Pickel 1996, 2002; Pickel/Walz 1997).

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 44.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 59.95
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literatur

  • Becker, Rolf (2002): Wahlbeteiligung im Lebensverlauf. A-P-K-Analysen für die Bundesrepublik Deutschland in der Zeit von 1953 bis 1987. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54, 246–263.

    Article  Google Scholar 

  • Borg, Sami (1995): Electoral participation. In: Deth, Jan van/ Scarbrough, Elinor (Hrsg.): The impact of values. Oxford: Oxford University Press, 441–460.

    Google Scholar 

  • Bürklin, Wilhelm/ Klein, Markus/ Ruß, Achim (1994): Dimensionen des Wertewandels. Eine empirische Längsschnittanalyse zur Dimensionalität und der Wandlungsdynamik gesellschaftlicher Wertorientierungen. In: Politische Vierteljahresschrift 35, 579–606.

    Google Scholar 

  • Converse, Philip (1969): Of time and partisan stability. In: Comparative Political Studies 2, 139–171.

    Article  Google Scholar 

  • Fogt, Helmut (1982): Politische Generationen. Empirische Bedeutung und theoretisches Modell. Opladen: Westdeutscher Verlag.

    Google Scholar 

  • Förster, Peter (1994): Jungwähler Ost — das unbekannte Wesen. Erkenntnisse der Studie „Jugendliche in Sachsen“. In: Media-Spectrum 15/1, 45–50.

    Google Scholar 

  • Hagenaars, Jacques (1994): Categorical longitudinal data. Log-linear panel, trend, and cohort analysis. Newbury Park: Sage.

    Google Scholar 

  • Hessenauer, Ernst (1961) [1957]: Überforderung des Staates und Staatsverdrossenheit. Politik und Erziehung vor neuen Herausforderungen. Vortrag vom 18. Januar 1957 im Bonner Bundeshaus vor einem Kreis von Bundestagsabgeordneten und Erziehern der Bundesrepublik. Zweite, unveränderte Auflage mit einem Nachwort von 1961. Kiel: Landesbeauftragter für staatsbürgerliche Bildung in Schleswig-Holstein.

    Google Scholar 

  • Inglehart, Ronald (1971): The silent revolution in Europe. Intergenerational change in postindustrial societies. In: American Political Science Review 65, 991–1017.

    Article  Google Scholar 

  • Inglehart, Ronald (1977): The silent revolution. Changing values and political styles among Western publics. Princeton: Princeton University Press.

    Google Scholar 

  • Inglehart, Ronald (1989): Kultureller Umbruch. Wertewandel in der westlichen Welt. Frankfurt a. M.: Campus.

    Google Scholar 

  • Jesse, Eckhard (1987): Die Bundestagswahlen von 1972 bis 1987 im Spiegel der repräsentativen Wahlstatistik. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 18, 232–242.

    Google Scholar 

  • Jesse, Eckhard (2003): Die Bundestagswahlen von 1990 und 2002 im Spiegel der repräsentativen Wahlstatistik. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 34, 645–656.

    Google Scholar 

  • Klages, Helmut (1988): Wertedynamik. über die Wandelbarkeit des Selbstverständlichen. Zürich: Edition Interfrom.

    Google Scholar 

  • Klages, Helmut (1993): Traditionsbruch als Herausforderung. Perspektiven der Wertewandelsgesellschaft. Frankfurt a. M./New York: Campus.

    Google Scholar 

  • Klein, Markus (2003): Gibt es eine Generation Golf? Eine empirische Inspektion. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55, 99–115.

    Article  Google Scholar 

  • Long, J. Scott/ Freese, Jeremy (2001): Regression Models for Categorical Dependent Variables Using Stata. College Station, Texas: Stata Press.

    Google Scholar 

  • Noelle-Neumann, Elisabeth/ Köcher, Renate (Hrsg.) (1997): Allensbacher Jahrbuch der Demoskopie 1993–1997. München: Saur.

    Google Scholar 

  • Pickel, Gert (1996): Politisch verdrossen oder nur nicht richtig aktiviert? In: Silbereisen, Rainer K./ Vaskovics, Lazlo A./ Zinnecker, Jürgen (Hrsg.): Jungsein in Deutschland. Jugendliche und junge Erwachsene 1991 und 1996. Opladen: Leske + Budrich, 85–98.

    Google Scholar 

  • Pickel, Gert (2002): Jugend und Politikverdrossenheit. Opladen: Leske + Budrich.

    Google Scholar 

  • Pickel, Gert/ Walz, Dieter (1997): Politische Einstellungen junger Erwachsener in den neuen und alten Bundesländern der Bundesrepublik 1996. Nicht staatsverdrossen, aber desillusioniert. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 28, 592–604.

    Google Scholar 

  • Plutzer, Eric (2002): Becoming a habitual voter. Inertia, resources, and growth in young adulthood. In: American Political Science Review 96, 41–56.

    Google Scholar 

  • Rattinger, Hans (1994): Demographie und Politik in Deutschland. In: Klingemann, Hans-Dieter/ Kaase, Max (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlaß der Bundestagswahl 1990. Opladen: Westdeutscher Verlag, 73–122.

    Google Scholar 

  • Rattinger, Hans/ Krämer, Jürgen (1995): Wahlnorm und Wahlbeteiligung in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Kausalanalyse. In: Politische Vierteljahresschrift 36, 267–285.

    Google Scholar 

  • Warwick, Paul (1998): Disputed cause, disputed effect. The postmaterialist thesis reexamined. In: Public Opinion Quarterly 62, 583–609.

    Article  Google Scholar 

  • Weakliem, David (2002): The effects of education on political opinions. An international study. In: International Journal of Public Opinion Research 14, 141–157.

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Edeltraud Roller Frank Brettschneider Jan W. van Deth

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2006 VS Verlag für Sozialwissenschaften ∣ GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Arzheimer, K. (2006). Jung, dynamisch, Nichtwähler? Der Einfluss von Lebensalter und Kohortenzugehörigkeit auf die Wahlbereitschaft. In: Roller, E., Brettschneider, F., van Deth, J.W. (eds) Jugend und Politik: „Voll normal!“. VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-90094-0_12

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-90094-0_12

  • Publisher Name: VS Verlag für Sozialwissenschaften

  • Print ISBN: 978-3-531-14383-5

  • Online ISBN: 978-3-531-90094-0

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)

Publish with us

Policies and ethics