Advertisement

Translokale Medienkulturen: Netzwerke der Medien und Globalisierung

  • Andreas Hepp

Auszug

Setzt man sich mit Medientheorie und Fragen der Globalisierung auseinander, befindet man sich in einer widersprüchlichen Situation: Auf der einen Seite ist ‚Theorie‘ der Bereich von Wissenschaft, der am einfachsten ‚global‘ reist — oder was als ‚global‘ angenommen wird: ein ‚Reisen‘ in die englischsprachige scientific community. Der Grand dafür mag darin liegen, dass Theorie ‚universeller‘ erscheint, als es kontextbezogene Studien sind. Wegen dieser angenommenen Universalität von Theorie haben wir oftmals den Eindruck, wir könnten ‚etwas‘ mit Theorien anfangen, die über unterschiedliche kulturelle Kontexte hinweg reisen. Aber wenn wir über Medientheorie in Zeiten der Globalisierung sprechen, mtissen wir uns darüber bewusst sein, dass Theorie nicht ‚irgendetwas Universelles‘ ist: Aus sprachwissenschaftlicher Perspektive haben George Lakoff und Mark Johnson (1980) bereits vor mehr als zwei Jahrzehnten argumentiert, dass unser Denken in starkem Maße auf (kulturspezifischen) Metaphern beruht. In vergleichbarer Weise fokussiert Stuart Hall das Betreiben von Cultural Studies und argumentiert, dass Theorien zu kontextualisieren sind und wir eine Praxis des fortlaufenden Theoretisierens entwickeln sollten anstatt eine ‚universelle Theorie‘ zu suchen (Hall 1988; bezogen auf ähnliche Argumente im Bereich der Aneignungsforschung siehe Ang 1996, 2006). Insbesondere in der Medientheorie besteht die Gefahr eines solchen Fokus auf ‚universelle Theoriebildung‘ mit einem Zentrismus auf den Westen, indem es eine Art von „Selbstbezüglichkeit und Beschränktheit westlicher Medientheorien“ (Curran/Park 2000: 3) gibt: Viele der Schlüsselkonzepte der gegenwärtigen Medientheorie basieren auf historisch spezifischen Metaphernfeldern westlicher Kulturen, die als ‚universell‘ konstruiert werden und als Leitlinie für die Bewertung von Prozessen weltweiter Medienkommunikation dienen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aksoy, A. / Robins, K. (2000): Thinking Across Spaces. Transnational Television from Turkey. In: European Journal of Cultural Studies (3): 343–365.Google Scholar
  2. Anderson, B. (1996): Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts. Berlin.Google Scholar
  3. Ang, I. (1996): Living Room Wars. Rethinking Media Audiences for a Postmodern World. London u.a.Google Scholar
  4. Ang, I. (2001): On Not Speaking Chinese. Living Between Asia and the West. London.Google Scholar
  5. Ang, I. (2003): Im Reich der Ungewissheit. Das globale Dorf und die kapitalistische Postmoderne. In: Hepp, A./ Winter, C. (Hrsg.): Die Cultural Studies Kontroverse. Lüneburg: 84–110.Google Scholar
  6. Ang, I. (2006): Radikaler Kontextualismus und Ethnographie in der Rezeptionsforschung. In: Hepp, A./ Winter, R. (Hrsg.): Kultur — Medien — Macht. Cultural Studies und Medienanalyse. Dritte überarbeitete und erweiterte Auflage. Wiesbaden: 61–80.Google Scholar
  7. Appadurai, A. (1996): Modernity at Large. Minneapolis.Google Scholar
  8. Appadurai, A. (1998): Globale ethnische Räume. Bemerkungen und Fragen zur Entwicklung einer transnationalen Anthropologie. In: Beck, U. (Hrsg.): Perspektiven der Weltgesellschaft. Frankfurt a.M.: 11–40.Google Scholar
  9. Balnaves, M./ Donald, J./ Hemelryk Donald, S. (2001): Der Fischer Atlas Medien. Frankfurt a.M.Google Scholar
  10. Bauman, Z. (1998): Globalization. The Human Consequences. Cambridge u.a.Google Scholar
  11. Bauman, Z. (2000): Liquid Modernity. Cambridge u.a.Google Scholar
  12. Beck, U. (1997): Was ist Globalisierung? Irrtümer des Globalismus — Antworten auf Globalisierung. Frankfurt a.M.Google Scholar
  13. Becker, J./ Luger, K. (Hrsg.) (2002): Flimmerndes Asien. Fernsehentwicklung eines Kontinents im Aufbruch. Wien.Google Scholar
  14. Billig, M. (1995): Banal Nationalism. London: Sage.Google Scholar
  15. Boyd-Barrett, O. (1997): Global News Wholesalers as Agents of Globalization. In: Sreberny-Mohammadi, A./ Winseck, D./ McKenna, J./ Bod-Barrett, O. (Hrsg.): Media in Global Context. A Reader. London: 131–144.Google Scholar
  16. Boyd-Barrett, O./ Rantanen, T. (Hrsg.) (1998): The Globalization of News. London u.a.Google Scholar
  17. Boyd-Barrett, O./ Thussu, D.K. (Hrsg.) (1992): Contra-Flow in Global News. London.Google Scholar
  18. Bromley, R. (2002): Stets im Aufbau: Das Aushandeln von Diasporischen Identitäten. In: Hepp, A./ Löffelholz, M. (Hrsg.): Grundlagentexte zur Transkulturellen Kommunikation. Konstanz: 795–818.Google Scholar
  19. Castells, M. (2001): Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft. Teil 1 der Trilogie Das Informationszeitalter. Opladen.Google Scholar
  20. Chakravarty, S.S. (1993): National Identity in Indian Popular Cinema 1947–1987. Austin.Google Scholar
  21. Clifford, J. (1994): Diaspora. In: Cultural Anthropology (9): 302–338.Google Scholar
  22. Couldry, N./ McCarthy, A. (Hrsg.) (2004): Media Space: Place, Scale and Culture in a Media Age. London u.a.Google Scholar
  23. Curran, J./ Park, M.-J. (2000): Beyond Globalization Theory. In: Curran, J./ Park, M.-J. (Hrsg.): De-Westernizing Media Studies. London u.a.: 3–18.Google Scholar
  24. Dayan, D. (1999): Media and Diasporas. In: Gripsrud, J. (Hrsg.): Television and Common Knowledge. London u.a.: 18–33.Google Scholar
  25. Dhaliwal, A.K. (1994): Introduction: The Travelling Nation: India and its Diaspora. In: Socialist Review (24): 1–11.Google Scholar
  26. During, S. (1997): Popular Culture on a Global Scale: A Challenge for Cultural Studies? In: Mackay, H./ O’Sullivan, T. (Hrsg.): The Media Reader, Continuity and Transformation, London: 211–222.Google Scholar
  27. European Commission (2003): Analysis and Forecasting of International Migration by Major Groups (Part III). Luxembourg.Google Scholar
  28. Faulstich, W. (1996): Die Geschichte der Medien Band 2: Medien und Öffentlichkeiten im Mittelalter (800–1400). Göttingen.Google Scholar
  29. Featherstone, M. (1990): Global Culture: An Introduction. In: Theory, Culture & Society (7): 1–14.Google Scholar
  30. Foucault, M. (1996): Wie wird Macht ausgeübt? In: Foucault, M./ Seitter, W. (Hrsg.): Das Spektrum der Genealogie. Frankfurt a.M.: 29–47.Google Scholar
  31. García Canclini, N. (1995): Hybrid Cultures. Strategies for Entering and Leaving Modernity. Minneapolis.Google Scholar
  32. Giddens, A. (1996): Konsequenzen der Moderne. Frankfurt a.M.Google Scholar
  33. Gillespie, M. (1995): Television, Ethnicity and Cultural Change. London u.a.Google Scholar
  34. Gillespie, M. (2000): Transnational Communications and Diaspora Communities. In: Cottle, S. (Hrsg.): Ethnic Minorities and the Media. Buckingham: 164–178.Google Scholar
  35. Gillespie, M. (2002): Transnationale Kommunikation und die Kulturpolitik in der südasiatischen Diaspora. In: Hepp, A./ Löffelholz, M. (Hrsg.): Grundlagentexte zur Transkulturellen Kommunikation. Konstanz: 617–643.Google Scholar
  36. Granovetter, M. (1983): The Strength of Weak Ties. A Network Theory Revisited. In: Sociological Theory (1): 203–233.Google Scholar
  37. Hachmeister, L./ Rager, G. (Hrsg.) (2005): Wer beherrscht die Medien? München: Beck.Google Scholar
  38. Hall, S. (1988): The Toad in the Garden. Thatcherism among the Theorists. In: Nelson, C./ Grossberg, L. (Hrsg.): Marxism and the Interpretation of Culture. London.Google Scholar
  39. Hall, S. (2002): Die Zentralität von Kultur: Anmerkungen zu den kulturellen Revolutionen unserer Zeit. In: Hepp, A./ Löffelholz, M. (Hrsg.): Grundlagentexte zur transkulturellen Kommunikation. Konstanz: 95–117.Google Scholar
  40. Hallenberger, G. (2002): Fernsehformate und internationaler Formathandel. In: Hans-Bredow-Institut (Hrsg.): Internationales Handbuch Medien 2002/2003 Freiburg: 130–137.Google Scholar
  41. Hallenberger, G. (2005): Vergleichende Fernsehprodukt-und Programmforschung. In: Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (Hrsg.): Globalisierung der Medien. Eine Einführung.Wiesbaden: 165–186.Google Scholar
  42. Hepp, A. (2002): Die Globalisierung von Medienkommunikation: Translokalität jenseits von faktischer Basis und virtuellem Raum. In: Baum, A./ Schmidt, S.J. (Hrsg.): Fakten und Fiktionen. Konstanz: 451–465.Google Scholar
  43. Hepp, A. (2004a): Cultural Studies und Medienanalyse. Eine Einführung. Zweite Auflage. Wiesbaden.Google Scholar
  44. Hepp, A. (2004b): Netzwerke der Medien. Medienkulturen und Globalisierung. Reihe „Medien-Kultur-Kommunikation“. Wiesbaden.Google Scholar
  45. Hepp, A. (2006a): Konnektivität, Netzwerk und Fluss: Perspektiven einer an den Cultural Studies orientierten Medien-und Kommunikationsforschung. In: Hepp, A./ Winter, R. (Hrsg.): Kultur-Medien-Macht. Cultural Studies und Medienanalyse. Dritte überarbeitete und erweiterte Auflage. Reihe „Medien-Kultur-Kommunikation“. Wiesbaden: 155–174.Google Scholar
  46. Hepp, A. (2006b): Über Filme, die reisen. Transkulturelle Filmkommunikation in Zeiten der Globalisierung der Medien. In: Schenk, I./ Rüffert, C./ Schmid, K.-H./ Tews, A. (Hrsg.): Experiment Mainstream? Differenz und Uniformierung im populären Kino. Berlin: 141–160.Google Scholar
  47. Hepp, A. (2006c): Transkulturelle Kommunikation. Konstanz.Google Scholar
  48. Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (2005c): Einleitung. In: Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (Hrsg.): Globalisierung der Medien. Eine Einführung. Wiesbaden: 2–17.Google Scholar
  49. Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (Hrsg.) (2005b): Globalisierung der Medien. Eine Einführung. Wiesbaden.Google Scholar
  50. Hepp, A./ Vogelgesang, W. (2005): Medienkritik der Globalisierung. Die kommunikative Vernetzung der globalisierungskritischen Bewegung. In: Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (Hrsg.): Globalisierung der Medien. Wiesbaden: 229–260.Google Scholar
  51. Hepp, A./ Winter, C. (2003): Cultural Studies als Projekt: Kontroversen und Diskussionsfelder. In: Hepp, A./ Winter, C. (Hrsg.): Die Cultural Studies Kontroverse. Lüneburg: 9–32.Google Scholar
  52. Herman, E.S./ McChesney, R.W. (1997): The Global Media. The New Missionaries of Corporate Capitalism. London.Google Scholar
  53. Hickethier, K. (2001): Hollywood, der europäische Film und die kulturelle Globalisierung. In: Wagner, B. (Hrsg.): Kulturelle Globalisierung. Zwischen Weltkultur und kultureller Fragmentierung. Essen: 113–131.Google Scholar
  54. Karmasin, M. (2004): Paradoxien der Medien. Wien.Google Scholar
  55. Kazmi, F. (1999): The Politics of India’s Conventional Cinema. Imaging a Universe, Subverting a Multiverse. New Delhi u.aGoogle Scholar
  56. Kleinsteuber, H. J. (1992): Zeit und Raum in der Kommunikationstechnik. Harold A. Innis’ Theorie des ‚technologischen Realismus‘. In: Hömberg, W./ Schmolke, M. (Hrsg.): Zeit, Raum, Kommunikation. München: 319–336.Google Scholar
  57. Kleinsteuber, H.J./ Rossmann, T. (Hrsg.) (1994): Europa als Kommunikationsraum. Akteure, Strukturen und Konfliktpotenziale in der europäischen Medienpolitik. Unter Mitarbeit von Arnold C. Kulbatzki und Barbara Thomaß. Opladen.Google Scholar
  58. Krätke, S. (2002): Medienstadt. Urbane Cluster und globale Zentren der Kulturproduktion. Opladen.Google Scholar
  59. Krätke, S./ Borst, R. (2000): Berlin. Metropole zwischen Boom und Krise. Opladen.Google Scholar
  60. Krotz, F. (2005): Von Modernisierungsüber Dependenzzu Globalisierungstheorien. In: Hepp, A./ Krotz, F./ Winter, C. (Hrsg.): Globalisierung der Medien. Eine Einführung. Wiesbaden: 21–44.Google Scholar
  61. Lakoff, G./ Johnson, M. (1980): Metaphors We Live By. Chicago, London.Google Scholar
  62. Le Monde Diplomatique (Hrsg.) (2003): Atlas der Globalisierung. Berlin.Google Scholar
  63. Löfgren, O. (2001): The Nation as Home or Motel? Metaphors of Media and Belonging. In: Sosiologisk Årbok 2001: 1–34.Google Scholar
  64. Long, E. (1997): Introduction: Engaging Sociology and Cultural Studies: Disciplinarity and Social Change. In: Long, E. (Hrsg.): From Sociology to Cultural Studies. New Perspectives. Maiden: 1–32.Google Scholar
  65. Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft. 2 Bde. Frankfurt a.M.Google Scholar
  66. McLuhan, M./ Fiore, Q. (1968): War and Peace in the Global Village. New York.Google Scholar
  67. Mercer, K. (1988): Diaspora Culture and the Dialogic Imagination. In: Cham, M./ AndradeWatkins, C. (Hrsg.): Blackframes. Celebration of Black Cinema, Cambridge: 50–61.Google Scholar
  68. Miller, T. et al. (2001): Global Hollywood. London.Google Scholar
  69. Moran, A. (1998): Copycat TV. Globalization, Programme Formats and Cultural Identity. Luton.Google Scholar
  70. Morley, D./ Robins, K. (2002): Globalisierung als Identitätskrise: Die neue globale Medienlandschaft. In: Hepp, A./ Löffelholz, M. (Hrsg.): Grundlagentexte zur transkulturellen Kommunikation. Konstanz: 533–560.Google Scholar
  71. Morley, D. (1996): EurAm, Modernity, Reason and Alterity. Or, Postmodernism, the Highest Stage of Cultural Imperialism? In: Morley, D./ Chen, K.-H. (Hrsg.): Stuart Hall. Critical Dialogues in Cultural Studies. London u.a.: 326–360.Google Scholar
  72. Morley, D. (2000): Home Territories. Media, Mobility and Identity. London u.a.Google Scholar
  73. Müller, E. (2002): Unterhaltungsshows transkulturell: Fernsehformate zwischen Akkomodation und Assimilation. In: Hepp, A./ Löffelholz, M. (Hrsg.): Grundlagentexte zur Transkulturellen Kommunikation. Konstanz: 456–473.Google Scholar
  74. Nederveen Pieterse, J. (1998): Der Melange-Effekt. In: Beck, U. (Hrsg.): Perspektiven der Weltgesellschaft. Frankfurt a.M.: 87–124.Google Scholar
  75. Olson, S.R. (1999): Hollywood Planet. Global Media and the Competitive Advantage of Narrative Transparency. New Jersey u.a.Google Scholar
  76. Papastergiadis, N. (1998): Dialogues in the Diasporas. London.Google Scholar
  77. Paterson, C. (1997): Global Television News Services. In: Sreberny-Mohammadi, A./ Winseck, D./ McKenna, J./ Boyd-Barrett, O. (Hrsg.): Media in Global Context. A Reader. London u.a.: 145–160.Google Scholar
  78. Pendakur, M. (1990): The Indian Film Industry. In: Lent, J.A. (Hrsg.): The Asian Film Industry. London.Google Scholar
  79. Pendakur, M./ Subramanyam, R. (1996): Indian Cinema Beyond National Borders. In: Sinclair, J./ Jacka, E./ Cunningham, S. (Hrsg.): News Patterns in Global Television. Oxford: 67–82.Google Scholar
  80. Pries, L. (2001): Internationale Migration. Münster.Google Scholar
  81. Ritzer, G. (1998): The McDonaldization Thesis. London u.a.Google Scholar
  82. Sassen, S. (2000): Cities in a World Economy. Second Edition. Thousand Oaks u.a.Google Scholar
  83. Sinclair, J./ Jacka, E./ Cunningham, S. (1996): Peripheral Vision. In: Sinclair, J./ Jacka, E./ Cunningham, S. (Hrsg.): News Patterns in Global Television. Oxford: 1–32.Google Scholar
  84. Stratton, J./ Ang, I. (1996): On the Impossibility of Global Cultural Studies: ‚British ‘Cultural Studies in an ‚International ‘Frame. In: Morley, D./ Chen, K.-H.(Hrsg.): Stuart Hall. Critical Dialogues in Cultural Studies. London u.a.: 361–391.Google Scholar
  85. Tölölyan, K. (1991): The Nation-State and its Others: In Lieu of a Preface. In: Diaspora (1): 3–7.Google Scholar
  86. Tölölyan, K. (1996): Rethinking Diaspora(s): Stateless Power in the Transnational Moment. In: Diaspora (5): 3–36.Google Scholar
  87. Tomlinson, J. (1999): Globalization and Culture. Cambridge u.a.Google Scholar
  88. Urry, J. (1999): Sociology Beyond Societies: Mobilities for the Next Century (International Library of Sociology). London u.a.Google Scholar
  89. Urry, J. (2003): Global Complexity. Cambridge u.a.Google Scholar
  90. Volkmer, I. (1999): News in The Global Sphere. A Study of CNN and its Impact on Global Communication. London.Google Scholar
  91. Watts, D.J. (2004): Small Worlds: The Dynamics of Networks Between Order and Randomness (Princeton Studies in Complexity). Princeton.Google Scholar
  92. Winter, C. (1996): Predigen unter freiem Himmel. Die medienkulturellen Funktionen der Bettelmönche und ihr geschichtlicher Hintergrund. Bardowick.Google Scholar
  93. Zelizer, B./ Allan, S. (Hrsg.) (2002): Journalism after September 11. London u.a.Google Scholar
  94. Zips, W. (Hrsg.) (2003): Afrikanische Diaspora: Out of Africa into New Worlds. Münster.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Andreas Hepp

There are no affiliations available

Personalised recommendations