Didaktik der Erwachsenenbildung/Weiterbildung als offenes Projekt

Chapter
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Didaktik der Erwachsenenbildung/Weiterbildung (EB/WB) wird mit anthropologischen, soziologischen und pädagogischen Begründungen als offenes Projekt konzipiert: An ihrer Ausarbeitung und jeweiligen Realisierung sind alle am organisierten Lehr-Lern-Geschehen Teilnehmenden beteiligt. Die Lernsubjekte können in der Aushandlung eines Lehr-Lern-Vertrags mit den Lehrenden selbst die jeweiligen Aufgaben, Ziele, Inhalte, Sozialformen und Methoden der gemeinsam bestrittenen Bildungsarbeit bestimmen.

Schlüsselwörter

Didaktik der EB/WB als offenes Projekt Bildung als Subjektentwicklung Subjektorientierung Lernen Aneignung 

Literatur

  1. Bauer, J. (2006). Prinzip Menschlichkeit. Warum wir von Natur aus ko operieren. Hamburg: Hoffmann und Campe.Google Scholar
  2. Biard, J. (1990). Subjekt. In H. J. Sandkühler (Hrsg.), Europäische En zyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften (Bd. 4, S. 474–480). Hamburg: Felix Meiner.Google Scholar
  3. Blankertz, H. (1969). Theorien und Modelle der Didaktik. München: Juventa.Google Scholar
  4. Buschek, O. (2000). Klüger durch Klicken. com!online, 8, 27–30.Google Scholar
  5. Dürrschmidt, P., et al. (2007). Methodensammlung für Trainerinnen und Trainer, (3. Aufl.). Bonn: managerSeminare.Google Scholar
  6. Gorz, A. (2004). Wissen, Wert und Kapital. Zur Kritik der Wissensökonomie. Zürich: Rotpunkt.Google Scholar
  7. Gudjons, H., Teske, R., Winkel, R. (Hrsg.). (1991). Didaktische Theorien, (6. Aufl.). Hamburg: Bergmann + Helbig.Google Scholar
  8. Habel, E.(1959). Mittellateinisches Glossar, (2. Aufl.). Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  9. Hinske, N. (1990). Was ist Aufklärung? Beiträge aus der Berlinischen Monatssschrift, (4. Aufl.). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft (1973).Google Scholar
  10. Holzkamp, K. (1993). Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  11. Hurrelmann, K., & Engel, U. (1989). Bildungssoziologie. In: Endruweit, G., Trommsdorf, G. (Hrsg.), Wörterbuch der Soziologie 3 Bde (Bd. 1, S. 90–98). Stuttgart: dtv/Enke.Google Scholar
  12. Lehner, M. (1989). Didaktik und Weiterbildung. Zur historischen Rekonstruktion des didaktischen Denkens in der Erwachsenenbildung. Weinheim: Deutscher Studienverlag.Google Scholar
  13. Meueler, E. (1998). Erwachsene lernen. Beschreibung Anstöße Erfahrungen, (5. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  14. Meueler, E. (2001). Lob des Scheiterns. Methoden- und Geschichtenbuch zur Erwachsenenbildung an der Universität. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  15. Meueler, E. (2002). Fortbildung und Subjektentwicklung. In Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung, Nr. 49, (S. 59–68). Bielefeld.Google Scholar
  16. Meueler, E. (2014). Die Türen des Käfigs. Subjektorientierte Erwachsenenbildung (2., unveränd. Aufl. d. völlig überarb. u. aktual. Neuaufl). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  17. Miller, M. (1986). Kollektive Lernprozesse. Studien zur Grundlegung einer soziologischen Lerntheorie. Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Müller, K. (1990). Methodik. In Grundlagen der Weiterbildung.Praxishilfen 7.40.10 , (S. 1–14). Neuwied.Google Scholar
  19. Nezel, I. (1992). Allgemeine Didaktik der Erwachsenenbildung. Bern/Stuttgart/Wien: Paul Haupt.Google Scholar
  20. Rabenstein, R., Reichel, R., & Thanhoffer, M. (1989). Das Methoden-Set. 5 Bücher für Referenten und Seminarleiterinnen, (3. Aufl.). Münster: Ökotopia.Google Scholar
  21. Seddon, T. (1995). Bildung. In W. F. Haug (Hrsg.), Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus (Bd. 2, S. 245–253). Hamburg: Argument.Google Scholar
  22. Türcke, C. (1986). Vermittlung als Gott. Metaphysische Grillen und theologische Mucken didaktischer Wissenschaft. Lüneburg: Dietrich zur Klampen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Johannes Gutenberg-Universität Mainz (i.R.)Groß-UmstadtDeutschland

Personalised recommendations