Advertisement

Anthropologische Voraussetzungen des Lernens Erwachsener – Lernfähigkeit als Grundlage der Erwachsenenbildung

  • Ute Holm
Chapter
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Anknüpfend an übergreifende Überlegungen zur erwachsenenpädagogischen anthropologischen Perspektive und zur/m erwachsenen Lernenden diskutiert der Beitrag Voraussetzungsdimensionen des Lernens Erwachsener – Leiblichkeit (1), Zeitlichkeit (2), Räumlichkeit (3), Biographizität (4), Motive (5), Sprachlichkeit (6), neuronale Plastizität (7). Abschließend wird Position zum fachlichen Umgang mit der anthropologischen Perspektive bezogen.

Schlüsselwörter

Erwachsenenpädagogische anthropologische Perspektive Der/die Erwachsene Anthropologische Voraussetzungsdimensionen des Lernens Lernfähigkeit 

Literatur

  1. Axmacher, D. (1990). Widerstand gegen Bildung. Weinheim: Deutscher Studien-Verlag.Google Scholar
  2. Berdelmann, K. (2012). Synchronisierte Zeit in Bildungsprozessen. In S. Schmidt-Lauff (Hrsg.), Zeit und Bildung (S. 157–171). Münster: Waxmann.Google Scholar
  3. Bernhard, C., Lang, T. J., & Nugel, M. (2013). Erwachsenenbildung & Raum. Der pädagogische Blick, 21(1), 77–78.Google Scholar
  4. Bittner, G. (2001). Der Erwachsene. Multiples Ich in multipler Welt. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Der Erwachsene in der Erwachsenenbildung. (2013). DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung – Themenheft, IV.Google Scholar
  6. Dinkelaker, J., & Kade, J. (2013). Stichwort: „Der Erwachsene“. DIE. Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 20(4), 16–17.Google Scholar
  7. Doidge, N. (2014). Neustart im Kopf. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  8. Dörpinghaus, A., & Uphoff, K. (2012). Zeit und Bildung. In S. Schmidt-Lauff (Hrsg.), Zeit und Bildung (S. 61–70). Münster: Waxmann.Google Scholar
  9. Faulstich, P. (2014). Menschliches Lernen. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  10. von Felden, H. (2008). Lerntheorie und Biographieforschung: Zur Verbindung von theoretischen Ansätzen des Lernens und Methoden empirischer Rekonstruktion von Lernprozessen über die Lebenszeit. In H. v. Felden (Hrsg.), Perspektiven erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung (S. 109–128). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  11. Fell, M. (2015). Andragogische Grundüberlegungen zu einer lernförderlichen Gestaltung von umbauten Bildungsräumen. In W. Wittwer, A. Diettrich & M. Walber (Hrsg.), Lernräume. Gestaltung von Lernumgebungen für Weiterbildung (S. 31–64). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  12. Fischer, M. E. (2007). Raum und Zeit. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.Google Scholar
  13. Fuhr, T. (2013). Erwachsene als freie Lerner. DIE. Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 20(4), 29–32.Google Scholar
  14. Herrmann, U. (2009). Neurodidaktik – neue Wege des Lehrens und Lernens. In U. Herrmann (Hrsg.), Neurodidaktik (S. 9–16). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  15. Hetzel, C. (2011). Der Leib als Subjekt der Bildung. Nietzsches und Merleau-Pontys Anthropologien in bildungstheoretischer Sicht. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag.Google Scholar
  16. Holm, U. (2005). Die chassidischen Geschichten und ihre implizite Didaktik. In M. Friedenthal-Haase & R. Koerrenz (Hrsg.), Martin Buber: Bildung, Menschenbild und hebräischer Humanismus (S. 129–147). Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  17. Holm, U. (2011). Die Konstruktion des Adressaten in der Erwachsenenbildung. Studien zur anthropologischen Perspektive der deutschsprachigen Erwachsenenbildung von 1945–2000. texte.online des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung. Bonn: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung. http://www.die-bonn.de/doks/2011-anthropologie-01.pdf. Zugegriffen am 06.06.2016.
  18. Holzapfel, G. (2002). Leib, Einbildungskraft, Bildung. Nordwestpassagen zwischen Leib, Emotion und Kognition in der Pädagogik. Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt.Google Scholar
  19. Holzkamp, K. (1993). Lernen. Subjektwissenschaftliche Grundlegung. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  20. Hüther, G. (2009). Für eine neue Kultur der Anerkennung. Plädoyer für einen Paradigmenwechsel in der Schule. In U. Herrmann (Hrsg.), Neurodidaktik (S. 199–206). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  21. Kade, J. (1983). Der Erwachsene als normatives Leitbild menschlicher Entwicklung. Hessische Blätter für Volksbildung, 4, 270–278.Google Scholar
  22. Kade, J. (2005). Erwachsene. In H.-K. Otto & H. Thiersch (Hrsg.), Handbuch Sozialarbeit, Sozialpädagogik (S. 403–410). Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  23. Kaiser, A. (2011). Individuelle Komponenten des Lernens Erwachsener. In T. Fuhr, P. Gonon & C. Hof (Hrsg.), Erwachsenenbildung – Weiterbildung. Handbuch der Erziehungswissenschaft 4 (S. 91–109). Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  24. Kaiser, R., & Kaiser, A. (2012). Das Konzept Metakognition und seine Anforderungen an Bildungsarbeit. In A. Kaiser, R. Kaiser & R. Hohmann (Hrsg.), Metakognitiv fundierte Bildungsarbeit (S. 58–72). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  25. Meueler, E. (1997). Erwachsene. In A. Bernhard & L. Rothermel (Hrsg.), Handbuch Kritische Pädagogik (S. 206–216). Weinheim: Deutscher Studien-Verlag.Google Scholar
  26. Michl, W. (2014). Ohne Show kein Flow? Weiterbildung, 4, 24–26.Google Scholar
  27. Nittel, D. (2003). Der Erwachsene diesseits und jenseits der Erwachsenenbildung. In D. Nittel & W. Seitter (Hrsg.), Die Bildung des Erwachsenen (S. 71–95). Bielefeld: Bertelsmann.Google Scholar
  28. Nittel, D. (2010). Biographie. In R. Arnold, S. Nolda & E. Nuissl (Hrsg.), Wörterbuch Erwachsenenbildung (S. 49–50). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  29. Pinter, D., Weiss, E. M., Papousek, I., & Fink, A. (2014). Neuroplastizität und Lernen im Alter. Lernen und Lernstörungen, 3(4), 237–248.CrossRefGoogle Scholar
  30. Pöggeler, F. (1964). Der Mensch in Mündigkeit und Reife. Eine Anthropologie des Erwachsenen. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  31. Rittelmeyer, C. (2014). Architektonischer Raum. In C. Wulf & J. Zirfas (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Anthropologie (S. 387–394). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  32. Rösler, F. (2011). Psychophysiologie der Kognition. Heidelberg: Spektrum.CrossRefGoogle Scholar
  33. Roth, G. (2009). Warum sind Lehren und Lernen so schwierig? In U. Herrmann (Hrsg.), Neurodidaktik (S. 58–68). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  34. Schäffter, O. (2010). Lernstörungen – Lernwiderstände. In R. Arnold, S. Nolda & E. Nuissl (Hrsg.), Wörterbuch Erwachsenenbildung (S. 200–201). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  35. Scherer, G. (1965). Anthropologische Aspekte der Erwachsenenbildung. Osnabrück: Fromm.Google Scholar
  36. Schmidt-Lauff, S. (2012). Grundüberlegungen zu Zeit und Bildung. In S. Schmidt-Lauff (Hrsg.), Zeit und Bildung (S. 11–60). Münster: Waxmann.Google Scholar
  37. Seitter, W. (2010). Zeitformen (in) der Erwachsenenbildung. Eine historische Skizze. Zeitschrift für Pädagogik, 56(3), 305–316.Google Scholar
  38. Seltrecht, A. (2008). Nichtlernen im biografischen Kontext. Eine bislang verkannte erziehungswissenschaftliche Kategorie. In H. v. Felden (Hrsg.), Perspektiven erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung (S. 193–209). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  39. Storch, M. (2009). Hausaufgaben! Oder lieber nicht? Wie mit somatischen Markern Selbststeuerungskompetenz gelernt werden kann. In U. Herrmann (Hrsg.), Neurodidaktik (S. 207–227). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  40. Stroß, A. M. (1994). Der Erwachsene. In D. Lenzen (Hrsg.), Erziehungswissenschaft (S. 406–425). Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  41. Watzlawick, P., Beavin, J. H., & Jackson, D. D. (2011). Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien. Bern: Huber.Google Scholar
  42. Westphal, K. (2014). Stimme. In C. Wulf & J. Zirfas (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Anthropologie (S. 189–199). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  43. Wolf, G. (2013). Im Zeichen der Autonomie. DIE. Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 20(4), 25–28.Google Scholar
  44. Wolf, G. (2014). Zur Konstruktion des Erwachsenen. Grundlagen einer erwachsenenpädagogischen Lerntheorie. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  45. Wulf, C., & Zirfas, J. (2014). Eine Einleitung in die Pädagogische Anthropologie. In C. Wulf & J. Zirfas (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Anthropologie (S. 9–24). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  46. Zdarzil, H. (1976). Anthropologie des Erwachsenen. In H. Zdarzil & R. Olechowski (Hrsg.), Anthropologie und Psychologie des Erwachsenen (Handbuch der Erwachsenenbildung, Bd. 3). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Pädagogische Hochschule LudwigsburgLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations