Advertisement

Die Körper von Männern

  • Raewyn ConnellEmail author
Chapter
Part of the Geschlecht und Gesellschaft book series (GUG, volume 8)

Zusammenfassung

Argumente für einen Wandel von Männlichkeit schlagen oft fehl. Nicht aufgrund von Gegenargumenten, die gegen einen Wandel sprechen, sondern weil man glaubt, dass Männer sich nicht ändern können. Und deshalb sei es zwecklos oder gar gefährlich, es überhaupt zu versuchen. In der Massenkultur herrscht die Ansicht vor, es gäbe hinter dem Auf und Ab des Alltags eine unveränderliche, wahre Männlichkeit. Man spricht von „richtigen Männern“, „natürlicher Männlichkeit“ und von der „Tiefenstruktur von Männlichkeit“. Vorstellungen dieser Art hört man von erstaunlich vielen Seiten: von der mythopoetischen Männerbewegung, über die Jungsche Psychoanalyse, dem christlichen Fundamentalismus, bis zu Soziobiologen und essentialistischen Strömungen des Feminismus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.University of SydneySydneyAustralien

Personalised recommendations