Advertisement

Quartier als Landschaft? Eine Exploration am Beispiel des Wandels in Berlin-Moabit

  • Olaf Schnur
Chapter
Part of the Quartiersforschung book series (QF)

Zusammenfassung

Die Kategorie „Quartier“ hat in den letzten Jahren sowohl in Politik, Planung und Verwaltung als auch in der Wissenschaft in Gestalt der Quartiersforschung an Bedeutung gewonnen. Dabei treffen implizit oder explizit oft unterschiedliche Raumkonzepte aufeinander: der administrative Container-Raum etwa in Form von statistischen Gebieten und eher sozialplanerische oder subjektive Vorstellungen von Quartier, die den alltäglichen Lebenswelten entspringen. Geht man von einer sozialgeographisch motivierten Quartiers-Definition aus, so haben wir es bei einem „Quartier“ mit einem kontextuell eingebetteten, durch externe und interne Handlungen sozial konstruierten, jedoch unscharf konturierten Mittelpunkt-Ort alltäglicher Lebenswelten und individueller sozialer Sphären zu tun, deren Schnittmengen sich im räumlich-identifikatorischen Zusammenhang eines überschaubaren Wohnumfelds abbilden (nach Schnur 2008: 40). Ein so verstandenes Quartier zeichnet sich durch unscharfe Abgrenzungen aus, die es als einen „fuzzy place“ erscheinen lassen (ebd.: 40ff.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aglietta, M. (ed.) (1979): A Theory of Capitalist Regulation. The US Experience. London.Google Scholar
  2. Bathelt, H. (1994): Die Bedeutung der Regulationstheorie in der wirtschaftsgeographischen Forschung. Geographische Zeitschrift 82 (1): 67–90.Google Scholar
  3. Dehlert, W. (1910): Moabiter Chronik. Festgabe zur Feier der fünfzigjährigen Zugehörigkeit des Stadtteils Moabit zu Berlin. Neuauflage 2011 (Heimatverein und Geschichtswerkstatt Tiergarten e.V.). Berlin.Google Scholar
  4. Escher, F. (1981): Siedlungsgeschichte Moabits. In: Schwarz, K.H. (ed.): Berlin: Von der Residenzstadt zur Industriemetropole. Die Entwicklung der Industriestadt Berlin – das Beispiel Moabit. Berlin: 443–452.Google Scholar
  5. Eser, P. (2008): Perspektiven der Regulationstheorie. Sozialtheoretische Reformulierungsversuche. Hamburg.Google Scholar
  6. Ganssauge, K. & S. Gude (1993): Entwicklung des Beusselkiezes von 1851 bis 1993. In: S.T.E.R.N. GmbH (ed.): Beusselkiez und Hutteninsel. Berlin: 12–23.Google Scholar
  7. Grothe, J. (2008): Ein Spaziergang durch Moabit. Kassel.Google Scholar
  8. Harvey, D. (1990): Flexible Akkumulation durch Urbanisierung. Reflektionen über „Postmodernismus“ in amerikanischen Städten. In: Borst, R., S. Krätke et al. (ed.): Das neue Gesicht der Städte. Theoretische Ansätze und empirische Befunde aus der internationalen Debatte. Basel, Boston, Berlin: 39–61.Google Scholar
  9. Holm, A., Lederer, K. & M. Naumann (2011): Linke Metropolenpolitik. Erfahrungen und Perspektiven am Beispiel Berlin. Münster.Google Scholar
  10. Holm, A. & D. Gebhardt (2011): Initiativen für ein Recht auf Stadt. Theorie und Praxis städtischer Aneignungen. Hamburg.Google Scholar
  11. Jackson, J. B. (2005 [1990]): Die Zukunft des Vernakulären. In: Franzen, B. & S. Krebs (ed.): Landschaftstheorie. Texte der Cultural Landscape Studies. Köln: 45–56.Google Scholar
  12. Kamleithner, C. (2009): „Regieren durch Community“: Neoliberale Formen der Stadtplanung. In: Drilling, M. & O. Schnur (ed.): Governance der Quartiersentwicklung. Wiesbaden: 29–48.Google Scholar
  13. Konter, E. (1997): Lebensraum Stadt – Stadt Regulation. Grundlegung einer Planungstheorie und Planungssoziologie. Berlin.Google Scholar
  14. Kühne, O. (2013): Landschaftstheorie und Landschaftspraxis. Eine Einführung aus sozialkonstruktivistischer Perspektive. Wiesbaden.Google Scholar
  15. Lanz, S. (2009): Powered by Quartiersmanagement: Füreinander Leben im „Problemkiez“. In: Drilling, M. & O. Schnur (eds.): Governance der Quartiersentwicklung. Theoretische und praktische Zugänge zu neuen Steuerungsformen. Wiesbaden: 219–225.Google Scholar
  16. Lindenberger, T. (1993): Unruhen in Moabit 1910 bis 1932. Die Schlacht in der Rostocker Straße. In: S.T.E.R.N. GmbH (ed.): Beusselkiez & Hutteninsel. Berlin: 38–42.Google Scholar
  17. Mayer, M. (1996): Postfordistische Stadtpolitik. Neue Regulationsweisen in der lokalen Politik und Planung. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 40 (1-2): 20–27.Google Scholar
  18. MoabitOnline 2013: Der Widerstand. Abrufbar unter: http://www.moabitonline.de/52 [14.02.2013]
  19. S.T.E.R.N. GmbH (ed.) (1991): Weichenstellungen. Geschichte und Zukunft der Lehrter Straße. Berlin.Google Scholar
  20. Schäche, W. (1992): Das Zellengefängnis Moabit. Zur Geschichte einer preußischen Anstalt. Berlin.Google Scholar
  21. Schmidt, P. (1998): Tiergarten – ein Berliner Bezirk. Erfurt.Google Scholar
  22. Schnur, O. (2003): Lokales Sozialkapital für die ‚soziale Stadt‘. Politische Geographien sozialer Quartiersentwicklung am Beispiel Berlin-Moabit. Opladen.Google Scholar
  23. Schnur, O. (2008): Quartiersforschung im Überblick: Konzepte, Definitionen und aktuellePerspektiven. In: Schnur, O. (ed.): Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden: 19–54.Google Scholar
  24. Schnur, O. (2013): Zwischen Stigma, Subvention und Selbstverantwortung. Ambivalenzen der Quartiersentwicklung in Berlin. Geographische Rundschau 65 (2): 28–37.Google Scholar
  25. Schwarz, K. (ed.) (1981): Berlin: Von der Residenzstadt zur Industriemetropole. Die Entwicklung der Industriestadt Berlin – das Beispiel Moabit. Band 1: Aufsätze. Berlin.Google Scholar
  26. Soja, E. W. (1989): Postmodern Geographies. The Reassertion of Space in Critical Social Theory. London, New York.Google Scholar
  27. Vorsteher, D. (1990): August Borsig. In: Ribbe, W., Treue, W.und W. König (ed.): Berlinische Lebensbilder Bd. VI: Techniker. Berlin: 85–96.Google Scholar
  28. Weichhart, P. (2008): Entwicklungslinien der Sozialgeographie. von Hans Bobek bis Benno Werlen. Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Geographisches InstitutUniversität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations