Einleitung

Chapter
Part of the Qualitative Sozialforschung book series (QUALSOZFO)

Zusammenfassung

Die Grounded Theory, die 2017 ihren 50. Geburtstag feiern wird, ist ein Produkt der Rebellion. Sie erblickte das Licht der Welt nicht zufällig gerade zu einer Zeit als auch in den USA die jungen Studenten an den Universitäten gegen die Routinen und Verkrustungen des universitären Betriebs, den Muff der McCarthy-Ära und die imperiale Selbstgewissheit des American Way of Life aufbegehrten. Genau für diese junge Akademikergeneration, die „Kids“, wie Strauss sie an anderer Stelle nennt, haben Glaser und Strauss Mitte der 1960er-Jahre mit ihrem Buch The Discovery of Grounded Theory ein „Manifest der qualitativen Sozialforschung“ verfasst. Aus diesem noch rohen Entwurf hat sich ein Verfahren entwickelt, von dem heute mitunter behauptet wird, es habe mittlerweile den „Status einer allgemeinen Methodologie qualitativer Sozialforschung“ erlangt. Auch wenn man so weit nicht gehen mag, bleibt doch festzuhalten, dass die Grounded Theory in letzten vier Jahrzehnten zu einem der am weitesten verbreiteten Verfahren der qualitativ-interpretativen Sozialforschung geworden ist.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieEberhard Karls Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations