Advertisement

Statistik pp 87-110 | Cite as

Kreuztabelle, Chi-Quadrat und Zusammenhangsmaße

  • Udo Kuckartz
  • Stefan Rädiker
  • Thomas Ebert
  • Julia Schehl
Chapter

Zusammenfassung

Die sozialwissenschaftliche Analyse ist in der Regel nicht nur an der Ermittlung der Verteilung einzelner Phänomene bzw. Variablen, sondern an der Untersuchung von Beziehungen zwischen sozialen Phänomenen interessiert In diesem Kapitel geht es nicht mehr nur um die Auswertung einzelner Variablen und die Berechnung der Kennwerte ihrer Verteilung („univariate Analyse“), sondern um den Zusammenhang zwischen zwei Variablen, und zwar zunächst zwischen solchen, die Nominalskalenniveau aufweisen. Man spricht in diesem Fall von bivariater Analyse und stellt den Zusammenhang zwischen den beiden Variablen in Form einer sogenannten Kreuztabelle oder Kontingenztafel dar. In der Methodenliteratur existiert für die Kreuztabellenanalyse eine Vielzahl unterschiedlicher Begriffe: Man spricht auch von Kontingenztafelanalyse, Tabellenanalyse oder anglisiert von Cross-Tabulation oder Crosstabs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Udo Kuckartz
    • 1
  • Stefan Rädiker
    • 1
  • Thomas Ebert
    • 2
  • Julia Schehl
    • 3
  1. 1.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland
  2. 2.Johann Wolfgang Goethe-Universität FrankfurtFrankfurtDeutschland
  3. 3.VERBI Software, Consult, Sozialforschung GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations