Skip to main content

Werte und Normen

  • Chapter
  • First Online:
Soziologische Basics

Zusammenfassung

Normen und Werte gelten als eine unverzichtbare Grundlage sozialen Zusammenlebens und der gesellschaftlichen Ordnung. Auf Festlegungen des jeweils zulässigen und erwünschten Verhaltens (Normen) sowie übereinstimmende Vorstellungen dazu, was anstrebenswert und achtenswert ist (Werte), kann, so wird in politischen, rechtlichen und pädagogischen Debatten immer wieder mit einiger Plausibilität behauptet, im gesellschaftlichen Zusammenleben nicht verzichtet werden.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

eBook
USD 14.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Adorno, Theodor W. (1970): Erziehung zur Mündigkeit. Frankfurt/M.

    Google Scholar 

  • Becker, Howard S. (1973): Außenseiter. Zur Soziologie abweichenden Verhaltens. Frankfurt/M.

    Google Scholar 

  • Boltanski, Luc (2010): Soziologie und Sozialkritik. Frankfurt/M.

    Google Scholar 

  • Bommes, Michael/Scherr, Albert (2012): Soziologie der Sozialen Arbeit. 2. Auflage. Wiesbaden

    Google Scholar 

  • Dahrendorf, Ralf (1958/2010): Homo sociologicus. 17. Auflage. Wiesbaden

    Google Scholar 

  • Durkheim, Emile (1922/1977): Erziehung und Soziologie. Düsseldorf

    Google Scholar 

  • Durkheim, Emile (1930/1977): Über die Teilung der sozialen Arbeit. Frankfurt/M.

    Google Scholar 

  • Goffman, Erving (1969/2003): Wir alle spielen Theater. München

    Google Scholar 

  • Heitmeyer, Wilhelm (1997): Einleitung: Auf dem Weg in eine desintegrierte Gesellschaft. In: Ders. (Hg.): Was treibt die Gesellschaft auseinander ? Frankfurt/M., S. 9 – 28

    Google Scholar 

  • Koenig, Matthias (2005): Menschenrechte. Frankfurt/New York

    Google Scholar 

  • Popitz, Heinrich (1968/2006): Über die Präventivwirkung des Nichtwissens. In: Ders.: Soziale Normen. Frankfurt/M., S. 158 – 174

    Google Scholar 

  • Nunner-Winkler, Gertrud (1998): Moralisches Wissen – moralische Motivation – moralisches Handeln. In: Honig, M.-S. u. a. (Hg.): Kinder und Kindheit. Weinheim/München, S. 129 – 156

    Google Scholar 

  • Stehr, Johannes (1988): Sagenhafter Alltag. Über die private Aneignung der herrschenden Moral. Frankfurt/M./New York

    Google Scholar 

  • Weber, Max (1920/1972): Die protestantische Ethik I. Eine Aufsatzsammlung. Tübingen

    Google Scholar 

  • Welzer, Harald (2005): Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden. Frankfurt/M.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Albert Scherr .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2013 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Scherr, A. (2013). Werte und Normen. In: Scherr, A. (eds) Soziologische Basics. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-531-19879-8_32

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-19879-8_32

  • Published:

  • Publisher Name: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-531-19878-1

  • Online ISBN: 978-3-531-19879-8

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)

Publish with us

Policies and ethics