Kapitel 14: Makro-qualitative und kombinierende Ansätze in der vergleichenden Politikwissenschaft

Chapter

Zusammenfassung

Fallorientierte Studien unterscheiden sich komplementär von variablenorientierten Studien. Fallstudien versuchen durch detaillierte Analysen die Geschehnisse nachzuzeichnen und zu verstehen. Dabei bleiben verallgemeinerbare Schlussfolgerungen, die über den Fall hinaus gelten können, unterbelichtet. Dagegen interessiert sich die variablenorientierte Forschung gerade für die verallgemeinerbaren „Gesetze“ und vernachlässigt dabei die Untersuchung der Besonderheit von einzelnen Fällen. Wie zuvor schon erwähnt, besteht ein Spannungsverhältnis zwischen der Erfassung von Komplexität und der Identifizierung von allgemeinen Regeln. Dieses Dilemma ist den meisten Sozialwissenschaftlern durchaus bewusst. Allerdings führt der hohe Arbeits- und Ressourcenaufwand nicht selten dazu, dass nur eine Strategie verfolgt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations