Europa-Studien pp 149-166 | Cite as

Die zerfasernde Union – Differenzierung als Realität des Integrationsprozesses

  • Nicolai von Ondarza
Chapter

Zusammenfassung

Differenzierte Integration (DI) bedeutet ein Abweichen von der einheitlichen Integration in dem Sinne, dass sich nur ein Teil der Mitgliedstaaten an einem Integrationsprojekt in einem bestimmten Bereich oder Sektor beteiligt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Adler Nissen, Rebecca,2008: The diplomacy of opting out. A bourdieudian approach to national integration strategies. In: Journal of Common Market Studies 46 (June 2008) 3 .Google Scholar
  2. Beichelt, Timm/ Ondarza, Nicolai von/ Verheugen, Günter, Hrsg., 2011: Auf dem Weg zur Wirtschaftsregierung? europäische Reaktionen auf die Finanz-,Wirtschafts- und Schuldenkrise. MES-Perspektiven 1/2011. Frankfurt Oder: Europa Universität Viadrina.Google Scholar
  3. Bender, Tobias. 2001. Die verstärkte Zusammenarbeit nach Nizza. Anwendungsfelder und Bewertung im spiegel historischer Präzedenzfälle differenzierter Integration. In: Zeitschrift Für Ausländisches Öffentliches Recht und Völkerrecht 61 : 729-70.Google Scholar
  4. Biscop, Sven/ Jo Coelmont,2011: Permanent structured cooperation in defence: Building effective European armedforces. In: Integrationsprojekt Sicherheit. Aspekte europäischer Sicherheitspolitik im Vertrag von Lissabon., Hrsg. Franco Algieri, Arnold H. Kammel / Jochen Rehrl, 101-110. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  5. Cremona, Marise,2009: Enhanced cooperation and the common foreign and security and defence policies of the EU. San Domenico di Fiesole: European University Institute.Google Scholar
  6. Cromme, Franz,2007: Die primärrechtliche Absicherung der Einheit der EU bei der differenzierten Integration – die Entwicklung bis zum Brüsseler Mandat 2007. EuropaRecht 6/2007: 821-8.Google Scholar
  7. Darvas, Zsolt/ Szapáry, Györgi,2010: Euro-area enlargement and euro adoption strategies. In: The Euro. The first decade., Hrsg. Marco Buti, Servaas Deroose, Vítor Gaspar und Joao Noguiera Martins, 823-868. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  8. De Neve, Jan-Emmanuel, 2007. The European Onion? how differentiated integration is reshaping the EU. In: Journal of European Integration 29 (4): 503-21.CrossRefGoogle Scholar
  9. Emmanouilidis, Janis A. 2009: Das differenzierte Europa. Königsweg oder Sackgasse der Integration?. Die VerfassungEuropas., Hrsg. Frank Decker, Marcus Höreth. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  10. EurActiv 2010: Debatte um Wirtschaftsregierung. Tusk: „Eurozone soll keine exklusive Elite sein“. Online: http://www.euractiv.de/finanzen-und-wachstum/artikel/tusk-eurozone-soll-keine-exklusive-elite-sein-003227(Zugriff am 19.3.2012).
  11. Europäische Rat 2011: Schlussfolgerungen der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebiets vom 11. März 2011. Online: http://www.consilium.europa.eu/uedocs/cms_Data/docs/pressdata/de/ec/119824.pdf (Zugriff am 19.3.2012).
  12. Goetz, Klaus H. 2010: The temporal dimension. In: Which Europe? The politics of differentiated integration., Hrsg. Kenneth Dyson, Angelos Sepos, 67-81. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  13. Grevi, Giovanni/ Helly, Damien / Keohane, Daniel, Hrsg. 2009: European Security and Defence Policy. the first 10 years (1999-2009). Paris: EU Institute for Security Studies.Google Scholar
  14. Harnisch, Sebastian, 2007. Minilateral Cooperation and Transatlantic Coalition-Building: The E3/EU-3 Iran Initiative. In: European Security 16 (1): 1-27.CrossRefGoogle Scholar
  15. Hrbek, Rudolf, 2011. Der Integrationsprozess und das Konzept ‚differenzierte Integration‘. In Europe reloaded. Differentiation or Fusion?, Hrsg. Udo Diedrichs, Anne Faber, Funda Tekin / Gaby Umbach, 78-109. Baden- Baden: Nomos.Google Scholar
  16. Jones, Ben. 2011: Franco-british military cooperation: A new engine for european defence? EUISS Occassional Paper 88. Online: http://www.iss.europa.eu/uploads/media/op88–Franco-British_military_cooperation–a_ new_engine_for_European_defence.pdf (Zugriff am 19.3.2012).
  17. Kempin, Ronja/ Kreuder-Sonnen, Christian,2010: Gendermarieeinheiten in internationalen Stabilisierungsmissionen. eine Option für Deutschland? SWP-Studie 6/2010. Berlin: Stiftung Wissenschaft und PolitikGoogle Scholar
  18. Lindahl, Rutger/ Naurin, Daniel,2010: Out in the cold? Flexible integration and the political status of Euro Optouts. In: European Union Politics 11 (4): 485-509.Google Scholar
  19. 2005: Sweden: The twin faces of a euro-outsider. In: Journal of European Integration 27 (1): 65-87.Google Scholar
  20. Monar, Jörg,2010: The ‚area of freedom, security and justice‘: ‚Schengen‘ Europe, Opt-outs, Opt-ins and associates. In Which Europe? the politics of differentiated integration., Hrsg. Kenneth Dyson, Angelos Sepos, 279-292. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  21. Müller-Graff, Peter. 2007: ‚Differenzierte Integration‘. Konzept mit sprengender oder unitarisierender Kraft für die Europäische Union? In: Integration 2/2007: 129-39.CrossRefGoogle Scholar
  22. Ondarza, Nicolai von,2011: Koordinatoren an der Spitze. Politische Führung in den reformierten Strukturen der Europäischen Union. Berlin: Stiftung Wissenschaft und Politik.Google Scholar
  23. 2008: Die EU-Sicherheits- und Verteidigungspolitik im Schatten der Ungewissheit: BestandsaufnahmeGoogle Scholar
  24. und Optionen nach dem irischen nein zum Lissabonner Vertrag. Berlin: Stiftung Wissenschaft und Politik.Google Scholar
  25. Pop, Valentina,2011a: Czech PM mulls euro referendum. EU-Observer (28.10.2011), Online: http://euobserver.com/843/114118 (Zugriff am 19.3.2012).
  26. 2011b. Italy and spain sue EU over patent language. EU-Observer (1.6.2011), Online: http://euobserver.com/894/32434 (Zugriff am 19.3.2012).
  27. Rat der EU 2011: Beschluss des Rates vom 10. März 2011 über die Ermächtigung zu einer Verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der Schaffung eines einheitlichen Patentschutzes (2011/167/EU).Google Scholar
  28. Roloff, Ralf,2007: Auf dem Weg zur variablen Geometrie : Implikationen der EU-Erweiterung für die ESVP und NATO. In: Integration 1/2007: 54-59.Google Scholar
  29. Schäuble, Wolfgang/ Lamers, Karl,1994: Überlegungen zur Europapolitik. Online: http://www.cducsu.de/upload/schaeublelamers94.PDF (Zugriff am 19.3.2012).
  30. Stubb, Alexander,2002: Negotiating differentiated integration: Amsterdam, Nice and beyond. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  31. 1996: A categorization of differentiated integration. In: Journal of Common Market Studies 34 (2): 283-95.Google Scholar
  32. Tekin, Funda,2011: Differentiated integration at work. The institutionalisation and implementation of Opt-outs from European integration in the area of freedom, security and justice. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  33. Thym, Daniel,2006: Supranationale Ungleichzeitigkeit im Recht der europäischen Integration. In: EuropaRecht 5/2006: 637-55. Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestags. 2003. Übergangsfristen im EU-Beitrittsvertrag. Berlin: Deutscher BundestagGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Nicolai von Ondarza
    • 1
  1. 1.Stiftung Wissenschaft und PolitikForschungsgruppe EU-Integration, BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations