Die Akteure der neuen Energielandschaften – Das Beispiel Brandenburg

Chapter
Part of the Stadt, Raum und Gesellschaft book series (RFSRL)

Zusammenfassung

Die neuen Energielandschaften sind nicht nur Produkte des derzeitigen sozio-technologischen Wandels im Rahmen der Energiewende, sondern auch ein neues Forschungsfeld. Fachwissenschaftliche Debattenbeiträge zu den neuen Energielandschaften (vgl. exemplarisch Jessel 2011; Peters 2010; Schöbel 2012; Tischer 2011) thematisieren die brisanten physisch-materiellen Folgen der Energiewende, deren konfliktträchtige Sichtbarkeit im Landschaftsbild sowie juristische, gestalterische und planerische Steuerungsmöglichkeiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aden, H. (2010). So eine Chance hat man nur alle zwanzig Jahre. Vom auslaufenden Konzessionsvertrag zum Relaunch der Stadtwerke, AKP. Fachzeitschrift für Alternative Kommunalpolitik (4/2010), 46-48.Google Scholar
  2. Becker, S., Gailing, L. & Naumann, M. (2012). Neue Energielandschaften – neue Akteurslandschaften. Eine Bestandsaufnahme im Land Brandenburg.Berlin: Rosa-Luxemburg-Stift ung.Google Scholar
  3. Bontrup, H. & Marquardt, R. (2011). Kritisches Handbuch der deutschen Elektrizitätswirtschaft. Berlin: Edition Sigma.Google Scholar
  4. Deutsche Landeskulturgesellschaft (Hrsg.) (2011). Energie-Landschaften!? Fallen oder Chancen für ländliche Räume. Müncheberg: DLKG.Google Scholar
  5. Gerstlberger, W. (2009). Zwei Jahrzehnte Privatisierungen in deutschen Kommunen. Herausforderungen und Argumente für den Erhalt der Stadtwerke. Bonn: Friedrich-Ebert-Stift ung.Google Scholar
  6. Jenssen, T. (2010). Einsatz der Bioenergie in Abhängigkeit von Raum- und Siedlungsstruktur. Wärmetechnologien zwischen technischer Machbarkeit, ökonomischer Tragfähigkeit, ökologischer Wirksamkeit und sozialer Akzeptanz.Wiesbaden: Vieweg+Teubner.Google Scholar
  7. Jessel, B. (2011). Energiewende – demokratisch und naturverträglich, Garten + Landschaft 121, 28-30.Google Scholar
  8. Keppler, D., Töpfer, E. & Döring, U. (2008). Schlussbericht zum Forschungsvorhaben Energieregion Lausitz. Neue Impulse für die Akzeptanz und Nutzung erneuerbarer Energien. http://www.bmu.de/files/pdfs/allgemein/application/pdf/schlussbericht_energieregion_lausitz.pdf. Zugegriffen: 20. August 2012.
  9. Libbe, J., Hanke, S. & Verbücheln, M. (2011). Rekommunalisierung – Eine Bestandsaufnahme. Berlin: Deutsches Institut für Urbanistik.Google Scholar
  10. Lienbacher, G. & Gruber, K (Hrsg.) (2010). Naturschutz an der Wende? Umweltverträglichkeit und Energieversorgung. Wien: Facultas.Google Scholar
  11. Matthes, F. (2005). Die Elektrizitätswirtschaft der Zukunft : Klimafreundlich und vernetzt. In R. Loske & R. Schaeffer (Hrsg.), Die Zukunft der Infrastrukturen: Intelligente Netzwerke für eine nachhaltige Entwicklung (S. 115-138). Marburg: Metropolis.Google Scholar
  12. Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten (2012). Energiestrategie 2030. Potsdam: Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg.Google Scholar
  13. Monstadt, J. (2008). Der räumliche Wandel der Stromversorgung und die Auswirkungen auf die Raum- und Infrastrukturplanung. In T. Moss, M. Naumann & M. Wissen (Hrsg.), Infrastrukturnetze und Raumentwicklung. Zwischen Universalisierung und Differenzierung (S. 187-225). München: oekom.Google Scholar
  14. Peters, J. (2010): Erneuerbare Energien – Flächenbedarfe und Landschaft swirkungen. In B. Demuth, S. Heiland, W. Wojtkiewicz, N. Wiersbinski & P. Finck (Bearb.), Landschaften in Deutschland 2030 – Der große Wandel (S. 71-84). Bonn: Bundesamt für Naturschutz.Google Scholar
  15. Schöbel, S., Lösse, J., Schneegans, J. & Ziegler, S (Hrsg.) (2008). windKULTUREN. Windenergie und Kulturlandschaft. Berlin: wvb.Google Scholar
  16. Schöbel, S. (2012). Windenergie und Landschaftsästhetik. Zur landschaftsgerechten Anordnung von Windfarmen.Berlin: Jovis.Google Scholar
  17. Tischer, S. (2011). Energielandschaft en als neue Kulturlandschaft en, Garten + Landschaft 121, 19-22.Google Scholar
  18. Vallée, D. (2011). Veränderte Rahmenbedingungen für Ver- und Entsorgungssysteme aufgrund gesellschaft licher und politischer Entwicklungen. In H.-P. Tietz & T. Hühner (Hrsg.), Zukunftsfähige Infrastruktur und Raumentwicklung. Handlungserfordernisse für Ver- und Entsorgungssystem (S. 142-161). Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung.Google Scholar
  19. Van Der Horst, D. & Vermeylen, S. (2011). Local Rights to Landscape in the Global Moral Economy of Carbon, Landscape Research 36, 455-470.CrossRefGoogle Scholar
  20. Verband kommunaler Unternehmen (2010). Rekommunalisierung – auch für meine Kommune eine Option? http://www.vku.de/fileadmin/get/?14656/pub_faq_rekommunalisierung_101210.pdf. Zugegriffen: 20. August 2012.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Sören Becker
    • 1
  • Ludger Gailing
    • 1
  • Matthias Naumann
    • 1
  1. 1.ErknerDeutschland

Personalised recommendations