Advertisement

Schülerperspektiven auf die Naturwissenschaften

  • Ulrich Gebhard
  • Dietmar Höttecke
  • Markus Rehm
Chapter

Zusammenfassung

Eine zentrale Herausforderung im naturwissenschaftlichen Unterricht ist die häufige Diskrepanz zwischen wissenschaftlichen Konzepten und alltäglichen Vorstellungen über die gleichen Phänomene. Beispielsweise gehen im Alltag die meisten Menschen davon aus, dass ein Pullover wärmt, während aus Sicht der Physik der Pullover lediglich eine Isolationsschicht darstellt und auch das Fell von Tieren wärmt natürlich nicht (weitere Beispiele siehe Kap. 9.4). Diese Diskrepanz von nützlichen alltäglichen, oft intuitiven Vorstellungen und den nüchternen, oft antiintuitiven Erklärungen der Naturwissenschaft (z. B. bei der Evolutionstheorie) wird bisweilen sogar als eine wesentliche Ursache für eine ablehnende Haltung gegenüber den Naturwissenschaften im Erwachsenenalter (Bloom & Skolnick Weisberg, 2007) angenommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Barke, H.-D. (2006). Chemiedidaktik: Diagnose und Korrektur von Schülervorstellungen. Berlin, Heidelberg: SpringerGoogle Scholar
  2. Duit, R. (1995). Zur Rolle der konstruktivistischen Sichtweise in der naturwissenschaftlichen Lehr-Lern-Forschung. Zeitschrift für Pädagogik, 41(6), S. 905-923.Google Scholar
  3. Gebhard, U. (2007). Intuitive Vorstellungen bei Denk- und Lernprozessen: Der Ansatz „Alltagsphantasien“. In D. Krüger & H. Vogt (Hrsg.). Theorien in der biologiedidaktischen Forschung (S. 117–128). Berlin: SpringerGoogle Scholar
  4. Hammann, H., & Asshoff, R. (2014). Schülervorstellungen im Biologieunterricht. Ursachen für Lernschwierigkeiten. Seelze: Kallmeyer/Klett.Google Scholar
  5. Kattmann, U. (2015). Schüler besser verstehen: Alltagsvorstellungen im Biologieunterricht. Halbermoss: AulisGoogle Scholar
  6. Müller, R., Wodzinski, R., & Hopf, M. (2004). Schülervorstellungen in der Physik. Festschrift für Hartmut Wiesner. Köln: Aulis-Verlag Deubner.Google Scholar
  7. Treagust, D. F. & Duit, R. (2008a). Compatibility between cultural studies and conceptual change in science education: There is more to acknowledge than to fight straw men! Cultural Studies of Science Education, 3(2), S. 387-395.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Ulrich Gebhard
    • 1
  • Dietmar Höttecke
    • 1
  • Markus Rehm
    • 2
  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Pädagogische Hochschule Heidelberg FB ChemieHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations