Advertisement

Verstehen im naturwissenschaftlichen Unterricht

  • Ulrich Gebhard
  • Dietmar Höttecke
  • Markus Rehm
Chapter

Zusammenfassung

Schülerinnen und Schüler sollen die Inhalte, mit denen sie sich im naturwissenschaftlichen Unterricht beschäftigen, auch verstanden haben. Dies ist der Wunsch von Schülerinnen und Schüler, Lehrkräften und Eltern sowie ein wichtiges Ziel fachdidaktischer Unterrichtsentwicklung. Schülerinnen und Schüler sollen Lerninhalte nicht nur für die nächste Klassenarbeit einstudieren, sondern die Unterrichtsinhalte auch wirklich verstehen. Dabei soll das Gelernte Bedeutung für sie haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Combe, A. & Gebhard, U. (2007). Sinn und Erfahrung. Opladen & Farmington Hill: Verlag Barbara Budrich.Google Scholar
  2. Combe, A. & Gebhard, U. (2012). Verstehen im Unterricht. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Gruschka, A. (2011). Verstehen lehren: Ein Plädoyer für guten Unterricht. Reclams Universal-Bibliothek: Vol. 18840. Ditzingen: Reclam, Philipp.Google Scholar
  4. Marton, F. & Booth, S. (2014). Lernen und Verstehen. Berlin: Logos Verlag.Google Scholar
  5. Zahavi, D. (2007): Phänomenologie für Einsteiger. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Ulrich Gebhard
    • 1
  • Dietmar Höttecke
    • 1
  • Markus Rehm
    • 2
  1. 1.Universität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Pädagogische Hochschule Heidelberg FB ChemieHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations