Skip to main content

II Sozialisation der Geschlechter: Von der Geschlechterdifferenz zur Dekonstruktion der Geschlechterdualität

Part of the Lehrbuch zur sozialwissenschaftlichen Frauen- und Geschlechterforschung book series (LBSFG)

Zusammenfassung

Als individuelles Kind weiblichen oder männlichen Geschlechts heranzuwachsen und als Frau und Mann in einer bestimmten Gesellschaft, aber unterschiedlichen Kontexten zu leben, ist mit persönlichen, sich verändernden Erfahrungen im Lebensverlauf verbunden, die in Beziehung zu Anderen des gleichen oder anderen Geschlechts gemacht werden. Aber auch wenn die allermeisten Menschen lernen, sich einem Geschlecht zugehörig zu fühlen und sich in Übereinstimmung wie in Abgrenzung zu Anderen darzustellen, können nicht alle Menschen in das Schema Mann oder Frau eingeordnet werden oder bleiben dies eindeutig ihr Leben lang.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-531-19504-9_2
  • Chapter length: 158 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   39.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-531-19504-9
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  • Baader, Meike Sophia (2004): Historische Genderforschung und ‚cultural turn‘. In: Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, hrsg. von Glaser, Edith/Klika, Dorle/Prengel, Annedore, Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 322–336

    Google Scholar 

  • Becker-Schmidt, Regina (1995): Von Jungen, die keine Mädchen und von Mädchen, die gerne Jungen sein wollen. Geschlechtsspezifische Umwege auf der Suche nach Identität. In: Becker-Schmidt, Regina/Knapp, Gudrun-Axeli (Hg.): Das Geschlechterverhältnis als Gegenstand der Sozialwissenschaften Frankfurt/Main; New York: Campus, 220–246

    Google Scholar 

  • Becker-Schmidt, Regina (2006): Theoretische und methodische Anmerkungen zu ‚Sozialisation und Geschlecht‘. In: Bilden, Helga/Dausien, Bettina (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Aspekte. Opladen: Barbara Budrich, 289–306

    Google Scholar 

  • Bennett, Sue/Maton, Karl/Kervin, Lisa (2008): The ‘digital natives’ debate: A critical review of the evidence. In: British Journal of Educational Technology Vol 39 No 5, 775–786

    CrossRef  Google Scholar 

  • Bilden, Helga (2006): Sozialisation in der Dynamik von Geschlechter- und anderen Machtverhältnissen. In: Bilden, Helga/Dausien, Bettina (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Aspekte. Opladen: Barbara Budrich, 45–70

    Google Scholar 

  • Bilden, Helga (1985): Sozialisation und Geschlecht. Ansätze einer theoretischen Klärung. In: Renate, Valtin/Ute, Warm (Hg.): Frauen machen Schule. Probleme von Mädchen und Lehrerinnen in der Grundschule. Frankfurt, 13–41

    Google Scholar 

  • Bilden, Helga (1991): Geschlechtsspezifische Sozialisation. In: Klaus, Hurrelmann/Dieter, Ulich (Hg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung. München, Weinheim: Beltz, 281–303

    Google Scholar 

  • Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter, Frankfurt/Main: Suhrkamp

    Google Scholar 

  • Butler, Judith (1997): Körper von Gewicht, Frankfurt/Main: Suhrkamp

    Google Scholar 

  • Butler, Judith (2013): Die Frage nach der sozialen Veränderung. In: Schmidbaur, Marianne/Lutz, Helma/Wischermann, Ulla (Hg.): Klassikerinnen feministischer Theorie, Band III. Grundlagentexte ab 1986, Sulzbach am Taunus: Ulrike Helmer Verlag, 57–65

    Google Scholar 

  • Connell, Raewyn (2013): Gender (herausgegeben von Ilse Lenz und Michael Meuser), Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

    Google Scholar 

  • Connell, Robert W. (1995): Masculinities, Cambridge, deutsch (1999): Der gemachte Mann, Opladen: Leske +Budrich, 3. Auflage (2006), VS-Verlag für Sozialwissenschaften

    Google Scholar 

  • Dausien, Bettina (1999): ‚Geschlechtsspezifische Sozialisation‘ – Konstruktiv(istisch)e Ideen zur Karriere und Kritik eines Konzepts. In: Dausien, Bettina/Herrmann, Martina/Oechsle,

    Google Scholar 

  • Mechtild/Schmerl, Christiane/Stein-Hilbers, Marlene (Hrsg., 1999): Erkenntnisprojekt Geschlecht. Feministische Perspektiven verwandeln Wissenschaft, Opladen: Leske + Budrich, 216–246

    Google Scholar 

  • Dausien, Bettina (2006): Geschlechterverhältnisse und ihre Subjekte. Zum Diskurs um Sozialisation und Geschlecht. In: Bilden, Helga/Dausien, Bettina (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Aspekte. Opladen: Barbara Budrich, 17–44

    Google Scholar 

  • Engel, Antke (2002): Wider die Eindeutigkeit. Sexualität und Geschlecht im Fokus queerer Politik der Repräsentation. Frankfurt/Main; New York: Campus-Verlag

    Google Scholar 

  • Faulstich-Wieland, Hannelore (1999): Soziale Konstruktion von Geschlecht in schulischen Interaktionen in der Sekundarstufe. In: Sozialpadagogisches Institut Berlin, v. Ginsheim,- Gabriele/Meyer, Dorit (Hg.): Geschlechtersequenzen. Dokumentation des Diskussionsforums zur geschlechtsspezifischen Jugendforschung, Berlin: Fata Morgana Verlag, 97–109

    Google Scholar 

  • Feingold, Alan (1988): Cognitive Gender Differences Are Disappearing. In: American Psychologist, No. 2, 95–103

    CrossRef  Google Scholar 

  • Ferstl, Evelyn C./Kaiser, Anelis (2013): Sprache und Geschlecht. Wie quantitative Methoden aus der Experimental- und Neuropsychologie einen Beitrag zur Geschlechterforschung leisten können. In: Kessels, Ursula/Metz-Göckel, Sigrid: Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, Gender in der psychologischen Forschung. H. 3, 9–25

    Google Scholar 

  • Flaake, Karin (1998): Weibliche Adoleszenz: Neue Möglichkeiten, alte Fallen? Widersprüche und Ambivalenzen in der Lebenssituation und den Orientierungen junger Frauen. In: Geissler, Birgit/Oechsle, Mechthild (Hg.): Die ungleiche Gleichheit, Opladen: Leske+- Budrich, 47–56

    Google Scholar 

  • Frieling, Jens (2010): Zielgruppe digital natives. Wie das Internet die Lebensweise von Jugendlichen verändert. Hamburg: Diplomica Verlag

    Google Scholar 

  • Gildemeister, Regine (1992): Die soziale Konstruktion von Geschlechtlichkeit. In: Ostner, Ilona/Lichtblau, Klaus (Hg.): Feministische Vernunftkritik. Ansätze und Traditionen, Frankfurt/Main; New York: Campus, 220–239

    Google Scholar 

  • Gildemeister, Regine/Wetterer, Angelika (1992): Wie Geschlechter gemacht werden. Die soziale Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit und ihre Reifizierung in der Frauenforschung, in: Knapp, Gudrun-Axeli/Wetterer, Angelika (Hg.): Traditionen Brüche. Entwicklungen feministischer Theorie, Freiburg i. Br.: Kore, 201–254

    Google Scholar 

  • Goffman, Erving (1994): Interaktion und Geschlecht, Frankfurt/Main: Campus

    Google Scholar 

  • Gilligan, Carol (1991): Moralische Orientierung und moralische Entwicklung. In: Nunner- Winkler, Gertrud (Hg.): Weibliche Moral. Die Kontroverse um eine geschlechtsspezifische Ethik, Frankfurt/Main, 79–100

    Google Scholar 

  • Hagemann-White, Carol (1984): Sozialisation: männlich – weiblich? Opladen: Leske+Budrich

    Google Scholar 

  • Hagemann-White, Carol (1992): Die Konstrukteure des Geschlechts auf frischer Tat ertappen? In: Feministische Studien, H. 2, 164–174

    Google Scholar 

  • Hagemann-White, Carol (2004):Sozialisation – ein veraltetes Konzept in der Geschlechterforschung? In: Glaser, Edith/Klika, Dorle/Prengel, Annedore (Hrsg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn/OBB: Klinkhardt, 146 -156

    Google Scholar 

  • Hannover, Bettina (1997): Das dynamische Selbst. Zur Kontextabhängigkeit selbstbezogenen Wissens, Bern: Huber

    Google Scholar 

  • Hark, Sabine/Laufenberg Mike, (2013): Sexualität in der Krise. Heteronormativität im Neoliberalismus. In: Appelt, Erna/Aulenbacher, Brigitte/Wetterer, Angelika (Hrsg.): Gesellschaft. Feministische Diagnosen, Münster: Westfälisches Dampfboot, 227–245

    Google Scholar 

  • Hirschauer, Stefan (1989): Die interaktive Konstruktion von Geschlechtszugehörigkeit. In: Zeitschrift für Soziologie 18, 100–108

    Google Scholar 

  • Heintz, Bettina/Nadai, Eva (1998): Geschlecht und Kontext. De-Institutionalisierungsprozesse und geschlechtliche Differenzierung. In: Zeitschrift für Soziologie, H. 2, 75–93

    Google Scholar 

  • Horstkemper, Marianne (1994): Zwei Hälften ergeben noch nicht ein Ganzes: Geschlechtsrollenselbst- und -fremdbilder bei Mädchen und Jungen im Grundschulalter. In: Glumpler, Edith (Hrsg.): Koedukation. Entwicklungen und Perspektiven, Bad Heilbrunn: Klinkhardt

    Google Scholar 

  • Hurrelmann, Klaus (1983): Das Modell des produktiv realitätsverarbeitenden Subjekts in der Sozialisationsforschung. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 3, 1, 91–104

    Google Scholar 

  • Kessels, Ursula (2002): Undoing Gender in der Schule. Eine empirische Studie über Koedukation und Geschlechtsidentität im Physikunterricht, Weinheim/München: Juventa

    Google Scholar 

  • Kessels, Ursula/Metz-Göckel, Sigrid (Hrsg.) (2013): Gender in der psychologischen Forschung. Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 5. Jg., H.3

    Google Scholar 

  • Kessler, Suzanne J. /Mc Kenna, Wendy (1978): Gender. An Ethnomethodological Approach, New York u.a.: Wiley

    Google Scholar 

  • Koch-Priewe, Barbara (2005): Jungen in der Schule – vor allem ein Problem der Sekundarstufe I? In: Jansen, Mechtild M./Roming, Angelika (Hrsg): K(l)eine Helden? Förderung von Jungen in Schule und außerschulischer Pädagogik. Wiesbaden: Schriftenreihe der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, 17–33

    Google Scholar 

  • Knapp, Gudrun-Axeli (2001): Dezentriert und viel riskiert: Anmerkungen zur These vom Bedeutungsverlust der Kategorie Geschlecht. In: Knapp, Gudrun-Axeli/Wetterer, Angelika (Hrsg.): Soziale Verortung der Geschlechter. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik, Münster: Westfälisches Dampfboot, 15–62

    Google Scholar 

  • Krüger, Helga (1995): Dominanzen im Geschlechterverhältnis. Zur Institutionalisierung von Lebensläufen. In: Becker-Schmidt, Regina/Knapp, Gudrun-Axeli (Hg.): Das Geschlechterverhältnis als Gegenstand der Sozialwissenschaften Frankfurt/Main; New York: Campus, 195–219

    Google Scholar 

  • Krüger-Potratz, Marianne/Lutz, Helma (2004): Gender in der Interkulturellen Pädagogik. In: Glaser, Edith u.a. (Hrsg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn/OBB: Klinkhardt, 436–448

    Google Scholar 

  • Liebig, Brigitte (2000) Organisationskultur und Geschlechtergleichstellung. Eine Typologie betrieblicher Geschlechterkulturen. In: Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien, 18. Jg. H. 3, 47–66

    Google Scholar 

  • Lorber, Judith (1994): Paradoxes of Gender, New Haven London; deutsch (1999): Gender-Paradoxien, Opladen: Leske+Budrich, 2. Auflage 2003

    Google Scholar 

  • Lorber, Judth (2000): Using gender to undo gender. In: Feminist Theory, Vol (1), 79–95

    CrossRef  Google Scholar 

  • Maccoby, Eleanor/Jacklin, Carol (1974): The Psychology of Sex Differences, Standford

    Google Scholar 

  • Maccoby, Eleanor (1990): Gender and Relationships. A Developmental Account.In: American Psychologist, Vol 45, No. 4, 513–520

    CrossRef  Google Scholar 

  • McRobbie, Angela (herausgegeben von Sabine Hark und Paula Villa) (2010): Top Girls. Feminismus und der Aufstieg des neoliberalen Geschlechterregimes, Wiesbaden: VS Verlag

    Google Scholar 

  • Maihofer, Andrea (2002): Geschlecht und Sozialisation sowie Kritiken. In: Erwägen Wissen Ethik (EWE):, H. 1, 13–26

    Google Scholar 

  • Meuser, Michael (2006): Riskante Praktiken. Zur Aneignung von Männlichkeit in den ernsten Spielen des Wettbewerbs. In: Bilden, Helga/Dausien, Bettina (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Aspekte. Opladen: Barbara Budrich, 163–178

    Google Scholar 

  • Metz-Göckel, Sigrid (1999): Von den Geschlechterrollen zu den Geschlechterkulturen. In: Rösner, Ernst (Hg.): Schulentwicklung und Schulqualität. Beiträge zur Bildungsforschung und Schulentwicklung Band 8, Dortmund: IFS-Verlag, 57–99

    Google Scholar 

  • Prengel, Annedore (2004): Zwischen Gender-Gesichtspunkten gleiten – Perspektivitätstheoretische Beiträge. In: Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, hrsg. von Glaser, Edith/Klika, Dorle/Prengel, Annedore, Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt, 90–101.

    Google Scholar 

  • Rettke, Ursula (1987): Berufswünsche von Mädchen unter dem Diktat des Arbeitsmarktes. Die schrittweise ‚Verweiblichung‘ der Bildungs- und Berufsbiographien von Hauptschülerinnen. In: Bolder, Axel/Rodax, Klaus (Hg.): Das Prinzip der aufge(sc)hobenen Belohnung. Die Sozialisation von Arbeiterkindern für den Beruf, Bonn: Verl. Neue Gesellschaft, 127–141

    Google Scholar 

  • Ritter, Martina (1994): Computer oder Stöckelschuh? Eine empirische Untersuchung über Mädchen am Computer, Frankfurt/Main: Campus

    Google Scholar 

  • Scheu, Ursula (1977): Wir werden nicht als Mädchen geboren, wir werden dazu gemacht, Frankfurt/Main, Fischer

    Google Scholar 

  • Schiersmann, Christiane (1987): Computerkultur und weiblicher Lebenszusammenhang: Zugangsweisen von Frauen und Mädchen zu neuen Technologien. Hrsg. Bundesminister für Bildung und Wissenschaft. Schriftenreihe Studien zu Bildung und Wissenschaft 49, Bad Honnef: Bock

    Google Scholar 

  • Steele, Claude (1997): A threat in the Air. How Stereotypes Shape Intellectual Identity and Performance. In: American Psychologist, No. 6, 613–629

    CrossRef  Google Scholar 

  • Thorne, Barrie (1993): Gender Play. Girls and Boys in School, New Brunswick: Rutgers Univ. Pr

    Google Scholar 

  • Villa, Paula (2006): Scheitern – ein produktives Konzept zur Neuorientierung der Sozialisationsforschung,. In: Bilden, Helga/Dausien, Bettina (Hrsg.): Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Aspekte. Opladen, Barbara Budrich, 219–238

    Google Scholar 

  • West, Candace/Zimmerman, Don H. (1991): Doing gender. In: Lorber, Judith/Farrell, Susan A.: The Social Construction of Gender, Newbury Park, [u.a.]: Sage, 13–37

    Google Scholar 

  • Winter, Reinhard (2010): Jungen: Reduzierte Problemperspektive und unterschlagene Potenziale. In: Becker, Ruth/Kortendiek, Beate (Hrsg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, 3. erweiterte und durchgesehene Auflage, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 411–417

    CrossRef  Google Scholar 

  • Wedgwood, Nikki/Connell, Robert W. (2004): Männlichkeitsforschung: Männer und Männlichkeiten im internationalen Forschungskontext. In: Ruth, Becker/Beate, Kortendiek (Hrsg.): Handbuch Frauen und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 112–122

    CrossRef  Google Scholar 

Literaturauswahl

  • Dausien, Bettina (1999): „Geschlechtsspezifische Sozialisation“ – Konstruktiv(istisch)e Ideen zur Karriere und Kritik eines Konzepts. In: Dies U. a. (Hg): Erkenntnisprojekt Geschlecht. Op1aden. 216–246

    Google Scholar 

  • Hagemann-White, Carol (1998): Identität – Beruf – Geschlecht. In: Oechsle, Mechthild, & Geissler, Birgit (Hg): Die ungleiche Gleichheit. Opladen, 27–41

    Google Scholar 

  • Oechsle, Mechthild, & Geissler, Birgit (Hg) (1998): Die ungleiche Gleichheit. Junge Frauen und der Wandel im Geschlechterverhältnis. Opladen

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Andrea D. Bührmann .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2014 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Bührmann, A., Diezinger, A., Metz-Göckel, S. (2014). II Sozialisation der Geschlechter: Von der Geschlechterdifferenz zur Dekonstruktion der Geschlechterdualität. In: Arbeit - Sozialisation - Sexualität. Lehrbuch zur sozialwissenschaftlichen Frauen- und Geschlechterforschung. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-531-19504-9_2

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-19504-9_2

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-531-19503-2

  • Online ISBN: 978-3-531-19504-9

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)