Advertisement

Medienökonomie und Medienmanagement als Integrationsdisziplinen – Vom Objektbereich zur Heuristik ?

  • Matthias Karmasin
  • Sandra Diehl
  • Isabell Koinig
Chapter

Zusammenfassung

Werner Faulstich beginnt seinen Band Grundwissen Medien (2004) mit einem zentralen Satz, der die Rolle der Medien in der heutigen Zeit äußerst treffend beschreibt: „Medien haben in unserer Gesellschaft als dominante Steuerungs- und Orientierungsinstanzen in allen Teilsystemen eine Schlüsselrolle“. Nicht umsonst haben sich Begriffe wie „Informationsgesellschaft“, „Mediengesellschaft“ oder auch „Netzwerkgesellschaft“ (Castells 2001; 2002 und 2005) als zentrale und gängige Formulierungen herausgebildet. Außerdem sind sie als Versuch zu verstehen, die heutige (mediale) Gesellschaft in Worte zu fassen und den Zeitgeist eben dieser begrifflich zu fixieren (Karmasin 2005).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albarran, Alan B. (1997): Management of Electronic Media. Belmont: Wadsworth PublishingGoogle Scholar
  2. Albarran, Alan B. (2008): Defining Media Management. In: The International Journal on Media Management 10. Hft. 4. 184–186CrossRefGoogle Scholar
  3. Altendorfer, Otto/Hilmer, Ludwig (Hrsg.) (2009): Medienmanagement: Bd. 1: Methodik – Journalistik und Publizistik – Medienrecht. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  4. Altmeppen, Klaus-Dieter (Hrsg.) (1996): Ökonomie der Medien und des Mediensystems: Grundlagen, Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung. Opladen: VSCrossRefGoogle Scholar
  5. Andres, Susanne. (2004): Internationale Unternehmenskommunikation im Globalisierungsprozess. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  6. Bauer, Thomas A. (1996): Medienpädagogik – ein umzuschreibendes Programm. In: Medien- Journal 3. 3–7Google Scholar
  7. Beck, Hanno (2006): Medienökonomie – Märkte, Besonderheiten und Wettbewerb. In: Scholz (2006a): 221–238Google Scholar
  8. Bruhn, Manfred/Esch, Franz-Rudolf/Langner, Tobias. (Hrsg.) (2009): Handbuch Kommunikation. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  9. Calhoun, Craig J./Rojek, Chris/Turner Bryan S., (Hrsg.) (2005): The SAGE handbook of sociology. London: SAGEGoogle Scholar
  10. Carroll, Archie B. (1996): Business and Society. Ethics and Stakeholder Management. Cincinnati: South-WesternGoogle Scholar
  11. Castells, Manuel. (2001): Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft. Opladen: Leske + BudrichCrossRefGoogle Scholar
  12. Castells, Manuel (2002): Die Macht der Identität. Opladen: Leske + BudrichCrossRefGoogle Scholar
  13. Castells, Manuel (2005): Die Internetgalaxie. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  14. Diehl, Sandra/Karmasin, Matthias (Hrsg.) (2013: Media and Convergence Management. Berlin: SpringerCrossRefGoogle Scholar
  15. Diehl, Sandra/Terlutter, Ralf (2009): Aufbau von Erlebniswelten durch Kommunikation. In: Bruhn/Esch/Langner (2009): 591–612Google Scholar
  16. Faulstich, Werner (2004): Grundwissen Medien. Stuttgart: UTBGoogle Scholar
  17. Fleck, Florian (Hrsg.) (1983): Die Ökonomie der Medien. L’economie des moyens de communication sociale. Freiburg, CH: UniversitätsverlagGoogle Scholar
  18. Klodt, Henning (2013): Informationsgesellschaft. Gabler Wirtschaftslexikon Online. Online- Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/71546/informationsgesellschaft-v6.html [Zugriff 6. 4. 2013]
  19. Heinrich, Jürgen (1994): Medienökonomie. Bd. 1: Opladen: VSCrossRefGoogle Scholar
  20. Hering, Thomas, und Olbrich, Michael (2003): Unternehmensnachfolge. München: OldenbourgGoogle Scholar
  21. Hilmer, Ludwig (2009): Medienmanagement – ein dynamisches Berufsbild. In: Altendorfer/ Hilmer (2009): VS. 23–32Google Scholar
  22. Hjarvard, Stig (2008): The mediatization of religion: enchantment, media and popular culture. In: Northern Lights: Film & Media Studies Yearbook 6. 3–8. Online-Quelle: http://dx.doi.org/10.1386/nl.6.1.3_2 [Zugriff 6. 4. 2013]
  23. Hübenthal, Ursula (1991): Interdisziplinäres Denken. Stuttgart: SteinerGoogle Scholar
  24. Karmasin, Matthias/Altmeppen, Klaus-Dieter, (2004): Medien und Ökonomie: Bd. 2: Problemfelder der Medienökonomie. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  25. Karmasin, Matthias/Knoche, Manfred/Winter, Carsten (Hrsg.) (2001): Medienwirtschaft und Gesellschaft I. Medienunternehmung und die Kommerzialisierung von Öffentlichkeit. Münster: LIT VerlagGoogle Scholar
  26. Karmasin, Matthias/Freienstein, Jörg (2006): Kommunikation an Schnittstellen: Neue Anforderungen durch technologische Konvergenz in Organisationen. In: Karmasin/ Winter (2006): 131–149Google Scholar
  27. Karmasin, Matthias/Winter, Carsten (Hrsg.) (2000): Grundlagen des Medienmanagements. München: UTBGoogle Scholar
  28. Karmasin, Matthias/Winter, Carsten (Hrsg.) (2006): Konvergenzmanagement und Medienwirtschaft. München: UTBGoogle Scholar
  29. Karmasin, Matthias (1998): Medienökonomie als Theorie (massen –)medialer Kommunikation. Kommunikationsökonomie und Stakeholder Theorie. Wien, Graz: Nauser & NauserGoogle Scholar
  30. Karmasin, Matthias (2005): Paradoxien der Medien. Über die Widersprüche technisch erzeugter Wirklichkeiten. Wien: WUVGoogle Scholar
  31. Karmasin, Matthias (2006): Medienethik – Normen, Werte und Verantwortung. In: Scholz (2006a): 279–300Google Scholar
  32. Kiefer, Heinz J./Lehmann, Hans-Joachim (1993a): Einleitung. In: Kiefer/Lehmann (1993b)Google Scholar
  33. Kiefer, Heinz J./Lehmann, Hans-Joachim (1993b): Europa-Markt für Rundfunk-Unternehmen. Wer konkurriert? Wer reguliert? Mit welchen Auswirkungen? Stuttgart: KohlhammerGoogle Scholar
  34. Kiefer, Marie-Luise (2005): Medienökonomik: Einführung in eine ökonomische Theorie der Medien. München: Oldenbourg (2., vollst. überarb. Aufl.)Google Scholar
  35. Köcher, Anette (2001): Medien-Controlling im Spannungsfeld von Wirtschaft und Kultur. In: Karmasin/Knoche/Winter (2001): 149–158Google Scholar
  36. Kocka, Jürgen (Hrsg.) (1987): Interdisziplinarität. Praxis-Herausforderung-Ideologie. Frankfurt: SuhrkampGoogle Scholar
  37. Kollmann, Tobias (2011): Net Economy. In: Sjurts (2011): 439–440Google Scholar
  38. Kopper, Gerd G. (Hrsg.) (1997): Europäische Öffentlichkeit: Entwicklung von Strukturen und Theorien. Berlin: VistasGoogle Scholar
  39. Krotz, Friedrich (2001): Die Mediatisierung des kommunikativen Handelns. Der Wandel von Alltag und sozialen Beziehungen, Kultur und Gesellschaft durch die Medien. Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  40. Küng, Lucy (2007): Does Media Management Matter? Establishing the Scope, Rationale, and Future Research Agenda for the discipline. In: Journal of Media Business Studies 4. Hft. 1. 21–37Google Scholar
  41. Latzer, Michael (1997): Mediamatik: Die Konvergenz von Telekommunikation, Computer und Rundfunk. Opladen: VSCrossRefGoogle Scholar
  42. Maier, Matthias (2000): Medienmanagement als strategisches Management. In: Karmasin/ Winter (2000): 59–92Google Scholar
  43. Meyen, Michael (2009): Medialisierung. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 57. Hft. 1. 23–38Google Scholar
  44. Mittelstrass, Jürgen (1987): Die Stunde der Interdisziplinarität? In: Kocka (1987): 152–159Google Scholar
  45. Picard, Robert G. (1997): Entwicklung der Kommunikations-und Medienstrukturen in den USA. Auswirkungen auf Entscheidungen in Europa. In: Kooper (1997): 109–121Google Scholar
  46. Schenk, Michael (1989): Einführung in die Ökonomie der Informations- und Mediensysteme. München: FischerGoogle Scholar
  47. Scholz, Christian (2006b): Medienmanagement – Herausforderungen, Notwendigkeit und ein Bezugsrahmen. In: Scholz (2006a): 11–72Google Scholar
  48. Scholz, Christian (Hrsg.) (2006a): Handbuch Medienmanagement. Heidelberg: SpringerCrossRefGoogle Scholar
  49. Sigler, Constanze (2011): Online-Medienmanagement. Wiesbaden: SpringerGoogle Scholar
  50. Silverstone, Roger (2005): The sociology of mediation and communication. In: Calhoun/ Rojek/Turner (2005): 188–207Google Scholar
  51. Sjurts, Insa (Hrsg.) (2011): Gabler Wirtschaftslexikon. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  52. Weber, Bernd/Rager, Günther (2006): Medienunternehmen – Die Player auf den Medienmärkten. In: Scholz (2006a): 117–146Google Scholar
  53. Weischenberg, Siegfried (1992): Journalistik – Theorie und Praxis aktueller Medienkommunikation. Opladen: VSGoogle Scholar
  54. Winter, Carsten (2006): TIME-Konvergenz als Herausforderung für Management und Medienentwicklung – Einleitung. In: Karmasin/Winter 2006): 13–54Google Scholar
  55. Wirtz, Bernd W. (2005): Medien- und Internetmanagement. 4. Aufl. Wiesbaden: GablerCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Matthias Karmasin
    • 1
  • Sandra Diehl
    • 1
  • Isabell Koinig
    • 1
  1. 1.KlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations