Advertisement

Sprach- und Diskursanalyse in der Medienforschung

  • Hans-Jürgen BucherEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die Feststellung von Paddy Scannell (2007: 3), „that the question of communication was not central to the study of media in the twentieth century“, mag auf den ersten Blick als Übertreibung erscheinen, die der Autor als Marketing-Argument für sein eigenes Buch mit dem Titel „Media and Communciation“ einsetzt. Folgt man allerdings seiner Argumentation über die verschiedenen Stationen der Massenkommunikationsforschung im 20. Jahrhundert, so wird deutlich, dass deren (makro-)soziologische und kulturelle Ausrichtungen zu einer Vernachlässigung der Medien als spezifischer Form der symbolbasierten Kommunikation geführt haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abrahamson, Eric (1996): Management Fashion. In: Academy of Management Review, 21. 254–285Google Scholar
  2. AG Bielefelder Soziologen (Hrsg.) (1975): Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit. 2. Auflage. Bd. 1. Reinbek: RowohltGoogle Scholar
  3. Alemann, Ulrich von/Marschall, Stefan (Hrsg.) (2002): Parteien in der Mediendemokratie. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  4. Baecker, Dirk (1999): Organisation als System. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  5. Bartlett, Jennifer (2011): Public Relations and Corporate Social Responsibility. In: Ihlen/van Ruler/Fredriksson (2011): 67–86Google Scholar
  6. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt/ Main: SuhrkampGoogle Scholar
  7. Bentele, Günter (2003): Kommunikatorforschung: Public Relations. In: Bentele/Brosius/ Jarren (2003): 54–78Google Scholar
  8. Bentele, Günter (2008): Intereffikationsmodell. In: Bentele/Fröhlich/Szyszka (2008): 209–222Google Scholar
  9. Bentele, Günter/Brosius, Hans-Bernd/Jarren, Otfried (Hrsg.) (2003): Öffentliche Kommunikation. Handbuch Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  10. Bentele, Günter/Fröhlich, Romy/Szyszka, Peter (Hrsg.) (2008): Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln. Mit Lexikon. 2., korrigierte und erweiterte Auflage. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  11. Bentele, Günter/Haller, Michael (Hrsg.) (2009): Aktuelle Entstehung von Öffentlichkeit. Akteure, Strukturen, Veränderungen. Konstanz: UVK.Google Scholar
  12. Bentele, Günter/Liebert, Tobias/Seelig, Stefan (1997): Von der Determination zur Intereffikation. Ein integriertes Modell zum Verhältnis von Public Relations und Journalismus. In: Bentele/Haller (2009): 225–250Google Scholar
  13. Bentele, Günter/Wehmeier, Stefan (2009): Commentary: Linking Sociology with Public Relations – Some Critical Reflections in Reflexive Times. In: Ihlen/van Ruler/Fredriksson (2009): 341–361Google Scholar
  14. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (1969/2004): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Mit einer Einleitung zur deutschen Ausgabe von Helmut Plessner. 20. Auflage. Frankfurt/Main: FischerGoogle Scholar
  15. Blumer, Herbert (1969): Symbolic Interactionism. Englewood Cliffs, New Jersey: Pren tice HallGoogle Scholar
  16. Blumer, Herbert (1975): Der methodologische Standort des Symbolischen Interaktionismus. In: AG Bielefelder Soziologen (1975): 80–146Google Scholar
  17. Botan, Carl H./Hazelton, Vincent (2006): Public Relations Theory II. Hillsdale, NJ: ErlbaumGoogle Scholar
  18. Brettschneider, Frank (2002): Wahlen in der Mediengesellschaft – Der Einfluss der Massenmedien auf die Parteipräferenz. In: Alemann/Marschall (2002): 57–80Google Scholar
  19. Brosius, Hans-Bernd/Haas, Alexander (2009): Auf dem Weg zur Normalwissenschaft. Themen und Herkunft der Beiträge in Publizistik und Medien- und Kommunikationswissenschaft. In: Publizistik 54. Hft. 2. 168–190CrossRefGoogle Scholar
  20. Bruhn, Manfred (2006): Integrierte Unternehmens- und Markenkommunikation. Strategische Planung und Umsetzung. 4. Aufl. Stuttgart: Schäffer PoeschelGoogle Scholar
  21. Bruhn, Manfred (2008): Integrierte Kommunikation. In: Schmid/Meckel (2008): 513–556Google Scholar
  22. Carlsnaes, Walter (1992): The Agency-Structure Problem in Foreign Policy Analysis. In: International Studies Quarterly 36. 245–270CrossRefGoogle Scholar
  23. Deg, Robert (2009): Basiswissen Public Relations. Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 4., überarbeitete Auflage. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  24. DiMaggio, Paul J./Powell, Walter W. (1983): The Iron Cage Revisited: Institutional Isomorphism and Collective Rationality in Organizational Fields. In: American Sociological Review 48. 147–160CrossRefGoogle Scholar
  25. Donges, Patrick (2008): Medialisierung politischer Organisationen. Parteien in der Mediengesellschaft. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  26. Eisenegger, Mark (2005): Reputation in der Mediengesellschaft. Konstitution, Issues Monitoring, Issues Management. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  27. Falkheimer, Jesper (2007): Anthony Giddens and public relations: A third way perspective. In: Public Relations Review 33. 287–293CrossRefGoogle Scholar
  28. Freeman, R. Edward/Harrison, Jeffrey S./Wicks, Andrew C./Parmar, Bidhan L./de Colle,Google Scholar
  29. Simone (2010): Stakeholder theory. The state of the art. Cambridge u. a.: CambridgeGoogle Scholar
  30. University PressGoogle Scholar
  31. Freeman, R. Edward (1984): Strategic Management: A Stakeholder Approach. Boston: PitmanGoogle Scholar
  32. Giddens, Anthony (1979): Central Problems in Social Theory. Central Problems in Social Theory, Action, Structure, and Contradiction in Social Analysis. Berkeley: University of California PressGoogle Scholar
  33. Giddens, Anthony (1984): The Constitution of Society. Outline of the Theory of Structuration. Cambridge: Polity PressGoogle Scholar
  34. Giddens, Anthony (1995): Konsequenzen der Moderne. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  35. Grunig, James E. (1992): Communication, Public relations, and effective organizations: An overview of the book. In: Grunig/Dozier/Ehling (1992): 1–30Google Scholar
  36. Grunig, James E./Dozier, David M./Ehling, William P. (Hrsg.) (1992): Excellence in public relations and communication management. Hillsdale, NJ: Lawrence ErlbaumGoogle Scholar
  37. Grunig, James E. (1997): A situational theory of publics. Conceptual history, recent challenges and new research. In: Moss/MacManus/Verčič (1997): 3–46Google Scholar
  38. Grunig, James E./Hunt, Todd (1984): Managing Public Relations. New York et al.: Wadsworth Inc. FulfillmenGoogle Scholar
  39. Guthey. Eric/Langer, Roy/Morsing, Mette (2006): Corporate Social Responsibility is a Management Fashion. So What? In: Morsing/Beckmann (2006): 39–60Google Scholar
  40. Hagen, Wolfgang (Hrsg.) (2009): Was tun, Herr Luhmann? Vorletzte Gespräche mit Niklas Luhmann. Berlin: Kulturverlag KadmonGoogle Scholar
  41. Heath, Robert L. (Hrsg.) (2001): Handbook of Public Relations. Thousand Oaks et al.: SAGEGoogle Scholar
  42. Herger, Nikodemus (2006): Vertrauen und Organisationskommunikation. Identität – Marke – Image – Reputation. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  43. Heide, Mats (2009): On Berger: A Social Constructionist Perspective on Public Relations and Crisis Communication. In: Ihlen/van Ruler/Fredriksson (2009): 43–61Google Scholar
  44. Hofstede, Geert/Hofstede, Gert Jan/Minkov, Michael (2010): Cultures and Organizations. Software of the mind. Intercultural Cooperation and Its Importance for Survival. Revised and expanded third edition. New York: McGraw-HillGoogle Scholar
  45. Ihlen, Øyvind/Bartlett, Jennifer/May, Steve (Hrsg.) (2011): The Handbook of Corporate Social Responsibility. Malden et al.: John Wiley/SonsGoogle Scholar
  46. Ihlen, Øyvind/van Ruler, Betteke/Fredriksson, Magnus (Hrsg.) (2009): Public Relations and Social Theory. Key Figures and Concepts. New York/London: RoutledgeGoogle Scholar
  47. Imhof, Kurt/Blum, Roger/Bonfadelli, Heinz/Jarren, Otfried (Hrsg.) (2004): Mediengesellschaft. Strukturen, Merkmale, Entwicklungsdynamiken. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  48. Ingenhoff, Diana/Kölling, Martina (2009): The potential of Web sites as a relationship build ing tool for charitable fundraising NPOs. In: Public Relations Review 35. Hft. 1. 66–73CrossRefGoogle Scholar
  49. Ingenhoff, Diana/Kölling, Martina (2010): Web Sites as a Dialogic Tool for Charitable Fundraising NPOs – an International Comparison. In: International Journal of Strategic Communication 4. Hft. 3. 171–188Google Scholar
  50. Jablin, Fredric M./Putnam, Linda L. (2001): The New Handbook of Organizational Communication: Advances in Theory, Research, and Methods. Thousand Oaks, London, New Delhi: SageGoogle Scholar
  51. Jarren, Otfried/Donges, Patrick (2011): Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft. Eine Einführung. 3., grundlegend überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  52. Jarren, Otfried/Röttger, Ulrike (2009): Steuerung, Reflexierung und Interpenetration. Kern elemente einer strukturationstheoretisch begründeten PR-Theorie. In: Röttger (2009): 29–49Google Scholar
  53. Kuncizk, Michael (2007): PR-Theorie und PR-Praxis. Historische Aspekte. In: Röttger (2007): 221–239Google Scholar
  54. Kunczik, Michael (1997): Geschichte der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Köln et al.: BöhlauGoogle Scholar
  55. Lammers, John C./Barbour, Joshua B. (2006): An Institutional Theory of Organizational Communication. In: Communication Theory 16. 356–377CrossRefGoogle Scholar
  56. Luhmann (1996/2009): „Wahrheit ist nicht zentral“. Niklas Luhmann im Interview mit Dirk Knipphals und Christian Schlüter. In: Hagen (2009): 70–79Google Scholar
  57. Luhmann, Niklas (2000/2011): Organisation und Entscheidung. 3. Auflage. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  58. Luhmann, Niklas (1980): Gesellschaftsstruktur und Semantik: Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Bd. 1. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  59. Luhmann, Niklas (1984): Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt/ Main: SuhrkampGoogle Scholar
  60. Luhmann, Niklas (1989): Politische Steuerung. Ein Diskussionsbeitrag. In: Politische Vierteljahresschrift 39. 4–9Google Scholar
  61. Luhmann, Niklas (1997): Selbstorganisation und Mikrodiversität: Zur Wissenssoziologie des neuzeitlichen Individualismus. In: Soziale Systeme 3. Hft. 1. 23–32Google Scholar
  62. Luhmann, Niklas (2005): The Paradox of Decision Making. In: Seidl (2005): 85–106Google Scholar
  63. March, James G./Simon, Herbert A. (1958): Organizations. New York. John WileyGoogle Scholar
  64. Marsh, David/Stoker, Gerry (2002): Theory and Methods in Political Science. Second Edition. New York: Palgrave MacmillanGoogle Scholar
  65. Maturana, Humberto R/Varela, Francisco J. (1992): The tree of knowledge: The biological roots of human understanding. Revised edition. Boston: ShambhalaGoogle Scholar
  66. May, Steve/Mumby, Dennis K. (Hrsg.) (2005): Engaging Organizational Communication. Theory/Research. Multiple Perspectives. Thousand Oaks et al.: SAGEGoogle Scholar
  67. McAnnula, Stuart (2002): Structure and Agency. In: Marsh/Stoker (2002): 271–291Google Scholar
  68. McKie, David (2001): Updating Public Relations: „New Science“, „Research Paradigms“, and Uneven Developments. In: Heath (2001): 75–91Google Scholar
  69. Mead, George Herbert ([1934] 1973): Geist, Identität und Gesellschaft aus der Sicht des Sozialbehaviorismus. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  70. Meyen, Michael/Löblich, Löblich (Hrsg.) (2007): „Ich habe dieses Fach erfunden“. Wie die Kommunikationswissenschaft an die deutschsprachigen Universitäten kam. 19 biographische Interviews. Theorie und Geschichte der Kommunikationswissenschaft, Bd. 4 Köln: HalemGoogle Scholar
  71. Meyer, John W./Rowan, Brian (1977): Institutionalized Organizations: Formal Structure as Myth and Ceremony. In: American Journal of Sociology 83. 340–363CrossRefGoogle Scholar
  72. Morsing, Mette/Beckmann, Suzanne C. (Hrsg.) (2006): Strategic CSR Communication. Kopenhagen: Jurist- og Økonomsforbundets ForlagGoogle Scholar
  73. Moss, Danny/MacManus, Toby/Verčič, Dejan (Hrsg.) (1997): Public Relations Research: An International Perspective. London: International Thompson. Business PressGoogle Scholar
  74. Ortmann, Günther/Sydow, Jörg (Hrsg.) (2001): Strategie und Strukturation. Strategisches Management von Unternehmen, Netzwerken und Konzernen. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  75. Pfannenberg, Jörg (2010): Strategisches Kommunikations-Controlling mit der Balanced Scorecard. In: Pfannenberg/Zerfaß (2010): 61–83Google Scholar
  76. Pfannenberg, Jörg/Zerfaß, Ansgar (Hrsg.) (2010): Wertschöpfung durch Kommunikation. Kommunikations-Controlling in der Unternehmenspraxis. Frankfurt/Main: Frankfurter Allgemeine BuchGoogle Scholar
  77. Piwinger, Manfred/Zerfaß, Ansgar (Hrsg.) (2007): Handbuch Unternehmenskommunikation. Wiesbaden: GablerCrossRefGoogle Scholar
  78. Poole, Marshall Scott/McPhee, Robert D. (2005): Structuration Theory. In: May/Mumby (2005): 171–195Google Scholar
  79. Pühringer, Karin/Zielmann, Sarah (Hrsg.) (2006): Vom Wissen und Nicht-Wissen einer Wissenschaft. Kommunikationswissenschaftliche Domänen, Darstellungen und Defizite. Berlin et al.: LitGoogle Scholar
  80. Raupp, Juliana (2006): Kumulation oder Diversifizierung? Ein Beitrag zur Wissenschaftssystematik der PR-Forschung. In: Pühringer/Zielmann (2006): 21–50Google Scholar
  81. Raupp, Juliana (2009): Medialisierung als Parameter einer PR-Theorie. In: Röttger (2009): 265–284Google Scholar
  82. Raupp, Juliana (2011): Organizational communication in a networked public sphere. In: SCM Studies in Communication/Media 0. Hft. 1. 15–36Google Scholar
  83. Raupp, Juliana/Jarolimek, Stefan/Schultz, Friederike (Hrsg.) (2011): Handbuch CSR. Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen, disziplinäre Zugänge und methodische Herausforderungen. Mit Glossar. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  84. Ronneberger, Franz/Rühl, Manfred (1992): Theorie der Public Relations: Ein Entwurf. Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  85. Röttger, Ulrike (2005): Kommunikationsmanagement in der Dualität von Struktur. Die Strukturationstheorie als kommunikationswissenschaftliche Basistheorie. In: Medienwissenschaft Schweiz. Heft. 2/2005. 12–19Google Scholar
  86. Röttger, Ulrike (Hrsg.) (2009): Theorien der Public Relations. Grundlage und Perspektiven der PR-Forschung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  87. Röttger, Ulrike/Preusse, Joachim/Schmitt, Jana (2011): Grundlagen der Public Relations. Eine kommunikationswissenschaftliche Einführung. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  88. Rühl, Manfred (2007): Ermunterung zum Theoretisieren. In: Meyen/Löblich (2007): 76–100Google Scholar
  89. Rühl, Manfred (2009): Für Public Relations? Ein kommunikationswissenschaftliches Theorienbouquet! In: Röttger (2009): 71–85Google Scholar
  90. Schmid, Beat/Meckel, Miriam (Hrsg.) (2008): Unternehmenskommunikation. Kommunikationsmanagement aus Sicht der Unternehmensführung. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  91. Schmid, Josef/Zolleis, Udo (2005a): Zwischen Anarchie und Strategie. Der Erfolg von Parteiorganisationen. In: Schmid/Zolleis (2005b): 9–21Google Scholar
  92. Schmid, Josef/Zolleis, Udo (Hrsg.) (2005b): Zwischen Anarchie und Strategie. Der Erfolg von Parteiorganisationen. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  93. Schultz, Friederike (2011): Moralische und moralisierte Kommunikation im Wandel: Zur Entstehung von Corporate Social Responsibility. In Raupp/Jarolimek/Schultz (2011): 19–42Google Scholar
  94. Schultz, Friederike/Wehmeier, Stefan (2010): Online Relations. In: Schweiger/Beck (2010): 409–433Google Scholar
  95. Schweiger, Wolfgang/Beck, Klaus (Hrsg.) (2010): Handbuch Online-Kommunikation. Wiesbaden: VSCrossRefGoogle Scholar
  96. Seidl, David (Hrsg.) (2005): Niklas Luhmann and Organization Studies. Kopenhagen/Malmö: LiberGoogle Scholar
  97. Sriramesh, Krishnamurthy (2009): The Relationship between Culture and Public Relations. In: Sriramesh/Verčič (2009): 47–61Google Scholar
  98. Sriramesh, Krishnamurthy/Verčič, Dejan (Hrsg.) (2009): The Global Public Relations Handbook. Theory, Research and Practice. Expanded and Revised Edition. New York/London: RoutledgeGoogle Scholar
  99. Szyszka, Peter (2009): Organisation und Kommunikation: Integrativer Ansatz einer Theorie zu Public Relations und Public Relations Management. In: Röttger (2009.): 135–150Google Scholar
  100. Theis-Berglmair, Anna Maria (1993/2003): Organisationskommunikation. Theoretische Grundlagen und empirische Forschungen. 2. Auflage. Münster et al.: LitGoogle Scholar
  101. Theis-Berglmair, Anna Maria (2008): Organizational Communication and Public Relations: A Conceptual Framework for a Common Ground. In: Zerfaß/van Ruler/Sriramesh (2008): 111–124Google Scholar
  102. Unwort-des-Jahres (2010): Alternativlos. Online-Quelle: http://www.unwortdesjahres.net/ index.php?id=35 [Zugriff: 3. 4. 2013]Google Scholar
  103. Weder, Franzisca (2010): Organisationskommunikation und PR. Wien: UTB, FacultasGoogle Scholar
  104. Wehmeier, Stefan (2006): Dancers in the dark: The myth of rationality in public relations. In: Public Relations Review 32. 213–230CrossRefGoogle Scholar
  105. Weick, Karl E. (1979): The Social Process of Organizing. Reading, MA: Addison-WesleyGoogle Scholar
  106. Weick, Karl E. (1995): Sensemaking in Organizations. Thousand Oaks et al.: SAGEGoogle Scholar
  107. Wiesendahl, Elmar (2006): Parteien. Sonderauflage für die Zentralen für politische Bildung. Frankfurt/Main: FischerGoogle Scholar
  108. Zerfaß, Ansgar (1996/2010): Unternehmensführung und Öffentlichkeitsarbeit. Grundlegung einer Theorie der Unternehmenskommunikation und Public Relations. 3., aktualisierte Auflage. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  109. Zerfaß, Ansgar (2007): Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement: Grundlagen, Wertschöpfung, Integration. In: Piwinger/Zerfaß (2007): 21–70Google Scholar
  110. Zerfaß, Ansgar/van Ruler, Betteke/Sriramesh, Krishnamurthy (Hrsg.) (2008): Public Relations Research. European and International Perspectives and Innovations. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  111. Zimmer, Marco/Ortmann, Günther (2001): Strategisches Management, strukturationstheoretisch betrachtet. In: Ortmann/Sydow (2001): 27–55Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.MedienwissenschaftUniversität TrierTrierDeutschland

Personalised recommendations