Advertisement

Computervermittelte Kommunikation als Integrationsdisziplin

  • Martin EmmerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

„Computervermittelte Kommunikation“ verweist, anders als die meisten anderen Teildisziplinen der Kommunikationswissenschaft, zur Beschreibung des Forschungsfeldes auf die Form eines technischen Mediums. Während sich zahlreiche andere Felder über Teilaspekte des gesellschaftlichen Kommunikationsprozesses (Produktion, Wirkung, Geschichte, Ökonomie etc.) definieren, wird hier die technische Ausformung der Kommunikationsmedien als Grundlage herangezogen: Computervermittelte Kommunikation (CvK) definiert sich in dieser Logik dadurch, dass sie, in Abgrenzung zu anderen Medien, nicht nur bei der Produktion und Distribution, sondern insbesondere bei der Rezeption und Nutzung durch den Einzelnen auf komplexe technische Systeme zurückgreift (Faulstich 2000b: 21; Winter 2000: 275), und zwar auf sogenannte „Computer“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altheide, David L./Snow, Robert P. (1979): Media Logic. Beverly Hills, London: SageGoogle Scholar
  2. Altmeppen, Klaus-Dieter/Karmasin, Matthias (Hrsg.) (2006): Medien und Ökonomie. Bd. 3: Anwendungsfelder der Medienökonomie. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  3. Asur, Sitaram/Huberman, Bernardo A. (2010): Predicting the Future With Social Media. Palo Alto: HP Research Lab. Online-Quellet: http://www.hpl.hp.com/research/scl/ papers/socialmedia/socialmedia.pdf [Zugriff 5. 4. 2013]
  4. Beck, Klaus (2006): Computervermittelte Kommunikation im Internet. München: OldenbourgGoogle Scholar
  5. Beck, Klaus (2010a): Ethik der Online-Kommunikation. In: Schweiger/Beck (2010): 130–155Google Scholar
  6. Beck, Klaus (2010b): Soziologie der Online-Kommunikation. In: Schweiger/Beck (2010): 15–35Google Scholar
  7. Beck, Klaus/Vowe, Gerhard (Hrsg.) (1997): Computernetze – ein Medium öffentlicher Kommunikation? Berlin: SpiessGoogle Scholar
  8. Beck, Klaus/Vowe, Gerhard (1996): Protokoll der konstituierenden Sitzung der DGPuKArbeitsgruppe: „Computervermittelte öffentliche Kommunikation“. Berlin. Online- Quelle: http://www2.dgpuk.de/fg_cvk/protokoll_1996a.pdf [Zugriff 5. 4. 2013]
  9. Blumler, Jay G./Katz, James E. (Hrsg.) (1974): The Uses of Mass Communications. Current Perspectives in Gratifications Research. Beverly Hills, London: SageGoogle Scholar
  10. Brosius, Hans-Bernd (2003): Aufgeregtheiten durch Technikfaszination. In: Löffelholz/ Quandt (2003): 43–48Google Scholar
  11. Cerf, Vint (1969): Request for Comments 20: ASCII format for Network Interchange. Online- Quelle: http://tools.ietf.org/rfc/rfc20.txt [Zugriff 5. 4. 2013]
  12. Cohen, Bernhard C. (1963): The Press, the Public and Foreign Policy. Princeton: Princeton University PressGoogle Scholar
  13. Dawkins, Richard (2007): Das egoistische Gen. München: SpektrumGoogle Scholar
  14. Debatin, Bernhard (1997): Medienethik als Steuerungsinstrument? Zum Verhältnis individueller und korporativer Verantwortung in der Massenkommunikation. In: Wessler/ Matzen/Jarren (1997): 287–303Google Scholar
  15. DGPuK (2008): Kommunikation und Medien in der Gesellschaft: Leistungen und Perspektiven der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Lugano. Online-Quelle: http://www.dgpuk.de/uber-die-dgpuk/selbstverstandnis/ [Zugriff 5. 4. 2013]
  16. Dogruel, Leyla/Katzenbach, Christian (2010): Internet-Ökonomie – Grundlagen und Strategien aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive. In: Schweiger/Beck (2010): 105–129Google Scholar
  17. Eimeren, Birgit van/Frees, Beate (2010): Ergebnisse der ARD/ZDF-Online-Studie 2010: Fast 50 Millionen Deutsche online – Multimedia für alle? In: Media Perspektiven. Hft. 7–8/2010. 334–349Google Scholar
  18. Emmer, Martin/Bräuer, Marco (2010): Online-Kommunikation politischer Akteure. In: Schweiger/Beck (2010): 311–337Google Scholar
  19. Fassler, Manfred/Halbach, Wulf R. (Hrsg.) (1994): Cyberspace. Gemeinschaften, virtuelle Kolonien, Öffentlichkeiten. München: BoerGoogle Scholar
  20. Faulstich, Werner (Hrsg.) (2000a): Grundwissen Medien. 4. Aufl. München: FinkGoogle Scholar
  21. Faulstich, Werner (2000b): Medientheorie. In: Faulstich (2000a): 21–28Google Scholar
  22. Finnemann, Niels Ole (2011): Mediatization Theory and Digital Media. In: Communications: The European Journal of Communication Research 36. Hft. 1. 67–89Google Scholar
  23. Flichy, Patrice (1994): Tele. Geschichte der modernen Kommunikation. Frankfurt am Main, New York: CampusGoogle Scholar
  24. Gumm, Heinz-Peter/Sommer, Manfred (2002): Einführung in die Informatik. 5. Aufl. München, Wien: OldenbourgGoogle Scholar
  25. Hartmann, Christian/Hüttig, Christoph (Hrsg.) (1998): Netzdiskurs. Das Internet und der Strukturwandel von Kommunikation und Öffentlichkeit. Loccum: Evangelische Akademie LoccumGoogle Scholar
  26. Hartmann, Maren/Krotz, Friedrich (2010): Online-Kommunikation als Kultur. In: Schweiger/ Beck (2010): 234–256Google Scholar
  27. Hauser, Jan (2012): ARD und Verlage wollen Einigung. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/klage-gegen-tagesschau- app-ard-und-verlage-wollen-einigung –11614605.html [Zugriff 5. 4. 2013]
  28. Hawkins, Robert P./Wiemann, John M. (Hrsg.) (1988): Advancing Communication Science: Merging Mass and Interpersonal Process. Newbury Park: SageGoogle Scholar
  29. Höflich, Joachim R. (1994): Der Computer als „interaktives“ Massenmedium. Zum Beitrag des Uses & Gratifications Approach bei der Untersuchung computervermittelter Kommunikation. In: Publizistik 39. Hft. 4. 389–408Google Scholar
  30. Höflich, Joachim R. (1997): Zwischen massenmedialer und technischer Kommunikation. Der Computer als Hybridmedium und was die Menschen damit machen. In: Beck/ Vowe (1997): 85–104Google Scholar
  31. Jansen, D. (2006): Einführung in die Netzwerkanalyse. Grundlagen, Methoden, Forschungsbeispiele. 2. Aufl. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  32. Karmasin, Matthias (2003): Was ist neu an der neuen Kommunikationswissenschaft? In: Löffelholz/Quandt (2003): 49–57Google Scholar
  33. Krempl, Stefan (2011): EU und USA signalisieren Einigkeit beim Fluggastdaten-Transfer. Online-Quelle: http://heise.de/-1376962 [Zugriff 5. 4. 2013]
  34. Kreuzberger, Thomas (1997): Internet. Geschichte und Begriffe eines neuen Mediums. Köln, Weimar, Wien: BöhlauGoogle Scholar
  35. Krotz, Friedrich (1998): Digitalisierte Medienkommunkation. Veränderung interpersonaler und öffentlicher Kommunikation. In: Neverla (1998): 113–135Google Scholar
  36. Krotz, Friedrich (2007): The Meta-Processes of „Mediatization“ as a Conceptual Frame. In: Global Media and Communication 3. Hft. 3. 256–260CrossRefGoogle Scholar
  37. Kubicek, Herbert (1997): Das Internet auf dem Weg zum Massenmedium? Ein Versuch, Lehren aus der Geschichte alter und anderer neuer Medien zu ziehen. In: Werle/ Langa (1997): 213–239Google Scholar
  38. Löffelholz, Martin/Quandt, Thorsten (Hrsg.) (2003): Die neue Kommunikationswissenschaft. Theorien, Themen und Berufsfelder im Internet-Zeitalter. Eine Einführung. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  39. Moore, Gordon E. (1998): Cramming More Components Onto Integrated Circuits. In: Proceedings of the IEEE 86. Hft. 1. 82–84Google Scholar
  40. Morris, Merrill/Ogan, Christine (1996): The Internet as a Mass Medium. In: Journal of Communication 46. Hft. 1. 39–50CrossRefGoogle Scholar
  41. Neuberger, Christoph/Nuernbergk, Christian/Rischke, Melanie (2007): Weblogs und Journalismus: Konkurrenz, Ergänzung oder Integration? – Eine Forschungssynopse zum Wandel der Öffentlichkeit im Internet. In: Media Perspektiven. Hft. 2/2007. 96–112Google Scholar
  42. Neuberger, Christoph/Quandt, Thorsten (2010): Internet-Journalismus: Vom traditionellen Gatekeeping zum partizipativen Journalismus? In: Schweiger/Beck (2010): 59–79Google Scholar
  43. Neverla, Irene (Hrsg.) (1998): Das Netz-Medium. Kommunikationswissenschaftliche Aspekte eines Mediums in Entwicklung. Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  44. Papacharissi, Zizi (2010): A Private Sphere. Democracy in a Digital Age. Cambridge: PolityGoogle Scholar
  45. Picot, Arnold/Neuburger, R. (2006): Internet-Ökonomie. In: Altmeppen/Karmasin (2006): 121–144Google Scholar
  46. Quiring, Oliver (2006): Interaktivität – ten years after. Eine Bestandsaufnahme und ein Analyserahmen. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 1. Hft. 54. 5–24Google Scholar
  47. Rafaeli, Sheizaf (1988): Interactivity: From New Media to Communication. In: Hawkins/ Wiemann (1988): 110–134Google Scholar
  48. Rheingold, Howard (1994): Der Alltag in meiner virtuellen Gemeinschaft. In: Faßler/Halbach (1994): 95–121Google Scholar
  49. Rosengren, Karl Erik (1974): Uses and Gratifications: A Paradigm Outlined. In: Blumler/ Katz (1974): 269–286Google Scholar
  50. Rössler, Patrick (Hrsg.) (1998a): Online-Kommunikation: Beiträge zu Nutzung und Wirkung. Opladen, Wiesbaden: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  51. Rössler, Patrick (1998b): Wirkungsmodelle: die digitale Herausforderung. In: Rösslerk (1998a): 17–46Google Scholar
  52. Schmidli, Patrick (1997): Das Zeitalter der Telekommunikation. Historische und soziale Aspekte einer zukünftigen Telekommunikationsnutzung. Bern, Berlin, Frankfurt am Main u. a.: LangGoogle Scholar
  53. Schmidt, Jan (2008): Was ist neu am Social Web? Soziologische und kommunikationswissenschaftliche Grundlagen. In: Zerfaß/Welke/Schmidt (2008): 18–40Google Scholar
  54. Schulz, Winfried (2004): Reconstructing Mediatization as an Analytical Concept. In: European Journal of Communication 19. Hft. 1. 87–101CrossRefGoogle Scholar
  55. Schweiger, Wolfgang/Beck, Klaus (Hrsg.) (2010): Handbuch Online-Kommunikation. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  56. Shannon, Claude E./Weaver, Warren (1949): The Mathematical Theory of Communication. Urbana: University of Illinois PressGoogle Scholar
  57. Wächter, Susanne (2011): Elektronische Gesundheitskarte: Mega-Flop im Massentest. Online- Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,755464,00.html [Zugriff 5. 4. 2013]
  58. Welker, Martin/Wünsch, Carsten (2010): Methoden der Online-Forschung. In: Schweiger/ Beck (2010): 487–517Google Scholar
  59. Werle, Raymund/Lang, Christa (Hrsg.) (1997): Modell Internet? Entwicklungsperspektiven neuer Kommunikationsnetze. Frankfurt am Main, New York: CampusGoogle Scholar
  60. Werle, Raymund (1998): Vom Wissenschaftsnetz zum Kommerznetz. Zur Entstehung und Entwicklung des Internet. In: Hartmann/Hüttig (1998): 25–50.Google Scholar
  61. Wessler, Hartmut/Matzen, Christiane/Jarren, Otfried (Hrsg.) (1997): Perspektiven der Medienkritik. Opladen: Westdeutscher VerlagCrossRefGoogle Scholar
  62. Winter, Carsten (2000): Internet/Online-Medien. In: Faulstich (2000a): 274–295. Zerdick, Axel/Schrape, Klaus/Artope, Alexander/Goldhammer, Klaus/Heger, Dominik K./Google Scholar
  63. Lange, Ulrich T./Vierkant, Eckart/Lopez-Escobar, Esteban/Silverstone, Roger (1999): Die Internet-Ökonomie. Strategien für die digitale Wirtschaft. Berlin, Heidelberg, New York u. a.: SpringerGoogle Scholar
  64. Zerfaß, Ansgar/Welker, Martin/Schmidt, Jan (Hrsg.) (2008): Kommunikation, Partizipa tion und Wirkungen im Social Web. Bd. 2: Anwendungsfelder: Wirtschaft, Politik, Publizistik. Köln: von HalemGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Arbeitsstelle MediennutzungFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations