Die journalistischen Darstellungsformen

Chapter

Zusammenfassung

Das zweite Kapitel stellt die einzelnen journalistischen Darstellungsformen mit ihren Eigenschaften und Besonderheiten vor. Außerdem setzt es sich mit den Aufgaben und Zielen von tatsachenbetonenden, erzählenden und meinungsbetonten Textsorten auseinander. Anhand von Beispielen lernen die Leser Aufbau, Struktur und Sprache der verschiedenen journalistischen Darstellungsformen kennen.

Schlüsselwörter

Nachricht Zeitungs- und Agenturmeldung Zeitschriftenmeldung Zeitungs- und Agenturbericht Zeitschriftenbericht Reportage Feature Porträt Interview Kommentar Glosse Kritik 

Literatur

  1. Arnold, B. (1982). Nachrichtenwert und Nachrichtenauswahl. Media Perspektiven, 1/1982, 28.Google Scholar
  2. Fasel, C. (2008). Textsorten. Konstanz: Uvk Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  3. Haller, M. (2001). Das Interview (4. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  4. Pürer, H., Rahofer, M., & Reitan, C. (2004). Praktischer Journalismus (5. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  5. Schneider, W., & Raue, H.-P. (2012). Das neue Handbuch des Journalismus und Online-Journalismus. Hamburg: rororo.Google Scholar
  6. Unterstöger, H. (1995). Vom Plunder zum Wunder. 50 Jahre Süddeutsche Zeitung. Beilage zur Süddeutschen Zeitung Nr. 230 vom 6. Oktober 1995, S. J92/93.Google Scholar
  7. Weischenberg, S. (2001). Nachrichten-Journalismus. Anleitungen und Qualitäts-Standards für die Medienpraxis. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. Wolff, V. (2011). Zeitungs- und Zeitschriftenjournalismus (2. Aufl.). Konstanz: Uvk Verlagsgesellschaft.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Clark, R. P. (2008). Die 50 Werkzeuge für gutes Schreiben. Handbuch für Autoren, Journalisten & Texter. Berlin: Autorenhaus Verlag.Google Scholar
  2. Egli von Matt, S., Gschwend, H., von Peschke, H.-P., & Riniker, P. (2008). Das Porträt (2. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  3. Femers, S. (2011). Textwissen für die Wirtschaftskommunikation. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  4. Haller, M. (2004). Recherchieren (6. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  5. Haller, M. (2006). Die Reportage (6. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  6. Häusermann, J. (2008). Schreiben. Konstanz: Uvk Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  7. Mast, C. (2012). ABC des Journalismus (12. Aufl.). Konstanz: Uvk Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  8. Müller-Dofel, M. (2009). Interviews führen. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. Berlin: Econ.Google Scholar
  9. Ortheil, H.-J. (2012). Schreiben dicht am Leben. Mannheim: Dudenverlag.Google Scholar
  10. Reiter, M. (2009). Überschrift, Vorspann, Bildunterschrift (2. Aufl.). Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  11. Schalkowski, E. (2011). Kommentar, Glosse und Kritik. Konstanz: UvK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  12. Schneider, W., & Esslinger, D. (2007). Die Überschrift: Sachzwänge – Fallstricke – Versuchungen – Rezepte (4. Aufl.). Berlin: Econ.Google Scholar
  13. Schneider, W., & Raue, H.-P. (2012). Das neue Handbuch des Journalismus und Online-Journalismus. Hamburg: rororo.Google Scholar
  14. Schnibben, C. (2009). Wegelagerer. Die besten Storys der SPIEGEL-Reporter. Frankfurt am Main: Eichborn-Verlag.Google Scholar
  15. von La Roche, W. (2013). Einführung in den praktischen Journalismus (19. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations