Advertisement

Moderne Demokratietheorien

  • Hubertus Buchstein
Chapter

Zusammenfassung

‚Demokratie‘ gehört zu den Schlüsselbegriffen der modernen Politikwissenschaft und erfüllt im Fach eine wichtige Orientierungsfunktion. Der moderne Demokratiebegriff und die Politikwissenschaft sind untrennbar miteinander verwoben. Sei es die Gründung der modernen Politikwissenschaft in den USA im letzten Drittel des 19.

Kommentierte Literaturhinweise

  1. Keane, John,. 2010: Tbc Life and Death ofDemocracy. New York: Norton. Der Band bietet einen ideengeschichtlichen und institutionellen Überblick über die Entwicklung des Demokratiegedankens seit der Antike bis beute.Google Scholar
  2. Massing, Peter/Breit, Gonhard/Buchstein, Hubertus, (Hg.), 8 2012: Demokratictheorien. Von der Antike bis zur Gegenwart. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag. Dieses Buch enthält 36 Textauszüge von den wichtigsten Autorinnen und Autoren im Bereich der Demokratietheoric sowie kurze erläuternde Kommentare dazu.Google Scholar
  3. Lembc1ce, Oliver/Ritzi, Claudia/Schaal, Gary S., (Hg.), 2012; Zeitgenössische Demokratictheorie. Band I; Normative Demokratictheorien. Wiesbaden: VS Verlag fiir Sozialwissenschaften. In diesem Band werden 14 grundlegende Ansätze der modernen Demokraticthcorie unterschieden und in Einzelbeiträgen abgehandelt.Google Scholar
  4. Schmidt, Man/red G,. 52010: Demokratictheorien. Eine Einf'tihrung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Das Buch bietet neben einem Überblick über die wichtigen demokratictheoretischen Ansätze eine umfangreiche Zusammenfassung der Befunde aus der empirischen Demokratieforschung.Google Scholar

Literature

  1. Abendroth, Wolfgang, 1965: Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie in der Bundesrepublik. Frankfurt a.M.: Stimme-Verlag.Google Scholar
  2. Abromeit, Heidrun, 2003: Nutzen und Risiken direktdemokratischer Instrumente, in: Offe, Claus (Hg.): Demokratisierung der Demokratie: Diagnosen und Reformvorschläge. Frankfurt a.M.-New York: Campus, 95-110.Google Scholar
  3. Acemoğlu, Daron/Robinson, James A., 2012: Why Nations Fail: The Origins of Power, Prosperity, and Poverty.New York: Crown Business. Arendt, Hannah, 1970: Macht und Gewalt. München: Piper.Google Scholar
  4. Behrens, Maria (Hg.), 2005: Globalisierung als politische Herausforderung. Global Governance zwischen Utopie und Realität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  5. Brodocz, André/Llanque, Marcus/Schaal, Gary S. (Hg.), 2008: Bedrohungen der Demokratie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Brunkhorst, Hauke, 2003: Der lange Schatten des Staatswillenspositivismus. Parlamentarismus zwischen Untertanenrepräsentation und Volkssouveränität, in: Leviathan 31:3, 362-382.CrossRefGoogle Scholar
  7. Buchstein, Hubertus, 2009a: Demokratie und Lotterie. Das Losverfahren als politisches Instrument von der Antike bis zur EU. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  8. Buchstein, Hubertus, 2009b: Demokratietheorie in der Kontroverse. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  9. Buchstein, Hubertus, ²2011: Demokratie, in: Göhler, Gerhard/Iser, Mattias/Kerner, Ina (Hg.): Politische Theorie. 25 umkämpfte Begriffe zur Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 46-62.Google Scholar
  10. Buchstein, Hubertus/Nullmeier, Frank, 2006: Einleitung: Die Postdemokratie-Debatte, in: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 19:1, 16-22.Google Scholar
  11. Christiano, Thomas, 2008: The Constitution of Equality. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  12. Crouch, Colin, 2008: Postdemokratie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Czerwick, Edwin, 2008: Systemtheorie der Demokratie. Begriffe und Strukturen im Werk Luhmanns. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  14. Dahme, Heinz-Jürgen/Wohlfahrt, Norbert, 2010: Systemtheorie als politische Reformstrategie. Festschrift für Dieter Grunow. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  15. Demirović, Alex, 2011: Wirtschaftsdemokratie nach ihrem Scheitern, in: Birsl, Ursula/Schley, Cornelius (Hg.): Zukunft der Demokratie – Demokratie der Zukunft. Hannover: Friedrich-Ebert-Stiftung, 46-65.Google Scholar
  16. Downs, Anthony, 1957: An Economic Theory of Democracy. New York: Harper & Row.Google Scholar
  17. Dryzek, John, 2000: Deliberative Democracy and Beyond: Liberals, Critics and Contestations. Oxford u. a.: Oxford University Press.Google Scholar
  18. Dunn, John, 2005: Setting the People Free. The Story of Democracy. London: Atlantic Books.Google Scholar
  19. Femia, Joseph V., 2001: Against the Masses. Varieties of Anti-Democratic Thought since the French Revolution. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  20. Dunn, John, 2005: Setting the People Free. The Story of Democracy. London: Atlantic Books.Google Scholar
  21. Femia, Joseph V., 2001: Against the Masses. Varieties of Anti-Democratic Thought since the French Revolution. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  22. Finley, Moses I., 1980: Antike und moderne Demokratie, hg. v. Edgar Pack. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  23. Fraenkel, Ernst, 2011: Deutschland und die westlichen Demokratien, hg. und eingel. von Alexander von Brünneck. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  24. Geißel, Brigitte, 2011: Kritische Bürger. Gefahr oder Ressource der Demokratie? Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  25. Göhler, Gerhard/Iser, Mattias/Kerner, Ina, ²2011: Einführung, in: Göhler, Gerhard/Iser, Mattias/Kerner, Ina (Hg.): Politische Theorie. 25 umkämpfte Begriffe zur Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 7-11.Google Scholar
  26. Goodin, Robert E., 2003: Reflective Democracy. Oxford: Oxford University Press.CrossRefGoogle Scholar
  27. Goodin, Robert E., 2009: Innovating Democracy. Democratic Theory and Practice after the Deliberative Turn. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  28. Goodin, Robert E./Pateman, Carole/Pateman, Roy, 1997: Simian Sovereignty, in: Political Theory 25:6, 821-849.CrossRefGoogle Scholar
  29. Green, Donald P./Shapiro, Ian, 1999: Rational Choice. Eine Kritik am Beispiel von Anwendungen in der Politischen Wissenschaft. München: Oldenbourg.Google Scholar
  30. Greven, Michael Th., 2003: Sind Demokratien reformierbar? Bedarf, Bedingungen und normative Orientierungen für eine Demokratiereform, in: Offe, Claus (Hg.): Demokratisierung der Demokratie: Diagnosen und Reformvorschläge. Frankfurt a.M.-New York: Campus, 72-91.Google Scholar
  31. Habermas, Jürgen, 1992: Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. Habermas, Jürgen, 1998: Die postnationale Konstellation: politische Essays. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Habermas, Jürgen, 2006: Hat die Demokratie noch eine epistemische Dimension?, in: Habermas, Jürgen: Politische Theorie. Philosophische Texte Bd. 4. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 87-139.Google Scholar
  34. Habermas, Jürgen, 2011: Zur Verfassung Europas. Ein Essay. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Held, David, ³2006: Models of Democracy. Cambridge u. a.: Polity Press.Google Scholar
  36. Heil, Reinhard/Hetzel, Andreas (Hg.), 2006: Die unendliche Aufgabe. Kritik und Perspektiven der Demokratietheorie. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  37. Hein, Michael, 2011: Systemtheorie und Politik(wissenschaft), in: Gansel, Christina (Hg.): Systemtheorie in den Fachwissenschaften. Zugänge, Methoden, Probleme. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 53-77.Google Scholar
  38. Hein, Michael/Buchstein, Hubertus, 2010: Zufall mit Absicht. Das Losverfahren als Instrument einer reformierten EU, in: Brunkhorst, Hauke (Hg.): Demokratie in der Weltgesellschaft. Baden-Baden: Nomos, 351-385.Google Scholar
  39. Hennis, Wilhelm, 1970: Demokratisierung. Zur Problematik eines Begriffs. Köln u. a.: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  40. Hirsch, Michael/Voigt, Rüdiger (Hg.), 2009: Der Staat in der Postdemokratie. Staat, Politik, Demokratie und Rechtim neueren französischen Denken. Stuttgart: Steiner.Google Scholar
  41. Hirschman, Albert O., 1992: Denken gegen die Zukunft. Die Rhetorik der Reaktion. München u. a.: Hanser.Holland-Cunz, Barbara, 1998: Feministische Demokratietheorie. Thesen zu einem Projekt. Opladen: Leske +Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  42. Jörke, Dirk, 2011: Bürgerbeteiligung in der Postdemokratie, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 61:1-2, 13-18.Google Scholar
  43. Kielmannsegg, Peter Graf, 1980: Nachdenken über die Demokratie. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  44. Lembcke, Oliver W./Ritzi, Claudia/Schaal, Gary S. (Hg.), 2012: Zeitgenössische Demokratietheorie. Band 1: Normative Demokratietheorien. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  45. Lijphart, Arend, ²2012: Patterns of Democracy. Government Forms and Performance in Thirty-six Countries. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  46. Lord, Christopher, 2004: A Democratic Audit of the European Union. Basingstoke u. a.: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  47. Luhmann, Niklas, 1986: Die Zukunft der Demokratie, in: Berliner Akademie der Künste (Hg.): Der Traum der Vernunft. Vom Elend der Aufklärung. Band 2. Darmstadt: Luchterhand, 207-217.Google Scholar
  48. Lutz-Bachmann, Matthias/Bohmann, James (Hg.), 2002: Weltstaat oder Staatenwelt? Für und wider die Idee einer Weltrepublik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  49. Massing, Peter/Breit, Gotthard/Buchstein, Hubertus (Hg.), 82012: Demokratietheorien. Von der Antike bis zurGegenwart. Unter Mitarb. v. Antonia Geisler. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.Google Scholar
  50. Maus, Ingeborg, 2011: Vom Nationalstaat zum Globalstaat oder: der Verlust der Demokratie, in: Maus, Ingeborg:Über Volkssouveränität. Elemente einer Demokratietheorie. Berlin: Suhrkamp, 375-405.Google Scholar
  51. Merkel, Wolfgang, 2011a: Volksabstimmungen: Illusion und Realität, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 61:44- 45, 47-55.Google Scholar
  52. Merkel, Wolfgang, 2011b: Die Krise der Demokratie als politischer Mythos, in: Bluhm, Harald/Fischer, Karsten/ Llanque, Marcus (Hg.): Ideenpolitik. Geschichtliche Konstellationen und gegenwärtige Konflikte. Festschrift für Herfried Münkler. Berlin: Akademie-Verlag, 433-448.CrossRefGoogle Scholar
  53. Miller, David, 1992: Deliberative Democracy and Social Choice, in: Political Studies 40 (Issue Supplement s1), 54-67.CrossRefGoogle Scholar
  54. Nanz, Patrizia/Fritsche, Miriam, 2012: Handbuch Bürgerbeteiligung. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  55. Neyer, Jürgen, 2009: Die Stärke deliberativer politischer Theorien und das Elend der orthodoxen Demokratietheorie.Eine Replik auf Marcus Höreth, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 19:3, 331-358.Google Scholar
  56. Niesen, Peter, 2007: Politische Theorie als Demokratiewissenschaft, in: Buchstein, Hubertus/Göhler, Gerhard(Hg.): Politische Theorie und Politikwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 126-155.CrossRefGoogle Scholar
  57. Niesen, Peter, 2008: Deliberation ohne Demokratie?, in: Niederberger, Andreas/Kreide, Regina (Hg.): TransnationaleVerrechtlichung. Nationale Demokratien im Kontext globaler Politik. Frankfurt a.M.-New York: Campus,240-259.Google Scholar
  58. Norris, Pippa, 2011: Democratic Deficit. Critical Citizens Revisited. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  59. Nullmeier, Frank/Biegou, Dominika/Gronau, Jenniffer/Nonhoff, Martin/ Schmidtke, Henning/Schneider, Steffen,2010: Prekäre Legitimitäten. Rechtfertigung von Herrschaft in der postnationalen Konstellation. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  60. Ober, Josiah, 2008: The Original Meaning of ‚Democracy’: Capacity to Do Things, not Majority Rule, in: Constellations 15:1, 3-9.CrossRefGoogle Scholar
  61. Offe, Claus, 2003a: Reformbedarf und Reformoptionen der Demokratie, in: Offe, Claus (Hg.): Demokratisierungder Demokratie: Diagnosen und Reformvorschläge. Frankfurt a.M.-New York: Campus, 9-23.Google Scholar
  62. Offe, Claus, 2003b: Herausforderungen der Demokratie. Zur Integrations- und Leistungsfähigkeit politischer Institutionen. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  63. Offe, Claus/Schmitter, Philippe C., 1995: Future of Democracy, in: Lipset, Seymour M. (Hg.): The Encyclopedia of Democracy. Volume II. London: Routledge, 511-517.Google Scholar
  64. Oppenheimer, Danny/Edwards, Mike, 2012: Democracy Despite Itself. Why a System that Shouldn’t Work at all Works so Well. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  65. Olson, Mancur, 1965: The Logic of Collective Action. Cambridge, MA: Harvard University Press.Google Scholar
  66. Przeworski, Adam, 2006: Self-Enforcing Democracy, in: Weingast, Barry R./Wittman, Donald A. (Hg.): The Oxford Handbook of Political Economy. Oxford: Oxford University Press, 312-328.Google Scholar
  67. Preuß, Ulrich K., 1984: Politische Verantwortung und Bürgerloyalität. Von den Grenzen der Verfassung und des Gehorsams in der Demokratie. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  68. Rinderle, Peter, 2009: John Stuart Mill über die Grundlagen, Gestalten und Gefahren der Demokratie, in: Asbach, Olaf (Hg.), Vom Nutzen des Staates. Staatsverständnisse des klassischen Utilitarismus. Baden-Baden: Nomos, 183-210.Google Scholar
  69. Roller, Edeltraud, ²2011: Performanz, in: Göhler, Gerhard/Iser, Mattias/Kerner, Ina (Hg.): Politische Theorie. 25 umkämpfte Begriffe zur Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 273-289.Google Scholar
  70. Roth, Roland, 2011: Bürgermacht. Eine Streitschrift für mehr Partizipation. Hamburg: Ed. Körber-Stiftung.Google Scholar
  71. Saage, Richard, 2005: Demokratietheorien. Historischer Prozess – theoretische Entwicklung – soziotechnische Bedingungen. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  72. Salomon, David, 2012: Demokratie. Köln: PapyRossa-Verlag.Google Scholar
  73. Sartori, Giovanni, 1992: Demokratietheorie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  74. Schäfer, Armin, 2009: Krisentheorien der Demokratie. Unregierbarkeit, Spätkapitalismus, Postdemokratie, in: der moderne staat 2:1, 159-183.Google Scholar
  75. Schäfer, Armin, 2010: Die Folgen sozialer Ungleichheit für die Demokratie in Westeuropa, in: Zeitschrift für vergleichende Politikwissenschaft 4:1, 131-156.CrossRefGoogle Scholar
  76. Scheller, Henrik, 2012: Fiscal Governance und Demokratie in Krisenzeiten, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 62:13, 9-16.Google Scholar
  77. Schmalz-Bruns, Rainer, 1995: Reflexive Demokratie. Die demokratische Transformation moderner Politik. Baden- Baden: Nomos.Google Scholar
  78. Schmalz-Bruns, Rainer, 2007: An den Grenzen der Entstaatlichung, in: Niesen, Peter/Herborth, Benjamin (Hg.):Anarchie der kommunikativen Freiheit. Jürgen Habermas und die Theorie der internationalen Politik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 269-292.Google Scholar
  79. Schmidt, Manfred G., 2008: Zur Leistungsfähigkeit von Demokratien – Befunde neuerer vergleichender Analysen, in: Brodocz, André/Llanque, Marcus/Schaal, Gary S. (Hg.): Bedrohungen der Demokratie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 29-41.Google Scholar
  80. Schmidt, Manfred G., 2010: Demokratietheorien. Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  81. Schmitt, Carl, 1983 [1928]: Verfassungslehre. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  82. Schumpeter, Joseph A. 1942: Capitalism, Socialism and Democracy. New York: Harper.Google Scholar
  83. Smith, Graham, 2009: Democratic Innovations. Designing Institutions for Citizen Participation. Cambridge: Cambridge University PressCrossRefGoogle Scholar
  84. Stammer, Otto/Weingart, Peter, 1972: Politische Soziologie. München: Juventa.Google Scholar
  85. Sternberger, Dolf, 1971: Nicht alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Studien über Repräsentation, Vorschlag und Wahl. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  86. Stetter, Stephan, 2008: Entgrenzung der Weltgesellschaft. Eine Bedrohung für die Demokratie?, in: Brodocz, André/Llanque, Marcus/Schaal, Gary S. (Hg.): Bedrohungen der Demokratie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 99-118.Google Scholar
  87. Streeck, Wolfgang/Mertens, Daniel, 2010: Politik im Defizit: Austerität als fiskalpolitisches Regime, in: der moderne staat 3:1, 7-29.Google Scholar
  88. Strecker, David, ²2011: Multikulturalismus, in: Göhler, Gerhard/Iser, Mattias/Kerner, Ina (Hg.): Politische Theorie.25 umkämpfte Begriffe zur Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 257-272.Google Scholar
  89. Teorell, Jan, 2010: Determinants of Democratization: Explaining Regime Change in the World, 1972-2006. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  90. Tsebelis, George, 2002: Veto Players. How Political Institutions Work. New York: Russell Sage Foundation.Google Scholar
  91. Vanhanen, Tatu, 2003: Democratization. A Comparative Analysis of 170 Countries. London: Routledge.Google Scholar
  92. Wichard, Rudolf, 1983: Demokratie und Demokratisierung. Texte zum Verständnis der modernen Demokratiediskussion. Frankfurt a.M.: Diesterweg.Google Scholar
  93. Young, Iris Marion, 2000: Inclusion and Democracy. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  94. Zürn, Michael, 2011: Perspektiven des demokratischen Regierens und die Rolle der Politikwissenschaft im 21. Jahrhundert, in: Politische Vierteljahresschrift 52:4, 603-635.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations