Ideengeschichte I: von der Antike bis zur Französischen Revolution

Chapter

Zusammenfassung

Die Darstellung der politischen Ideengeschichte von den griechischen Anfängen bis zur Französischen Revolution muss sich exemplarisch auf einen Hauptstrang konzentrieren, soll sie sich nicht auf die Auflistung von Dutzenden interessanten Autoren mit Hunderten nennenswerten Werken beschränken.

Kommentierte Literaturhinweise

  1. Coleman, Janet, 2000: A History of Political Thought, 2 Bde. Oxford: Oxford University Press. Die Übergänge und Querverbindungen vonAntike und Mittelalter stehen hier im Mittelpunkt.Google Scholar
  2. Fetscher, Iring/Münkler, Herfried (Hg.) 1985-1993: Pipers Handbuch der politischen Ideen, 5 Bde., München: Piper. Zahlreiche Autoren behandeln hier das politische Denken des jeweils behandelten Zeitabschnitts.Google Scholar
  3. Llanque, Marcus, 2008: Politische Ideengeschichte. Ein Gewebe politischer Diskurse. München-Wien: Oldenbourg. Die Entwicklung der politischen Theorie in synchronen und diachronen Diskursen bildet hier den Fokus der Darstellung.Google Scholar
  4. Ottmann, Henning, 2001-2012: Geschichte des politischen Denkens. Bd. I/1: Die Griechen. Von Homer bis Sokrates; Bd. I/2: Die Griechen. Von Platon bis zum Hellenismus; Bd. II/1: Die Römer; II/2 Das Mittelalter; Bd. III/1: Die Neuzeit: Von Machiavelli bis zu den großen Revolutionen; Band III/2: Die Neuzeit. Das Zeitalter der Revolutionen; Band III/3: Die Neuzeit. Die politischen Strömungen im 19. Jahrhundert; Band IV/1: Das 20. Jahrhundert. Der Totalitarismus und seine Überwindung; Band IV/2: Das 20. Jahrhundert. Von der Kritischen Theorie bis zur Globalisierung. Stuttgart-Weimar: Metzler. Eine besonders die philosophischen Hintergrundannahmen berücksichtigende GesamtdarstellungGoogle Scholar
  5. Skinner, Quentin, 1978: The Foundations of Modern Political Thought, 2 Bde.. Cambridge: Cambridge University Press. Der Mitbegründer der Cambridge School analysiert die Autoren der Frühen Neuzeit als Akteure, die mit ihren Schriften politisch intervenieren wollenGoogle Scholar

Literatur

  1. Arendt, Hannah, 61989 [1958]: Vita activa oder vom tätigen Leben. München: Piper.Google Scholar
  2. Aristoteles, 1981: Politik, hg. v. Olof Gigon. München: dtv.Google Scholar
  3. Augustinus, Aurelius, 1997 [413-426]: Vom Gottesstaat (De civitate Dei). München: dtv.Google Scholar
  4. Bien, Günther, ³1985: Die Grundlegung der politischen Philosophie bei Aristoteles. Freiburg-München: Alber.Google Scholar
  5. Bodin, Jean, 1981/1986 [1576]: Sechs Bücher über die Republik, hg. u. eingel. v. Peter Cornelius Mayer-Tasch, 2 Bde. München: C.H. Beck.Google Scholar
  6. Brocker, Manfred, 1992: Arbeit und Eigentum. Der Paradigmenwechsel in der neuzeitlichen Eigentumstheorie.Darmstadt:Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  7. Burke, Edmund, 1967 [1790]: Betrachtungen über die Revolution in Frankreich. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Cicero, Marcus Tullius, 1976 [44 v. Chr.]: De officiis/Vom pflichtgemäßen Handeln, lat.-dt., übersetzt, kommentiert und hg. v. Heinz Gunermann. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  9. Cicero, Marcus Tullius, 1979 [54-51 v. Chr.]: De re publica/Vom Gemeinwesen, lat.-dt., hg. u. übers. v. Karl Büchner.Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  10. Coleman, Janet, 2000: Political Thought, Bd. 2: From the Middle Ages to the Renaissance. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  11. Federalist-Artikel, 1994 [1787-1788]: Politische Theorie und Verfassungskommentar der amerikanischen Gründungsväter.Mit dem englischen und deutschen Text der Verfassungder USA, hg. u. übers., eingel. ukommentiert v. Angela Adams und Willy Paul Adams. Paderborn u. a.: Schöningh.Google Scholar
  12. Gewirth, Alan, 2001: Introduction, in: Marsiglio of Padua, DefensorPacis, hg. v. Alan Gewirth. Cambridge: Cambridge University Press, XIX-XCIV.Google Scholar
  13. Hobbes, Thomas, 1989 [1651]: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates, hg. u. eingel. v. Iring Fetscher. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Hume, David, 1988 [1792]: Über die ursprünglichen Prinzipien der Regierung, in: Hume, David, Politische und ökonomische Essays, hg. u. eingel. v. Udo Bermbach. Hamburg: Meiner, 25-30.Google Scholar
  15. Kant, Immanuel, 1968: Werkausgabe, hg. v. Wilhelm Weischedel, 12 Bde. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Kant, Immanuel, 1968a [1793]: Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft, in: Kant, Immanuel: Werkausgabe, Bd 8, hg. v. Wilhelm Weischedel. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 647-879.Google Scholar
  17. Kant, Immanuel, 1968b [1795]: Zum Ewigen Frieden, in: Kant, Immanuel: Werkausgabe, Bd 11, hg. v. Wilhelm Weischedel. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 193-251.Google Scholar
  18. Kersting, Wolfgang, 1994: Die politische Philosophie des Gesellschaftsvertrages.Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  19. Kielmansegg, Peter Graf, 1977: Volkssouveränität. Eine Untersuchung der Bedingungen demokratischer Legitimität. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  20. Llanque, Marcus, 2008: Politische Ideengeschichte. Ein Gewebe politischer Diskurse. München-Wien: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  21. Locke, John, 1977 [1690]: Zwei Abhandlungen über die Regierung, hg. u. eingel. v. Walter Euchner. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Machiavelli, Niccolò, 1934 [1629]: Geschichte von Florenz, hg. v. Alfred von Reumont. Wien: Phaidon.Google Scholar
  23. Machiavelli, Niccolò, ²1977 [1519/1531]: Discorsi. Gedanken über Politik und Staatsführung, hg. u. übers. v. Rudolf Zorn. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  24. Machiavelli, Niccolò, 1986 [1513/1532]: Il Principe/Der Fürst, italienisch-deutsch, hg. u. eingel. v. Philipp Rippel. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  25. Mandeville, Bernard, 1980 [1705/1714]: Die Bienenfabel oder: private Laster, öffentliche Vorteile. Frankfurt a.M.:Google Scholar
  26. Suhrkamp. Marsilius von Padua, 1958 [1324]: Der Verteidiger des Friedens, hg. v. Horst Kusch. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  27. Montaigne, Michel de, ²1998 [1588]: Über die Macht der Phantasie, in: Montaigne, Michel de: Essais. Erste moderne Gesamtübersetzung von Hans Stilett. Frankfurt a. M.: Eichborn, 52-59.Google Scholar
  28. Montesquieu, Charles de, ²1992 [1748]: Vom Geist der Gesetze, hg. u. übers. v. Ernst Forsthoff. Tübingen: Laupp.Google Scholar
  29. Münkler, Herfried, 1982: Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  30. Pangle, Thomas L., 1998: Socratic Cosmopolitanism. Cicero’s Critique and Transformation of the Stoic Ideal, in: Canadian Journal of Political Science 31:2, 235-262.CrossRefGoogle Scholar
  31. Platon, 1957ff.: Sämtliche Werke, in der Übersetzung von Friedrich Schleiermacher, mit der Stephanus-Numerierung, hg. v. Walter F. Otto, Ernesto Grassi und Gert Plamböck. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  32. Rahe, Paul A., 1992: Republics Ancient and Modern. Classical Republicanism and the American Revolution. Chapel Hill, NC - London: University of North California Press.Google Scholar
  33. Reibstein, Ernst, 1957: Völkerrecht. Eine Geschichte seiner Ideen in Lehre und Praxis, Bd. 1: Von der Antike bis zur Aufklärung. Freiburg-München: Alber.Google Scholar
  34. Richter, Emanuel, 1994: Die Expansion der Herrschaft. Eine demokratietheoretische Studie. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  35. Rousseau, Jean-Jacques, ²1996a [1762]: Gesellschaftsvertrag, in: Rousseau, Jean-Jacques: Sozialphilosophische und politische Schriften. Düsseldorf-Zürich: Winkler, 269-391.Google Scholar
  36. Rousseau, Jean-Jacques, ²1996b [1754]: Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen, in: Rousseau, Jean-Jacques: Sozialphilosophische und politische Schriften. Düsseldorf- Zürich: Winkler, 41-161.Google Scholar
  37. Schofield, Malcolm, 1991: The Stoic Idea of the City. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  38. Skinner, Quentin, 1985: Machiavelli. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  39. Smith, Adam 1974 [1776]: Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen, hg. v. Horst Claus Recktenwald. München: dtv.Google Scholar
  40. von Arnim, Hans, 1903-1905: Stoicorum veterum fragmenta (SVF). Leipzig: Teubner.Google Scholar
  41. Yack, Bernard, 1993: Problems of political animal. Community, Justice, and Conflict in Aristotelian politicalthought. Berkeley: University of California Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität AugsburgAugsburgDeutschland

Personalised recommendations