Politische Ideengeschichte und moderne politische Theorie: ein einführender Überblick

Chapter

Zusammenfassung

Während die moderne politische Theorie disziplinär fast ausschließlich bei der Politikwissenschaft angesiedelt ist (freilich mit starken Verbindungslinien zu Soziologie und Ökonomie), wird das Feld der politischen Ideengeschichte von vier akademischen Disziplinen bestellt: der Geschichtswissenschaft, der Philosophie, der Rechtswissenschaft und der Politikwissenschaft. Inzwischen lässt sich, zumal in Deutschland, außerdem ein starkes Interesse der aus den Literaturwissenschaften hervorgegangenen Kulturwissenschaft an der politischen Ideengeschichte feststellen.

Kommentierte Literaturhinweise

  1. Brodocz, André/Schaal, Gary S. (Hg.), 2006: Politische Theorien der Gegenwart. 2 Bde. Opladen-Farmington Hills: Leske + Budich.Die wichtigsten politischen Theoretiker der Gegenwart in knappen Darstellungen.Google Scholar
  2. Brocker, Manfred (Hg.), 2007: Geschichte des politischen Denkens. Ein Handbuch. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Überblicke zur politischen Ideengeschichte in Einz eldarstellungen der bedeutendsten Theoretiker.Google Scholar
  3. Fetscher, Iring/Münkler, Herfried (Hg.), 1985-1991: Pipers Handbuch der politischen Ideen, 5 Bde. München: Piper. Eine Gesamtdarstellung der politischen Ideengeschichte in themen- und epochenbezogenen Kapiteln.Google Scholar
  4. Llanque, Markus/Münkler, Herfried (Hg.), 2007: Politische Theorie und Ideengeschichte. Lehr- und Textbuch. Berlin: Akademie Verlag. Ein Lese- und Arbeitsbuch, das Ideengeschichte und moderne Theorie unter speziellen Fragestellungen verbindet.Google Scholar
  5. Maier, Hans/Denzer, Horst (Hg.), 2007: Klassiker des politischen Denkens, 2 Bde. München: C.H.Beck. Überblicke zur politischen Ideengeschichte in Einzeldarstellungen bedeutender Theoretiker.Google Scholar
  6. Ottmann, Henning, 2001-2012: Geschichte des politischen Denkens. 4 Bde. in 8 Teilbänden, Stuttgart-Weimar: J.B. Metzler. Eine theoretikerzentrierte Darstellung der politischen Ideengeschichte aus einer Feder.Google Scholar

Literatur

  1. Aron, Raymond, 1971: Hauptströmungen des soziologischen Denkens, 2 Bde. Köln: Kiepenheuer & Witsch.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida/Assmann, Jan (Hg.), 1987: Kanon und Zensur. Beiträge zur Archäologie der literarischen Kommunikation II. München: C.H.Beck.Google Scholar
  3. Ball, Terence/Farr, James/Hanson, Russell L. (Hg.), 1989: Political Innovation and Conceptual Change. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  4. Behnke, Joachim, 2006: Die politische Theorie des Rational Choice: Anthony Downs, in: Brodocz, André/Schaal, Gary S. (Hg.): Politische Theorien der Gegenwart. Bd. 2, Opladen-Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 465-498.Google Scholar
  5. Bermbach, Udo, ²2004: Der Wahn des Gesamtkunstwerks. Richard Wagners politisch-ästhetische Utopie. Stuttgart- Weimar: J.B. Metzler.Google Scholar
  6. Bieber, Christoph/Leggewie, Claus (Hg.), 2012: Unter Piraten. Erkundungen in einer neuen politischen Arena. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  7. Bien, Günther, 1973: Die Grundlegung der politischen Philosophie bei Aristoteles. Freiburg-München: Alber.Google Scholar
  8. Bluhm, Harald, 2002: Die Ordnung der Ordnung. Das politische Philosophieren von Leo Strauss. Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  9. Bohlender, Matthias, 2006: Michel Foucault – Für eine Geschichte und Kritik der politischen Vernunft, in: Gebhardt,Jürgen/Bluhm, Harald (Hg.), Politische Ideengeschichte im 20. Jahrhundert Baden-Baden: Nomos, 89-106.Google Scholar
  10. Bohlender, Matthias, 2007: Metamorphosen des liberalen Regierungsdenkens. Politische Ökonomie, Polizei und Pauperismus. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  11. Brandt, Reinhard, 1974: Eigentumstheorien von Grotius bis Kant. Stuttgart: Frommann-Holzboog.Google Scholar
  12. Bredekamp, Horst, 1999: Thomas Hobbes’ visuelle Strategien. Der Leviathan: Das Urbild des modernen Staates.Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  13. Bröcker, Walter, ³1985: Platos Gespräche. Frankfurt a.M.: Klostermann.Google Scholar
  14. Brunner, Otto/Conze,Werner/Koselleck, Reinhart (Hg.), 1972-1997: Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, 8 Bde. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  15. Burke, Edmund, 1967 [engl. 1790]: Betrachtungen über die Französische Revolution. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Constant, Benjamin, 1972: Politische Schriften, hg. v. Lothar Gall. 4 Bde. Berlin: Propyläen.Google Scholar
  16. Euchner, Walter, 1973: Egoismus und Gemeinwohl. Studien zur Geschichte der bürgerlichen Philosophie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Ferguson, Niall, 2011: Der Westen und der Rest der Welt. Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen, Berlin :Propyläen.Google Scholar
  18. Fetscher, Iring, 1976: Immanuel Kants bürgerlicher Reformismus, in: Fetscher, Iring: Herrschaft und Emanzipation. Zur Philosophie des Bürgertums. München: Piper, 176-200.Google Scholar
  19. Foucault, Michel, 1999: In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am Collège de France 1975-1976. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Foucault, Michel, 2004a: Geschichte der Gouvernementalität I: Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Vorlesungen am Collège de France 1977-1978, hg. v. Michel Semelart. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Foucault, Michel, 2004b: Geschichte der Gouvernementalität II: Die Geburt der Biopolitik. Vorlesungen am Collège de France 1978-1979, hg. v. Michel Semelart. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Foucault, Michel, 2010: Die Regierung des Selbst und der anderen. Vorlesungen am Collège de France 1983/84 Bd. 2: Der Mut zur Wahrheit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Franke, Berthold/Umlauf, Joachim/Ribbert, Ulrich, 2012: Kanon und Bestenlisten. Was gilt in der Kultur? – Was zählt für Deutschlands Nachbarn? Göttingen: Steidl.Google Scholar
  24. Furet, François/Richet, Denis, 1981: Die Französische Revolution. München: C.H.Beck.Google Scholar
  25. Gall, Lothar/Koch, Rainer (Hg.), 1981: Der europäische Liberalismus im 19. Jahrhundert. Texte zu seiner Entwicklung, 4 Bde. Frankfurt a.M.: Ullstein Verlag.Google Scholar
  26. Gigon, Olof, 1976: Gegenwärtigkeit und Utopie. Eine Interpretation von Platons ‚Staat‘. Zürich-München: Artemis.Google Scholar
  27. Goethe, Johann W. von, 1981 [1822]: Campagne in Frankreich 1792, in: Goethe, Johann W. von: Werke (Hamburger Ausgabe), Bd. 10/II. München: C.H.Beck.Google Scholar
  28. Gramsci, Antonio, 1967: Philosophie der Praxis. Eine Auswahl, hg. v. Christian Riechers. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  29. Grebing, Helga (Hg.), 2000: Geschichte der sozialen Ideen in Deutschland. Sozialismus – Katholische Soziallehre – Protestantische Ethik. Ein Handbuch. Essen: Klartext.Google Scholar
  30. Griewank, Karl, 1992 [1954]: Der neuzeitliche Revolutionsbegriff. Entstehung und Entwicklung. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  31. Habermas, Jürgen, 1971: Hegels Kritik der Französischen Revolution, in: Habermas, Jürgen: Theorie und Praxis. Sozialphilosophische Studien. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 128-147.Google Scholar
  32. Hacke, Jens, 2006: Philosophie der Bürgerlichkeit. Die liberalkonservative Begründung der Bundesrepublik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  33. Hardin, Garrett, 1968: The Tragedy of the Commons, in: Science 162:3859, 1243-1248.CrossRefGoogle Scholar
  34. Hegel, Georg W. F., 1970: Werke, hg. v. Eva Moldenhauer und Karl Markus Michel, 20 Bde. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Heine, Heinrich, 1976 [1834]: Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland, in: Heine, Heinrich: Sämtliche Schriften, Bd. 5, hg. v. Klaus Briegleb. München-Wien: dtv, 505-642.Google Scholar
  36. Hobbes, Thomas, 1984 [engl. 1651]: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates, hg. v. Iring Fetscher. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  37. Hobbes, Thomas, 1991 [engl. 1682]: Behemoth oder das Lange Parlament, hg. v. Herfried Münkler. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  38. Hofmann, Werner, 51974: Ideengeschichte der sozialen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts. Berlin-New York: de Gruyter.Google Scholar
  39. Howard, Dick, 2001: Die Grundlegung der amerikanischen Demokratie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Hume, David, 1988: Politische und ökonomische Essays, hg. v. Udo Bermbach. 2 Bde. Hamburg: Meiner.Google Scholar
  41. Jacoby, Edmund, 1986: Goethe, Schiller und Hölderlin, in: Fetscher, Iring/Münkler, Herfried (Hg.): Pipers Handbuch der politischen Ideen, Bd. 4. München-Zürich: Piper, 127-151.Google Scholar
  42. Kaesler, Dirk (Hg.), 1999: Klassiker der Soziologie, 2 Bde. München: C.H.Beck.Google Scholar
  43. Kant, Immanuel, 1974 [1798]: Der Streit der Fakultäten, in: Kant, Immanuel: Werkausgabe, Bd. 11, hg. v. Wilhelm Weischedel. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  44. Kant, Immanuel, 1977 [1797]: Die Metaphysik der Sitten, in: Kant, Immanuel: Werkausgabe, Bd. 8, hg. v. Wilhelm Weischedel. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  45. Kittsteiner, Heinz Dieter (Hg.), 1999: Geschichtszeichen. Köln u. a.: Böhlau.Google Scholar
  46. Koselleck, Reinhart, 1973: Kritik und Krise. Eine Studie zur Pathogenese der bürgerlichen Welt. Frankfurt a.M.:Suhrkamp.Google Scholar
  47. Koselleck, Reinhart, 1979: ‚Erfahrungsraum‘ und ‚Erwartungshorizont‘ – zwei historische Kategorien, in: Koselleck, Reinhart: Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 349-375.Google Scholar
  48. Koselleck, Reinhart, 2000: Gibt es eine Beschleunigung in der Geschichte?, in: Koselleck, Reinhart: Zeitschichten. Studien zur Historik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 150-176.Google Scholar
  49. Koselleck, Reinhart, 2006: Revolution als Begriff und Metapher. Zur Semantik eines emphatischen Worts, in: Koselleck,Reinhart: Begriffsgeschichten. Studien zur Semantik und Pragmatik der politischen und sozialen Sprache. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 240-251.Google Scholar
  50. Krause, Skadi/Malowitz, Karsten/Münkler, Herfried, 2008: Philosophie der Revolution, in: Rohbeck, Johannes/ Holzhey, Helmut (Hg.): Grundriss der Geschichte der Philosophie. Die Philosophie des 18. Jahrhunderts, Bd. 2: Frankreich. Basel: Schwabe, § 45-50, 897-970.Google Scholar
  51. Kumar, Krishan, 1987: Utopia and Anti-Utopia in Modern Times. Oxford-New York: Blackwell.Google Scholar
  52. Kurz, Heinz D. (Hg.), 2008-2009: Klassiker des ökonomischen Denkens. 2 Bde. München: C.H.Beck.Google Scholar
  53. Landes, David S., 1998: Wohlstand und Armut der Nationen. Warum die einen reich und die andern arm sind.Berlin: Siedler. Lenk, Kurt, ²1986: Marx in der Wissenssoziologie. Studien zur Rezeption der Marxschen Ideologiekritik. Lüneburg: zu Klampen.Google Scholar
  54. Lenk, Kurt, 1989: Deutscher Konservatismus. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  55. Locke, John, 1967 [engl. 1690]: Zwei Abhandlungen über die Regierung, hg. und eingel. v. Walter Euchner. Frankfurt a.M.-Wien: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  56. Löwith, Karl, 1953: Weltgeschichte und Heilsgeschehen. Die theologischen Voraussetzungen der Geschichtsphilosophie. Stuttgart: J.B. Metzler.Google Scholar
  57. Machiavelli, Niccolò, 41972 [1532]: Der Fürst/Il Principe, hg. v. Rudolf Zorn. Stuttgart: Kröner.Google Scholar
  58. Macpherson, Crawford B., 1967: Die politische Theorie des Besitzindividualismus. Von Hobbes zu Locke. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  59. Maier, Hans, 1986: Die ältere deutsche Staats- und Verwaltungslehre. München: dtv.Google Scholar
  60. Mann, Thomas 1983 [1918]: Betrachtungen eines Unpolitischen. Nachwort von Hanno Helbling. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  61. Mannheim, Karl, 1984 [1925]: Konservatismus. Ein Beitrag zur Soziologie des Wissens, hg. v. David Kettler. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  62. Manow, Philip, 2011: Politische Ursprungsphantasien. Der Leviathan und sein Erbe. Konstanz: Konstanz University Press.Google Scholar
  63. Manow, Philip/Rüb, Friedbert W./Simon, Dagmar (Hg.), 2012: Die Bilder des Leviathan. Eine Deutungsgeschichte. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  64. Marshall, Thomas H., 1992: Bürgerrechte und soziale Klassen. Zur Soziologie des Wohlfahrtsstaates, hg. und übers. v. Elmar Rieger. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  65. Marx, Karl, 1972 [1867]: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, Bd. 1. Marx-Engels Werke, Bd. 23. Berlin (Ost): Dietz.Google Scholar
  66. Marx, Karl/Engels, Friedrich, 2004: Studienausgabe, hg. v. Iring Fetscher, 5 Bde. Berlin: Aufbau Taschenbuchverlag.Google Scholar
  67. Mehring, Reinhard, 2001: Thomas Mann. Künstler und Philosoph. München: Fink.Google Scholar
  68. Mehring, Reinhard, 2006: hichte, Begriffspolitik. Zur Form der IdeengeschichtsschreibungGoogle Scholar
  69. nach Carl Schmitt und Reinhart Koselleck, in: Gebhardt, Jürgen/Bluhm, Harald (Hg.). Politische Ideengeschichte im 20. Jahrhundert. Baden-Baden: Nomos, 31-50.Google Scholar
  70. Meinecke, Friedrich, 1957: Die Idee der Staatsräson in der neueren Geschichte. München: Oldenbourg.Google Scholar
  71. Meinecke, Friedrich, ²1969: Weltbürgertum und Nationalstaat. München: Oldenbourg.Google Scholar
  72. Mill, John S., 1969 [engl. 1859]: Über Freiheit, hg. v. Achim von Borries. Frankfurt a.M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  73. Morus, Thomas, 1979 [engl. 1516]: Utopia, hg. v. Hermann Oncken. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  74. Mühleisen, Hans-Otto/Stammen, Theo (Hg.), 1990: Politische Tugendlehre und Regierungskunst. Studien zum Fürstenspiegel der Frühen Neuzeit. Tübingen: Niemeyer.Google Scholar
  75. Münkler, Herfried, 1982: Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz. Frankfurt a.M.: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  76. Münkler, Herfried, 1989: „Eine neue Epoche der Weltgeschichte“. Revolution als Fortschritt oder Rückkehr?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 39:22, 15-23.Google Scholar
  77. Münkler, Herfried, 1991: Die Idee der Tugend. Ein politischer Leitbegriff im vorrevolutionären Europa, in: Archivfür Kulturgeschichte 73:2, 379-403.Google Scholar
  78. Münkler, Herfried, 1993: Thomas Hobbes. Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  79. Münkler, Herfried, 2005: Imperien. Die Logik der Weltherrschaft – vom Alten Rom bis zu den Vereinigten Staaten. Berlin: Rowohlt.Google Scholar
  80. Neuendorff, Hartmut, 1973: Der Begriff des Interesses. Eine Studie zu den Gesellschaftstheorien von Hobbes, Smith und Marx. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  81. Noetzel, Thomas, 2006: Die politische Theorie des Pragmatismus: Richard Rorty, in: Brodocz, André/Schaal,Gary S. (Hg.): Politische Theorien der Gegenwart, Bd. 2. Opladen-Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, 285-312.Google Scholar
  82. Olson, Mancur, 1968: Die Logik des kollektiven Handelns. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  83. Ostrom, Elinor, 1999: Die Verfassung der Allmende. Jenseits von Markt und Staat. Tübingen: Mohr.Google Scholar
  84. Ottow, Raimund, 2011: Ancient Constitution. Diskurse über Politik, Recht, Kirche und Gesellschaft in England im Spätmittelalter bis zum Ende der Regierungszeit Elisabeth I. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  85. Pagden, Anthony (Hg.), 1987: The Languages of Political Theory in Early Modern Europe. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  86. Pocock, John G. A., 1975: The Machiavellian Moment. Florentine Political Thought and the Atlantic Republican Tradition. Princeton, NJ: Princeton University Press.Google Scholar
  87. Pocock, John G. A., 1985: Virtue, Commerce, and History. Essays in Political Thought and History, Chiefly in the Eighteenth Century. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  88. Pribram, Karl, 1992: Geschichte des ökonomischen Denkens, 2 Bde. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  89. Rawls, John, 1975: Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  90. Reese-Schäfer, Walter, 1994: Was ist Kommunitarismus? Frankfurt a.M.-New York: Campus.Google Scholar
  91. Reinalter, Helmut (Hg.), 1980: Revolution und Gesellschaft. Zur Entwicklung des neuzeitlichen Revolutionsbegriffs. Innsbruck: Inn-Verlag.Google Scholar
  92. Riklin, Alois, 2006: Machtteilung. Geschichte der Mischverfassung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  93. Ritter, Joachim, 1947: Die Dämonie der Macht. Stuttgart: Hannsmann.Google Scholar
  94. Ritter, Joachim, 1969: Hegel und die Französische Revolution, in: Ritter, Joachim: Methaphysik und Politik. Studien zu Aristoteles und Hegel. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 183-255.Google Scholar
  95. Ritter, Joachim (Hg.), 1971-2007: Historisches Wörterbuch der Philosophie, 13 Bde. Basel-Stuttgart: Schwabe.Google Scholar
  96. Rosa, Hartmut, 1994: Ideengeschichte und Gesellschaftstheorie. Der Beitrag der ‚Cambridge School‘ zur Metatheorie,in: Politische Vierteljahresschrift 35:3, 197-223.Google Scholar
  97. Rorty, Richard, 1999: Stolz auf unser Land. Die amerikanische Linke und der Patriotismus. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  98. Ryffel, Heinrich, 1949: Metabolè politeíon. Der Wandel der Staatsverfassungen. Bern: Haupt.Google Scholar
  99. Saage, Richard, 1981: Herrschaft, Toleranz, Widerstand. Studien zur politischen Theorie der Niederländischen und der Englischen Revolution. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  100. Saage, Richard, 2001: Utopische Profile, Bd. 1: Renaissance und Reformation. Münster: LIT.Google Scholar
  101. Saage, Richard, 2002: Utopische Profile, Bd. 2: Aufklärung und Absolutismus. Münster: LIT.Google Scholar
  102. Schiller, Friedrich, 2000 [1795]: Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen. Mit den Augustenburger Briefen. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  103. Schmitt, Carl, 1982 [1938]: Der Leviathan in der Staatslehre des Thomas Hobbes. Sinn und Fehlschlag eines politischen Symbols. Köln: Hohenheim Verlag.Google Scholar
  104. Schröder, Hans-Christoph, 1986: Die Revolutionen Englands im 17. Jahrhundert. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  105. Skinner, Quentin, 1978: The Foundations of Modern Political Thought, 2 Bde. Cambridge: Cambridge UniversityPress.CrossRefGoogle Scholar
  106. Skinner, Quentin, 1996: Reason and Rhetoric in the Philosophy of Hobbes. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  107. Skinner, Quentin, 2008: Freiheit und Pflicht. Thomas Hobbes’ politische Theorie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  108. Sofsky, Wolfgang, 2009: Das Buch der Laster. München: C.H.Beck.Google Scholar
  109. Stolleis, Michael, 1983: Pecunia Nervus rerum. Zur Staatsfinanzierung der frühen Neuzeit. Frankfurt a.M.: Klostermann.Google Scholar
  110. Straßenberger, Grit/Münkler, Herfried, 2007: Was das Fach zusammenhält. Die Bedeutung der politischen Theorieund Ideengeschichte für die Politikwissenschaft, in: Buchstein, Hubertus/Göhler, Gerhard (Hg.): Politische Theorie und Politikwissenschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 45-79.CrossRefGoogle Scholar
  111. Strauss, Leo, 1983: Studies in Platonic Political Philosophy, hg. v. Thomas L. Pangle. Chicago-London: Chicago University Press.Google Scholar
  112. Strauss, Leo, 1996 [1930]: Die Religionskritik Spinozas und zugehörige Schriften. Gesammelte Schriften, Bd. 1.,hg. v. Heinrich Meier. Stuttgart-Weimar: J. B. Metzler.Google Scholar
  113. Strauss, Leo, 2001 [1965]: Hobbes‘ politische Wissenschaft und zugehörige Schriften – Briefe. Gesammelte Schriften, Bd. 3, hg. v. Heinrich Meier. Stuttgart-Weimar: J. B. Metzler.Google Scholar
  114. Thompson, Edward P., 1980: Plebeische Kultur und moralische Ökonomie. Aufsätze zur englischen Sozialgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts. Frankfurt a.M. u. a.: Ullstein.Google Scholar
  115. Thukydides, 2000: Der Peloponnesische Krieg, hg. v. Helmuth Vretska und Werner Rinner. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  116. Voegelin, Eric, 1995: „Die spielerische Grausamkeit der Humanisten“. Studien zu Niccolò Machiavelli und Thomas Morus, hg. v. Peter Opitz. München: Fink.Google Scholar
  117. Volkmann-Schluck, Karl-Heinz, 1974: Politische Philosophie. Thukydides, Kant, Tocqueville. Frankfurt a.M.:Klostermann.Google Scholar
  118. Wagner, Richard, 1983 [1849]: Die Revolution, in: Wagner, Richard: Dichtungen und Schriften. Jubiläumsausgabe, hg. v. Dieter Borchmeyer, 10 Bde., Bd. 5. Frankfurt a.M.: Insel, 234-241Google Scholar
  119. Walzer, Michael, 1991: Zweifel und Einmischung. Gesellschaftskritik im 20. Jahrhundert. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  120. Wheen, Francis, 1999: Karl Marx. München: Bertelsmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.der Humboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations