Skip to main content

Runengymnastik Die soziale Konstruktion eines esoterischen Körper-Kultes

  • 5138 Accesses

Zusammenfassung

Das Phänomen einer ‚religiösen Aufladung‘ sportlicher Events (sei es durch Praxisformen der AthletInnen, sei es durch die Wahl im weitesten Sinne ‚kultischer‘ Inszenierungsformen von Sport-Events) ist heute weit verbreitet. Weit unauffälliger verläuft hingegen die Aneignung von genuin gymnastischen Körperpraktiken im esoterischen und alternativreligiösen Milieu.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-531-18976-5_15
  • Chapter length: 16 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   39.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-531-18976-5
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   64.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Wohlrab-Sahr, Monika, Karstein, Uta & Schmidt-Lux, Thomas (2009). Forcierte Säkularität. Religiöser Wandel und Generationendynamik im Osten Deutschlands. Frankfurt am Main: Campus.

    Google Scholar 

  • Chap15

    Google Scholar 

  • Angha, Hazrat Shahmaghsoud Sadegh (1998). Al Salat. MTO Publications. Baumeister, Martin (2002). ′Runen – eine germanische Schrift zwischen Fakten und Mythen′. In: U. Sinn, (Hrsg.), Schrift, Sprache, Bild und Klang: Entwicklungsstufen der Schrift von der Antike bis in die Neuzeit (S.128-143). Sonderausstellung der Fakultät für Altertums- und Kulturwissenschaften der Universität Würzburg in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Alte Geschichte. Würzburg: Ergon.

    Google Scholar 

  • Bäumer, Michael (1997). Zur völkischen Religiosität von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung der Runen-Okkultisten. Diss. Berlin FU, (MF). Goodrick-Clarke, Nicholas (2004). Die Okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus. Wiesbaden: Marix.

    Google Scholar 

  • Gorsleben, Rudolf John (1993 [1930]). Hoch-Zeit der Menschheit. Reprint der Ausgabe Leipzig 1930. Bremen: Faksimile Verlag.

    Google Scholar 

  • Gründer, René (2010). Blótgemeinschaften. Eine Religionsethnografie des ‚germanischen Neuheidentums’ (Grenzüberschreitungen Bd. 9). Würzburg: Ergon.

    Google Scholar 

  • Gründer, René (2009). Runengeheimnisse. Zur Rezeption esoterischen Runen-Wissens im germanischen Neuheidentum Deutschlands. ARIES, Vol. 9, Nr. 2, 137-174.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Kummer, Siegfried Aldolf (1932). Heilige Runenmacht: Wiedergeburt des Armanentums durch Runenübungen und Tänze. Hamburg: Uranus Duphorn.

    Google Scholar 

  • List, Guido von(1908). Das Geheimnis der Runen. Wien: Guido von List Gesellschaft.

    Google Scholar 

  • Legis, Gustav Thormod (1829). Die Runen und ihre Denkmäler nebst Beiträge zur Kunde des Skaldenthumes. Leipzig: Barth.

    Google Scholar 

  • McLuhan, Marshall (1967). The Medium is the Massage. An Inventory of Effects. New York: Random House.

    Google Scholar 

  • Marby, Friedrich Bernhard (1997 [1935]). Rassische Gymnastik als Aufrassungsweg. Stuttgart: Spieth.

    Google Scholar 

  • Marby, Friedrich Bernhard (1957). Aus dem Nachlaß. http://spiethverlag.de/wordpress/?page_id=;160. Zugegriffen: 01.09.2011.

  • MTO-School of Islamic Sufism (2011). Die Lobpreisung und das Geheimnis der Körperpositionen beim Salat. http://www.mto.org/islam/de/prayer_mystery.html. Zugegriffen: 01.09.2011.

  • RuneBodyPostures: Rune Stances Martial Applications (Video, 7:28 Min.). http://www.youtube.com/watch?v=s2DVhVTlkCY&feature=related. Zugegriffen: 07.01.2012.

  • Schnurbein, Stefanie von(1992). Religion als Kulturkritik. Neugermanisches Heidentum im 20. Jahrhundert. Heidelberg: Winter.

    Google Scholar 

  • Spiesberger, Karl (1955). Runenmagie. Handbuch der Runenkunde. Berlin: Schikowski.

    Google Scholar 

  • Spiesberger, Karl (1958). Runenexerzitien für Jedermann, 2.Aufl. Freiburg: Bauer.

    Google Scholar 

  • Spieth, Rudolf (o.J.). Wir über uns. http://spiethverlag.de/wordpress/?page_id = 65. Zugegriffen: 30.08.2011.

    Google Scholar 

  • Thorsson, Edred (Stephen Flowers) (1987). Handbuch der Runenmagie. Sauerlach: Urania.

    Google Scholar 

  • Wedemeyer-Kolwe, Bernd (2009). Runengymnastik. Von völkischer Körperkultur zur alternativen Selbsterfahrungspraktik? In: U. Puschner & U. Großmann, (Hrsg.), Völkisch und national. Zur Aktualität alter Denkmuster im 21. Jahrhundert (S. 329-340). Darmstadt: WBG.

    Google Scholar 

  • Wedemeyer-Kolwe, Bernd (2004). Der neue Mensch: Körperkultur im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Würzburg: Königshausen und Neumann.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to René Gründer .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2012 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Gründer, R. (2012). Runengymnastik Die soziale Konstruktion eines esoterischen Körper-Kultes. In: Gugutzer, R., Böttcher, M. (eds) Körper, Sport und Religion. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-531-18976-5_15

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-531-18976-5_15

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-531-18186-8

  • Online ISBN: 978-3-531-18976-5

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)