Widerstand gegen den Nationalsozialismus

  • Heinz Hürten
Chapter

Zusammenfassung

Widerstand ist Reaktion auf Aktion vorgegebener Gewalt. Darum sind Ziele und Methoden des Widerstands bestimmt von der Eigenart der ihm entgegenstehenden Kräfte. Dies erschwert die Bildung von Begriffen, die auf historisch verschiedene Formen von Widerstand gegen politische Macht angewendet werden könnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barth, Karl. 1939. Die Kirche und die politische Frage von heute. Vortrag, gehalten an der Versammlung des Schweizerischen Evangelischen Hilfswerks für die Bekennende Kirche in Deutschland im Kirchgemeindehaus Wipkingen am 5. Dezember 1938. Zollikon.Google Scholar
  2. Bleistein, Roman, Hg. 1987. Dossier: Kreisauer Kreis. Dokumente aus dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Aus dem Nachlass von Lothar König S. J. Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. Bracher, Karl Dietrich. 1992. Nationalsozialismus, Faschismus, Totalitarismus – Die deutsche Diktatur im Macht- und Ideologienfeld des 20. Jahrhunderts. In Deutschland 1933 – 1945. Neue Studien zur nationalsozialistischen Herrschaft, hg. von Karl Dietrich Bracher, Manfred Funke, und Hans-Adolf Jacobsen, 566 – 590. Düsseldorf.Google Scholar
  4. Brakelmann, Günter. 2007. Helmuth James von Moltke 1907 – 1945. Eine Biographie. München.Google Scholar
  5. Broszat, Martin et al., Hg. 1977. Bayern in der NS-Zeit. Bd. I. München.Google Scholar
  6. —, Hg. 1981. Bayern in der NS-Zeit. Bd. IV. München, Wien.Google Scholar
  7. Burleigh, Michael. 2000. Die Zeit des Nationalsozialismus. Eine Gesamtdarstellung. Frankfurt am Main.Google Scholar
  8. Gotto, Klaus, Hans Günter Hockerts, und Konrad Repgen. 1990. Nationalsozialistische Herausforderung und kirchliche Antwort. Eine Bilanz. In Die Katholiken und das Dritte Reich, hg. von Klaus Gotto, und Konrad Repgen. 3. Aufl., 173 – 190. Mainz.Google Scholar
  9. Hoffmann, Peter. 1985. Widerstand, Staatsstreich, Attentat. Der Kampf der Opposition gegen Hitler. 4. Aufl. München, Zürich.Google Scholar
  10. —. 1992. Claus Graf Schenk von Stauffenberg und seine Brüder. 2. Aufl. Stuttgart.Google Scholar
  11. Hüttenberger, Peter. 1977. Vorüberlegungen zum „Widerstandsbegriff “. In Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 3: Theorien in der Praxis des Historikers, hg. von Jürgen Kocka, 117 – 139. Göttingen.Google Scholar
  12. Jaeger, Harald, und Hermann Rumschöttel. 1977. Das Forschungsprojekt „Widerstand und Verfolgung in Bayern 1933 – 1945“. Archivalische Zeitschrift 73: 209 – 220.Google Scholar
  13. Kershaw, Ian. 1985. „Widerstand ohne Volk ?“ Dissens und Widerstand im Dritten Reich. In Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Die deutsche Gesellschaft und der Widerstand gegen Hitler, hg. von Jürgen Schmädeke, und Peter Steinbach, 779 – 798. München, Zürich.Google Scholar
  14. —. 1994. Der NS-Staat. Geschichtsinterpretationen und Kontroversen im Überblick. Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  15. Müller, Klaus-Jürgen. 1969. Das Heer und Hitler. Armee und nationalsozialistisches Regime 1933 – 1940. Stuttgart.Google Scholar
  16. —. 1986. Der nationalkonservative Widerstand 1933 – 1940. In Der deutsche Widerstand 1933 – 1945, hg. von Klaus-Jürgen Müller, 40 – 59. Paderborn.Google Scholar
  17. Peukert, Detlev J. K. 1982. Volksgenossen und Gemeinschaftsfremde. Anpassung, Ausmerze und Aufbegehren unter dem Nationalsozialismus. Köln.Google Scholar
  18. —. 1985. Volksfront und Volksbewegungskonzept im kommunistischen Widerstand. In Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Die deutsche Gesellschaft und der Widerstand gegen Hitler, hg. von Jürgen Schmädeke, und Peter Steinbach, 875 – 887. München, Zürich.Google Scholar
  19. Ritter, Gerhard. 1954. Carl Goerdeler und die deutsche Widerstandsbewegung. Stuttgart.Google Scholar
  20. Roon, Ger van. 1967. Neuordnung im Widerstand. Der Kreisauer Kreis innerhalb der deutschen Widerstandsbewegung. München.Google Scholar
  21. Ruck, Michael. 2000. Bibliographie zum Nationalsozialismus. Darmstadt.Google Scholar
  22. Schmädeke, Jürgen, und Peter Steinbach. 1985. Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Die deutsche Gesellschaft und der Widerstand gegen Hitler. München, Zürich.Google Scholar
  23. Scholder, Klaus. 1977. Die Kirchen und das Dritte Reich. Bd. I. Berlin.Google Scholar
  24. Steinbach, Peter, und Johannes Tuchel, Hg. 1994. Lexikon des Widerstands 1933 – 1945. München.Google Scholar
  25. —, Hg. 2004. Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur 1933 – 1945. Bonn.Google Scholar
  26. Ueberschär, Gerd R, Hg. 2011. Handbuch zum Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus in Europa 1933/39 bis 1945. Berlin, New York.Google Scholar
  27. Wehler, Hans-Ulrich. 2009. Der Nationalsozialismus. Bewegung, Führerherrschaft, Verbrechen 1919 – 1945. München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Heinz Hürten
    • 1
  1. 1.Eichstätt-IngolstadtDeutschland

Personalised recommendations