Unterstützer mobilisieren, Gegner bekämpfen: Politische Praktiken des Machterwerbs und Machterhalts

  • Timo Grunden
Chapter
Part of the Politik als Beruf book series (POB)

Zusammenfassung

Joschka Fischer vergleicht die Karriere eines Spitzenpolitikers gerne mit einer Expedition auf die Gipfel des Himalaja: Mit jeder erklommenen Höhe werde die Luft dünner, die Temperatur eisiger und die Anzahl der Gefährten geringer. Auf die Gipfel der „Achttausender“ – für Fischer die machtgetränkten Ämter des Kanzlers, Vizekanzlers, des Außen- oder Finanzministers – schaffen es nur ganz wenige.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Fischer, Joschka: „Ich bin immer noch ein Linker“ (Interview), Die Zeit vom 14. August 2008, via: http://www.zeit.de/2008/34/Fischer-Interview, Stand: 22. November 2012.
  2. 2.
    Korte, Karl-Rudolf / Fröhlich, Manuel: Politik und Regieren in Deutschland: Strukturen, Prozesse, Entscheidungen, Paderborn 32009; Grunden, Timo: Politikberatung im Innenhof der Macht: Zu Einfuss und Funktion der persönlichen Berater deutscher Ministerpräsidenten, Wiesbaden 2009.Google Scholar
  3. 3.
    Rüb, Friedbert W.: Über das Organisieren der Regierungsorganisation und über Regierungsstile: Eine praxeologische Perspektive, in: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 38 (2009), S. 43-60; Bueger, Christian / Gadinger, Frank: Praktisch gedacht!: Praxistheoretischer Konstruktivismus in den Internationalen Beziehungen, in: Zeitschrift für Internationale Politik, 15 (2008), S. 273–302.Google Scholar
  4. 4.
    Katz, Richard S. / Mair, Peter: The Evolution of Party Organizations in Europe: The Three Faces of Party Organization, in: The American Review of Politics, 14 (1993), S. 593–617.Google Scholar
  5. 5.
    Leif, Thomas: Angepasst und ausgebrannt: Die Parteien in der Nachwuchsfalle: Warum Deutschland der Stillstand droht, München 2009, S. 64–71.Google Scholar
  6. 6.
    Schüttemeyer, Suzanne: Wer wählt wen wie aus?: Pfade in das unerschlossene Terrain der Kandidatenaufstellung, in: Gesellschaft Wirtschaft Politik, 51 (2002), S. 145–159.Google Scholar
  7. 7.
    Zitiert nach: Niejahr, Elisabeth / Pörtner, Rainer: Joschka Fischers Pollenflug, und andere Spiele der Macht: Wie Politik wirklich funktioniert, Frankfurt am Main 2002, S. 72.Google Scholar
  8. 8.
    Zitiert nach: Schlachtfeld Politik / ARD (2012): Ein Dokumentarfilm von Stephan Lamby, ausgestrahlt am 19. März 2012.Google Scholar
  9. 9.
    Brettschneider , Frank: Spitzenkandidaten und Wahlerfolg: Personalisierung, Kompetenz , Parteien: Ein internationaler Vergleich, Wiesbaden 2002.Google Scholar
  10. 10.
    Reinhardt, Max: Aufstieg und Krise der SPD: Flügel, und Repräsentanten einer pluralistischen Volkspartei, Baden-Baden 2011, S. 153.Google Scholar
  11. 11.
    Zitiert nach: Schlachtfeld Politik / ARD.Google Scholar
  12. 12.
    Mertes, Michael: Der Zauber des Aufbruchs: Die Banalität des Endes: Zyklen des Regierens, in: Hirscher , Gerhard / Korte, Karl-Rudolf (Hrsg.): Aufstieg und Fall von Regierungen: Machterwerb und Machterosion in westlichen Demokratien, München 2001, S. 65–80.Google Scholar
  13. 13.
    Fischer, Joschka: Die rot-grünen Jahre: Deutsche Außenpolitik – vom Kosovo bis zum 11. September, Köln 2007, S. 63.Google Scholar
  14. 14.
    Korte / Fröhlich: Politik und Regieren in Deutschland, S. 226–230.Google Scholar
  15. 15.
    Blair, Tony: Mein Weg, München 2010, S. 70f.Google Scholar
  16. 16.
    Zitiert nach: Niejahr / Pörtner: Joschka Fischers Pollenug und andere Spiele der Macht, S. 59.Google Scholar
  17. 17.
    Korte, Karl-Rudolf: Deutschlandpolitik in Helmut Kohls Kanzlerschaft: Regierungsstil und Entscheidungen 1982-1989, Stuttgart 1998, S. 161–180.Google Scholar
  18. 18.
    Zitiert nach: Schlachtfeld Politik / ARD.Google Scholar
  19. 19.
    Zitiert nach: Rüb: Über das Organisieren der Regierungsorganisation und über Regierungsstile, S. 50.Google Scholar
  20. 20.
    Mertes: Der Zauber des Aufbruchs, S. 78.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Timo Grunden
    • 1
  1. 1.DuisburgDeutschland

Personalised recommendations