Skip to main content

Initiierung von Netzwerken

  • Chapter
  • 7930 Accesses

Zusammenfassung

Die Initiierung eines „tertiären“ Netzwerks gestaltet sich in der Regel deutlich schwieriger als ein primäres oder sekundäres Netzwerk, sei es im realen oder im virtuellen Leben.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

eBook
USD   19.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-531-18899-7
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 9
Abb. 10
Abb. 12
Abb. 13

Notes

  1. 1.

    Die Gesetzgebung ist unter Berücksichtigung des Projekts zur Ortsnahen Koordinierung der gesundheitlichen und sozialen Versorgung (1995-1998) erfolgt (Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen 2000).

  2. 2.

    AV-ÖGDG vom 20.08.1999, galt bis 30.11.2006

  3. 3.

    mehr dazu unter: www.bmbf.de; www.bmg.de; www.dlr.de www.mfkjks.nrw.de

  4. 4.

    4 vgl.www.bvpraevention.de/cms/index.asp?inst=bvpg&snr=8493, (Stand 18.02.2012)

  5. 5.

    GbR oder auch BGB-Gesellschaft, ausführlich z.B. bei www.foerderland.de

  6. 6.

    6 Vgl. §§ 21 ff. BGB. Juristische Personen sind eingetragene Vereine, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften und Stiftungen.

  7. 7.

    Diese Bestimmung kann durch vertragliche Vereinbarung geändert werden.

  8. 8.

    www.akademie.de/direkt?pid=43532&tid=11598, (Stand: 30.12.2012)

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2013 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Quilling, E., Nicolini, H., Graf, C., Starke, D. (2013). Initiierung von Netzwerken. In: Praxiswissen Netzwerkarbeit. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-531-18899-7_2

Download citation