Zusammenfassung und Fazit

Chapter

Zusammenfassung

Die Theorie moderner Gesellschaften hat in den beiden letzten Jahrzehnten eine überaus schwierige Phase durchlaufen. Wo eine Weiterentwicklung auf der Grundlage der Klassiker versucht wurde, wurden Ergebnisse erzielt, die kaum noch anschlussfähig an empirische Analysen von Teilaspekten der modernen Gesellschaft oder auch an gesellschaftliche Problemlagen und Debatten waren. Dieses Verdikt gilt zwar nicht für einzelne Teilaspekte, wohl aber für Gesamtentwürfe. Der in meinen Augen durchaus interessante Erneuerungsversuch Luhmanns (Luhmann 1997) hat die Theorie moderner Gesellschaften derart gewaltsam in die Theorie autopoietischer sozialer Systeme gezwängt, dass deren Anhänger nur noch versuchen können, Debatten über aktuelle gesellschaftliche Veränderungen und Probleme abzuwürgen (exemplarisch Nassehi 2012). Für ebenso problematisch halte ich den Versuch, die gegenwärtigen modernen Gesellschaften ausschließlich aus dem Blickwinkel der RC- Theorie analysieren wollen (am systematischsten Coleman 1995).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.TU ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations