Advertisement

Handlung pp 163-174 | Cite as

Handlungstheorien und Theorieverständnis in der methodologisch-individualistischen Tradition

Deren Wandel und der Bezug zur Wirklichkeit
  • Jürgen Fleiß

Zusammenfassung

Die Entwicklung soziologischer Theorie kann nicht als einheitlich bezeichnet werden. Dies ist bereits darauf zurückzuführen, dass der Th eoriebegriff innerhalb der Sozialwissenschaften in keinster Weise einheitlich gebraucht wird (vgl. Acham 1983: 145). Weiters ist es umstritten, ob die Soziologie bzw. die Sozialwissenschaften danach streben sollen, Th eorien zu entwickeln, die sich dem (scheinbaren?) Ideal der Naturwissenschaft en annähern.

Literatur

  1. Acham, Karl, 1983: Philosophie der Sozialwissenschaften. Freiburg/ München: Verlag Karl Alber.Google Scholar
  2. Albert, Hans, 1976: Theorie und Prognose in den Sozialwissenschaften. S. 126–143 in: Ernst Topitsch (Hg.), Logik der Sozialwissenschaften. Köln: Kiepenhauer & Witsch.Google Scholar
  3. Conlisk, John, 1996: Why Bounded Rationality? Journal of Economic Literature. 34: 669–700.Google Scholar
  4. Dahrendorf, Ralf, 1963: Soziologie. S. 110–127 in: Andreas Flitner (Hg.), Wege zur pädagogischen Anthropologie. Versuch einer Zusammenarbeit der Wissenschaften vom Menschen. Heidelberg: Quelle & Mayer.Google Scholar
  5. Dahrendorf, Ralf, 2006: Homo Sociologicus. Ein Versuch zur Geschichte, Bedeutungund Kritik der Kategorie der sozialen Rolle. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  6. Diekmann, Andreas, 2008: Soziologie und Ökonomie: Der Beitrag experimenteller Wirtschaftsforschung zur Sozialtheorie. Kölner Zeitschrift für Soziologie 60: 528–550.CrossRefGoogle Scholar
  7. Dohmen, Thomas, Armin Falk, David Huffman, Uwe Sunde, Jürgen Schupp und Gert G. Wagner, 2005. Individual Risk Attitudes: New Evidence from a Large, Representative, Experimentally-Validated Survey. IZA Discussion Paper No. 1730.Google Scholar
  8. Durkheim, Emile, 1980: Die Regeln der soziologischen Methode. Darmstadt: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Elster, Jon, 1998. A plea for mechanisms. S. 45–73 in: Peter Hedström und und Richard Swedberg (Hg.), Social Mechanisms. An Analytical Approach to Social Theory. Cambridge u. a.: Cambridge University Press.Google Scholar
  10. Esser, Hartmut, 1996: Die Definition der Situation. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 48: 1–34.Google Scholar
  11. Esser, Hartmut, 1999: Soziologie. Allgemeine Grundlagen. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  12. Esser, Hartmut, 2001: Soziologie. Spezielle Grundlagen. Band 6: Sinn und Kultur. Frankfurt a. M. / New York: Campus.Google Scholar
  13. Fleiß, Jürgen, Franz Höllinger und Helmut Kuzmics, 2009: Nationalstolz zwischen Patriotismus und Nationalismus? Empirisch-methodologische Analysen und Reflexionen am Beispiel des International Social Survey Programme 2003 „National Identity“. Berliner Journal für Soziologie 19: 409–434.CrossRefGoogle Scholar
  14. Frey, Bruno S., David A. Savage und Benno Torgler, 2009. Interactions of natural survival instincts and internalized social norms exploring the Titanic and Lusitania disasters. PNAS 107: 4862–4865.CrossRefGoogle Scholar
  15. Friedman, Milton, 1970: Essays in Positive Economics. Chicago/London: Universityof Chicago Press.Google Scholar
  16. Gintis, Herbert, 2009: The Bounds of Reason. Game Theory and the Unification of the Behavioral Sciences. Princeton/Oxford: Princeton University Press.Google Scholar
  17. Hedström, Peter und Richard Swedberg (Hg.), 1998. Social Mechanisms. An Analytical Approach to Social Theory. Cambridge u. a.: Cambridge University Press.Google Scholar
  18. Hedström, Peter und Richard Swedberg, 1998. Social mechanisms: An introductory essay. S. 1–31 in: Dieselben (Hg.), Social Mechanisms. An Analytical Approach to Social Theory. Cambridge u. a.: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  19. Hedström, Peter, 2005: Dissecting the Social. On the Principles of Analytical Sociology. Cambridge u. a.: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  20. Hempel, Carl G., 1977: Aspekte wissenschaftlicher Erklärung. Berlin/New York: de Gruyter.CrossRefGoogle Scholar
  21. Hempel, Carl G. und Paul Oppenheim, 1948: Studies in the Logic of Explanation. In: Philosophy of Science 15: 135–175.CrossRefGoogle Scholar
  22. Janoska-Bendl, Judith, 1965: Methodologische Aspekte des Idealtypus. Max Weber und die Soziologie der Geschichte. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  23. Kirchgässner, Gebhard, 2004: Homo Oeconomicus. Das ökonomische Modell individuellen Verhaltens und seine Anwendung in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Tübingen: J. C. B. Mohr.Google Scholar
  24. Kroneberg, Clemens, 2005: Die Definition der Situation und die variable Rationalität der Akteure. Ein allgemeines Modell des Handelns. Zeitschrift für Soziologie 34:344–363.Google Scholar
  25. Levitt, Steven D. und John A. List, 2008: Homo economicus Evolves. Science 319: 909–910.CrossRefGoogle Scholar
  26. List, John A., 2008: Homo experimentalis Evolves. Science 321: 207–208.CrossRefGoogle Scholar
  27. Opp, Karl Dieter, 2009: Das individualistische Erklärungsprogramm in der Soziologie. Entwicklung, Stand und Probleme. Zeitschrift für Soziologie 38: 26–47.Google Scholar
  28. Popper, Karl, 2003: Das Elend des Historizismus. Tübingen: J. C. B. MohrGoogle Scholar
  29. Selten, Reinhard, 1990: Bounded Rationality. Journal of Institutional and Theoretical Economics 146: 649–658.Google Scholar
  30. Simon, Herbert A., 1978: Rationality as Process and as Product of Thought. American Economic Review 68: 1–16.Google Scholar
  31. Simon, Herbert A., 1979: Rational Decision Making in Business Organizations. American Economic Review 69: 493–513.Google Scholar
  32. Simon, Herbert A., 1987: A Behavioral Model of Rational Choice. Models of Man. New York/ London: Garland Publishing.Google Scholar
  33. Simon, Herbert A., 1993: Homo rationalis. Die Vernunft im menschlichen Leben. Frankfurt am Main/New York: Campus.Google Scholar
  34. Tversky, Amos und Daniel Kahneman, 1974: Judgment under Unvertainty: Heuristics and Biases. Science 185: 1124–1131.CrossRefGoogle Scholar
  35. Udehn, Lars, 2002: The Changing Face of Methodological Individualism. Annual Review of Sociology 28: 479–507.CrossRefGoogle Scholar
  36. Weber, Max, 2002: Die Objektivität' sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis. In: Derselbe (Hg.), Schriften zur Wissenschaftslehre. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  37. Weber, Max, 2006: Wirtschaft und Gesellschaft. Paderborn: VoltmediaGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Jürgen Fleiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations