Advertisement

Lehrerhandeln im sozialen Feld Schule

Beispiele für den Umgang von Lehrkräften mit Geschlecht und Ethnizität
  • Katrin Huxel
Chapter

Einleitung

Schon im Jahr 2000 benannte die Hamburger Kommission Lehrerbildung den „Umgang mit kultureller und sozialer Heterogenität“ als eines von drei prioritären Themen für die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern (Hamburger Kommission Lehrerbildung 2000, S. 130ff.). Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Ausbildungsphase, so die Autoren und Autorinnen des Berichts der Kommission, müssten diese Themen in Verbindung mit den fachlich gebundenen Kerncurricula angeboten werden. Die Empfehlungen der für die Verbesserung der Hamburger Lehrer(aus)bildung eingesetzten Kommission lassen sich mindestens in diesem Punkt durchaus auf das gesamte Bundesgebiet verallgemeinern und haben so auch Eingang gefunden in das Kerncurriculum Erziehungswissenschaft der DGfE (vgl. DGfE 2010).

Entsprechend ist in den letzten Jahren in der universitären Lehrerbildung sowohl ein sich vergrößerndes Angebot an Veranstaltungen zum Thema ‚Umgang mit Heterogenität‘, als auch eine verstärkte Nachfrage...

Literatur

  1. Anthias, F. (2003). Erzählungen über Zugehörigkeit. In U. Apitzsch, M. Jansen Mechtild (Hrsg.) Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. (S. 20–38). Münster.Google Scholar
  2. Bourdieu, P., Wacquant, L.J.D. (2006). Reflexive Anthropologie. Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. Budde, J. (2005). Männlichkeit und gymnasialer Alltag. Doing gender im heutigen Bildungssystem. Bielefeld.Google Scholar
  4. Budde, J. (2009). Perspektiven für Jungenforschung an Schulen. In J. Budde, I. Mammes (Hrsg.) Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur. Wiesbaden.Google Scholar
  5. Castro Varela, M.M., Mecheril, P. et al. (2010). Grenze und Bewegung: Migrationswissenschaftliche Klärungen. In Dies. (Hrsg.) Migrationspädagogik. Weinheim und Basel.Google Scholar
  6. Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft DGfE (2010). (Hrsg) Kerncurriculum Erziehungswissenschaft. Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Deutsch.Google Scholar
  7. Faulstich-Wieland, H. (2009). „Jungenverhalten“ als interaktive Herstellungspraxis. In J. Budde, I. Mammes (Hrsg.) Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur. Wiesbaden.Google Scholar
  8. Gomolla, M. (2009). Heterogenität, Unterrichtsqualität und Inklusion. In S. Fürstenau, M. Gomolla (Hrsg.) Migration und schulischer Wandel. Unterricht. (S. 21–44). Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  9. Gomolla, M., Radtke, F.O. (2007). Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Wiesbaden.Google Scholar
  10. Hamburger Kommission für Lehrerbildung (2000). Empfehlungen der Kommission. http://www.zlh-hamburg.de/zlh/wp-content/uploads/2010/08/hkl-bericht.pdf. Zugegriffen: 21.11.2011.
  11. Huxel, K. (2008). Männlichkeit kontextualisieren – eine intersektionelle Analyse. In L. Potts, J. Kühnemund (Hrsg.) Mann wird man. Geschlechtliche Identitäten im Spannungsfeld von Migration und Islam. (S. 65–79).Google Scholar
  12. Huxel, K. (2011). Geschlecht und Ethnizität im Feld Schule. In G. Jähnert (Hrsg.) Gender und Schule. Konstruktionsprozesse im schulischen Alltag. Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, Bulletin, Bd 37 (S. 87–102).  Berlin. Online im Internet: https://www.gender.hu-berlin.de/forschung/publikationen/gender-bulletins/texte-37/bulletin-texte-37/?searchterm=Huxel. Stand: 21.11.2011.Google Scholar
  13. Jäckle, M. (2009). Schule M(m)acht Geschlechter. Eine Auseinandersetzung mit Schule und Geschlecht unter diskurstheoretischer Perspektive. Wiesbaden.Google Scholar
  14. Klippert, H. (2010). Heterogenität im Klassenzimmer. Wie Lehrkräfte effektiv und zeitsparend damit umgehen können. Weinheim und Basel.Google Scholar
  15. Kronig, W. (2012). Über das Eigenleben von Leistungsbewertungen. In S. Fürstenau, M. Gomolla (Hrsg.) Migration und schulischer Wandel: Leistungsbeurteilung. (S. 51–64). Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  16. Leiprecht, R. (2001). ‚Kultur‘ als Sprachversteck für ‚Rasse‘. In M. Johannsen, F. Both (Hrsg.) Schwarzweißheiten – Vom Umgang mit fremden Menschen. Begleitheft zur gleichnamigen Ausstellung des Oldenburger Landesmuseums Natur und Mensch. Oldenburg.Google Scholar
  17. Lutz, H., Wenning, N. (2001). Differenzen über Differenz – Einführung in die Debatten. In Dies. (Hrsg.) Unterschiedlich verschieden. Differenz in der Erziehungswissenschaft. (S. 11–24). Opladen.Google Scholar
  18. Mecheril, P. (2003). Prekäre Verhältnisse. Über natio-ethno-kulturelle Mehrfachzugehörigkeiten. Münster und New York.Google Scholar
  19. Mecheril, P., Dirim, İ, Gomolla, Hornberg, S., Stojanov, K. (2010). Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung. Münster und New York.Google Scholar
  20. Schiffauer, W., Baumann, G., Kastoryano, R. et al. (2002). Staat – Schule – Ethnizität. Politische Sozialisation von Immigrantenkindern in vier europäischen Ländern. Münster und New York.Google Scholar
  21. Stamm, M.t (2009). Underachievement von Jungen in der Schule. In J. Budde, I. Mammes (Hrsg.) Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur, 1. Aufl. Wiesbaden.Google Scholar
  22. Yıldız, E. et al. (2010). Über die Normalisierung kultureller Hegemonie im Alltag. Warum Adnan keinen ‚normalen Bürgersmann‘ spielen darf. In P. Mecheril (Hrsg.) Spannungsverhältnisse. Assimilationsdiskurse und interkulturell-pädagogische Forschung. Münster und New York.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Katrin Huxel
    • 1
  1. 1.Westfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations