Advertisement

Demonstrativer Konsum und die Theorie der feinen Leute: Geschmack, Distinktion und Habitus bei Thorstein Veblen und Pierre Bourdieu

  • Alexander LengerEmail author
  • Stefan Priebe
Chapter

Zusammenfassung

Im vorliegenden Beitrag vertreten wir die These, dass Thorstein Veblen als weitgehend unbeachteter Vorläufer von Pierre Bourdieus Distinktionsthese und damit seines Habituskonzepts gelten kann. Entsprechend kann gefragt werden, welche Wirkung Veblen auf das Werk von Pierre Bourdieu hatte und in welchen Punkten sie sich unterscheiden. Dabei hat die Auseinandersetzung mit Veblen, sei es Abgrenzung oder Weiterentwicklung, signifikanten Einfluss auf das Gesamtwerk Bourdieus, das ohne einen entsprechenden Rückgriff auf Veblens Theorie der feinen Leute ungleich schwieriger zu verstehen ist. Wir vertreten die These, dass Bourdieu die Idee der Geschmacksbildung und der Distinktion von Veblen übernimmt, systematisiert und zu einer konsistenten Theorie der sozialen Distinktion ausarbeitet, die in sein Habituskonzept eingeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barlösius, Eva (2006): Pierre Bourdieu. Frankfurt am Main: Campus.Google Scholar
  2. Blümle, Gerold/Goldschmidt, Nils/Klump, Rainer/Schauenberg, Bernd/Senger, Harro von (Hg.) (2004): Perspektiven einer kulturellen Ökonomik. Münster: LIT.Google Scholar
  3. Bohn, Cornelia (1991): Habitus und Kontext. Ein kritischer Beitrag zur Sozialtheorie Bourdieus. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  4. Bohn, Cornelia/Hahn, Alois (2007): Pierre Bourdieu. In: Dirk Kaesler (Hg.): Klassiker der Soziologie. Von Talcott Parsons bis Anthony Giddens. 5., überarb., aktualisierte und erw. Auflage. München: Beck. S. 252–271.Google Scholar
  5. Bourdieu, Pierre (1974 [1967]): Der Habitus als Vermittler zwischen Struktur und Praxis. In: Pierre Bourdieu: Zur Soziologie der symbolischen Formen. Frankfurt am Main: Suhrkamp. S. 125–158.Google Scholar
  6. Bourdieu, Pierre (1985 [1984]): Sozialer Raum und »Klassen«. In: Pierre Bourdieu: Sozialer Raum und »Klassen«. Zwei Vorlesungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp. S. 7–46.Google Scholar
  7. Bourdieu, Pierre (1998 [1997]): Das ökonomische Feld. In: Pierre Bourdieu et al.: Der Einzige und sein Eigenheim. Hamburg: VSA. S. 162–204.Google Scholar
  8. Bourdieu, Pierre (2001): Meditationen. Zur Kritik der scholastischen Vernunft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre (2004 [1989]): Der Staatsadel. Konstanz: UVK.Google Scholar
  10. Bourdieu, Pierre/Boltanski, Luc/Saint-Martin, Monique de/Maldidier, Pascale (Hg.) (1981): Titel und Stelle. Über die Reproduktion sozialer Macht. Frankfurt am Main: Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar
  11. Bourdieu, Pierre/Passeron, Jean-Claude (1971): Die Illusion der Chancengleichheit. Untersuchungen zur Soziologie des Bildungswesens am Beispiel Frankreichs. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  12. Bourdieu, Pierre/Passeron, Jean-Claude (1973): Grundlagen einer Theorie der symbolischen Gewalt. Kulturelle Reproduktion und soziale Reproduktion. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Camic, Charles/Hodgson, Geoffrey M. (Hg.) (2011): Introduction to Part I. 1882–1898: Early Works. In: Thorstein Veblen: The Essential Writings of Thorstein Veblen. New York: Routledge. S. 41–53.Google Scholar
  14. Campbell, Colin (1995): The Sociology of Consumption. In: Daniel Miller (Hg.): Acknowledging Consumption. A Review of New Studies. London: Routledge. S. 95–124.Google Scholar
  15. Clarke, David B./ Doel. (2003): The Consumption Reader. London/ New York: Routledge.Google Scholar
  16. Coser, Lewis A. (1971): Masters of Sociological Thought. Ideas in Historical and Social Context. New York: Harcourt Brace Jovanovich.Google Scholar
  17. Daloz, Jean-Pascal (2007): Elite Distinction: Grand Theory and Comparative Perspectives. In: Comparative Sociology (6), 1–2: S. 27–74.Google Scholar
  18. Daloz, Jean-Pascal (2010): The Sociology of Elite Distinction. From Theoretical to Comparative Perspectives. Basingstoke: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  19. Denzau, Arthur T./ North (1995): Shared Mental Models: Ideologies and Institutions. In: Kyklos (47), 1: S. 3–31.Google Scholar
  20. Elster, Jon (1983): Sour Grapes: Studies in the Subversion of Rationality. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  21. Flaig, Egon (2000): Pierre Bourdieu: Entwurf einer Theorie der Praxis (1972). In: Walter Erhart/ Herbert Jaumann (Hg.): Jahrhundertbücher. Große Theorien von Freud bis Luhmann. München: Beck. S. 358–382.Google Scholar
  22. Fröhlich, Gerhard (1994): Kapital, Habitus, Feld, Symbol. Grundbegriffe der Kulturtheorie bei Pierre Bourdieu. In: Ingo Mörth/ Gerhard Fröhlich (Hg.): Das symbolische Kapital der Lebensstile. Zur Kultursoziologie der Moderne nach Pierre Bourdieu. Frankfurt am Main: Campus. S. 31–54.Google Scholar
  23. Fröhlich, Gerhard/Rehbein, Boike (Hg.) (2009): Bourdieu-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/ Weimar: Metzler.Google Scholar
  24. Frow, John (2003): Invidious Distinction. In: Gay Hawkins/ Stephen Muecke (Hg.): Cultural Economies of Waste. Oxford: Rowman & Littlefield.Google Scholar
  25. Fuchs-Heinritz, Werner/König, Alexandra (2005): Pierre Bourdieu. Eine Einführung. Konstanz: UVK.Google Scholar
  26. Goldschmidt, Nils (2006): A Cultural Approach to Economics. In: Intereconomics (41) 4: S. 176–182.CrossRefGoogle Scholar
  27. Guimaraes, Isabel/Oliveira, Eva/Rocha, , M. (2010): Conspicuous Distinction: A Reading of Veblen and Bourdieu. Universidade Catolica Portuguesa, Faculdade de Economia e Gestao. Porto (Working Papers).Google Scholar
  28. Heim, Christof/Lenger, Alexander/Schumacher, Florian (2009): Bildungssoziologie. In: Gerhard Fröhlich/ Boike Rehbein (Hg.): Bourdieu-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/ Weimar: Metzler. S. 254–263.Google Scholar
  29. Herrmann-Pillath, Carsten (2000): Thorstein Veblens Menschenbild: Theoretische Grundlagen und empirische Relevanz. In: Carsten Herrmann-Pillath: Evolution von Wirtschaft und Kultur. Bausteine einer transdisziplinären Methode. Marburg: Metropolis. S. 216–267.Google Scholar
  30. Himmelweit, Susan/Simonetti, Roberto/Trigg, Andrew B. (2001): Microeconomics. Neoclassical and Institutionalist Perspectives on Economic Behaviour. London: Thomson Learning.Google Scholar
  31. Hodgson, Geoffrey M. (1998): On the Evolution of Thorstein Veblen’s Evolutionary Economics. In: Cambridge Journal of Economics (22), 4: S. 415–431.CrossRefGoogle Scholar
  32. Hodgson, Geoffrey M. (2004): The Evolution of Institutional Economics. London: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  33. Jenkins, Richard (2001): Pierre Bourdieu. Reprint. London: Routledge.Google Scholar
  34. Kalinowski, Peter (2007): Die Grenzen des Mimetischen. Kritische Betrachtungen zu Pierre Bourdieus Habitus-Konzept. Freiburg: Seeh.Google Scholar
  35. Krais, Beate/Gebauer, Gunter (2002): Habitus. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  36. Lamont, Michele/Lareau, Annette (1988): Cultural Capital: Allusions, Gaps and Glissandos in Recent Theoretical Developments. In: Sociological Theory (6), 2: S. 153–168.CrossRefGoogle Scholar
  37. Lehmann-Waffenschmidt, Marco/Böhmer, Robert (2004): Mentality Matters – Thorstein Veblens ‚Regime of Status‘ und Max Webers ‚Protestantische Ethik‘ aus der Sicht des (radikalen) Konstruktivismus. Eine Anwendung auf die ökonomischen Probleme des deutschen Wiedervereinigungsprozesses. In: Gerold Blümle/ Nils Goldschmidt/ Rainer Klump/ Bernd Schauenberg/ Harro von Senger (Hg.): Perspektiven einer kulturellen Ökonomik. Münster: LIT. S. 221–247.Google Scholar
  38. Leipold, Helmut (2006): Kulturvergleichende Institutionenökonomik. Studien zur kulturellen, institutionellen und wirtschaftlichen Entwicklung. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  39. Lenger, Alexander (2012): Gerechtigkeitsvorstellungen, Ordnungspolitik und Inklusion. Beiträge aus konflikttheoretischer und kulturökonomischer Perspektive. Dissertation. Albert-Ludwigs- Universität, Freiburg im Breisgau. Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftliche Fakultät.Google Scholar
  40. Maurer, Andrea (2006): Wirtschaftssoziologie als soziologische Analyse ökonomischer Felder? Bourdieus Beitrag zur Wirtschaftssoziologie. In: Michael Florian/ Frank Hillebrandt (Hg.): Pierre Bourdieu. Neue Perspektiven für die Soziologie der Wirtschaft. Wiesbaden: VS. S. 127–146.Google Scholar
  41. Miller, John (2008): Die gesellschaftlich gebilligte Liebe. In: Beatrice von Bismarck/ Therese Kaufmann/ Ulf Wuggenig (Hg.): Nach Bourdieu. Visualität, Kunst, Politik. Wien: Turia + Kant. S. 333–352.Google Scholar
  42. North, Douglass C. (1992 [1990]): Institutionen, institutioneller Wandel und Wirtschaftsleistung. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  43. Panofsky, Erwin (1989 [1951]): Gotische Architektur und Scholastik. Zur Analogie von Kunst, Philosophie und Theologie im Mittelalter. Köln: DuMont.Google Scholar
  44. Prinz, Sophia (2009): Geschmack (gout). In: Gerhard Fröhlich/ Boike Rehbein (Hg.): Bourdieu- Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/ Weimar: Metzler. S. 104–110.Google Scholar
  45. Rehbein, Boike (2006): Die Soziologie Pierre Bourdieus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  46. Rehbein, Boike (2009): Distinktion (distinction). In: Gerhard Fröhlich/ Boike Rehbein (Hg.): Bourdieu- Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/ Weimar: Metzler. S. 76–78.Google Scholar
  47. Schewe, Christian von (2010): Hauptsache teuer! Thorstein Veblen: »Der demonstrative Konsum«. In: Sighard Neckel/ Ana Mijic/ Christian von Scheve/ Monica Titton (Hg.): Sternstunden der Soziologie. Frankfurt am Main: Campus. S. 423–427.Google Scholar
  48. Schumacher, Florian (2011): Bourdieus Kunstsoziologie. Konstanz: UVK.Google Scholar
  49. Schwengel, Hermann (1988): Der kleine Leviathan. Politische Zivilisation um 1900 und die amerikanische Dialektik von Modernisierung und Moderne. Frankfurt am Main: Athenäum.Google Scholar
  50. Schwingel, Markus (1995): Pierre Bourdieu zur Einführung. Hamburg: Junius.Google Scholar
  51. Shusterman, Richard (Hg.) (1999): Bourdieu. A Critical Reader. Oxford: Blackwell Publishers.Google Scholar
  52. Tanner, Jacob (2004): Die ökonomische Handlungstheorie vor der »kulturalistischen Wende«? Perspektiven und Probleme einer interdisziplinären Diskussion. In: Hartmut Berghoff/ Jakob Vogel (Hg.): Wirtschaftsgeschichte als Kulturgeschichte. Dimensionen eines Perspektivenwechsels. Frankfurt am Main: Campus. S. 69–98.Google Scholar
  53. Trigg, Andrew B. (2001): Veblen, Bourdieu, and Conspicuous Consumption. In: Journal of Economic Issues (35), 1: S. 99–115.Google Scholar
  54. Trigg, Andrew B. (2010): Towards a Bourdieusian Economics of Leisure. In: Samuel Cameron (Hg.): Handbook on the Economics of Leisure. Cheltenham: Edward Elgar. S. 38–51.Google Scholar
  55. Veblen, Thorstein (1898): Why is Economics not an Evolutionary Science? In: Quarterly Journal of Economics (12), 4: S. 373–397.CrossRefGoogle Scholar
  56. Veblen, Thorstein (1906): The Place of Science in Modern Civilization. In: The American Journal of Sociology (11), 5: S. 585–609.CrossRefGoogle Scholar
  57. Veblen, Thorstein (1961): The Place of Science in Modern Civilisation and other Essays. New York: Russell & Russell.Google Scholar
  58. Veblen, Thorstein (1961 [1899]): The Preconception of Economic Science. In: Thorstein Veblen: The Place of Science in Modern Civilisation and other Essays. New York: Russell & Russell. S. 82–113.Google Scholar
  59. Veblen, Thorstein (1978 [1904]): The Theory of Business Enterprise. New Brunswick: Transaction Books.Google Scholar
  60. Veblen, Thorstein (2003 [1915]): Imperial Germany and The Industrial Revolution. Kitchener: Batoche Books.Google Scholar
  61. Veblen, Thorstein (2006 [1914]): The Instinct of Workmanship and the State of the Industrial Arts. New York: Cosimo.Google Scholar
  62. Veblen, Thorstein (2011 [1884]): Kant’s Critique of Judgement. In: Charles Camic/ Geoffrey M. Hodgson (Hg.): The Essential Writings of Thorstein Veblen. New York: Routledge.Google Scholar
  63. Veblen, Thorstein (2011 [1899]): Theorie der feinen Leute. Eine ökonomische Untersuchung der Institutionen. Aus dem Amerikanischen von Suzanne Heintz und Peter von Haselberg. 2. Auflage. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch.Google Scholar
  64. Wacquant, Loïc J. D. (2006): Habitus. In: Jens Beckert/ Milan Zafirovski (Hg.): International Encyclopedia of Economic Sociology. London: Routledge. S. 315–319.Google Scholar
  65. Weber, Max (1990 [1922]): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. 5., rev. Auflage. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  66. Z’Graggen, Andreas (1983): Thorstein Veblen. Eine kritische Interpretation seiner Theorie der Instinkte und Institutionen. Zürich: Berichthaus AG.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Albert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations