Advertisement

Die expressive Schicht des Dehmelschen Werkes

  • Horst Fritz
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Dehmels Werk umfaßt neben den typisch jugendstilhaften Dichtungen eine weitere Dimension, die sich als expressive Schicht bezeichnen läßt. Das Adjektiv ‚expressiv‘ läßt bereits erkennen, daß hier eine Komponente im Schaffen Dehmels berührt wird, die eine enge Beziehung zur expressionistischen Dichtung aufweist. Entscheidend ist dabei, daß bei Dehmel das Verhältnis beider Schichten zueinander kein chronologisches im Sinne einer Ablösung jugendstilhafter durch expressive Züge ist, sichtbar darin, daß Gedichte, die die expressive Schicht im Dehmelschen Werk vertreten, ihrer Entstehungszeit nach parallel zu jenen der Jugendstilschicht entstanden sind. Dies festzuhalten ist vor allem im Hinblick auf die spätere Bewertung des Jugendstilhaften in der expressionistischen Dichtung wichtig. Die Simultaneität von jugendstilhaften und expressiven Zügen im Werke Dehmels ist ein Indiz dafür, daß das Schema einer kontinuierlichen Entwicklung vom Jugendstil zum Expressionismus hin den wahren Sachverhalt des Verhältnisses beider zueinander verstellt. Die Arbeit von Kurt Mautz über Georg Heym wird gerade an diesem Punkt problematisch, dort nämlich, wo sie dem Verhältnis von Jugendstil und Expressionismus einen chronologischen Akzent im Sinne eines „Übergangs von Jugendstil in Expressionismus“1 zu geben versucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1969

Authors and Affiliations

  • Horst Fritz
    • 1
  1. 1.Königstein (Elbe)Deutschland

Personalised recommendations