Advertisement

Krieg und Frieden. Gewaltlegitimation und Gewaltkritik

  • Lothar Brock
  • Anna Geis

Zusammenfassung

Der Begriff der internationalen politischen Theorie (IPT) bezeichnet ein weites akademisches Arbeitsfeld mit unscharfen Konturen: Sieht man sich die Seminarpläne britischer Universitäten an, in denen IPT wesentlich häufiger als eigenständige Veranstaltung angeboten wird als anderswo, findet man Fragen von Gerechtigkeit und Ethik, historische Durchgänge durch die Ideengeschichte mit internationalem Bezug oder schlichtweg Abhandlungen neuerer Theorien der Teildisziplin Internationale Beziehungen (IB). Im deutschsprachigen Raum veröffentlichte die Zeitschrift für Internationale Beziehungen in ihrem Heft 2/2010 ein Forum, das aus einer großen IPT-Konferenz in Frankfurt am Main hervorging: Vertreter/innen sowohl der Politischen Theorie/Philosophie als auch der IB legten dort ihre Wahrnehmung der derzeit verbreiteten und für die Zukunft interessanten Ansätze von IPT und IB dar. Die Beiträge verdeutlichen, dass weiterhin kontrovers ist, wie sich IPT und IB zueinander verhalten (sollten) (Brunkhorst 2010; Deitelhoff 2010; Forst 2010; Kessler 2010; Niesen 2010; Wiener 2010).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beestermöller, Gerhard: Die humanitäre Intervention — Kreuzzug im neuen Gewand? In: Ders. (Hg.): Die humanitäre Intervention. Imperativ der Menschenrechtsidee? Stuttgart 2003, 141–170.Google Scholar
  2. Beestermöller, Gerhard/Haspel, Michael/Trittmann, Uwe (Hg.): ›What we are fighting for …‹ Friedensethik in der transatlantischen Debatte. Stuttgart 2006.Google Scholar
  3. Bothe, Michael: Friedenssicherung und Kriegsrecht. In: Wolfgang Graf Vitzthum (Hg.): Völkerrecht. Berlin 32004, 592–667.Google Scholar
  4. Brock, Lothar: Gewalt in den internationalen Beziehungen. In: Paul Hugger/Ulrich Stadler (Hg.): Gewalt. Kulturelle Formen in Geschichte und Gegenwart. Zürich 1995, 167–187.Google Scholar
  5. Brock, Lothar: Normative Integration und kollektive Handlungskompetenz auf internationaler Ebene. In: Zeitschrift für internationale Beziehungen 6/2 (1999), 323–347.Google Scholar
  6. Brock, Lothar: Dilemmata des internationalen Schutzes von Menschen vor innerstaatlicher Gewalt. In: Die Friedens-Warte 88/1–2 (2013), 163–186.Google Scholar
  7. Brown, Chris: Tragedy, ›tragic choices‹ and contemporary international political theory. In: International Relations 21/1 (2007), 5–13.CrossRefGoogle Scholar
  8. Brown, Chris: The poverty of grand theory. In: European Journal of International Relations 19/3 (2013), 483–497.CrossRefGoogle Scholar
  9. Brunkhorst, Hauke: Neustart — Kritische Theorie Internationaler Beziehungen. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 293–316.CrossRefGoogle Scholar
  10. Chandler, David: Empire in Denial. The Politics of State-Building. London 2006.Google Scholar
  11. Clark, Ian: Legitimacy in International Society, Oxford 2007.CrossRefGoogle Scholar
  12. Clark, Ian: Democracy in international society: promotion or exclusion. In: Millennium 37/3 (2009), 563–581.CrossRefGoogle Scholar
  13. Czempiel, Ernst-Otto: Kants Theorem. Oder: Warum sind die Demokratien (noch immer) nicht friedlich? In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 3/1 (1996), 79–101.Google Scholar
  14. Daase, Christopher: Die Legalisierung der Legitimität. Zur Kritik der Schutzverantwortung als emerging norm. In: Die Friedens-Warte 88/1–2 (2013), 41–62.Google Scholar
  15. DeVitoria, Francisco: Vorlesungen I. Völkerrecht, Politik, Kirche. Hg. von Ulrich Horst. Stuttgart/Berlin/Köln 1997.Google Scholar
  16. Deitelhoff, Nicole: Parallele Universen oder Verschmelzung der Horizonte. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 279–292.CrossRefGoogle Scholar
  17. Deitelhoff, Nicole: Scheitert die Norm der Schutzverantwortung? Der Streit um Normenbegründung und Normenanwendung der R2P. In: Die Friedens-Warte 88/1–2 (2013), 17–40.Google Scholar
  18. Doyle, Michael W.: Ways of War and Peace. New York 1997.Google Scholar
  19. Eberl, Oliver: Demokratie und Frieden. Kants Friedensschrift in den Kontroversen der Gegenwart. BadenBaden 2008.Google Scholar
  20. Eberl, Oliver/Niesen, Peter: Immanuel Kant. Zum Ewigen Frieden. Kommentar. Berlin 2011.Google Scholar
  21. EKD: Aus Gottes Frieden leben — für gerechten Frieden sorgen. Eine Denkschrift des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Gütersloh 2007.Google Scholar
  22. Elshtain, Jean Bethke: Just War against Terror. New York 2003.Google Scholar
  23. Elshtain, Jean Bethke: International justice as equal regard and the use of force. In: Gerhard Beestermöller/Michael Haspel/Uwe Trittmann (Hg.): ›What we are fighting for…‹ Friedensethik in der transatlantischen Debatte. Stuttgart 2006, 22–37.Google Scholar
  24. Forst, Rainer: Was ist und was soll Internationale Politische Theorie? In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 355–364.CrossRefGoogle Scholar
  25. Gat, Azar: The return of authoritarian great Powers. In: Foreign Affairs 86/4 (2007), 59–69.Google Scholar
  26. Geis, Anna: The »Concert of Democracies«: Why some states are more equal than others. In: International Politics 50/2 (2013), 257–277.CrossRefGoogle Scholar
  27. Geis, Anna/Brock, Lothar/Müller, Harald: Democratic Wars. Looking at the Dark Side of Democratic Peace. Houndmills 2006.Google Scholar
  28. Geis, Anna/Müller, Harald/Schörnig, Niklas (Hg.): The Militant Face of Democracy: Liberal Forces for Good. Cambridge 2013.Google Scholar
  29. Grotius, Hugo: De Jure Belli Ac Pacis [Paris 1625]. Übers. von Walter Schätzel. Tübingen 1950.Google Scholar
  30. Habermas, Jürgen: Humanität und Bestialität. Ein Krieg an der Grenze zwischen Recht und Moral. In: Reinhard Merkel (Hg.): Der Kosovo-Krieg und das Völkerrecht. Frankfurt a. M. 2000, 51–65.Google Scholar
  31. Habermas, Jürgen: Hat die Konstitutionalisierung des Völkerrechts noch eine Chance?. In: Ders.: Der gespaltene Westen. Frankfurt a. M. 2004, 113–193.Google Scholar
  32. Horst, Ulrich: Leben und Werke Francisco de Vitorias. In: Francisco de Vitoria: Vorlesungen I. Völkerrecht, Politik, Kirche. Hg. von Ulrich Horst. Stuttgart/Berlin/Köln 1997, 13–100.Google Scholar
  33. ICISS: The Responsibility to Protect. Ottawa 2001.Google Scholar
  34. Iser, Mattias: Paradoxien des (un)gerechten Krieges. In: Anna Geis (Hg.): Den Krieg überdenken. Baden-Baden 2006, 179–202.Google Scholar
  35. Jahn, Beate: Kant, Mill, and liberal legacies in international affairs. In: International Organization 59/1 (2005), 177–207.CrossRefGoogle Scholar
  36. Jahn, Beate: Humanitarian intervention. What’s in a name? In: International Politics 49/1 (2012), 36–58.CrossRefGoogle Scholar
  37. Hasenclever, Andreas: Die Macht der Moral in der internationalen Politik. Militärische Interventionen westlicher Staaten in Somalia, Ruanda und Bosnien. Frankfurt a. M. 2001.Google Scholar
  38. Kant, Immanuel: Zum ewigen Frieden [1795]. Werkausgabe Band XI. Hg. von Wilhelm Weischedel. Frankfurt a. M. 1977, 195–254.Google Scholar
  39. Kessler, Oliver: Internationale Politische Theorie: Fehlentwicklung oder fehlende Entwicklung der IB? In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 317–334.CrossRefGoogle Scholar
  40. Koskenniemi, Martti: Miserable comforters. International relations as new natural law. In: European Journal of International Relations 15/3 (2009), 395–422.CrossRefGoogle Scholar
  41. Lindemann, Thomas/Ringmar, Erik (Hg.): The International Politics of Recognition. Boulder 2012.Google Scholar
  42. Mayer, Peter: War der Krieg der Nato gegen Jugoslawien moralisch gerechtfertigt? In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 6/2 (1999), 287–322.Google Scholar
  43. Müller, Harald: Kants Schurkenstaat: Der »ungerechte Feind« und die Selbstermächtigung zum Kriege. In: Anna Geis (Hg.): Den Krieg überdenken. Baden-Baden 2006, 203–228.Google Scholar
  44. Müller, Harald: Demokratie, Gerechtigkeit und Frieden: Die guten Dinge gehen nicht immer zusammen. In: Claudia Baumgart-Ochse/Niklas Schörnig/Simone Wisotzki/Jonas Wolff (Hg.): Auf dem Weg zu Just Peace Governance. Baden-Baden 2011, 277–310.Google Scholar
  45. Müller, Harald/Wolf, Jonas: Democratic peace: Many data, little explanation? In: Geis/Brock/Müller 2006, 41–73.Google Scholar
  46. Niesen, Peter: Internationale Politische Theorie: Eine disziplingeschichtliche Einordnung. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 267–278.CrossRefGoogle Scholar
  47. O’Driscoll, Cian: Jean Bethke Elshtain’s Just War against Terror. In: International Relations 21/4 (2007), 485–492.CrossRefGoogle Scholar
  48. Reus-Smit, Christian: Liberal hierarchy and the licence to use force. In: David Armstrong/Theo Farrell/Bice Maiguashca (Hg.): Force and Legitimacy in World Politics. Cambridge 2005, 71–92.Google Scholar
  49. Risse-Kappen, Thomas: Democratic peace — warlike democracies? A social constructivist interpretation of the liberal argument. In: European Journal of International Relations 1/4 (1995), 491–517.CrossRefGoogle Scholar
  50. Russett, Bruce: Grasping the Democratic Peace. Princeton 1993.Google Scholar
  51. Russett, Bruce/Oneal, John: Triangulating Peace. New York 2001.Google Scholar
  52. Schörnig, Niklas: Visionen unblutiger Kriege. In: Anna Geis/Harald Müller/Wolfgang Wagner (Hg.): Schattenseiten des Demokratischen Friedens. Frankfurt a. M. 2007, 93–121.Google Scholar
  53. Shaw, Martin: The New Western Way of War. London 2005.Google Scholar
  54. Slaughter, Anne-Marie: Good reasons for going around the UN. In: New York Times, 18. 3. 2003, A 66.Google Scholar
  55. Simpson, Gerry: Great Powers and Outlaw States. Cambridge 2004.CrossRefGoogle Scholar
  56. Sørensen, Georg: Liberalism of restraint and liberalism of imposition. In: International Relations 20/3 (2006), 251–272.CrossRefGoogle Scholar
  57. Walzer, Michael: Just and Unjust Wars. A Moral Argument with Historical Illustrations. New York 1977 (21992 etc.).Google Scholar
  58. Walzer, Michael: On fighting terrorism Justly. In: International Relations 21/4 (2007), 480–484.CrossRefGoogle Scholar
  59. Wheeler, Nicholas: Saving Strangers. Humanitarian Intervention in International Society. Oxford 2000.Google Scholar
  60. Wiener, Antje: Zur normativen Wende in den IB. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 17/2 (2010), 335–354.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Lothar Brock
  • Anna Geis

There are no affiliations available

Personalised recommendations