Advertisement

Fantastik und Spekulation

  • Leonhard Herrmann
  • Silke Horstkotte

Zusamenfassung

Innerhalb der rasanten Veränderungen von der industriellen Gesellschaft zur globalen Vernetzung und von nationalen zu transnationalen Identitäten kommt der Literatur, besonders dem Roman, eine wichtige Rolle als Medium der Beobachtung und kritischen Untersuchung, aber auch der Spekulation über mögliche Alternativen zu. Nach einer bis heute vielzitierten Definition in Georg Lukács’ Theorie des Romans (1916) ist der Roman eine »welthaltige« Gattung, für die die »jeweilige Gegebenheit der Welt« ein »letztes Prinzip« darstellt (Lukács 1994, 37).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Leonhard Herrmann
    • 1
  • Silke Horstkotte
    • 2
  1. 1.Mitarbeiter am Institut für GermanistikUniversität Leipzig.Leipzig
  2. 2.School of Modern Languages and CulturesUniversity of WarwickWarwick

Personalised recommendations