Advertisement

Dimensionen der Forschung

  • Michael Fuchs
  • Bert Heinrichs
  • Verena Vermeulen
  • Thomas Heinemann
Chapter

Zusammenfassung

Der Wissenschaft als Praxis liegen bestimmte interne Normen zugrunde. Als Verstöße gegen diese Normen des Wissenschaftsbetriebs gelten insbesondere das Plagiat und die Fälschung. Insgesamt lassen sich die in den Wissenschaften wirksamen Regeln für gutes wissenschaftliches Verhalten als Ethos der Wissenschaften beschreiben. Dieses Ethos der Wissenschaften weist kulturell und historisch Variationen auf. Fragt man nach der Begründung dieses Ethos bzw. der normativen Regeln des Wissenschaftsbetriebs, so kommen mehrere ethische Theorieansätze in Frage. Verstöße gegen diese normativen Regeln haben die Institutionen der Forschung und Forschungsförderung in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre erstmals dazu veranlasst, sich in Deutschland zu einer wirksamen Selbstkontrolle zu verpflichten. Das verstärkte Interesse an kommerziellen Nutzungen wissenschaftlicher Resultate verschärft indes die Gefahr, dass Regeln guter wissenschaftlicher Praxis missachtet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Verwendete Literatur

  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis: Denkschrift. Empfehlungen der Kommission »Selbstkontrolle in der Wissenschaft« [Proposals for Safeguarding Good Scientific Practice. Recommendations of the Commission on Professional Self Regulation in Science]. Weinheim 1998. In: http://www.dfg.de/aktuelles_presse/reden_stellungnahmen/download/empfehlung_wiss_praxis_0198.pdf (10.2.2010).CrossRefGoogle Scholar
  2. Emanuel, Ezekiel J./Thompson, Dennis F.: The Concept of Conflicts of Interest. In: Ezekiel J. Emanuel/Christine Grady/Robert A. Crouch/Reidar Lie/Franklin G. Miller/David Wendler (Hg.): The Oxford Textbook of Clinical Research Ethics. Oxford 2008, 758–766.Google Scholar
  3. Finetti, Marco/Himmelrath, Armin: Der Sündenfall. Betrug und Fälschung in der deutschen Wissenschaft. Stuttgart 1999.Google Scholar
  4. Gethmann, Carl Friedrich: Die Krise des Wissenschaftsethos. Wissenschaftsethische Überlegungen. In: Max-Planck-Gesellschaft (Hg.): Max-Planck Forum 2: Ethos der Forschung. RingbergSymposium Oktober 1999. München 2000, 25–41.Google Scholar
  5. Habermas, Jürgen. Erkenntnis und Interesse. Frankfurt a. M. 1968.Google Scholar
  6. Honnefelder, Ludger: Sittlichkeit/Ethos. In: Marcus Düwell/Christoph Hübenthal/Micha H. Werner (Hg.): Handbuch Ethik [2002]. Stuttgart/Weimar 22006, 491–496.Google Scholar
  7. Johannes von Salisbury (Ioannes Saresberiensis): Metalogicon. Hg. von John Barrie Hall und Katharine S.B. Keats-Rohan. Turnhout 1991.Google Scholar
  8. Löwer, Wolfgang: Normen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Die Freiburger Leitlinien. In: Wissenschaftsrecht 33 (2000), 219–242.Google Scholar
  9. Max-Planck-Gesellschaft: Verantwortliches Handeln in der Wissenschaft. Analysen und Empfehlungen. München 2000.Google Scholar
  10. Merton, Robert King: Social Theory and Social Structure. New York 1968.Google Scholar
  11. Merton, Robert King: Wissenschaft und demokratische Sozialstruktur. In: Peter Weingart (Hg.): Wissenschaftssoziologie I. Wissenschaftliche Entwicklung als sozialer Prozess. Frankfurt a. M. 1972, 45–59.Google Scholar
  12. Merton, Robert King: Auf den Schultern von Riesen. Ein Leitfaden durch das Labyrinth der Gelehrsamkeit. Frankfurt a. M. 1980.Google Scholar
  13. Mittelstraß, Jürgen: Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Wissenschaft. In: Manfred Popp/Christina Stahlberg (Hg.): Vertrauen und Kontrolle in der Wissenschaftsförderung: Vorträge des Symposiums »Vertrauen und Kontrolle in der Wissenschaftsförderung« der Karl Heinz Beckurts-Stiftung Bonn [16.2.2005]. Stuttgart 2006, 85–102.Google Scholar
  14. Nida-Rümelin, Julian: Wissenschaftsethik. In: Ders. (Hg.): Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch. Stuttgart 1996, 778–805.Google Scholar
  15. Senat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Selbstkontrolle in der Wissenschaft: verabschiedet vom Senat in seiner Sitzung am 16. Dezember 1998. In: Ludger Honnefelder/Christian Streffer (Hg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik. Bd. 5. Berlin/New York 2000, 475–487.Google Scholar
  16. Stegemann-Boehl, Stefanie: Fehlverhalten von Forschern. Eine Untersuchung am Beispiel der biomedizinischen Forschung im Rechtsvergleich USA-Deutschland. Stuttgart 1994.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Dutton, Denis: Plagiarism and Forgery. In: Ruth Chadwick (Hg.): Encyclopedia of Applied Ethics. Bd. III. San Diego 1998, 503–510.Google Scholar
  2. Eser, Albin: Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Wissenschaft. In: Ludger Honnefelder/Christian Streffer (Hg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik. Bd. 5. Berlin/New York 2000, 35–52.Google Scholar
  3. European Commission [Directorate-General for Research]: Commission Recommendation of 11 March 2005 on the European Charter for Researchers and on a Code of Conduct for the Recruitment of Researchers. Luxembourg 2005.Google Scholar
  4. Frühwald, Wolfgang/Wahl, Rainer: Forschung/Forschungsfreiheit. In: Wilhelm Korff/Lutwin Beck/Paul Mikat (Hg.): Lexikon der Bioethik. Gütersloh 1998, 757–765.Google Scholar
  5. Fuchs, Michael: Wissenschaftsethik. In: Lexikon für Theologie und Kirche. Bd. 10. Freiburg i. Br. 32001, 1250–1251.Google Scholar
  6. Gethmann, Carl Friedrich: Wissenschaftsethik. In: Jürgen Mittelstraß (Hg.): Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie. Bd. 4. Stuttgart/Weimar 1996, 724–726.Google Scholar
  7. Höffe, Otfried: Forschungsethik. In: Wilhelm Korff/Lutwin Beck/Paul Mikat (Hg.): Lexikon der Bioethik. Gütersloh 1998, 765–769.Google Scholar
  8. Kluxen, Wolfgang: Der Begriff der Wissenschaft. In: Peter Weimar (Hg.): Der Begriff der Wissenschaften im 12. Jahrhundert. Zürich 1981, 273–293.Google Scholar
  9. Schmidt, Thomas E.: Ein Land sucht Sinn. In: Die Zeit 9 (2007), 40.Google Scholar
  10. Sponholz, Gerlinde: Wissenschaftliches Fehlverhalten. Und was dann? In: Ethik in der Medizin 16/2 (2004), 170–173.CrossRefGoogle Scholar
  11. Wolfrum, Rüdiger: Ethos der Forschung: Neue Ziele — neue Grenzen? Ethische und rechtliche Konflikte angesichts innovativer Forschungsprozesse. In: Forum TTN [Fachzeitschrift des Instituts Technik-Theologie-Naturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München] (2000), 2–15.Google Scholar

Verwendete Literatur

  1. Bacon, Francis: Neues Organon [1620]. Hg. von Wolfgang Krohn. Hamburg 1990.Google Scholar
  2. Beauchamp, Tom/Childress, James: Principles of Biomedical Ethics [1979]. Oxford 62009.Google Scholar
  3. Beecher, Henry K.: Ethics and Clinical Research. In: The New England Journal of Medicine 274/24 (1966), 1354–1360.CrossRefGoogle Scholar
  4. Bernard, Claude: Einführung in das Studium der experimentellen Medizin. Leipzig 1961 (frz. 1865).Google Scholar
  5. Council for International Organizations of Medical Sciences (CIOMS): International Ethical Guidelines for Biomedical Research Involving Human Subjects. 2002. In: http://www.cioms.ch/frame_guidelines_nov_2002.htm (11.2.2010).Google Scholar
  6. De Angelis, Catherine/Drazen, Jeffrey M./Frizelle, Frank A./Haug, Charlotte/Hoey, John/Horton, Richard/Kotzin, Sheldon/Laine, Christine/Marusic, Ana/Overbeke, A. John P.M./Schroeder, Torben V./Sox, Hal C./Van Der Weyden, Martin B.: Clinical Trial Registration: A Statement from the International Committee of Medical Journal Editors. In: New England Journal of Medicine 351/12 (2004), 1250–1251.CrossRefGoogle Scholar
  7. Epstein, Lynn C./Lasagna, Lois: Obtaining Informed Consent. Form or Substance. In: Archives of Internal Medicine 123/6 (1969), 682–688.CrossRefGoogle Scholar
  8. Grewenig, Maria/Letze, Otto (Hg.): Leonardo da Vinci. Künstler. Erfinder. Wissenschaftler. Ostfildern 1995.Google Scholar
  9. Grossman, Jason/Mackenzie, Fiona J.: The Randomized Controlled Trial: Gold Standard, or Merely Standard? In: Perspectives in Biology and Medicine 48/4 (2005), 516–534.CrossRefGoogle Scholar
  10. Heinrichs, Bert: Forschung am Menschen. Elemente einer ethischen Theorie biomedizinischer Humanexperimente. Berlin 2006.CrossRefGoogle Scholar
  11. Kant, Immanuel: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. [1785]. Hg. von Karl Vorländer. Hamburg 71990.Google Scholar
  12. Kant, Immanuel: Kritik der reinen Vernunft [1781/87]. Hg. von Raymund Schmidt. Hamburg 31990.Google Scholar
  13. Krzyzanowska, Monika K./Pintilie, Melania/Tannock, Ian F.: Factors Associated with Failure to Publish Large Randomized Trials Presented at an Oncology Meeting. In. Journal of the American Medical Association [JAMA] 290 (2003), 495–501.CrossRefGoogle Scholar
  14. Lichtenthaeler, Charles: Geschichte der Medizin. Die Reihenfolge ihrer Epochen-Bilder und die treibenden Kräfte ihrer Entwicklung. Ein Lehrbuch für Studenten, Ärzte, Historiker und geschichtlich Interessierte [1975] . Köln 41987.Google Scholar
  15. Lidz, Charles W./Appelbaum, Paul S./Grisso, Thomas/Renaud, Michelle: Therapeutic Misconception and the Appreciation of Risks in Clinical Trials. In: Social Science & Medicine 58/9 (2004), 1689–1697.CrossRefGoogle Scholar
  16. Moher, David/Schulz, Kenneth F./Altman, Douglas G.: The CONSORT Statement: Revised Recommendations for Improving the Quality of Reports of Parallel-Group Randomized Trials. In: Annals of Internal Medicine 134/8 (2001), 657–662.CrossRefGoogle Scholar
  17. National Commission for the Protection of Human Subjects of Biomedical and Behavioral Research: The Belmont Report. Ethical Principles and Guidelines for the Protection of Human Subjects of Research. Washington, D. C. 1978.Google Scholar
  18. Porter, Roy: Die Kunst des Heilens. Eine medizinische Geschichte der Menschheit von der Antike bis heute. Heidelberg 2000.Google Scholar
  19. Schaffner, Kenneth F.: Research Methodology: I. Conceptual Issues. In: Stephen G. Post (Hg.): Encyclopedia of Bioethics. Bd. 4. New York 32004, 2326–2334.Google Scholar
  20. United Nations General Assembly: Universal Declaration of Human Rights. Doc. A/RES/217 (III) (1948). In: General Assembly: Resolutions adopted by the General Assembly during its third session. New York 1948, 71–77.Google Scholar
  21. Zentrale Ethikkommission zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten bei der Bundesärztekammer (ZEKO): Zum Schutz nicht-einwilligungsfähiger Personen in der medizinischen Forschung. In: Deutsches Ärzteblatt 94/15 (1997), A1011–A1012.Google Scholar
  22. Zentrale Ethikkommission zur Wahrung Ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten bei der Bundesärztekammer (ZEKO): Forschung mit Minderjährigen. In: Deutsches Ärzteblatt 101/22 (2004), A1613–A1617.Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Annas, George J./Grodin, Michael A. (Hg.): The Nazi Doctors and the Nuremberg Code. Human Rights in Human Experimentation. New York 1992.Google Scholar
  2. Foster, Claire: The Ethics of Medical Research on Humans. Cambridge 2001.CrossRefGoogle Scholar
  3. Grodin, Michael A./Glantz, Leonhard H. (Hg.): Children as Research Subjects. Science, Ethics, and Law. New York 1994.Google Scholar
  4. Häyry, Matti/Takala, Tuija/Herissone-Kelly, Peter (Hg.): Ethics in Biomedical Research. International Perspectives. Amsterdam 2007.Google Scholar
  5. Helmchen, Hanfried/Lauter, Hans (Hg.): Dürfen Ärzte mit Demenzkranken forschen? Analyse des Problemfeldes Forschungsbedarf und Einwilligungsproblematik. Stuttgart 1995.Google Scholar
  6. Koren, Gideon (Hg.): Textbook of Ethics in Pediatric Research. Malabar 1993.Google Scholar
  7. Loue, Sana: Textbook of Research Ethics. Theory and Practice. New York 2000.Google Scholar
  8. Macklin, Ruth: Double Standards in Medical Research in Developing Countries. Cambridge 2004.CrossRefGoogle Scholar
  9. Maio, Giovanni: Ethik der Forschung am Menschen. Zur Begründung der Moral in ihrer historischen Bedingtheit. Stuttgart-Bad Cannstatt 2002.Google Scholar
  10. Vanderpool, Harold Y. (Hg.): The Ethics of Research Involving Human Subjects. Facing the 21st Century. Frederick, MD 1996.Google Scholar
  11. Weisstub, David N. (Hg.): Research on Human Subjects. Ethics, Law and Social Policy. Oxford 1998.Google Scholar
  12. Wiesing, Urban (Hg.): Die Ethik-Kommissionen. Neuere Entwicklungen und Richtlinien. Köln 2003.Google Scholar

Verwendete Literatur

  1. Baranzke, Heike: Alle Tiere sind gleich. Peter Singers Tierbefreiungsbewegung und ihre anthropologischen und ethischen Implikationen. In: Wojciech Boloz/Gerhard Höver (Hg): Utilitarismus in der Bioethik: seine Voraussetzungen und Folgen am Beispiel der Anschauungen von Peter Singer. Münster 2002a, 101–154.Google Scholar
  2. Baranzke, Heike: Würde der Kreatur. Die Idee der Würde im Horizont der Bioethik. Würzburg 2002b.Google Scholar
  3. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV): Tierschutzbericht 2007. Bundestagsdrucksache 16/5044. In: http://www.bmelv.de/cae/servlet/content-blob/383104/publicationFile/22248/Tierschutzbericht_2007.pdf.
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Tierversuche in der Forschung. Bonn 2004.Google Scholar
  5. French, Richard D: Antivivisection and Medical Science in Victorian Society. Princeton 1975.Google Scholar
  6. Habermas Jürgen: Erläuterungen zur Diskursethik. Frankfurt a. M. 1991.Google Scholar
  7. LaFolette, Hugh/Shanks, Niall: Animal Experimentation: The Legacy of Claude Bernard. In: International Studies in the Philosophy of Science 8/3 (1994), 195–211.CrossRefGoogle Scholar
  8. Rawls, John: Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a. M. 1975 (engl. 1971).Google Scholar
  9. Regan, Tom: The Case for Animal Rights. London 1988.Google Scholar
  10. Russel, William/Burch, Rex: The Principles of Humane Experimental Technique. London 1959.Google Scholar
  11. Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) und Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT): Ethische Grundsätze und Richtlinien für Tierversuche (32005). In: http://www.bvet.admin.ch/themen/tierschutz/00777/index.html (10.2.2010).Google Scholar
  12. Singer, Peter: Befreiung der Tiere. Eine neue Ethik zur Behandlung der Tiere. München 1982 (engl. 1975).Google Scholar
  13. Singer, Peter: Praktische Ethik [1979]. Stuttgart 21994 (engl. 1993).Google Scholar
  14. Steinbock, Bonnie: Speciesism and the Idea of Equality. In: Philosophy 53/204 (1978), 247–256.CrossRefGoogle Scholar
  15. Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e. V.: Tierversuch: zur ethischen Abwägung bei der Planung von Tierversuchen. Stand 1997. In: http://www.tierschutz-tvt.de/merkblaetter.html [Merkblatt 50] (5.2.2010).Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Ahne, Winfried: Tierversuche im Spannungsfeld von Praxis und Bioethik. Stuttgart 2007.Google Scholar
  2. Birnbacher, Dieter: Bioethik zwischen Natur und Interesse. Frankfurt a. M. 2006.Google Scholar
  3. Hoerster, Norbert: Haben Tiere eine Würde? Grundfragen der Tierethik. München 2004.Google Scholar
  4. Ingensiep, Hans Werner/Baranzke, Heike: Das Tier. Stuttgart 2008.Google Scholar
  5. Perler, Dominik/Wild, Markus (Hg.): Der Geist der Tiere. Philosophische Texte zu einer aktuellen Diskussion. Frankfurt a. M. 2005.Google Scholar

Verwendete Literatur

  1. Daemmrich, Arthur: A Tale of Two Experts. In: Social History of Medicine 15 (2002), 137–158.CrossRefGoogle Scholar
  2. Gethmann, Carl Friedrich: Die Krise des Wissenschaftsethos. Wissenschaftsethische Überlegungen. In: Max-Planck-Gesellschaft (Hg.): Ethos der Forschung. Ringberg-Symposium Oktober 1999. München 2000, 25–41.Google Scholar
  3. Honnefelder, Ludger: Biomedizinische Ethik und Globalisierung. Zur Problematik völkerrechtlicher Grenzziehung am Beispiel der Menschenrechtskonvention zur Biomedizin des Europarates. In: Albin Eser (Hg.): Biomedizin und Menschenrechte. Frankfurt a. M. 1999a, 38–58.Google Scholar
  4. Honnefelder, Ludger: Anwendung in der Ethik und angewandte Ethik. In: Ludger Honnefelder/Christian Streffer (Hg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik. Bd. 4. Berlin 1999b, 273–282.Google Scholar
  5. Honnefelder, Ludger: Common Moral Standards in Europe. In: Pieter J.D. Drenth/Ludger Honnefelder/Johannes J.F. Schroots (Hg.): In Search of Common Values in the European Research Arena. Amsterdam 2006, 37–48.Google Scholar
  6. Little, Miles: Conflict of Interests, Vested Interests and Health Research. In: Ian Kerridge/Christopher Jordens/Emma-Jane Sayers (Hg.): Restoring Human Values to Medicine. Sydney 2003, 135–147.Google Scholar
  7. Lübbe, Hermann: Die Wissenschaften und die praktische Verantwortung der Wissenschaftler. In: Hans Michael Baumgartner/Hansjürgen Staudinger (Hg.): Entmoralisierung der Wissenschaften? Physik und Chemie. München 1985, 57–73.Google Scholar
  8. Mittelstraß, Jürgen: Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Wissenschaft. In: Manfred Popp/Christina Stahlberg (Hg.): Vertrauen und Kontrolle in der Wissenschaftsförderung. Vorträge des Symposiums »Vertrauen und Kontrolle in der Wissenschaftsförderung« der Karl Heinz Beckurts-Stiftung. Stuttgart 2006, 85–102.Google Scholar
  9. Nida-Rümelin, Julian: Wissenschaftsethik. In: Ders. (Hg.): Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch. Stuttgart 1996, 778–805.Google Scholar
  10. Parman, Toufan/Wiley, Michael J./Wells, Peter G.: Free Radical-mediated Oxidative DNA Damage in the Mechanism of Thalidomide Teratogenicity. In: Nature Medicine 5 (1999), 582–585.CrossRefGoogle Scholar
  11. Rajkumar, S. Vincent: Thalidomide: Tragic Past and Promising Future. In: Mayo Clinic Proceedings 79 (2004), 899–903.CrossRefGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Weingart, Peter (Hg.): Wissenschaftssoziologie. Bd. I: Wissenschaftliche Entwicklung als sozialer Prozess. Frankfurt a. M. 1972.Google Scholar
  2. Fleischhauer, Kurt/Hermeren, Göran: Goals of Medicine in the Course of History and Today. Stockholm 2006.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2010

Authors and Affiliations

  • Michael Fuchs
  • Bert Heinrichs
  • Verena Vermeulen
  • Thomas Heinemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations