Vernünftige Gedanken, Apologien und Umwertungen: Faust und das 18. Jahrhundert

  • Manuel Bauer
Chapter

Zusammenfassung

Die bis in die Gegenwart wirksame vehemente Wandlung im Ansehen und Stellenwert des Faust-Mythos vollzieht sich im Verlauf des 18. Jahrhunderts, an dessen Ende die »poetischen Behandlungen« der Geschichte vom Doktor Faust als »Nationallegende « (Faustsplitter 342, 842) anerkannt waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Primärtexte/Quellen

  1. Adelung, Johann Christoph: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der Oberdeutschen. Zweite, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Bd. 4. Leipzig 1801 (Reprografischer Nachdruck Hildesheim/New York 1970).Google Scholar
  2. [Anonym:] Historia von D. Johann Fausten. Text des Druckes von 1587. Kritische Ausgabe. Mit den Zusatztexten der Wolfenbütteler Handschrift und der zeitgenössischen Drucke. Hg. v. Stephan Füssel/Hans Joachim Kreutzer. Stuttgart 1996.Google Scholar
  3. Briefe an Goethe. Bd. 2. Briefe der Jahre 1809–1832. Gesammelt, textkritisch durchgesehen u. mit Anmerkungen versehen v. Karl Robert Mandelkow. München 1988.Google Scholar
  4. Die Faustsplitter in der Literatur des sechszehnten bis achtzehnten Jahrhunderts. Hg. v. Alexander Tille [Beigebunden ist: Anton Kippenberg u. Gerhard Stumme: Neue Faustsplitter]. Berlin 1900 (Nachdruck Hildesheim/New York 1980).Google Scholar
  5. Gestaltungen des Faust. Die bedeutendsten Werke der Faustdichtung seit 1587. Erster Band: Die vorgoethesche Zeit. Hg. v. Horst Wolfram Geissler. München 1927 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974).Google Scholar
  6. Goethe, Johann Wolfgang: »Der Groß-Cophta. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen«. In: Goethes Werke. Hg. im Auftrag d. Großherzogin Sophie von Sachsen. – Weimarer Ausgabe. Bd. I/17. München 1987 (Fotomechanischer Nachdruck d. Ausgabe Weimar 1887–1919), 117–250.Google Scholar
  7. Goethe, Johann Wolfgang: »Faust. Eine Tragödie«. In: Ders.: Faust. Texte. Hg. v. Albrecht Schöne. Sonderausgabe. Darmstadt 1999, 9–464.Google Scholar
  8. Goethe, Johann Wolfgang: »Maximen und Reflexionen über Literatur und Ethik«. In: Goethes Werke. Hg. im Auftrag d. Großherzogin Sophie von Sachsen. – Weimarer Ausgabe. Bd. I/42.2. München 1987 (Fotomechanischer Nachdruck d. Ausgabe Weimar 1887–1919), 113–252.Google Scholar
  9. Gottsched, Johann Christoph: »Versuch einer Critischen Dichtkunst. Erster Allgemeiner Theil«. In: Ders.: Auswählte Werke. Sechster Bd., erster Teil. Hg. v. Joachim Birke/Brigitte Birke. Berlin/New York 1973.Google Scholar
  10. Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: »Aphorismen aus Hegels Wastebook«. In: Ders.: Werke in 20 Bänden. Bd. 2. Jenaer Schriften. 1801–1807. Frankfurt a. M. 1986, 540–567.Google Scholar
  11. Kant, Immanuel: »Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?« In: Ders.: Werke in sechs Bänden. Bd. VI. Hg. v. Wilhelm Weischedel. Darmstadt 1956, 53–61.Google Scholar
  12. Klinger, Friedrich Maximilian: »Der Faust der Morgenländer«. In: F. M. Klingers Werke. Siebenter Bd. Königsberg 1816.Google Scholar
  13. Klinger, Friedrich Maximilian: »Geschichte Giafars des Barmeciden: Ein Seitenstück zu ›Faust’s Leben, Thaten und Höllenfahrt‹«. In: Ders.: Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe. Bd. XII. Hg. v. Sander L. Gilman/Karl-Heinz Hartmann/Thomas Salumets. Tübingen 2004.Google Scholar
  14. Klinger, Friedrich Maximilian: Fausts Leben, Taten und Höllenfahrt. Stuttgart 1998.Google Scholar
  15. Klinger, Friedrich Maximilian: Geschichte Raphaels de Aquillas in fünf Büchern. Ein Seitenstück zu Fausts Leben, Thaten und Höllenfahrt [1793]. Neue verbeßerte und vermehrte Ausgabe. o. O. 1799.Google Scholar
  16. Köhler, Johann Friedrich: Historisch-kritische Untersuchung über das Leben und die Thaten des als Schwarzkünstlers verschrieenen Landfahrers Doctor Johann Fausts, des Cagliostro seiner Zeiten. Leipzig 1791.Google Scholar
  17. Lenz, Jakob Michael Reinhold: »Fragment aus einer Farce die Höllenrichter genannt«. In: Ders.: Werke und Briefe in drei Bänden. Bd. 1. Hg. v. Sigrid Damm. München/Wien 1987, 595 f.Google Scholar
  18. Lessing, Gotthold Ephraim: »Briefe von und an Lessing 1743–1770«. In: Ders.: Werke und Briefe in zwölf Bänden. Bd. 11/1. Hg. v. Hellmuth Kiesel unter Mitwirkung v. Georg Braungart u. Klaus Fischer. Frankfurt a. M. 1987.Google Scholar
  19. Lessing, Gotthold Ephraim: »Briefe, die neueste Litteratur betreffend«. In: Ders.: Werke und Briefe in zwölf Bänden. Bd. 4. Werke 1758–1759. Hg. v. Gunter E. Grimm. Frankfurt a. M. 1997, 453–778.Google Scholar
  20. Lessing, Gotthold Ephraim: »D. Faust«. In: Ders.: Werke und Briefe in zwölf Bänden. Bd. 4. Werke 1758–1759. Hg. v. Gunter E. Grimm. Frankfurt a. M. 1997, 59–69.Google Scholar
  21. Lessing, Gotthold Ephraim: »Der junge Gelehrte. Ein Lustspiel in drei Aufzügen«. In: Ders.: Werke und Briefe in zwölf Bänden. Bd. 1. Werke 1743–1750. Hg. v. Jürgen Stenzel. Frankfurt a. M. 1989, 139–237.Google Scholar
  22. Müller, Friedrich (genannt Maler Müller): Fausts Leben. Nach Handschriften u. Erstdrucken hg. v. Johannes Mahr. Stuttgart 1979.Google Scholar
  23. Müller, Friedrich genannt Maler Müller: »Der dramatisirte Faust«. Text – Entstehung – Bedeutung. Aus dem Nachlass hg. v. Ulrike Leuschner. Teil 1: Text. Heidelberg 1996.Google Scholar
  24. Soden, Julius [von]: »Doktor Faust. Volks-Schauspiel in fünf Akten«. In: Karl Georg Wendriner (Hg.): Die Faust-Dichtung vor, neben und nach Goethe. Bd. 3. Berlin 1913, 151–298.Google Scholar
  25. Weidmann, Paul: »Johann Faust. Ein allegorisches Drama von fünf Aufzügen«. In: Margret Dietrich (Hg.): Theater der Jahrhunderte. Faust. Marlowe, Mountfort, Lessing u. a. Vollständige Dramentexte. München/Wien 1970, 245–291.Google Scholar

Sekundärliteratur

  1. Adel, Kurt: »Faust, der verlorene Sohn des Barockzeitalters. Untersuchungen zu ›Johann Faust‹ von Paul Weidmann«. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins NF 68 (1964), 40–65.Google Scholar
  2. Aleksandrova, Nadežda: »Die Faustgestalten in der Sturm-und-Drang-Literatur«. In: Das Wort. Germanistisches Jahrbuch 1991, 241–243.Google Scholar
  3. Butler, E[liza] M[arian]: The Fortunes of Faust. Cambridge 1952.Google Scholar
  4. Černý, František: »Die erste deutsche Bearbeitung des Faust-Stoffes in der Form eines ›regelmäßigen‹ Schauspiels (Paul Weidmann, Kotzen-Theater, Prag 1775)«. In: Peter Csobádi/ Gernot Gruber/Jürgen Kühnel/Ulrich Müller/Oswald Panagl/Franz Viktor Spechtler (Hg.): Europäische Mythen der Neuzeit: Faust und Don Juan. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions 1992. 2 Bde. Anif/Salzburg 1993. Bd. 2, 397–404.Google Scholar
  5. Dietrich, Margret: »Vorwort«. In: Margret Dietrich (Hg.): Theater der Jahrhunderte. Faust. Marlowe, Mountfort, Lessing u. a. Vollständige Dramentexte. München/Wien 1970, 7–56.Google Scholar
  6. Eversberg, Gerd: »›Faust‹ für Holzköpfe. Wandlungen des Faust-Stoffes von der Wanderbühne zum Marionettentheater«. In: Günther Mahal (Hg.): »…aus allen Zipfeln…«. Faust um 1775. Knittlingen 1999, 7–29.Google Scholar
  7. Genette, Gérard: Palimpseste. Die Literatur auf zweiter Stufe. Frankfurt a. M. 1993 (frz. 1982).Google Scholar
  8. Gilman, Sander L.: »Einleitung«. In: Friedrich Maximilian Klinger: Werke. Historisch-kritische Gesamtausgabe. Bd. XI. Faust’s Leben, Thaten und Höllenfahrt. Hg. v. Sander L. Gilman. Tübingen 1978, IX-XXVI.Google Scholar
  9. Grimm, Gunter E.: »Kommentar«. In: Gotthold Ephraim Lessing: Werke und Briefe in zwölf Bänden. Bd. 4. Werke 1758–1759. Hg. v. Gunter E. Grimm. Frankfurt a. M. 1997, 779–1281.Google Scholar
  10. Habel, Sabrina: Die Signatur des Bösen. »Fausts Leben, Thaten und Höllenfahrt« von Friedrich Maximilian Klinger. Heidelberg 2012.Google Scholar
  11. Henning, Hans: Faust-Variationen. Beiträge zur Editionsgeschichte vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. München/London/New York/Paris 1993.Google Scholar
  12. Hering, Christoph: Friedrich Maximilian Klinger. Der Weltmann als Dichter. Berlin 1966.Google Scholar
  13. Hucke, Karl-Heinz: Figuren der Unruhe. Faustdichtungen. Tübingen 1992.Google Scholar
  14. Korff, Hermann August: Geist der Goethezeit. Versuch einer ideellen Entwicklung der klassisch-romantischen Literaturgeschichte. I. Teil. Sturm und Drang [1923]. Leipzig 1966. (= 1966a)Google Scholar
  15. Kreuzer, Helmut: »Experiment und Ambivalenz. Zu Klingers Faust-Roman«. In: Ders: Aufklärung über Literatur. Autoren und Texte. Ausgewählte Aufsätze. Bd. II. Hg. v. Wolfgang Drost/Christian W. Thomsen. Heidelberg 1993, 7–12.Google Scholar
  16. Kreuzer, Helmut: »Fragmentarische Bemerkungen zum Experiment des ›faustischen Ich‹. (Mit Schwerpunkt auf Klingers ›Faust‹-Roman)«. In: Ulrich Fülleborn/Manfred Engel (Hg.): Das neuzeitliche Ich in der Literatur des 18. und 20. Jahrhunderts. Zur Dialektik der Moderne. Ein internationales Symposion. München 1988, 131–150.Google Scholar
  17. Leuschner, Ulrike: »›Eine Witterung, freylich immer nur schwach von fern‹ – Müllers und Klingers Faustdichtungen«. In: Günther Mahal (Hg.): »…aus allen Zipfeln…«. Faust um 1775. Knittlingen 1999, 65–88.Google Scholar
  18. Leuschner, Ulrike: Friedrich genannt Maler Müller: »Der dramatisirte Faust«. Text – Entstehung – Bedeutung. Teil 2: Kommentar. Heidelberg 1996.Google Scholar
  19. Lörke, Tim: »Die Hybris der richtenden Vernunft. Klingers Faust und die Aufklärung«. In: Faust-Jahrbuch 1 (2004), 149–164.Google Scholar
  20. Mahr, Johannes: »Nachwort«. In: Friedrich Müller (genannt Maler Müller): Fausts Leben. Nach Handschriften u. Erstdrucken hg. v. Johannes Mahr. Stuttgart 1979, 221–237.Google Scholar
  21. Mayer, Hans: »Faust, Aufklärung, Sturm und Drang«. In: Werner Bahner (Hg.): Literaturgeschichte als geschichtlicher Auftrag. Werner Krauss zum 60. Geburtstag. Festgabe von seinen Leipziger Schülern und Kollegen. Berlin 1961, 79–96.Google Scholar
  22. Petsch, Robert (Hg.): Lessings Faustdichtung. Mit erläuternden Beigaben. Heidelberg 1911.Google Scholar
  23. Pfeiffer, Georg Joseph: Klinger’s Faust. Eine litterarhistorische Untersuchung. Nach dem Tode des Verfassers hg. v. Bernhard Seuffert. Würzburg 1890.Google Scholar
  24. Sauder, Gerhard: »›Teuflische Geschwindigkeit‹ in der Historia von D. Johann Fausten, den Puppenspielen, Lessings Faust-Fragment und bei Maler Müller«. In: Jan Standke (Hg.): Gebundene Zeit. Zeitlichkeit in Literatur, Philologe und Wissenschaftsgeschichte. Festschrift für Wolfgang Adam. Heidelberg 2014, 113–127.Google Scholar
  25. Smoljan, Olga: Friedrich Maximilian: Leben und Werk. Weimar 1962.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Manuel Bauer
    • 1
  1. 1.Philipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations