Advertisement

Theater

  • Achim Lenz

Zusammenfassung

In Heinrich von Kleists Prinz Friedrich von Homburg wird die Hauptfigur in der Schlussszene (Kleist 1821/1983, 1830 ff.) mit verbundenen Augen auf die Bühne gebracht. Der Prinz erwartet seine Hinrichtung. Stattdessen wird er mit einem Lorbeerkranz gekrönt, er wird ohnmächtig und durch Kanonendonner wieder geweckt. Er fragt Obrist Kottwitz, ob das denn alles ein Traum gewesen sei, und Kottwitz antwortet mit: »Ein Traum, was sonst?«

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aischylos: Persae [472 v. Chr.]. In: Tragoediae cum incerti poetae Prometheo. Hg. von West, Martin L. Berlin 2007, 3–58. Als Übersetzung sei empfohlen: Aischylos: Die Perser [472 v. Chr.]. Hg. und übersetzt von Steinmann, Kurt. Stuttgart 2017.Google Scholar
  2. Calderón de la Barca, Pedro: La vida es sueño [1635]. Edición de Evangelina Rodríguez Cuadros, Evangelina. Madrid: 1998. Zitate im Text stammen aus: Calderón de la Barca, Pedro: Das Leben ist ein Traum [1635]. Schauspiel in drei Akten, Nachdichtung und Nachwort von Gürster, Eugen. Stuttgart 1955 [ÜS].Google Scholar
  3. Freud, Sigmund: Der Dichter und das Phantasieren [1908]. In: GW VII, 213–223.Google Scholar
  4. Grillparzer, Franz: Der Traum ein Leben [UA 1834]. In: Ders.: Werke in 6 Bänden. Hg. von Bachmaier, Helmut. Frankfurt a. M. 1987. Bd. 3, 95–194.Google Scholar
  5. Kleist, Heinrich von: Das Käthchen von Heilbronn [1810]. In: Ders.: Sämtliche Werke und Briefe. Hg. von Sembdner, Helmut. 2 Bde. Darmstadt 1983. Bd. 1, 429–523.Google Scholar
  6. Kleist, Heinrich von: Prinz Friedrich von Homburg [1821]. In: Ders.: Sämtliche Werke und Briefe. Hg. von Sembdner, Helmut. 2 Bde. Darmstadt 1983. Bd. 1, 745–838.Google Scholar
  7. Webber, Andrew Lloyd/Rice, Tim (Text): Jesus Christ Superstar. UA New York City 1971.Google Scholar
  8. Shakespeare, William: A Midsummer Night’s Dream. [1595/96]. Hg. von Foakes, Reginald Anthony. Cambridge 2004. Zitate im Text stammen aus: Shakespeare, William: Ein Sommernachtstraum [1595/96]. Hg. von Klose, Dietrich. Stuttgart 2012 [ÜS].Google Scholar
  9. Strindberg, August: Ein Traumspiel [1902]. Aus dem Schwedischen übersetzt von Hildebrandt, Christel. Stuttgart 2013 [ÜS].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Achim Lenz

There are no affiliations available

Personalised recommendations