Advertisement

Musik und Musikwissenschaft

  • Arne Stollberg

Zusammenfassung

»Wir hören nur uns. Denn wir werden allmählich blind für das Draußen« (Bloch 1977, 49). So beginnt der kurze »Traum«, den Ernst Bloch seiner »Philosophie der Musik« im Geist der Utopie (1923) programmatisch voranstellte. Und dies keineswegs zufällig: Während des 19. und 20.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W.: Philosophie der neuen Musik [1949]. Hg. von Tiedemann, Rolf (Gesammelte Schriften 12). Frankfurt a. M. 1975.Google Scholar
  2. Berg, Alban: Die musikalische Impotenz der »neuen Ästhetik « Hans Pfitzners. In: Musikblätter des Anbruchs 2 (1920), 399–408.Google Scholar
  3. Bloch, Ernst: Geist der Utopie. Unver. ND der bearbeiteten Neuaufl. der zweiten Fassung von 1923. Frankfurt a. M. 1977.Google Scholar
  4. Csobádi, Peter et al. (Hg.): Traum und Wirklichkeit in Theater und Musiktheater. Vorträge und Gespräche des Salzburger Symposions 2004. Anif/Salzburg 2006.Google Scholar
  5. Danuser, Hermann: Musikalische Prosa. Regensburg 1975.Google Scholar
  6. di Luzio, Claudia: Traumnahe Welten – weltnahe Träume. Zum Verhältnis von Traum und Wirklichkeit im Musiktheater von Luciano Berio und Bruno Maderna. In: Csobádi et al. 2006, 342–356.Google Scholar
  7. Dombois, Johanna: Die »complicirte Ruhe«. Richard Wagner und der Schlaf. Biographie – Musikästhetik – Festspieldramaturgie. Diss. Technische Universität Berlin 2007.Google Scholar
  8. Dombois, Johanna: Das Auge, das sich wechselnd öffnet und schließt. Zur Szenographie des Wagner-Vorhangs. In: Dombois, Johanna/Klein, Richard: Richard Wagner und seine Medien. Für eine kritische Praxis des Musiktheaters. Stuttgart 2012a, 87–110.Google Scholar
  9. Dombois, Johanna: Die »complicierte Ruhe«. Schlaf als Struktur in Wagners Theater. In: Dombois, Johanna/Klein, Richard: Richard Wagner und seine Medien. Für eine kritische Praxis des Musiktheaters. Stuttgart 2012b, 111–124.Google Scholar
  10. Dombois, Johanna: Ein Thesaurus für Träume. Register der Träume Richard Wagners. In: Dombois, Johanna/Klein, Richard: Richard Wagner und seine Medien. Für eine kritische Praxis des Musiktheaters. Stuttgart 2012c, 345–369.Google Scholar
  11. Dombois, Johanna: Schlaf in Wagners Theater. Typologie – Dramaturgie – Szenographie. In: Loos, Helmut (Hg.): Richard Wagner. Persönlichkeit, Werk und Wirkung. Markkleeberg 2013, 85–90.Google Scholar
  12. Eisinger, Ralf: Richard Wagner. Idee und Dramaturgie des allegorischen Traumbildes. Diss. Ludwig-Maximilians-Universität München 1987.Google Scholar
  13. Freud, Sigmund: Die Traumdeutung [1900]. In: GW II/III, V–642.Google Scholar
  14. Gallo, Sergio Roberto: The Berceuse for Piano: An Overview of the Genre. Santa Barbara 1998.Google Scholar
  15. Gerstner-Hirzel, Emily: Das volkstümliche deutsche Wiegenlied. Versuch einer Typologie der Texte. Basel 1984.Google Scholar
  16. Gier, Albert: »Ein Traum, was sonst?« Zur Dramaturgie von Traum und Wirklichkeit im Musiktheater. In: Csobádi et al. 2006, 34–48.Google Scholar
  17. Haydn, Johann Michael: Der Traum (MH 84). Eine Pantomime in zwei Aufzügen von P. Florian Reichssiegel OSB, vorgelegt von Rainer, Werner (Ausgewählte Werke 4: Denkmäler der Musik in Salzburg 8). Salzburg 1996.Google Scholar
  18. Heinse, Wilhelm: Hildegard von Hohenthal [1795/96]. In: Ders.: Hildegard von Hohenthal. Musikalische Dialogen. Unter der Mitarb. von Petersen, Bettina hg. und kommentiert von Keil, Werner. Hildesheim/Zürich/New York 2002, 7–376.Google Scholar
  19. Hiekel, Jörn Peter: »Glattes Eis, ein Paradeis...«. Theatrale Impulse im Werk von Adriana Hölszky. In: Dissonanz 81 (2003), 10–15.Google Scholar
  20. Hoffmann, E. T. A.: Lebensansichten des Katers Murr nebst fragmentarischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler in zufälligen Makulaturblättern [1819/21]. Textrevision und Anmerkungen von Kruse, Hans-Joachim (Gesammelte Werke in Einzelausgaben 6). Berlin/Weimar 1994.Google Scholar
  21. Kienzle, Ulrike: Das Trauma hinter dem Traum. Franz Schrekers Oper »Der ferne Klang« und die Wiener Moderne. Schliengen 1998.Google Scholar
  22. Kneutgen, Johannes: Eine Musikform und ihre biologische Funktion. Über die Wirkungsweise der Wiegenlieder. In: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie 17 (1970), 245–265.Google Scholar
  23. Krysl, L. R.: Musik und Schlaf. Ein experimenteller Beitrag zur Erforschung des Musikerlebens. Diss. Salzburg 1972.Google Scholar
  24. Kümmel, Werner-Friedrich: Musik und Medizin. Ihre Wechselbeziehungen in Theorie und Praxis von 800 bis 1800. Freiburg/München 1977.Google Scholar
  25. Kurth, Ernst: Romantische Harmonik und ihre Krise in Wagners »Tristan«. Bern/Leipzig 1920.Google Scholar
  26. Leopold, Silke: Die Opern I: Frühe Werke. In: Dies. (Hg.): Mozart-Handbuch. Kassel 2005, 35–77.Google Scholar
  27. Meier, Ernst: Stil- und Klangstudien zum Wiegenlied. Greifswald 1932 (Phil. Diss. Universität Greifswald).Google Scholar
  28. Mosengeil, Friedrich: Bild und Ton. Gespräch zweier Kunstfreunde. In: Zeitung für die elegante Welt 25 (1825), 9–62.Google Scholar
  29. Muller, Philippe: Wagner par ses rêves (Psychologie et sciences humaines 105). Bruxelles 1981.Google Scholar
  30. Neuwirth, Gösta: Die Harmonik in der Oper »Der ferne Klang« von Franz Schreker. Regensburg 1972.Google Scholar
  31. Nietzsche, Friedrich: Nachgelassene Fragmente 1869–1874. Hg. von Colli, Giorgio/Montinari, Mazzino (Sämtliche Werke. Kritische Studienausgabe 7). München 1988.Google Scholar
  32. Oskala, Anni: Träumen über Musik, Musik über Träume. Traummotive in Kaija Saariahos Werken. In: MusikTexte. Zeitschrift für Neue Musik 110 (2006), 46–60.Google Scholar
  33. Pfitzner, Hans: Die neue Aesthetik der musikalischen Impotenz. Ein Verwesungssymptom? München 1920.Google Scholar
  34. Piontek, Frank: »War alles, was ich sah, ein Traum?« Mozarts »Il sogno di Scipione«. In: Csobádi et al. 2006, 175–188.Google Scholar
  35. Rentsch, Ivana: Anklänge an die Avantgarde. Bohuslav Martinůs Opern der Zwischenkriegszeit. Stuttgart 2007.Google Scholar
  36. Schild, Wolfgang: Kunst als ›Wahrtraumdeuterei‹? Zu einer Ästhetik Richard Wagners. In: Csobádi et al. 2006, 416–432.Google Scholar
  37. Schleuning, Peter: Die freie Fantasie. Ein Beitrag zur Erforschung der klassischen Klaviermusik. Göppingen 1973.Google Scholar
  38. Schneider, Klaus: Lexikon Programmusik. Bd. 1: Stoffe und Motive. Kassel 1999.Google Scholar
  39. Schneider, Martin: Wissende des Unbewussten. Romantische Anthropologie und Ästhetik im Werk Richard Wagners. Berlin/Boston 2013.Google Scholar
  40. Schönberg, Arnold: Komposition mit zwölf Tönen [1935]. In: Ders.: Stil und Gedanke. Hg. von Vojtěch, Ivan. Frankfurt a. M. 1992, 105–137.Google Scholar
  41. Schopenhauer, Arthur: Versuch über das Geistersehn und was damit zusammenhängt [1851]. In: Ders.: Parerga und Paralipomena. Kleine philosophische Schriften. Erster Bd. Hg. von Lütkehaus, Ludger. Zürich 1988 (Werke 4), 225–310.Google Scholar
  42. Simon, James: Schlaf und Traum in der Musik. In: Schmitt- Scheubel, Robert: Im Zentrum. Ein Streifzug nicht nur durch das Musik-Feuilleton der Deutschen Allgemeinen Zeitung 1923–1931. Berlin 2010, 86–89.Google Scholar
  43. Stenzl, Jürg: Traum und Musik. In: Metzger, Heinz-Klaus/Riehn, Rainer (Hg.): Musik und Traum (Musik-Konzepte 74). München 1991, 8–102.Google Scholar
  44. Stollberg, Arne: Durch den Traum zum Leben. Erich Wolfgang Korngolds Oper »Die tote Stadt«. Mainz 2004.Google Scholar
  45. Stollberg, Arne: »Ein Traum hat mir den Traum zerstört«. Phantasmagorien des Unbewussten in Erich Wolfgang Korngolds Oper »Die tote Stadt«. In: Csobádi et al. 2006a, 498–509.Google Scholar
  46. Stollberg, Arne: Ohr und Auge – Klang und Form. Facetten einer musikästhetischen Dichotomie bei Johann Gottfried Herder, Richard Wagner und Franz Schreker. Stuttgart 2006b.Google Scholar
  47. Tibbe, Monika: Schwierigkeiten und Möglichkeiten der Analyse zeitgenössischer Musik, dargestellt an »Match« von Mauricio Kagel. In: Musiktheorie. Zeitschrift für Musikwissenschaft 3 (1972), 18–21.Google Scholar
  48. Wackenroder, Wilhelm Heinrich: Das eigenthümliche innere Wesen der Tonkunst, und die Seelenlehre der heutigen Instrumentalmusik [1799]. In: Ders.: Sämtliche Werke und Briefe. Bd. 1: Werke. Hg. von Vietta, Silvio. Heidelberg 1991, 216–223.Google Scholar
  49. Wagner, Richard: Beethoven [1870]. In: Ders.: Dichtungen und Schriften. Jubiläumsausgabe in zehn Bänden. Hg. von Borchmeyer, Dieter. Bd. 9. Frankfurt a. M. 1983a, 38–109.Google Scholar
  50. Wagner, Richard: Das Bühnenfestspielhaus zu Bayreuth. Nebst einem Berichte über die Grundsteinlegung desselben [1873]. In: Ders.: Dichtungen und Schriften. Jubiläumsausgabe in zehn Bänden. Hg. von Borchmeyer, Dieter. Bd. 10. Frankfurt a. M. 1983b, 21–44.Google Scholar
  51. Wagner, Richard: Mein Leben 1813–1868. Vollst., kommentierte Ausg. Hg. von Gregor-Dellin, Martin. München/Leipzig 1994.Google Scholar
  52. Weber, Horst: Über Zemlinskys Oper »Der Traumgörge«. In: Metzger, Heinz-Klaus/Riehn, Rainer (Hg.): Musik und Traum. München 1991, 109–121.Google Scholar
  53. Wood, Caroline: Orchestra and Spectacle in the »tragédie en musique« 1673–1715: oracle, »sommeil« and »tempête«. In: Proceedings of the Royal Musical Association 108 (1981–1982), 25–46.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Arne Stollberg
    • 1
  1. 1.Humboldt-Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations