Advertisement

Celan Handbuch pp 240-373 | Cite as

Kontexte und Diskurse

  • Peter Goßens
  • Markus May
  • Bernd Auerochs
  • Alexandra Richter
  • Patrik Alac
  • Christoph Grube
  • Christoph Jamme
  • Joachim Seng
  • Sieghild Bogumil-Notz
  • Frank Brüder
  • Jens Finckh
  • Yoshihiko Hirano
  • Leonard Olschner
  • Dirk Niefanger
  • Bernhard Böschenstein
  • Dietmar Goltschnigg
  • Tanja Rudtke
  • Manfred Engel
  • Rémy Colombat
  • Theo Elm
  • Monika Schmitz-Emans
  • Erika Schellenberger-Diederich
  • Christine Lubkoll
  • Jürgen Lehmann
  • Wolfgang Emmerich
  • Stefanie Arend

Zusammenfassung

Orte Paul Celans — unter diesem Titel machte Helmut Böttiger (1996) auf ein Phänomen aufmerksam, dass einer bis dahin meist dem Text und seiner Genese (W I 3.) verpflichteten C.-Philologie wie ein Einbruch des Autobiographischen erscheinen musste. Zwar hatte es auch schon in den Jahren zuvor Bücher und Essays gegeben, die das Leben und Werk C.s durch Erinnerungen illustrierten (Baumann, Chalfen, Felstiner, Silbermann, ZfK u. a.), aber der Versuch, sich über die Topographie diesen Gedichten nähern zu wollen, war neu. Der auf die räumlichen Strukturen der Textur des Gedichtes gerichtete Blick (Manger, Speier 1993 und 1997, Pajevic) wurde nun durch das Interesse an der materiellen Topographie des Ortes ergänzt. In C.s Werk finden sich immer wieder Spuren einer Suche nach fixierbaren topographischen Daten. Schon in seiner Bremer Rede versucht er eine »topographische Skizze« (GW III, 185) seines Lebensweges.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Ausgaben

  1. Celan, Paul (1985): Gedichte 1938–1944. Transkription der Handschrift. Mit einem Vorwort von Ruth Kraft. Frankfurt/M.Google Scholar
  2. Ders. (1989): Das Frühwerk. Hg. von Barbara Wiedemann. Frankfurt/M.Google Scholar
  3. Dor, Milo, Federmann, Reinhard (1953): Internationale Zone. Roman. Frankfurt/M, Wien.Google Scholar
  4. Auerochs, Bernd (2006): »Ihr Dome«. Zu Paul C.s Gedicht »Zürich, Zum Storchen«, in: Der Deutschunterricht 58, 66–72.Google Scholar
  5. Bachmann-Medick, Doris (2006): Spatial Turn, in: Dies.: Cultural Turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften. Reinbek bei Hamburg, 284–328.Google Scholar
  6. Baumann, Gerhart (1986): Erinnerungen an Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  7. Böttinger, Helmut (1996): Orte Paul C.s. Wien.Google Scholar
  8. Ders. (2006): Wie man Gedichte und Landschaften liest. C. am Meer. Hamburg.Google Scholar
  9. Briegleb, Klaus (1996): Paul C.s Landkarte, in: Karol Sauerland (Hg.): Gedächtnis und Erinnerung in der Literatur. Warszawa, 121–130.Google Scholar
  10. Buck, Theo (1997): Czernowitz als geistige Lebensform, in: Anselm Maler (Hg.): Literatur und Regionalität. Frankfurt/M. u. a., 201–209.Google Scholar
  11. Corbea, Andrei, Michael Astner (Hg.) (1990): Kulturlandschaft Bukowina. Studien zur deutschsprachigen Literatur des Buchenlandes nach 1918. Ia¢i.Google Scholar
  12. Corbea-Hoisie, Andrea (2000): Paul C. et la langue roumaine, in: Ders. (Hg.): Paul C. Biographie und Interpretation. Biographie et interprétation. Konstanz u. a., 98–118.Google Scholar
  13. Goßens, Peter (2003a): »so etwas wie eine Bukowiner Dichterschule […]«. Ernst Schönwieses Briefwechsel mit Dichtern aus der Bukowina (1947/1948), in: Sichtungen 4/5, 69–101.Google Scholar
  14. Guţu, George (1990): Die Lyrik Paul C.s und der geistige Raum Rumäniens. Bucure¢ti.Google Scholar
  15. Ders. (1994): Die Lyrik Paul C.s und die rumänische Dichtung der Zwischenkriegszeit. Bucure¢ti.Google Scholar
  16. Hainz, Martin A. (2005): C. und Czernowitz — topografische Überlegungen, in: Südostdeutsche Vierteljahresblätter 54, 32–41.Google Scholar
  17. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  18. Konstantinović, Zoran, Fridrun Rinner (2003): Eine Literaturgeschichte Mitteleuropas. Innsbruck.Google Scholar
  19. Manger, Klaus (1987): Paul C.s poetische Geographie, in: Psalm und Hawdalah, 143–170.Google Scholar
  20. Ders. (2008): Schuttkahn Europa. Zur literarischen Dimension des Dichters Paul C. aus Czernowitz in Paris, in: Jan Röhnert u. a. (Hg.): Authentizität und Polyphonie. Beiträge zur deutschen und polnischen Lyrik seit 1945. Heidelberg, 77–94Google Scholar
  21. Menninghaus, Winfried (1999): »Czernowitz/Bukowina« als Topos deutsch-jüdischer Geschichte und Literatur, in: Merkur 600, 345–357.Google Scholar
  22. Miglio, Camilla (2008): Le città dell’ artista da giovane: Czernowitz/Cernăuti, Bucarest, in: Massimo Baldi, Fabrizio Desideri (Hg.): Paul C. La poesia come frontiera filosofica. Firenze, 163–186.Google Scholar
  23. Pajević, Marko (2005): Verwirklichende Räume. Poetik und Raumkonzeption bei Paul C. und Martin Buber, in: Austriaca 30, H. 60, 69–82.Google Scholar
  24. Schlögel, Karl (1991): Czernowitz — City upon the hill, in: Ders.: Das Wunder von Nishnij oder die Rückkehr der Städte. Berichte und Essays. Frank furt/M., 80–115.Google Scholar
  25. Solomon, Petre (1980): Paul C.s Bukarester Aufenthalt, in: Neue Literatur 31, H. 11, 50–62.Google Scholar
  26. Ders. (1981): Briefwechsel mit Paul C. 1957–1962, in: Neue Literatur, 32, H. 11, 60–80.Google Scholar
  27. Ders. (1987): Paul C. Dimensiunea românească. Bucure¢ti.Google Scholar
  28. Speier, Hans Michael (1993): Musik — Sprache — Raum. Zu Paul C.s Gedicht Anabasis, in: Klaus Deterding (Hg.): Wahrnehmungen im Poetischen All. Heidelberg, 254–283.Google Scholar
  29. Ders. (1997): Grund und Abgrund des Gedichts. Raum als poetologisches Phänomen im Werk Paul C.s, in: Irmela von der Lühe, Anita Runge (Hg.): Wechsel der Orte. Studien zum Wandel des literarischen Geschichtsbewußtseins. Göttingen, 51–66.Google Scholar
  30. Stiehler, Heinrich (2000): Der junge C. und die Sprachen der Bukowina und Rumäniens, in: Zwischenwelt 17, H. 2, 46–51.Google Scholar
  31. Weissenberger, Klaus (1993): Küstenlandschaften bei Paul C.–versinnbildlichte Stationen seiner poetischen Selbstbehauptung, in: Peter Pabisch. Ingo R. Stoehr: Dimensions. A. Leslie Willson and contemporary German arts and letters. Krefeld, 385–396.Google Scholar
  32. Wichner, Ernest, Wiesner, Herbert (1993): In der Sprache der Mörder. Eine Literatur aus Czernowitz, Bukowina. Berlin.Google Scholar
  33. Apollinaire, Guillaume (1999): Œuvres poètiques. Préface par André Billy, texte établi et annoté par Marcel Adéma et Michel Décaudin. Paris.Google Scholar
  34. Böschenstein, Bernhard (1977a): Paul C. und die französische Dichtung, in: Ders.: Leuchttürme. Von Hölderlin zu C. Wirkung und Vergleich. Frankfurt/M., 307–330.Google Scholar
  35. Ders. (1977b): Erste Notizen zu C.s letzten Gedichten, in: Text und Kritik 53/54: Paul C., 55–61.Google Scholar
  36. Bollack, Jean (2000): Paul C. Poetik der Fremdheit. Aus dem Französischen von Werner Wögerbauer. Wien.Google Scholar
  37. Buck, Theo (1993): »Wachstum oder Wunde«. Zu C.s Judentum, in: Ders.: Muttersprache, Mördersprache. Aachen, 25–53.Google Scholar
  38. Ders. (2002): C. und Frankreich. Aachen.Google Scholar
  39. Ivanović, Christine (1997): »Auch du hättest ein Recht auf Paris«. Die Stadt und der Ort des Gedichts bei Paul C., in: Arcadia 32, 65–96.Google Scholar
  40. Koelle, Lydia (1993): C.s Jerusalem, in: Pöggeler/Jamme, 275–310.Google Scholar
  41. Dies. (1997): Pneumatisches Judentum, oder: Die gespaltenen Polarität. Die Jerusalem-Koordinate als innere Disposition C.s, in: Arcadia 32, 38–64.Google Scholar
  42. König, Christoph (2009): C.s frühes Sprachparis. Über die Gedichte ›Auf Reisen‹ und ›Zwölf Jahre‹, in: Euphorion Jg. 103, H. 1, 63–81.Google Scholar
  43. May, Markus (2006): »Jenseits der Stummvölker-Zone«. Zum Komplex von Überschreitung, Exil und Exterritorialität in Paul C.s Apollinaire-Rezeption, in: Carsten Jakobi (Hg.): Exterritorialität. Landlosigkeit in der deutschsprachigen Literatur. München, 179–208.Google Scholar
  44. Pöggeler, Otto (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München, 50–60, 65–75.Google Scholar
  45. Shmueli, Ilana (2000): Sag, daß Jerusalem ist. Über Paul C.: Oktober 1969-April 1970. Eggingen.Google Scholar
  46. Speier, Hans-Michael (1987): Zum Verhältnis von Ästhetik, Geschichtlichkeit und Sprachsetzung im Spätwerk C.s, in: Datum und Zitat, 97–121.Google Scholar
  47. Weissenberger, Klaus (2008): Paris als Prüfstein von Paul C.s dichterischen Selbstverständnis — von der Identifikation mit der dichterischen Moderne bis zur existentiellen Durchgangsstation, in: Jean-Marie Valentin (Hg.): Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005 »Germanistik im Konflikt der Kulturen«. Bd. 11: Klassiken, Klassizismen, Klassizität.Google Scholar
  48. Kulturmetromole Paris im Zeichen der Moderne.Google Scholar
  49. Der Streit um die literarische Moderne. Bern u. a., 209–214.Google Scholar
  50. Wiedemann, Barbara (2005): Bitterer innewerden. Paul C. im Pariser Mai 68. Warmbronn.Google Scholar
  51. Blöcker, Günter (1959): Gedichte als graphische Gebilde, in: Tagesspiegel, 11.10.1959.Google Scholar
  52. Bollack, Jean ( 2000 ): Paul C. Poetik der Fremdheit. Wien.Google Scholar
  53. Buck, Theo (1993): »Wachstum oder Wunde«. Zu C.s Judentum, in: Theo Buck: Muttersprache, Mördersprache. Aachen, 25–53.Google Scholar
  54. Hahn, Barbara (2002): Die Jüdin Pallas Athene. Auch eine Theorie der Moderne. Berlin, 289–307.Google Scholar
  55. Heck, Thomas, Peter Goßens: ›Nacht und Nebel‹. Ein Film wird übersetzt, in: Fremde Nähe, 223– 234.Google Scholar
  56. Holthusen Hans Egon (1954): Fünf junge Lyriker ( II), in: Merkur, 378–390.Google Scholar
  57. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M.Google Scholar
  58. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  59. Lehmann, Jürgen (1997): »Sprache — durch Katastrophen angereichert«. Paul C.s Übersetzung der Zwölf von Alexandr Blok, in: Stationen, 81–98.Google Scholar
  60. Olschner, Leonard (1991): »Stehen« und Constantia. Eine Spur des Barock bei Paul C., in: Buhr/Reuß, 201–217.Google Scholar
  61. Pöggeler, Otto (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  62. Shmueli, Ilana (2000): Sag, das Jerusalem ist. Über Paul C. Oktober 1969–April 1970. Eggingen.Google Scholar
  63. Szondi, Peter (1972): Eden, in: Szondi, 113–125.Google Scholar
  64. Wiedemann, Barbara (2004): »Lesen Sie! Immerzu nur lesen!« C.-Lektüre und C.s Lektüren, in: Poetica 36, H. 1/2, 169–191.Google Scholar
  65. Dies. (2007): Jakobs Stehen. Jüdischer Widerstand in den Gedichten Paul C.s. Warmbronn.Google Scholar
  66. Buber, Martin (2002): Ich und Du (1923), in: Ders.: Das dialogische Prinzip. 9. Aufl. Gütersloh, 7–121.Google Scholar
  67. Kafka, Franz (1986): Briefe an Milena. Erweiterte Neuausgabe. Hg. von Jürgen Born und Michael Müller. Frankfurt/M.Google Scholar
  68. Landauer, Gustav (1913): Sind das Ketzergedanken?, in: Vom Judentum. Ein Sammelbuch. Hg. v. Verein jüdischer Hochschüler Bar Kochba in Prag. Leipzig, 250– 257.Google Scholar
  69. Meister Eckhart (1903): Meister Eckharts mystische Schriften. In unsere Sprache übertragen von Gustav Landauer. Berlin.Google Scholar
  70. Scholem, Gershom (1960): Zur Kabbala und ihrer Symbolik. Zürich.Google Scholar
  71. Ders. (1962): Von der mystischen Gestalt der Gottheit. Studien zu Grundbegriffen der Kabbala. Zürich.Google Scholar
  72. Ders. (1992): Die Geheimnisse der Schöpfung. Ein Kapitel aus dem kabbalistischen Buche Sohar (1935). Frankfurt/M.Google Scholar
  73. Ders. (1995): Briefe. Bd. 2; 1948–1970. Hg. von Thomas Sparr. München.Google Scholar
  74. Simmel, Georg (1916): Rem brandt. Ein kunstphilosophischer Versuch. Leipzig.Google Scholar
  75. Auerochs, Bernd (2004): Gründung und Auslöschung des Judentums. Zu Paul C.s Gedicht Psalm, in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 45, 261–281.Google Scholar
  76. Bollack, Jean (2006): Dichtung wider Dichtung. Paul C. und die Literatur. Göttingen.Google Scholar
  77. Ders. (2005): Paul C. unter judaisierten Deutschen. München.Google Scholar
  78. Günzel, Elke (1994): Das wandernde Zitat. Paul C. im jüdischen Kontext. Würzburg.Google Scholar
  79. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  80. Lyon, James K. (1971): Paul C. and Martin Buber: Poetry as Dialogue, in: Publications of the Modern Language Association 86, 110–120.Google Scholar
  81. Mayer, Peter (1969): Paul C. als jüdischer Dichter. Heidelberg.Google Scholar
  82. Reichert, Klaus (1988): Hebräische Züge in der Sprache Paul C.s, in: Hamacher/Menninghaus, 156–169.Google Scholar
  83. Schulz, Georg-Michael (1977): Negativität in der Dichtung Paul C.s. Tübingen.CrossRefGoogle Scholar
  84. Schulze, Joachim (1970): Mystische Motive in Paul C.s Gedichten, in: Poetica 3, 472–509.Google Scholar
  85. Wiedemann, Barbara (2007): Jakobs Stehen. Jüdischer Widerstand in den Gedichten Paul C.s. Warmbronn.Google Scholar
  86. Paul Celan. La Bibliothèque philosophique. Die philosophische Bibliothek. Catalogue raisonné des annotations établi par Alexandra Richter, Patrik Alac et Bertrand Badiou. Préface de Jean-Pierre Lefebvre, Paris, 2004,Google Scholar
  87. Celan, Paul (1959): Notiz des Übersetzers, in: Ossip Mandelstamm: Gedichte. Deutsch von Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  88. Adorno, Theodor W. (1956): Zur Metakritik der Erkenntnistheorie. Studien über Husserl und die phänomenologischen Antinomien. Stuttgart.Google Scholar
  89. Husserl, Edmund (1913): Idee zu einer reinen Phänomenologie und phänomenologischen Philosophie. Halle/S.Google Scholar
  90. Ders. (1922a): Logische Untersuchungen. 1. Band: Prolegomena zur reinen Logik. Halle/S.Google Scholar
  91. Ders. (1922b): Logische Untersuchungen. 2. Band: Untersuchungen zur Phänomenologie und Theorie der Erkenntnis. Halle/S.Google Scholar
  92. Ders. (1928): Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins. Hg. von Martin Heidegger. Halle/S.Google Scholar
  93. Ders. (1929): Formale und transzendentale Logik. Versuch einer Kritik der logischen Vernunft. Hg. von Edmund Husserl. Halle/S.Google Scholar
  94. Ders. (1950a): Cartesianische Meditationen und Pariser Vorträge. Hg. und eingeleitet von S. Straßer. Den Haag.Google Scholar
  95. Ders. (1950b): Die Idee der Phänomenologie. Fünf Vorlesungen. Hg. und eingeleitet von Walter Biemel. Den Haag.Google Scholar
  96. Killy, Walther (1956): »Der Tränen nächtige Bilder«. Trakl und Benn, in: Ders.: Wandlungen des lyrischen Bildes. Göttingen, 95–114.Google Scholar
  97. Ders. (1958): Gedichte im Gedicht. Beschäftigung mit Trakl-Handschriften, in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 130, H. 12, 1108–1121.Google Scholar
  98. Ders. (1960): Über Georg Trakl. Göttingen.Google Scholar
  99. Lauer, Quentin (1955): Phénomenologie de Husserl. Essai sur la genèse de l’ intenionnalité. Paris.Google Scholar
  100. Natorp, Paul (1917/1918): Husserls Ideen zu einer reinen Phänomenologie, in: Logos. Internationale Zeitschrift für Philosophie der Kultur 7, 224–246.Google Scholar
  101. Ferrer Ortega, Jesús Guillermo (2009): Verantwortung, poetische Bilder und Erinnerung im Werk Paul C.s, in: Marcus Andreas Born (Hg.): Retrospektivität und Retroaktivität. Erzählen — Geschichte — Wahrheit. Würzburg, 175–184.Google Scholar
  102. Greisch, Jean (1993): »Zeitgehöft« und »Anwesen«. Die Dia-chronie des Gedichts, in: Pöggeler/Jamme, 257–273.Google Scholar
  103. Grube, Christoph (2006): »… so oder so, es bleibt blau oder braun, das Gedicht…«. Aspekte der Trakl-Rezeption Paul C.s. Magisterarbeit. Universität Erlangen-Nürnberg.Google Scholar
  104. Lemke, Anja (2002): Konstellation ohne Sterne. Zur poetischen und geschichtlichen Zäsur bei Martin Heidegger und Paul C. München.Google Scholar
  105. Ostrowski, Marek (1995): Paul C.s Lyrik aus phänomenologischer Perspektive. Lodz.Google Scholar
  106. Pennone, Florence (2007): Paul C.s Übersetzungspoetik. Entwicklungslinien in seinen Übertragungen französischer Lyrik. Tübingen.CrossRefGoogle Scholar
  107. Reuß, Roland (1992): Das Gedicht und seine Zeit. Zu Paul C.s »Schwimmhäute zwischen den Worten«, in: Enno Rudolph, Heinz Wismann: Sagen, was die Zeit ist. Analysen der Zeitlichkeit der Sprache. Stuttgart, 113–130.CrossRefGoogle Scholar
  108. Schmull, Heino (1997): Übersetzen als Sprung — textgenetische und poetologische Beobachtungen an C.s Übersetzungen von Shakespeares Sonetten, in: Arcadia, 32, 119–147.Google Scholar
  109. Heidegger, Martin (1983a): Aus der Erfahrung des Denkens (1910–1976). Gesamtausgabe Band 13. Frankfurt/M.Google Scholar
  110. Ders. (1983b): Die Herkunft der Kunst und die Bestimmung des Denken, in: Petra Jaeger, Rudolf Lüthe (Hg.): Distanz und Nähe. Reflexionen und Analysen zur Kunst der Gegenwart. Würzburg, 11–22.Google Scholar
  111. Löwith, Karl (1953): Heidegger. Denker in dürftiger Zeit: Göttingen.Google Scholar
  112. André, Robert (2001): Gespräche von Text zu Text. C.–Heidegger — Hölderlin. Hamburg.Google Scholar
  113. Baptist, Gabriella (1997): Ancora un confronto tra poetare e pensare? Derrida e C. tra Hegel, Hölderlin e Heidegger, in: Paradigmi. Rivista di critica filosofica XV, N. 43 Nuova Serie, 111– 133.Google Scholar
  114. Baumann, Gerhart (1986): Erinne rungen an Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  115. Ders. (1970): »… Durchgründet vom Nichts…«, in: Études germaniques 25, 277ff.Google Scholar
  116. Bogumil, Sieghild (1988): Todtnauberg, in: CJb , 37–51.Google Scholar
  117. Bol-lack, Jean (1997): Vor dem Gericht der Toten. Paul C.s Begegnung mit Martin Heidegger, in: Neue Rundschau 108 (1997), 127–156.Google Scholar
  118. Derrida, Jacques (1986): Schibboleth pour Paul C. Paris.Google Scholar
  119. France-Lanord, Hadrien (2004): Paul C. et Martin Heidegger. Le sens d’ un dialogue. Paris.Google Scholar
  120. Gadamer, Hans-Georg (1977): Philosophische Lehrjahre. Eine Rückschau. Frankfurt/M.Google Scholar
  121. Ders. (1983): Martin Heidegger–85 Jahre, in: Ders.: Heideggers Wege. Studien zum Spätwerk. Tübingen, 94– 102.Google Scholar
  122. Gellhaus, Axel (2002): »Seit ein Gespräch wir sind.« Paul C. bei Martin Heidegger in Todtnauberg. Marbach am Neckar.Google Scholar
  123. Krass, Stephan (1998): »wir haben Vieles einander zugeschwiegen«. Ein unveröffentlichter Brief von Martin Heidegger an Paul C., in: Neue Zürcher Zeitung 3./4.1. 1998, 49.Google Scholar
  124. Ders. (1997): »Mit einer Hoffnung auf ein kommendes Wort«. Die Begegnung von Paul C. und Martin Heidegger, in: Neue Zürcher Zeitung 2./3.8.1997, 45.Google Scholar
  125. Lemke, Anja (2002): Konstellation ohne Sterne. Zur poetischen und geschichtlichen Zäsur bei Martin Heidegger und Paul C. München.Google Scholar
  126. Dies. (2003): Andenkendes Dichten — Paul C.s Poetik der Erinnerung in Tübingen, Jänner und Todt nauberg in Auseinandersetzung mit Hölderlin und Heidegger, in: Martin Jörg Schäfer, Ulrich Wergin (Hg.): Die Zeitlichkeit des Ethos. Poetologische Aspekte im Schreiben Paul C.s. Würzburg, 89–112.Google Scholar
  127. Navigante, Adrián (2011): Stimme des Seyns, Verstummen des Gedichts. Zum Denken der Diskontinuität bei Heidegger und C., in: David Espinet (Hg.): Schreiben, Dichten, Denken. Zu Heideggers Sprachbegriff. Frankfurt/M., 161–176.Google Scholar
  128. Neske, Günter (1977): Nachwort, in: Ders. (Hg.): Erinnerung an Martin Heidegger. Pfullingen, 293–302.Google Scholar
  129. Podewils, Clemens (1977): Die nachbarlichen Stämme, in: Ders. (Hg.): Erinnerung an Martin Heidegger. Pfullingen, 207–213.Google Scholar
  130. Ders. (1970): Namen. Ein Vermächtnis Paul C.s, in: Ensemble. Lyrik, Prosa, Essay. Nr. 2, 67–70.Google Scholar
  131. Pöggeler, Otto (1980): Kontroverses zur Ästhetik Paul C.s (1920–1970), in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 25/2, 202– 243.Google Scholar
  132. Ders. (1986): Spur des Wortes. Zur Lyrik Paul C.s. Freiburg u.a.Google Scholar
  133. Ders. (2000): Der Stein, hinterm Aug’. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  134. Ders. (1994): Schritte zu einer hermeneutischen Philosophie. Freiburg u.a.Google Scholar
  135. Ders. (1988): Der Gang ins Moor, in: Neue Zürcher Zeitung 3./4.12. 1988, 70.Google Scholar
  136. Ders. (1982): Mystische Elemente im Denken Heideggers und im Dichten C.s, in: Zeitwende 53, Nr. 2, 65–92.Google Scholar
  137. Schneider, Isabella (1988): Die Datumsgrenze. Zur Begegnung von Paul C. und Martin Heidegger, in: J. Hafner, S. Müller, M. Negele (Hg.): Nachdenken der Metaphysik. Alois Halder zum 70. Geburtstag. Augsburg, 36–61.Google Scholar
  138. Schwerin, Christoph (1981): Bitterer Brunnen des Herzens. Erinnerung an Paul C., in: Der Monat, N. 179, 73–81.Google Scholar
  139. Adorno, Theodor W. (1997): Negative Dialektik, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 6. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M;Google Scholar
  140. Ders. (1997): Ästhetische Theo rie, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 7. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M.Google Scholar
  141. Ders. (1997): Prismen, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 10.1. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M., 9–287Google Scholar
  142. Federmann, Reinhard (1972): In memoriam Paul C., in: Die Pestsäule, 90 f.Google Scholar
  143. Gellhaus, Axel (1995): Die Polarisierung von Poesie und Kunst bei Paul C., in: CJb 6, 51– 91.Google Scholar
  144. Gnani, Paola (2010): Scrivere poesie dopo Auschwitz. Paul C. e Theodor W. Adorno. Firenze.Google Scholar
  145. Hirano, Yoshihiko (2008): Heine — Kraus — Adorno. Eine Konstellation um die »Wunde« bei C. im Jahre 1962, in: Dietmar Goltschnigg (Hg.): Harry… Heinrich… Henri… Heine. Deutscher, Jude, Europäer. Berlin, 327–334.Google Scholar
  146. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s, Frankfurt/M.Google Scholar
  147. Kiedaisch, Petra (Hg.) (1995): Lyrik nach Auschwitz? Adorno und die Dichter. Stuttgart.Google Scholar
  148. MacDonald, Ian (2008): Returning to the »house of oblivion«. C. between Adorno and Heidegger, in: David Cunningham, Nigel Mapp (Hg.): Adorno and literature. London, 117–130.Google Scholar
  149. Schäfer, Martin J. (2000): Schamzeichen — Nachlese zu Adorno und C., in: Anja Lemke, Martin Schierbaum: »In die Höhe fallen«. Grenzgänge zwischen Literatur und Philosophie. Würzburg, 213– 229.Google Scholar
  150. Schramm, Moritz (2008): Barbarische Lyrik. Bemerkungen zu Theodor W. Adornos Diktum und zur Poetik Paul C.s, in: Text & Kontext Jg. 30, 7–38.Google Scholar
  151. Seng, Joachim (2003): »Die wahre Flaschenpost«. Zur Beziehung zwischen Theodor W. Adorno und Paul C, in: Frankfurter Adorno-Blätter VIII, München, 151–176.Google Scholar
  152. Stein, Peter (1996): »Darum mag falsch gewesen sein, nach Auschwitz ließe kein Gedicht mehr sich schreiben.« (Adorno). Widerruf eines Verdikts? Ein Zitat und seine Verkürzung, in: Weimarer Beiträge 42, 485–508.Google Scholar
  153. Szondi, Peter (1972): Durch die Enge geführt. Versuch über die Verständlichkeit des modernen Gedichts, in: Ders., 47–111.Google Scholar
  154. Tiedemann, Rolf (1997): »Nicht die Erste Philosophie sondern eine letzte«. Anmerkungen zum Denken Adornos, in: Theodor W. Adorno: »Ob nach Auschwitz noch sich leben lasse«. Ein philosophisches Lesebuch. Hg. von Rolf Tiedemann, Frankf urt/M., 7–27.Google Scholar
  155. Barthes, Roland (1957): Mythologies. Paris, deutsch: Mythen des Alltags. Frankfurt/M. 1964.Google Scholar
  156. Derrida, Jacques (1967): L’ écriture et la différence, Paris, deutsch: Die Schrift und die Differenz. Übersetzt von Rodolphe Gasché und Ulrich Köppen. Frankfurt/Main 61994.Google Scholar
  157. Ders. (1972): Marges de la philosophie. Paris, deutsch: Randgänge der Philosophie. Übersetzt von Günther R. Sigl u. a. Wien 1988.Google Scholar
  158. Ders. (1986): Schibboleth pour Paul C. Paris, deutsch: Schibboleth. Für Paul C. Aus dem Französischen von Wolfgang Sebastian Baur. Wien 1986.Google Scholar
  159. Ders. (2005): Poétique et politique du témoignage (Extrait du Cahier de l’ Herne Derrida, no 83). Paris, deutsch in: Ders. (2000): »A Self-Unsealing Poetic Text. Zur Poetik und Politik des Zeugnisses. Übersetzt von Karsten Hvidtfeldt Nielsen, in: Peter Buhrmann (Hg.): Zur Lyrik Paul C.s. Kopenhagen u. a., 147–182.Google Scholar
  160. Dosse, François (1996/1997): Geschichte des Strukturalismus. Bd. 1: Das Feld des Zeichens 1943–1966. Band 2: Die Zeichen der Zeit 1967–1991. Übersetzt von Stefan Barmann. Hamburg.Google Scholar
  161. Geier, Manfred (1988): Poetisierung der Bedeutung. Zu Struktur und Funktion des sprachlichen Zeichens in einem Gedicht von Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 252–254.Google Scholar
  162. Hainz, Martin A. (2001): Masken der Mehrdeutigkeit. C.-Lektüren mit Adorno, Szondi und Derrida. Wien.Google Scholar
  163. Jakobson, Roman, Lévi-Strauss, Claude (1969): »Les Chats« von Baudelaire (1962), in: Sprache im technischen Zeitalter Bd. 29, 2–19.Google Scholar
  164. Keiling, Tobias (2011): Ort und Zeit im »Meridian«: Heidegger in Derridas C.-Interpretation, in: David Espinet (Hg.): Schreiben, Dichten, Denken. Zu Heidegger Sprachbegriff. Frankfurt/M., 177–195.Google Scholar
  165. Kristeva, Julia (1980): Die Revolution der poetischen Sprache (1974). Frankfurt/M.Google Scholar
  166. Posner, Roland (1972): Strukturalismus in der Gedichtinterpretation. Textdeskription und Rezeptionsanalyse am Beispiel von Baudelaires »Les Chats«, in: Heinz Blumensath ( Hg. ): Strukturalismus in der Literaturwissenschaft. Köln, 202–242.Google Scholar
  167. Saussure, Ferdinand de (1972): Cours de linguistique générale. Paris.Google Scholar
  168. Zima, Peter (1997): Moderne/Postmoderne. Gesellschaft, Philosophie, Literatur. Tübingen u. a.Google Scholar
  169. Jean Bazaine (1959): Notizen zur Malerei der Gegenwart. Deutsch von Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  170. Bobrowski, Johannes (1998): Die Heimat des Malers Chagall, in: Ders.: Gesammelte Werke in sechs Bänden. Stuttgart, 56.Google Scholar
  171. Celan, Paul (1965): Atemkristall. Radierungen von Gisèle Celan-Lestrange. Vaduz.Google Scholar
  172. Ders. (1969): Schwarzmaut. Radierungen von Gisèle Celan- Lestrange. Vaduz.Google Scholar
  173. Motherwell, Robert (1954): Der Maler und sein Publikum. ( Der schöpferische Künstler und sein Publikum), in: Perspektiven, H. 9, 169–174.Google Scholar
  174. Allmendinger, Ute (2001): »Wege im Schatten-Gebräch deiner Hand«. Die Graphikerin und Malerin Gisèle Celan-Lestrange und ihr Dialog mit Paul C., in: Ute Allmendinger, Valerie Lawitschka (Hg.): À l’ image du temps. Nach dem Bilde der Zeit. Gisèle Celan-Lestrange und Paul C. Eggingen, 55–67.Google Scholar
  175. Artous-Bouvet, Guillaume (2005): Une lecture de C.: di-visions de la forme, in: RiLUnE 2, 13–28.Google Scholar
  176. Bahti, Timothy (1995): A Minor Form and Its Inversions: The Image, the Poem, the Book in C.s Unter ein Bild, in: Modern Language Notes 110, 565–578.Google Scholar
  177. Birus, Hendrik (1996): Hommage à quelqu’un. Paul C.s Hüttenfenster–ein ›Wink‹ für Johannes Bobrowski?, in: Holger Helbig u. a. (Hg.): Hermenautik — Hermeneutik. Literarische und geisteswissenschaftliche Beiträge zu Ehren von Peter Horst Neumann. Würzburg, 269–277.Google Scholar
  178. Bruckinger, Ute, Bruckinger, Klaus (Hg.) (2009): Gisèle Celan-Lestrange ( 1927–1991 ). Katalog der Werke. Catalogue de l’ œuvre. Tübingen.Google Scholar
  179. Buck, Theo (1988): Zu Paul C.s Übersetzung von Picassos Drama ›Le désir attrapé par la queue‹ (Wie man Wunsche beim Schwanz packt). 1. Teil: »Ein Theater in einem Ohrring«. Picassos surrealistisches Dramulett gegen den Faschismus in: CJb 2, 121–137.Google Scholar
  180. Ders. (1989): Zu Paul C.s Übersetzung von Picassos Drama ›Le désir attrapé par la queue‹ (Wie man Wunsche beim Schwanz packt). 2. Teil: »Eine Art Fergendienst«. Anmerkungen zu C.s Dramenübertragung, in: CJb 3, 135–150.Google Scholar
  181. Ders. (1993): Vom Atemkristall in den Bildern von Gisele Celan-Lestrange, in: Kat. Atemkristall. Gisele Celan-Lestrange, Bilder. Paul C., Gedichte. (Begleitheft zur Ausstellung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Schloß Eichholz, 12. Dezember 1993– 22. Januar 1994). o.O., 5–8.Google Scholar
  182. Ders. (2000): Bildreflexion, Lebensreflexion. Zu Paul C.s Gedicht Einkanter: Rembrandt [sic], in: Michael Braun u. a. (Hg.): Hinauf und zurück/in die herzhelle Zukunft. Deutsch-jüdische Literatur im 20. Jahrhundert. Festschrift für Birgit Lermen. Bonn, 325–351.Google Scholar
  183. Ders. (2001/2002): Rabenuberschwarmt. Lyrische Fortschreibungen eines Bildmotivs von Millet und van Gogh bei Paul C. und Wulf Kirsten, in: CJb 8, 279–315.Google Scholar
  184. Ders. (2001): C.s Begegnungen mit van Gogh und Rembrandt, in: Ders.: Mit entsichertem Herzhirn. Aachen, 77–112.Google Scholar
  185. Ders. (2002): Auf Atemwegen. Zu C.s poetologischer Konfession in der Niemands-rose, in: Marie-Hélène Quéval (Hg.): Lectures d’ une œuvre: Die Niemandsrose–Paul C. Nantes, 13–42.Google Scholar
  186. Ders.: (2004): Die Poetologie des Unverwandelten am Beispiel des Gedichts Blitzgeschreckt, in: Ders.: Auf Atemwegen. Aachen, 118–129.Google Scholar
  187. Bugs, Monika (2001): »An Eskimo in Darkest Africa«. Edgar Jené und der Wiener Surrealismus, in: Displaced, 71–79.Google Scholar
  188. Cassagnau, Laurent (2002): Das Aug, dunkel: als Hüttenfenster. Œil et cécité dans la poésie de Paul C. jusqu’ à Die Niemandsrose, in: Marie-Hélène Quéval (Hg.): Lectures d’une œuvre: Die Niemandsrose–Paul C. Nantes, 43– 66.Google Scholar
  189. Coury, David N. (2002): Auch ruhiges Land…: Remembrance and testimony in Paul C.s Nuit et Brouillard translation, in: Prooftexts 22, 1/2, 55–79.Google Scholar
  190. Fournanty-Fabre, Catherine (1999): Images et réalité dans l’ œuvre de Paul C. Diss. Villeneuve d’ Ascq.Google Scholar
  191. Fröhlich, Jörg (2002): Das nicht mehr wirkliche Blau Paul C.s, in: Jahrbuch der Österreich-Bibliothek in St. Petersburg 5, 232– 242.Google Scholar
  192. Glenn, Jerry (1977): Paul C. in Wien, in: Milo Dor ( Hg. ): Die Pestsäule. In memoriam Reinhard Federmann. Wien, 100–108.Google Scholar
  193. Huppert, Hugo (1988): Spirituell. Ein Gespräch mit Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 319–324.Google Scholar
  194. Ihrig, Wilfried (1990): Hommage für Jacques Tati. Zu Paul C.s Gedicht Playtime, in: Sprache im Technischen Zeitalter 28, 78–80.Google Scholar
  195. Ivanović, Christine (2000): C.s Dialog mit der bildenden Kunst, in: Stiftung Schloß Moyland (Hg.): Gisèle Celan-Lestrange und Paul C. Bedburg-Hau, 20–27.Google Scholar
  196. Dies. (2001): des menschen farbe ist freiheit. Paul C.s Umweg über den Wiener Surrealismus, in: Displaced, 62–70.Google Scholar
  197. Dies., Irmgard Scharold (1997): Kunst — der von der Dichtung zurückzulegende Weg. Pablo Picasso und Paul C., in: Stationen, 27–52.Google Scholar
  198. Kligerman, Eric (2007): Sites of the Uncanny. Paul C., Specularity and the Visual Arts. Berlin, New York.CrossRefGoogle Scholar
  199. Ders. (2008): C.s Cinematic: Anxiety of the Gaze in Night and Fog and Engführung, in: David Bathrick u. a. (Hg.): Visualizing the Holocaust. Documents, Aesthetics, Memory. Rochester, 185–210.Google Scholar
  200. Knaap, Ewout van der (2008), Nacht und Nebel–Gedächtnis des Holocaust und internationale Wirkungsgeschichte. Göttingen.Google Scholar
  201. Könneker, Sabine (1995): Sichtbares, Hörbares. Die Beziehung zwischen Sprachkunst und bildender Kunst am Beispiel Paul C.s. Bielefeld.Google Scholar
  202. Lauterwein, Andréa (2002): De l’ œil de Chagall à l’ image de la lettre. Une interprétation du poème Hüttenfenster, in: Marie-Hélène Quéval (Hg.): Lectures d’une œuvre: Die Niemandsrose–Paul C. Nantes, 169– 180.Google Scholar
  203. Dies. (2005): Paul C. Paris.–Dies. (2006): Graver l’ épreuve avant la lettre. Paul C. et Gisèle Celan-Lestrange, in: Edwige Brender u. a. (Hg.): À la croisée des langages. Texte et arts dans les pays de langue allemande. Paris, 123–130.Google Scholar
  204. May, Markus (2004): Übersetzen im kulturellen Dialog: »Perspektiven«, in: Ders.: »Ein Klaffen, das mich sichtbar macht«. Untersuchungen zu Paul C.s Übersetzungen amerikanischer Lyrik. Heidelberg, 115–141.Google Scholar
  205. Ders. (2005): Unter ein Bild, in: SGK, 131–142.Google Scholar
  206. Meyerhofer, Nicholas J. (1981): Paul C.’ s Einkanter: Rembrandt, in: Germanic Notes 12, 7–9.Google Scholar
  207. Mönig, Klaus (2002): Malerei und Grafik in deutscher Lyrik des 20. Jahrhunderts. Freiburg i. Br.Google Scholar
  208. Pennone, Florence (2008): Abschied vom Wunderbaren. Paul C. und der französische Surrealismus (André Breton), in: Jean-Marie Valentin u. a. (Hg.): Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005. »Germanistik im Konflikt der Kulturen». Klassiken, Klassizismen, Klassizität. Bern u. a.Google Scholar
  209. Perrey, Beate (2004), Visual musical poetry: the feeling of Pallaksch in Bacon, C., and Kurtág, in: Comparative Criticism 25, 123–159.Google Scholar
  210. Pöggeler, Otto (1984): Schwarzmaut. Bildende Kunst in der Lyrik Paul C.s, in: Ders.: Die Frage nach der Kunst. Von Hegel zu Heidegger. Freiburg i.Br., München, 281–375, 398–401.Google Scholar
  211. Ders. (2002): Wort und Bild — Paul C. und Gisèle Celan-Lestrange, in: Sprache und Literatur 33, 3–42.Google Scholar
  212. Raimondi, Stefano (2001): L’ Éphémère: crocevia dell’ esilio. Nicolas de Staël, Paul C., in: Francesca Melzi d’Eril (Hg.): L’Éphémère — Pagine d’arte e di poesia 1967–1972. Convegno Internazionale, Milano, 25 novembre 1999. Firenze, 111–144.Google Scholar
  213. Rebien, Kristin (2012): Kunstbetrachtungen: Paul C. über den Surrealisten Edgar Jené, in: Sylwia Werner (Hg.): Der Betrachter ist im Text! Kunstrezeption in der deutschsprachigen Literatur nach 1945. Berlin, 299–316.Google Scholar
  214. Reuß, Roland (1989): Rem brandts C. Paul C.s Gedicht Einkanter: Rembrandt. Von der utopischen Möglichkeit eines Gesprächs durch die Zeit hindurch, in: CJb 3, 47–98.Google Scholar
  215. Ringleben, Joachim (1987): Unter ein Bild, in: CJb 1, 57– 63.Google Scholar
  216. Seng, Joachim (2001): Damit der Schrei der Opfer nicht verstummt. Paul C. und der Dokumentarfilm Nacht und Nebel, in: Neue Rundschau 112, 166–172.Google Scholar
  217. Valentin, Jean-Marie (2000), Une rencontre oubliée: Paul C. et Edgar Jené, in: Etudes Germaniques 55, 3, 381–390.Google Scholar
  218. Valk, Thorsten (2009), Lyrische Ekphrasis. Intermediale Referenzen in Bildgedichten von Paul C. und Gottfried Benn, in: Wolf Gerhard Schmidt u. a. (Hg.): Literatur intermedial. Paradigmenbildung zwischen 1918 und 1968. Berlin, New York, 295–313.CrossRefGoogle Scholar
  219. Weber, Werner (1970): Paul C. Einkanter: Rembrandt, in: Ders.: Forderungen. Bemerkungen und Aufsätze zur Literatur. Zürich, Stuttgart, 202–206.Google Scholar
  220. Wiedemann, Barbara (2001a): Einführung, in: Dies.: Bertrand Badiou (Hg.): Sur la trace de tes mains. Auf der Spur deiner Hände. Gisèle Celan-Lestrange und Paul C. Frank furt/M., 8–11.Google Scholar
  221. Dies. (2001b):… und sie auf meine Art entziffern. Zur Entstehung der Edition Schwarzmaut von Gisèle Celan-Lestrange und Paul C., in: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, 263–292.Google Scholar
  222. Dies. (2007): Zwischen Pestkreuz und Bocklemünd. Paul C. in Köln, in: CJb 9, 103–126.Google Scholar
  223. Wögerbauer, Werner (1997/1998): Drei Skizzen zu Bildgedichten Paul C.s, in: CJb 7, 165–175.Google Scholar
  224. Buck, Theo (2002): Paul C.s Todesfuge, in: Hans-Michael Speier (Hg.): Interpretationen. Gedichte von Paul C. Stuttgart, 11–27.Google Scholar
  225. Englund, Axel (2012): Still Songs: Music In and Around the Poetry of Paul C. Farnham.Google Scholar
  226. Finckh, Jens (2000): Die Winterreise als ein ›poetischer Diskurs‹ im Werk Paul C.s? Ein Lektüreversuch am Beispiel der Gedichtbände Der Sand aus den Urnen und Mohn und Gedächtnis. Erlangen-Nürnberg (Magisterarbeit).Google Scholar
  227. Huppert, Hugo (1988): »Spirituell«. Ein Gespräch mit Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 319– 324.Google Scholar
  228. Möller, Tobias, Schäfer, Thomas (1994): »… eine starke Neigung zum Verstummen«: Versuch über Peter Ruzickas »… der die Gesänge zerschlug«. Stele für Paul C., in: MusikTexte 52, 27–36.Google Scholar
  229. Neumann, Peter Horst (1988): »Lieder jenseits der Menschen«. Das Motiv des Singens bei C. und in neuerer deutscher Poesie, in: Hermann Danuser (Hg.): Das musikalische Kunstwerk. Geschichte, Ästhetik, Theorie. Festschrift für Carl Dahlhaus zum 60. Geburtstag. Laaber, 767–776.Google Scholar
  230. Olschner, Leonard Moore (1989): Fugal Provocation in Paul C.s Todesfuge and Engführung, in: German Life & Letters, Bd. 43, H. 1, 79–89.Google Scholar
  231. Pöggeler, Otto (1993): Die göttliche Tragödie. Mozart in C.s Spätwerk, in: Pöggeler/Jamme, 67–85.Google Scholar
  232. Seng, Joachim (1995): Von der Musikalität einer »graueren« Sprache. Zu C.s Auseinandersetzung mit Adorno, in: Germanisch-romanische Monatsschrift, N.F. 45, H. 4, 419–430.Google Scholar
  233. Speier, Hans-Michael (1993): Musik — Sprache — Raum. Zu Paul C.s Gedicht Anabasis, in: Klaus Deterding (Hg.): Wahrnehmungen im Poetischen All. Festschrift für Alfred Behr-mann zum 65. Geburtstag. Heidelberg, 254–283.Google Scholar
  234. Benjamin, Walter (1974): Ursprung des deutschen Trauerspiels, in: Ders.: Gesammelte Schriften Bd. I. Frankfurt/M.Google Scholar
  235. Fabre, Jean-Henri (1961): Das offenbare Geheimnis. Aus dem Lebenswerk des Insektenforschers. Hg. von Kurt Guggenheim und Adolf Port-mann. Zürich.Google Scholar
  236. Marzell, Heinrich (1943–1958): Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen. Mit Unterstützung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin bearbeitet unter Mitwirkung von Wilhelm Wissmann. 5 Bde. Leipzig.Google Scholar
  237. Hirano, Yoshihiko (2000): C. und Rosa Luxemburg (Japanisch), in: C.-Studien. Nr. 2. Hg. v. der Japanischen Paul C.-Gesellschaft, 22–36;Google Scholar
  238. Ders. (2001): Legenden der Tiere. Eine Landkarte der deutschsprachigen Literatur im Osten ( Japanisch ). Tokio.Google Scholar
  239. Ders. (2002): C. oder Flora des Wahns. Allegorese der lyrischen Texte ( Japanisch ). Tokio.Google Scholar
  240. Klose, Barbara (1987): »Souvenirs entomologicus«. C.s Begegnung mit Jean-Henri Fabre, in: Datum und Zitat, 122–155.Google Scholar
  241. Bachmann, Ingeborg (1978): Das Gedicht an den Leser, in: Dies.: Werke. Vierter Band: Essays. Reden. Vermischte Schriften. Anhang. München, 307 f.Google Scholar
  242. Brinkmann, Roland (1956): Abriß der Geologie. Band 1: Allgemeine Geologie. Stuttgart.Google Scholar
  243. Chlebnikov, Velimir (1972): Werke 2. Prosa Schriften Briefe. Hg. von Peter Urban. Hamburg.Google Scholar
  244. Die Entwicklungsgeschichte der Erde. (1955) Mit einem ABC der Geologie. BrockhausTaschenbuch der Geologie. Leipzig.Google Scholar
  245. Novalis (1977): Die Lehrlinge zu Saïs, in: Ders.: Schriften. Bd. 1. Hg. von Paul Kluckhohn und Richard Samuel. Darmstadt, 71–109.Google Scholar
  246. Sachs, Nelly (Hg.) (1947): Von Welle und Granit. Querschnitt durch die schwedische Lyrik des 20. Jahrhunderts. Berlin.Google Scholar
  247. Scheler, Max (1949): Die Stellung des Menschen im Kosmos. München.Google Scholar
  248. Widmann, Walter, Schütte, Karl (1955): Welcher Stern ist das? 60 Sternkarten zum Bestimmen der Sternbilder in allen Jahreszeiten. Stuttgart.Google Scholar
  249. Gellhaus, Axel (1993): Marginalien. Paul C. als Leser, in: Pöggeler/Jamme, 41–65.Google Scholar
  250. Ivanović, Christine (1997): Da sah ich dich, Mandelstamm, in: Fremde Nähe, 337–354.Google Scholar
  251. Italiano, Federico (2009): Tra miele e pietra. Aspetti di geopoetica in Montale e C. Milano.Google Scholar
  252. Lyon, James. K. (1974): Paul C.’ s Language of Stone: The Geology of the Poetic Landscape, in: Colloquia germanica 2, 298–317.Google Scholar
  253. Neumann, Peter Horst (1997): Ingeborg Bachmanns Fragment Das Gedicht an den Leser–eine Antwort auf die Sprachgitter-Gedichte Paul C.s, in: Poetische Korrespondenzen, 167–175.Google Scholar
  254. Pöggeler, Otto (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  255. Schellenberger, Erika (1988): Von Gletscherstuben und Meermühlen. Geologische Motive in der Lyrik Paul C.s, in: Wirkendes Wort 38, 347–359.Google Scholar
  256. Dies. [Schellenberger-Diederich, Erika] (2006): »Wie man zum Stein spricht, wie/du, […]«. Die Geopoetik Paul C.s, in: Dies.: Geopoetik. Studien zur Metaphorik des Gesteins in der Lyrik von Hölderlin bis C. Bielefeld, 296–344.Google Scholar
  257. Simon, Wilhelm (1976): Gestein und Literatur, in: Aufschluß, Nr. 27 (1976), 457–459.Google Scholar
  258. Sparr, Thomas (1997): Metaphorische Gedankenstriche zwischen Ingeborg Bachmann und Paul C., in: Poetische Korrespondenzen, 176–188.Google Scholar
  259. Staatliches Literaturmuseum Moskau (Hg.) (1993): »Ich muß nun leben, war schon zweifach tot«. Ossip Mandelstam 1891–1938. Aus dem Russischen übersetzt von Gabriele Leupold. Berlin.Google Scholar
  260. Werner, Uta (1998): Textgräber. Paul C.s geologische Lyrik. München.Google Scholar
  261. Wiedemann, Barbara (2004): »Lesen Sie! Immerzu nur Lesen«. C.-Lektüre und C.s Lektüren, in: Poetica 36, 169–191.Google Scholar
  262. Bleichert, Adolf, Hans Reichel (1966): Leitfaden der Physiologie des Menschen. (3. Aufl.).Google Scholar
  263. Faller, Adolf (1966): Der Körper des Menschen. Einführung in Bau und Funktion. Stuttgart.Google Scholar
  264. Lefebvre, Jean-Pierre (2006): Paul Antschel à Tours, in: Bernard Banoun, Jessica Wilker (Hg.): Paul C. Traduction, réception, interprétation, suivi de Paul Antschel à Tours ( 1939–1939 ). Documents. Tours.Google Scholar
  265. Schulz, Georg-Michael (1977): »fort aus kannitverstan«. Bemerkungen zum Zitat in der Lyrik Paul C.s, in: Text und Kritik 53/54: Paul C., 26–41.Google Scholar
  266. Adorno, Theodor W.: Ohne Leitbild. Parva Aesthetica. Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  267. Benjamin, Walter (1982): Der Ursprung des deutschen Trauerspiels. Hg. von Rolf Tiedemann. 2. Aufl. Frankfurt/M.Google Scholar
  268. Ders. (1974): Porträt eines Barockpoeten [1928], in: Walter Benjamin: Der Stratege im Literaturkampf. Zur Literaturwissenschaft. Hg. von Hella Tiedemann-Bartels. Frankfurt/M., 38– 40.Google Scholar
  269. Goll, Yvan (1960): Fuge von Bach (1832), in: Ders.: Dichtungen. Lyrik. Prosa. Drama. Hg. von Claire Goll. Darmstadt, 321.Google Scholar
  270. Loos, Adolf (1982): Trotzdem. 1900– 1930 [EA 1931]. Hg. von Adolf Opel. Wien.Google Scholar
  271. Böschenstein, Bernhard (1990): Gespräche und Gänge mit Paul C., in: Giuseppe Bevilacqua, Bernhard Böschenstein: Paul C. Zwei Reden. Marbach am Neckar, 7–19.Google Scholar
  272. Caemmerer, Christiane, Delabar, Walter (Hg.) (2001): »Ach, Neigung zur Fülle…«. Zur Rezeption »barocker« Literatur im Nachkriegsdeutschland. Würzburg.Google Scholar
  273. Garber, Klaus (Hg.) (1991): Europäische Barock-Rezeption. Wiesbaden.Google Scholar
  274. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M. 1976.Google Scholar
  275. Mannack, Eberhard (1991): Barock in der Moderne. Deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts als Rezipienten deutscher Barockliteratur. Frankfurt/M. 1991.Google Scholar
  276. Olschner, Leonard Moore (1991): »Stehen« und Constantia. Eine Spur des Barock bei Paul C., in: Buhr/Reuß, 201–224.Google Scholar
  277. Pöggeler, Otto (1986): Spur des Wortes. Zur Lyrik Paul C.s. Freiburg u. a.Google Scholar
  278. Schöne, Albrecht (2000): Dichtung als verborgene Theologie. Versuch einer Exegese von Paul C.s ›Einem, der vor der Tür stand‹. Göttingen.Google Scholar
  279. Böschenstein, Bernhard (1977): Umrisse zu drei Kapiteln einer Wirkungsgeschichte Jean Pauls: Büchner — George — C., in: Ders.: Leuchttürme. Von Hölderlin zu C., Wirkung und Vergleich, Frankfurt/M. 147–177, hier 171–177.Google Scholar
  280. Ders. (1987): C. als Leser Hölderlins und Jean Pauls, in: Argumentum e silentio, 183–198, wieder in: Ders. (2006): Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin zu C. München, 322–336.Google Scholar
  281. Hamacher, Werner (1988): Die Sekunde der Inversion. Bewegungen einer Figur durch C.s Gedichte, in: Hamacher/Menninghaus, 81–126.Google Scholar
  282. Rexhäuser (Brüninghaus), Adelheid (1970): »Den Blick von der Sache wenden gegen ihr Zeichen hin«. Jean Pauls »Streck-verse« und die Lyrik Paul C.s, in: Meinecke, 174–193.Google Scholar
  283. Speier, Hans-Michael (1983): Die Wiederkehr Jean Pauls und die Prolegomena einer zukünftigen Kunst. Hegel, Jean Paul, George, C., in: Ders. (Hg.): Kehr um im Bild. Gedenkschrift Victor A. Schmitz, Frankfurt/M., 35–51.Google Scholar
  284. Büchner, Georg (1838): Leonce und Lena. Ein Lustspiel, in: Telegraph für Deutschland (Hamburg), Nr. 76–80, 601–640.Google Scholar
  285. Ders. (1850): Nachgelassene Schriften. [Hg. von L. B.] Frankfurt/M.Google Scholar
  286. Ders. ( 1879 [recte 1880]): Sämmtliche Werke und handschriftlicher Nachlaß. Erste kritische Gesammt-Ausgabe. Eingeleitet und hg. von Karl Emil Franzos. Frankfurt/M.Google Scholar
  287. Ders. (1958): Werke und Briefe. Gesamtausgabe. Neue, durchgesehen Ausgabe. Hg. von Fritz Bergemann. Wiesbaden.Google Scholar
  288. Ders. (2001): Werke und Briefe. Münchner Ausgabe. Hg. von Karl Pörnbacher, Gerhard Schaub, Hans-Joachim Simm und Edda Ziegler. 8. Aufl. München.Google Scholar
  289. Angress, Ruth K. (1986): Wunsch- und Angstbilder. Jüdische Gestalten aus der deutschen Literatur des neunzehnten Jahrhunderts, in: Albrecht Schöne (Hg.): Kontroversen, alte und neue. Akten des VII. Internationalen Germanisten-Kongresses in Göttingen 1985. Bd. 1. Tübingen, 84–96.Google Scholar
  290. Benn, Gottfried (1968): Probleme der Lyrik, in: Ders.: Gesammelte Werke. Band. 1. Wiesbaden.Google Scholar
  291. Ders. (2002): Büchnerpreisrede 1951, in: Ders. (Hg.): Georg Büchner und die Moderne. Texte, Analysen, Kommentar. Bd. 2: 1945–1980. Berlin, 223–226.Google Scholar
  292. Der Georg-Büchner-Preis 1951–1987 (1987). Eine Dokumentation. München.Google Scholar
  293. Gellhaus, Axel (1993): Erinnerung an schwimmende Hölderlintürme. Paul C. ›Tübingen, Jänner‹. Marbach/N.Google Scholar
  294. Ders. (2008): Von der Dunkelheit des Dichterischen: die Konzeptgenese der Büchner-Preisrede Paul C.s, in: Françoise Lartillot, Axel Gellhaus (Hg.): Dokument/Monument. Textvarianz in den verschiedenen Disziplinen der Germanistik. Bern u. a., 315–326.Google Scholar
  295. Goltschnigg, Dietmar (1987): Das Zitat in C.s Dichtergedichten, in: Psalm und Hawdalah, 50–63.Google Scholar
  296. Ders. (1991): Intratextualität, Intertextualität und Subtextualität im modernen Gedicht. Paul C. und Ossip Mandelstamm, in: Sprachkunst 22, 93– 105.Google Scholar
  297. Goßens, Peter (2009): Paul C. (Meridian-Rede), in: Roland Borgards, Harald Neumeyer (Hg.): Büchner-Handbuch. Leben — Werk — Wirkung. Stuttgart, Weimar, 348–351.Google Scholar
  298. Ivanović, Christine, Reithmann, Max (2002): Gleichnis und Gegenwort. Der Meridian und Die Niemandsrose im Kontext der Goll-Affäre, in: Marie-Hélène Quéval (Hg.): Lectures d’ une oeuvre Die Niemandsrose Paul C. Nantes, 127–167.Google Scholar
  299. Jakob, Michael (1990): In-Eins-Bildung. Zur poetischen Verfahrensweise in einem Gedicht Paul C.s, in: Dietmar Goltschnigg, Anton Schwob (Hg.): Die Bukowina. Studien zu einer versunkenen Literaturlandschaft. Tübingen, 367–384.Google Scholar
  300. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M., 190–200.Google Scholar
  301. Krolow, Karl (2002): Intellektuelle Heiterkeit. Büchnerpreisrede 1956, in: Dietmar Goltschnigg (Hg.): Georg Büchner und die Moderne. Texte, Analysen, Kommentar. Bd. 2: 1945–1980. Berlin, 261–264.Google Scholar
  302. Lorenz-Lindemann, Karin (1987): Paul C.: Gespräch im Gebirg — ein Palimpsest zu Büchners Lenz, in: Datum und Zitat, 171–182.Google Scholar
  303. Manger, Klaus (1979): Wir müssen’ s wohl leiden. Zu Paul C.s Du liegst im großen Gelausche, in: Euphorion 73, 237–244.Google Scholar
  304. Mayer, Hans (1984): Ein Deutscher auf Widerruf. Erinnerungen II. Frankfurt/M.Google Scholar
  305. Ders. (1946): Georg Büchner und seine Zeit. Wiesbaden.Google Scholar
  306. Szondi, Peter (1972): Eden, in: Ders., 113–125.Google Scholar
  307. Thunecke, Jörg (1983): Die Rezeption Georg Büchners in Paul C.s Meridian-Rede, in: Georg Büchner Jahrbuch 3, 298–307.Google Scholar
  308. Wiedemann, Barbara (2000): Das Jahr 1960, in: Andrei Corbea-Hoisie (Hg.): Paul C. Biographie und Interpretation. Konstanz, 44–59.Google Scholar
  309. Zbikowski, Reinhard (1993): »schwimmende Hölderlintürme«–Paul C.s Gedicht »Tübingen, Jänner« in: Pöggeler/Jamme, 185–211.Google Scholar
  310. Benjamin, Walter (1977): Zwei Gedichte von Friedrich Hölderlin. »Dichtermut«–»Blödigkeit«, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Band II, 1. Hg. von Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser, Frankfurt/M., 105–126.Google Scholar
  311. Büchner, Georg (1958): Werke und Briefe. Gesamtausgabe. Hg. von Fritz Bergemann, Wiesbaden.Google Scholar
  312. Hölderlin, Friedrich (1923): Sämtliche Werke. Bd. V I. Hg. von Norbert von Hellingrath, Friedrich Seebass und Ludwig von Pigenot. Berlin.Google Scholar
  313. Ders. (1928): Werke. Hg. von Karl Justus Obenauer. Berlin und Leipzig 1928.Google Scholar
  314. Ders. (1944–1959): Sämtliche Werke. Kleine Stuttgarter Ausgabe. Hg. von Friedrich Beissner. Stuttgart.Google Scholar
  315. Michel, Wilhelm (1949): Das Leben Friedrich Hölderlins. Bremen (E.A. 1940, Neudruck Frankfurt/M. 1967 ).Google Scholar
  316. Barnert, Arno (2007): Mit dem fremden Wort. Poetisches Zitieren bei Paul C. Frankfurt/M., Basel, 199–276.Google Scholar
  317. Böschenstein, Bernhard (1968): Paul C.: ›Tübingen, Jänner‹, in: Ders.: Studien zur Dichtung des Absoluten. Zürich u. a., 177–180.Google Scholar
  318. Ders. (1982/1983): Hölderlin und C., in: Hölderlin-Jahrbuch 23, 147–155, wieder in: Ders. (2006): Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin zu C. München, 314–321.Google Scholar
  319. Ders. (1987): C. als Leser Hölderlins und Jean Pauls, in: Argumentum e silentio, 183–198, wieder in: Ders. (2006): Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin zu C. München, 322–336.Google Scholar
  320. Ders. (1988): Im Zwiegespräch mit Hölderlin: George, Rilke, Trakl, C., in: Annemarie Gethmann-Siefert (Hg.): Philosophie und Poesie. Otto Pöggeler zum 60. Geburtstag. Band II. Stuttgart, 241–260, wieder in: Ders. (2006): Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin zu C. München, 78–92.Google Scholar
  321. Ders. (1997): Tübingen, Jänner, in: NRK, 119–124.Google Scholar
  322. Ders. (2002): Involution. ›Tübingen, Jänner‹, in: Hans-Michael Speier: Gedichte von Paul C. Stuttgart, 95–104, wieder in: Ders. (2006): Von Morgen nach Abend. Filiationen der Dichtung von Hölderlin zu C. München, 307–313.Google Scholar
  323. Ders. (2008): C. und Hölderlin — Gespräch als Gegenwort, in: Hölderlin: Sprache und Raum. Turm-Vorträge 6, 1999– 2007. Tübingen, 292–306.Google Scholar
  324. Bogumil, Sigrid (1987): C.s Hölderlinlektüre im Gegenlicht des schlichten Worts, in: CJb 1, 81–125.Google Scholar
  325. Bollack, Jean (1993): Herzstein. Über ein unveröffentlichtes Gedicht von Paul C., München.Google Scholar
  326. Lorbe, Ruth (1970): Paul C. ›Tenebrae‹, in: Meinecke, 239–251.Google Scholar
  327. Fioretos, Aris (1994): Nothing. History and Materiality in C., in: Ders. (Hg.): Word Traces. Readings of Paul C. Baltimore u. a., 295–341.Google Scholar
  328. Geier, Manfred (1985): Die Schrift und die Tradition. Studien zur Intertextualität. München, 17–33 und 106–110.Google Scholar
  329. Gellhaus, Axel (1993): Erinnerung an schwimmende Hölderlintürme. Paul C. ›Tübingen, Jänner‹. Marbach am Neckar.Google Scholar
  330. Lacoue-Labarthe, Philippe (1986): La poésie comme expérience. Paris. 13–37.Google Scholar
  331. Zbikowski, Reinhard (1993): »schwimmende Hölderlintürme«. Paul C.s Gedicht ›Tübingen, Jänner‹–diaphan, in: Pöggeler/Jamme, 185–211.Google Scholar
  332. Grass, Günter (1959): Die Blechtrommel. Roman. Darmstadt.Google Scholar
  333. Heine, Heinrich (1981): Sämtliche Schriften in zwölf Bänden. Hg. von Klaus Briegleb. Frankfurt/M.Google Scholar
  334. Bollack, Jean (2000): Paul C. Poetik der Fremdheit. Wien 2000.Google Scholar
  335. Fingerhut, Karlheinz (2002): »Manchmal nur, in dunkeln Zeiten«. Heine, Kafka, C. Schreibweisen jüdischer Selbstreflexion, in: Heine Jahrbuch 41, 106–129.Google Scholar
  336. Forster, Leonard (1971): A note on C.’ s ›Todesfuge‹ and Heine’ s ›Sklavenschiff‹, in: German life and letters 24, 95–96.Google Scholar
  337. Hessing, Jakob (2011): Verlorene Gleichnisse. Heine, Kafka, C. Göttingen.Google Scholar
  338. Hirano, Yoshihiko (2008): Heine — Kraus — Adorno. Eine Konstellation um die »Wunde« bei C. im Jahre 1962, in: Dietmar Goltschnigg (Hg.): Harry… Heinrich… Henri… Heine. Deutscher, Jude, Europäer. Berlin, 327–334.Google Scholar
  339. Ivanović, Christine (2008): Die Wunde Erinnerung. Zur Aktualität des Gedenkens. Heinrich Heine, Jehuda Ben Halevi, Paul C., in: Dietmar Goltschnigg (Hg.): Harry… Heinrich… Henri… Heine. Deutscher, Jude, Europäer. Berlin, 345–360.Google Scholar
  340. Lamping, Dieter (1998): Paul C. und Heine, in: Ders.: Von Kafka bis C. Jüdischer Diskurs in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Göttingen, 47–52.Google Scholar
  341. Lehmann, Jürgen (2011): »Gegenwart in dunkeln Zeiten«. Anmerkungen zur Heine-Rezeption bei Paul C., in: Werner Frick (Hg.): Heinrich Heine. Neue Lektüren. Freiburg i. Br., 313– 333.Google Scholar
  342. Schulz, Georg-Michael (1997): Eine Gauner- und Ganovenweise, in: NRK, 131–136.Google Scholar
  343. Ders. (2002): Gegen die Pest. Eine Gauner- und Ganovenweise von Paul C., in: Hans-Michael Speier (Hg.): Interpretationen. Gedichte von Paul C. Stuttgart, 105–120.Google Scholar
  344. Skolnik, Jonathan (1999): Kaddish for Spinoza: Memory and Modernity in Heine und C., in: New German Critique 77, 169–186.Google Scholar
  345. Wögerbauer, Werner (1999): Der krumme Leser. Heinrich Heine und Paul C., in: Joseph A. Kruse, Bernd Witte, Karin Füllner (Hg.): Aufklärung und Skepsis. Internationaler Heine-Kongreß 1997 zum 200. Geburtstag. Stuttgart u. a., 722–738.Google Scholar
  346. Zitierte Ausgabe: Rilke, Rainer Maria (1996 und 2003 ): Werke. Kommentierte Ausgabe in vier Bänden und einem Supplementband. Hg. von Manfred Engel, Ulrich Fülleborn, Dorothea Lauterbach, Horst Nalewski und August Stahl. Frankfurt/M. u. a.Google Scholar
  347. Baer, Ulrich (2004): The Perfection of Poetry: Rainer Maria Rilke und Paul C., in: New German Critique 91, 171–189.Google Scholar
  348. Bennholdt-Thomsen, Anke (1991): Das poetologische Raum-Konzept bei Rilke und C., in: CJb 4, 117–149.Google Scholar
  349. Böschenstein, Bernhard (1992): Rilke und C., in: Blätter der Rilke-Gesellschaft 19, 173–185.Google Scholar
  350. Ders. (2003): »Umdichtungen« derselben Gedichte. George, Rilke und C. im Vergleich, in: Peter Wiesinger u. a. (Hg.): Zeitenwende. Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert. Bd. 11: Übersetzung. Berlin, 151–156.Google Scholar
  351. Fülleborn, Ulrich (1975): Rilke und C., in: Ingeborg H. Solbrig, Joachim W. Storck (Hg.): Rilke heute. Beziehungen und Wirkungen. Frankfurt/M., 49– 70.Google Scholar
  352. Geisenhanslüke, Achim (1994): ›Umwege von dir zu dir?‹ Intertextualität und Erinnerung bei Paul C., in: Euphorion 98, 209–226.Google Scholar
  353. Harbusch, Ute (2005): Gegenübersetzungen. Paul C.s Übertragungen französischer Symbolisten. Göttingen, bes. 369–377.Google Scholar
  354. Ivanović, Christine (2007): »Urnen-Mohn«. Rilke, Schmerz und Gedächtnis im Werk Paul C.s, in: CJb 9, 1993–220.Google Scholar
  355. Lyon, James K. (1986): Rilke und C., in: Argumentum e silentio, 199–213.Google Scholar
  356. Pennone, Florence (2003): Wirkung und Gegenwirkung. Paul Valéry, Rainer Maria Rilke und Paul C., in: Peter Wiesinger u. a. (Hg.): Zeitenwende. Die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert. Bd. 11: Übersetzung. Berlin, 157–164.Google Scholar
  357. Sandbank, Shimon (1997): The Sign of the Rose: Vaughan, Rilke, C., in: Comparative Literature 49 (1997), 195–208.Google Scholar
  358. Böschenstein, Bernhard (1992): C. und Trakl, in: Adrien Finck, Hans Weichselbaum (Hg.): Antworten auf Georg Trakl. Salzburg, 107–117.Google Scholar
  359. Ders. (1995): C. als Leser Trakls, in: Remy Colombat, Gerald Stieg (Hg.): Frühling der Seele. Pariser Trakl-Symposion 1987. Innsbruck, 135–148.Google Scholar
  360. Kaiser, Gerhard (1997): Georg Trakl: »Ein Winterabend«, mit Bezug auf Friedrich Hölderlin und Paul C., in: Ders.: Christus im Spiegel der Dichtung. Exemplarische Interpretationen vom Barock bis zur Gegenwart. Freiburg, 132–141.Google Scholar
  361. Koh, Wee-Kong (1989): Möglichkeiten und Grenzen der methodischen Anwendung moderner literarischer Hermeneutik. Interpretationen der modernen Lyrik anhand der Gedichttexte Georg Trakls und Paul C.s, in: Koreanische Zeitschrift für Germanistik Nr. 42, 1–31.Google Scholar
  362. Voswinckel, Klaus (1974): Paul C. Verweigerte Poetisierung der Welt. Versuch einenr Deutung. Heidelberg.Google Scholar
  363. Benjamin, Walter: Franz Kafka. Zur zehnten Wiederkehr seines Todestages, in: Ders.: Gesammelte Schriften II, 2. Hg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser. Werkausgabe Bd. 5. Frankfurt/M. 1980, 409– 438.Google Scholar
  364. Brod, Max (1954): Kafka. 3. Auf. Berlin u. a.–Hofmannsthal, Hugo von (1979): Ein Brief, in: Ders.: Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden. [Bd. 7]: Erzählungen. Erfundene Gespräche und Briefe. Reisen. Frankfurt/M., 361–372.Google Scholar
  365. Kafka, Franz (1953): Hochzeitsvorbereitungen auf dem Land und andere Prosa aus dem Nachlaß. New York.Google Scholar
  366. Ders. (1931): Beim Bau der chinesischen Mauer. Hg. Von Max Brod und Hans Joachim Schoeps. Berlin.Google Scholar
  367. Ders. (1948): Tagebücher 1910–1923. Hg. von Max Brod.Google Scholar
  368. Zitierte Ausgabe: Ders. (1976): Gesammelte Werke. Taschenbuchausgabe in sieben Bänden. Hg. von Max Brod. Frankfurt/M.Google Scholar
  369. Vom Judentum. (1913). Ein Sammelband. Verein jüdischer Hochschüler Bar Kochba in Prag. Prag.Google Scholar
  370. Baumann, Gerhart (1986): Erinnerungen an Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  371. Binder, Hartmut (Hg.) (1979): Kafka-Handbuch. Band 1. Stuttgart.Google Scholar
  372. Braun, Michael (2002): Das literarische Fragment bei Büchner, Kafka, Benn und C. Bonn.Google Scholar
  373. Colin, Amy (1986): Words as weapons. C. reading Kafka, in: Alan Udoff (Hg.): Kafka’ s Contextuality. New York, 145–175.Google Scholar
  374. Fingerhut, Karlheinz (2002): »Manchmal nur, in dunklen Zeiten«. Heine, Kafka, C. Schreibweisen jüdischer Selbstreflexion, in: Heine-Jahrbuch 41, 106–129.Google Scholar
  375. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  376. Goltschnigg, Dietmar (1987): Das Zitat in C.s Dichtergedichten, in: Psalm und Hawdalah, 50–63.Google Scholar
  377. Günzel, Elke (1995): Das wandernde Zitat. Paul C. im jüdischen Kontext. Würzburg, 108–135.Google Scholar
  378. Hawkins, Beth (2003): Reluctant Theologians. Franz Kafka, Paul C. New York.Google Scholar
  379. Hessing, Jakob (2011): Verlorene Gleichnisse. Heine, Kafka, C. Göttingen.Google Scholar
  380. Ivanović, Christine (1995): Trauer — nicht Traurigkeit. C. als Leser Benjamins. Beobachtungen am Nachlaß, in: CJb 6, 119–159.Google Scholar
  381. Lamping, Dieter (1998): Von Kafka bis C. Jüdischer Diskurs in der deutschen Literatur. Göttingen.Google Scholar
  382. Liska, Vivian (2006): Ein Meridian wider die Zeit. Von C. zu Kafka, in: Manfred Engel, Dieter Lamping: Franz Kafka und die Weltliteratur. Göttingen, 210–233.Google Scholar
  383. Maletta, Rosalba: Paul C.: Frankfurt, September, in: Studia theodisca 6 (1999), 247–276.Google Scholar
  384. May, Markus (2004): »Ein Klaffen, das mich sichtbar macht«. Untersuchungen zu Paul C.s Übersetzungen amerikanischer Lyrik. Heidelberg.Google Scholar
  385. Nägele, Rainer (1986): Paul C.: Konfigurationen Freuds, in: Argumentum e silentio, 237–265.Google Scholar
  386. Neumann, Peter Horst ( 1968 ): Zur Lyrik Paul C.s. Göttingen.Google Scholar
  387. Perels, Christoph (1973): Zu Paul C.s Gedicht ›Frankfurt, September‹, in: Germanisch-romanische Monatsschrift 54, 56–67.Google Scholar
  388. Sparr, Thomas (1988): C. und Kafka, in: CJb 2, 139–154.Google Scholar
  389. Adorno, Theodor W. (1997): Kulturkritik und Gesellschaft, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 10. 1. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M., 11–30.Google Scholar
  390. Bachmann, Ingeborg (1978): Probleme zeitgenössischer Dichtung, in: Dies.: Werke. Vierter Band: Essays. Reden. Vermischte Schriften. Anhang. München, 182– 277.Google Scholar
  391. Eich, Günter (1947): Inventur, in: Hans Werner Richter (Hg.): Deine Söhne Europa. Gedichte deutscher Kriegsgefangener. München, 17.Google Scholar
  392. Enzensberger, Hans Magnus (1968): Gemeinplätze, in: Kursbuch 15, 187– 197.Google Scholar
  393. Handke, Peter (1972): Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms. Frankfurt/M.Google Scholar
  394. Heißenbüttel, Helmut (1970): Politische Grammatik, in: Ders.: Das Textbuch. Neuwied, 56 f.Google Scholar
  395. Höllerer, Walter (Hg.) (1967): Der Zürcher Literaturstreit. Eine Dokumentation, in: Sprache im technischen Zeitalter, H. 22.Google Scholar
  396. Breuer, Dieter (Hg.) (1988): Deutsche Lyrik nach 1945. Frankfurt/M.Google Scholar
  397. Durzak, Manfred (1976): Die deutsche Literatur der Gegenwart. Aspekte und Tendenzen. 3., erweiterte Aufl. Stuttgart.Google Scholar
  398. Glaser, Horst Albert (Hg.) (1997): Deutsche Literatur zwischen 1945 und 1995. Eine Sozialgeschichte. Bern u.a.Google Scholar
  399. Kiedaisch, Petra (Hg.) (1995): Lyrik nach Auschwitz? Adorno und die Dichter. Stuttgart.Google Scholar
  400. Korte, Hermann (1989): Geschichte der deutschen Lyrik seit 1945. Stuttgart.CrossRefGoogle Scholar
  401. Lattmann, Dieter (1973) (Hg.): Kindlers Literaturgeschichte der Gegenwart in Einzelbänden. Die Literatur der Bundesrepublik Deutschland. München u. a.Google Scholar
  402. Benn, Gottfried (2001): Werke in sechs Bänden. Stuttgart.Google Scholar
  403. Friedrich, Hugo (1956): Die Struktur der modernen Lyrik. Von der Mitte des neunzehnten bis zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts. Hamburg.Google Scholar
  404. Mayer, Hans (1971): Erinnerung an Paul C., in: Ders.: Der Repräsentant und der Märtyrer. Konstellationen der Literatur. Frankfurt/M., 169–188.Google Scholar
  405. Meinecke, Dietlind (1970): Wort und Name bei Paul C. Zur Widerruflichkeit des Gedichts. Bad Homburg v. d. H. u. a.Google Scholar
  406. Reuß, Roland (1992/1993): »Nur wahre Hände schreiben wahre Gedichte«. Bemerkungen zum Ort von C.s Dichtungsbegriff, in: Mittelweg 36, Nr. 5, 113–128.Google Scholar
  407. Ryan, Judith (1971): Monologische Lyrik. Paul C.s Antwort auf Gottfried Benn, in: Basis 2, 260–282.Google Scholar
  408. Sideras, Agis (2005): Paul C. und Gottfried Benn. Zwei Poetologien nach 1945. Würzburg.Google Scholar
  409. Valk, Thorsten (2009): Lyrische Ekphrasis. Intermediale Referenzen in Bildgedichten von Paul C. und Gottfried Benn, in: Wolf Gerhard Schmidt, Thorsten Valk (Hg.): Literatur intermedial. Paradigmenbildung zwischen 1918 und 1968. Berlin u. a., 295– 313.Google Scholar
  410. Sachs, Nelly (1947): In den Wohnungen des Todes. Berlin.Google Scholar
  411. Dies.: (1949): Sternverdunkelung. Amsterdam.Google Scholar
  412. Dies. (1957): Und niemand weiß weiter. Hamburg, München.Google Scholar
  413. Dies.: (1988): Fahrt ins Staublose. Gedichte. Frankfurt/M.Google Scholar
  414. Susman, Margarete (1996): Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes [1946]. Frankfurt/M.Google Scholar
  415. Auerochs, Bernd (2006): »Ihr Dome«. Zu Paul C.s Gedicht »Zürich, Zum Storchen«, in: Der Deutschunterricht 58, H. 2, 66–72.Google Scholar
  416. Bahr, Eberhard (1987): Paul C. und Nelly Sachs: Ein Dialog in Gedichten, in: Datum und Zitat, 183–194.Google Scholar
  417. Bollack, Jean (1994): Paul C. und Nelly Sachs. Geschichte eines Kampfes, in: Neue Rund-schau 105, H. 4, 119–134.Google Scholar
  418. Dinesen, Ruth (1987): Paul C. und Nelly Sachs, in: Datum und Zitat, 195–210.Google Scholar
  419. Dinesen, Ruth (1994): Nelly Sachs. Eine Biographie. Frankfurt/M.Google Scholar
  420. Dischner, Gisela (2001/2): »…die wildernde Überzeugung, daß dies anders zu sagen sei als so… « Postkabbalistische Poetik: Nelly Sachs und Paul C., in: CJb 8, 153–174.Google Scholar
  421. Dies. (2003): Paul C. und Nelly Sachs — Zur mystischen Dichtung der Moderne, in: Gis-linde Seybert (Hg.): Das literarische Paar. Le couple littéraire. Intertextualität der Geschlechterdiskurse. Intertextualité et discours des sexes. Bielefeld, 501–525.Google Scholar
  422. Erdle, Birgit R. (1997): Bachmann und C. treffen Nelly Sachs. Spuren eines Ereignisses in den Texten, in: Poetische Korrespondenzen, 85–114.Google Scholar
  423. Fantappiè, Irene (2006): Paul C. und Nelly Sachs. Inediti celaniani sul rapporto tra poesie ed esperienza biografica, in: Comunicare Bd. 6, 125–146.Google Scholar
  424. Dies. (2007): Inge Waern — Paul C.–Nelly Sachs. Un epistolario inedito, in: Comunicare Bd. 7, 261–278.Google Scholar
  425. Dies. (2008): L’ altro meridiano: »Aktualisierung«, tempo e metafora in Paul C. e Nelly Sachs, in: Massimo Baldi, Fabrizio Desideri (Hg.): Paul C. La poesia come frontiera filosofica. Firenze, 147–161.Google Scholar
  426. Fritsch-Vivié, Gabriele (1993): Nelly Sachs. Reinbek.Google Scholar
  427. Hahn, Barbara (2002): Die Jüdin Pallas Athene. Auch eine Theorie der Moderne. Berlin.Google Scholar
  428. Hamm, Peter (1997): »Das Leben hat die Gnade, uns zu zerbrechen«. Der Briefwechsel Nelly Sachs-Paul C., in: Ders.: Aus der Gegengeschichte. Lobreden und Liebeserklärungen. München, 200–207.Google Scholar
  429. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  430. Krämer, Michael (1994): »Wir wissen ja nicht, was gilt«. Zum poetologischen Verfahren bei Nelly Sachs und Paul C.Google Scholar
  431. Versuch einer Annäherung, in: Michael Kessler, Jürgen Wertheimer (Hg.): Nelly Sachs. Neue Interpretationen. Tübingen, 35–67.Google Scholar
  432. Langenhorst, Georg (2009): Religiöse Deutung der Shoah? Nelly Sachs und Paul C., in: Gerd Bayer, Rudolf Freiburg (Hg.): Literatur und Holocaust. Würzburg, 99–110.Google Scholar
  433. May, Markus (2004): »Ein Klaffen, das mich sichtbar macht«. Untersuchungen zu Paul C.s Übersetzungen amerikanischer Lyrik. Heidelberg, 217–225.Google Scholar
  434. Riede, Anita (2001): Das »Leid-Steine-Trauerspiel«. Zum Wortfeld »Stein« im lyrischen Kontext Nelly Sachs’ »Fahrt ins Staublose« mit einem Exkurs zu Paul C.s »Engführung«. Berlin.Google Scholar
  435. Adorno, Theodor W. (1997): Kulturkritik und Gesellschaft, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 10. 1. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M., 11–30.Google Scholar
  436. Bachmann, Ingeborg (1978): Werke. Bd. 1–4. München.Google Scholar
  437. Burdorf, Dieter (Hg.) (2003): »Im Geheimnis der Begegnung«. Ingeborg Bachmann und Paul C. Iserlohn.Google Scholar
  438. Caduff, Corina: Erinnerung an Frankreich — Paris — Hotel de la Paix: Die Paris-Gedichte »im Geheimnis der Begegnung«, in: Poetische Korrespondenzen, 151–166.Google Scholar
  439. Emmerich, Wolfgang (1996): Begegnung und Verfehlung. Paul C.-Ingeborg Bachmann, in: Sinn und Form 48 (1996), 278–294.Google Scholar
  440. Esian, Delia (2009): »Im Spiegel wird Sonntag sein«. Der literarische Dialog zwischen Ingeborg Bachmann und Paul C., in: Carmen Puchianu (Hg.): Erinnern und Vergessen. Zum identitätsbildenden Beitrag der Deutschsprachigkeit im mittel- und osteuropäischen Raum. Kronstadt, 59–74.Google Scholar
  441. Gehle, Holger (2002): Die C.-Handschriften im literarischen Nachlaß Ingeborg Bachmanns. Ein Überblick unter besonderer Berücksichtigung der Entstehung von Sprachgitter, in: Zeitschrift für deutsche Philologie, Bd. 121, 614–618.Google Scholar
  442. Janz, Marlies (2000): Text und Biographie in der Diskussion um C.-Bachmann, in: Andrei Corbea-Hoisie (Hg.): Paul C. Biographie und Interpretation. Konstanz u. a., 60–68.Google Scholar
  443. Kohn-Wächter, Gudrun (1991): »…ich liebte ihr Herunterbrennen«. Das Zerschreiben der Opferfaszination in Malina von Ingeborg Bachmann und Gespräch im Gebirg von Paul C., in: Dies. (Hg.): Schrift der Flammen. Opfermythen und Weiblichkeitsentwürfe im 20. Jahrhundert. Berlin, 219–214.Google Scholar
  444. Lütz, Jürgen (1996): Der Name der Blume. Über den C.-Bachmann Diskurs, dargestellt am »Zeugen« Ich höre, die Axt hat geblüht, in: Axel Gellhaus, Andreas Lohr (Hg.): Lesarten. Beiträge zum Werk Paul C.s. Köln u. a., 49–80.Google Scholar
  445. Neumann, Peter Horst: Ingeborg Bachmanns Fragment Das Gedicht an den Leser–eine Antwort auf die Sprachgitter-Gedichte Paul C.s, in: Poetische Korrespondenzen, 167– 188.Google Scholar
  446. Pajević, Marko (2010): Die Korrespondenz Ingeborg Bachmann — Paul C.–»exemplarisch«? Der »lebensschriftliche« Anspruch der Dichtung, in: Weimarer Beiträge, Jg. 56, H. 4, 519–543.Google Scholar
  447. Pöggeler, Otto (1997/1998 ): C. und Ingeborg Bachmann, in: CJb 7, 225–235.Google Scholar
  448. Riedel, Ingrid (1981): Traum und Legende in Ingeborg Bachmanns Malina, in: Bernd Urban, Winfried Kudszus (Hg.): Psychoanalytische und psychologische Literaturinterpretation. Darmstadt, 178–207.Google Scholar
  449. Weigel, Sigrid: »Sie sagten sich Helles und Dunkles«. Ingeborg Bachmanns literarischer Dialog mit Paul C., in: Ingeborg Bachmann. Text und Kritik. Neufassung 1995, 123–135.Google Scholar
  450. Wiedemann, Barbara (2003): Paul C. und Ingeborg Bachmann: Ein Dialog? In Liebesgedichten?, in: Burdorf, 21–43.Google Scholar
  451. Dies. (2010): »bis hierher und nicht weiter«. Ingeborg Bachmann als Lyrikerin im Zeichen Paul C.s, in: Treibhaus 6, 178–207.Google Scholar
  452. Wögerbauer, Werner (1991): Begegnung, west-östlich. Zur Interpretation von Paul C.s Bahndämme, Wegränder, Odplätze, Schutt, in: CJb 4, 55– 68.Google Scholar
  453. Fried, Erich (1968): Zeitfragen. München.Google Scholar
  454. Ders. (1993): Gesammelte Werke. Hg. von Volker Kaukoreit und Klaus Wagenbach. Band 1–4. Berlin.Google Scholar
  455. Ders. (1995): Die Muse hat Kanten. Aufsätze und Reden zur Literatur. Hg. von Volker Kaukoreit. Berlin.Google Scholar
  456. Ders., Heiner Müller (1989): Ein Gespräch, geführt am 16.10.1987 in Frankfurt/Main. Berlin.Google Scholar
  457. Doll, Jürgen (1995): »Meine Muse hat Kanten«. Dichtung und Dichter in der Lyrik Erich Frieds, in: Gerhard P. Knapp, Gerd Labroisse (Hg.): 1945–1995. Fünfzig Jahre deutschsprachiger Literatur in Aspekten. Amsterdam, 307–338.Google Scholar
  458. Emmerich, Wolfgang (1999b): »Wer nicht ausgeht«, in: Volker Kaukoreit (Hg.): Gedichte von Erich Fried. Interpretationen. Stuttgart, 119–134.Google Scholar
  459. Goltschnigg, Dietmar (1988): Intertextuelle Traditions- bezüge im Medium des Zitats am Beispiel von Erich Frieds lyrischem Dialog mit Paul C., in: Gerd Labroisse, Gerhard P. Knapp (Hg.): Literarische Tradition heute. Deutschsprachige Gegenwartsliteratur in ihrem Verhältnis zur Tradition. Amsterdam, 27–59.Google Scholar
  460. Hamburger, Michael (1986): Schreiben ohne Anker. Notizen zu Erich Fried, in: Text und Kritik 91, 94–97.Google Scholar
  461. Holzner, Johann (1986): »Die Worte sind gefallen«. Notizen zu Paul C. und Erich Fried, in: Text und Kritik 91, 33–42,Google Scholar
  462. Kaukoreit, Volker (1991): Vom Exil bis zum Protest gegen den Krieg in Vietnam. Frühe Stationen des Lyrikers Erich Fried. Werk und Biographie 1938–1966. Darmstadt.Google Scholar
  463. Shmueli, Ilana (2000): Sag, daß Jerusalemist. Über Paul C.: Oktober 1969–April 1970. Eggingen.Google Scholar
  464. Arendt, Erich (1967): Ägäis. Gedichte. Leipzig.Google Scholar
  465. Bobrowski, Johannes (1998): Gesammelte Werke in sechs Bänden. Stuttgart.Google Scholar
  466. Celan, Paul (1958): [9] Gedichte, in: Akzente 5, Heft 1, 18–24.Google Scholar
  467. Ders. (1962): [3] Gedichte. [Es war Erde in ihnen, … rauscht der Brunnen, Einem, der vor der Tür stand], in: Sinn und Form 14, Heft 5/6, 701–703.Google Scholar
  468. Bender, Hans (1961): Widerspiel. Deutsche Lyrik seit 1945. Darmstadt.Google Scholar
  469. Brecht, Bertolt (1993): Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe. Berlin u. a.Google Scholar
  470. Jessenin, Sergej (1961): [9] Gedichte. Übertragen von Paul C., in: Sinn und Form 13, Heft 2, 205–222.Google Scholar
  471. Jewtuschenko, Jewgenij (1962): Babij Jar. Übertragen von Paul C., in: Sinn und Form 14, Heft 5/6, 729–731.Google Scholar
  472. Streiter, Cornelius (Hg.) (1961): Tau im Drahtgeflecht. Philosemitische Lyrik nichtjüdischer Autoren. Rothenburg o.d. Tauber.Google Scholar
  473. Zweig, Arnold (1947): Das Beil von Wandsbek. Roman. Stockholm.Google Scholar
  474. Birus, Hendrik (1996) Hommage à quelque’ un. Paul C.s Hüttenfenster–ein ›Wink‹ für Johannes Bobrowski?, in: Holger Helbig u. a. (Hg.): Hermenautik — Hermeneutik. Literarische und geisteswissenschaftliche Beiträge zu Ehren von Peter Horst Neumann. Würzburg, 269–277.Google Scholar
  475. Ders. (1997): Hüttenfenster, in: NRK, 307– 322.–Emmerich, Wolfgang (2012): Erich Arendt und Paul C. Begegnung — Intertextualität — Differenz, in: Gedächtnis- und Textprozesse im poetischen Werk Erich Arendts. Hg. von Nadia Lapchine, Françoise Lartillot, Martin Peschken und Stefan Wieczorek. Bern u. a., 219–241.Google Scholar
  476. Gnüg, Hiltrud (1977): Gespräch über Bäume. Zur Brecht-Rezeption in der modernen Lyrik, in: Basis. Jahrbuch für Gegenwartsliteratur 7 (1977), 89–117.Google Scholar
  477. Huchel, Peter (2000): Wie soll man da Gedichte schreiben. Briefe 1925–1977. Hg. von Hub Nijssen. Frankfurt/M.Google Scholar
  478. Jokostra, Peter (1971): »C. ist bestenfalls eine Parfümfabrik…«. Das spannungsvolle Verhältnis zwischen Johannes Bobrowski und Paul C., in: Die Welt, 30. Oktober. Die geistige Welt, V.Google Scholar
  479. Maurer, Georg (1973): Zur deutschen Lyrik der Gegenwart, in: Ders.: Essays. Band 2. Halle/S., 63–106.Google Scholar
  480. Mayer, Hans (1970): Erinnerung an Paul C., in: Merkur 24, 1150–1162.Google Scholar
  481. Solomon, Petre ( 1990 ): Paul C. L’ adolescence d’ un adieu. Paris.Google Scholar
  482. Tgahrt, Reinhard, Doster, Ute (1993); Johannes Bobrowski oder Landschaft mit Leuten. Marbach a.N.Google Scholar
  483. Wieczorek, John P. (2000): Paul C. und Johannes Bobrowski. Legitimacy and Language, in: Graham Jackman, Ian F. Roe (Hg.): Finding a Voice. Problems of Language in East German Society and Culture. Amsterdam, 191–212.Google Scholar
  484. Amthor, Wiebke (2006): Schneegespräche an gastlichen Tischen. Wechselseitiges Übersetzen bei Paul C. und André du Bouchet. Heidelberg.Google Scholar
  485. Beese, Henriette (1976): Nachdichtung als Erinnerung. Allegorische Lektüre einiger Gedichte von Paul C. Darmstadt.Google Scholar
  486. Böschenstein, Bernhard (1977): Leuchttürme. Von Hölderlin zu C. Wirkung und Vergleich. Frankfurt/M.Google Scholar
  487. Ders. (1987): C. als Leser Hölderlins und Jean Pauls, in: Argumentum e silentio. 183–198.Google Scholar
  488. Ders. (2010): Paul C.: Der Autor als kreativer Leser, in: Quarto Nr. 30/31, 92–97.Google Scholar
  489. Bollack, Jean (2006): Dichtung wider Dichtung. Paul C. und die Literatur. Göttingen.Google Scholar
  490. Geier, Manfred (1985): Die Schrift und die Tradition. Studien zur Intertextualität. München, 17–33.Google Scholar
  491. Geisenhanslüke, Achim (2004): ›Umwege von dir zu dir?‹ Intertextualität und Erinnerung bei Paul C, in: Euphorion 98, 209–226.Google Scholar
  492. Gellhaus, Axel (1993): Marginalien. Paul C. als Leser, in: Pöggeler/Jamme, 41–65.Google Scholar
  493. Goltschnigg, Dietmar (1987): Das Zitat in C.s Dichtergedichten, in: Psalm und Hawdalah, 50–63.Google Scholar
  494. Ders. (1991): Intratextualität, Intertextualität und Subtextualität im modernen Gedicht - Paul C. und Ossip Mandelstam, in: Sprachkunst 22, H. 1, 93–105.Google Scholar
  495. Guţu, George (1992): »…Und in dem Herzen träumt ein anderes Land« (Jessenin). Paul C.s frühe Übersetzungen, in: Zeitschrift der Germanisten Rumäniens H. 1, 43–54.Google Scholar
  496. Ivanović, Christine (1996a): Das Gedicht im Geheimnis der Begegnung. Dichtung und Poetik C.s im Kontext seiner russischen Lektüren. Tübingen.CrossRefGoogle Scholar
  497. Dies. (1996b): »Kyrillisches, Freunde auch das…« Die russische Bibliothek Paul C.s im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Marbach am Neckar.Google Scholar
  498. Jackson, John E. (1987): Paul C.’ s Poetics of Quotation, in: Amy Colin (Hg.): Argumentum e silentio. Internationales Paul C.-Symposium. Berlin u. a., 214–222.Google Scholar
  499. Lehmann, Jürgen (1987): Intertextualität als Problem der Übersetzung: Die Mandel’ štam-Übersetzungen Paul C.s, in: Poetica 19, 238–260.Google Scholar
  500. Leutner, Petra (1998): Wege durch die Zeichen-Zone. Stéphane Mallarmé und Paul C. Stutt gart.Google Scholar
  501. Markis, Sabine (2000): »Was das Gedicht spricht« - Funktionen der Intertextualität in der Lyrik Paul C.s, in: Études germaniques 55, 521–539.Google Scholar
  502. Marx, Reiner (1993): Polyvalenz und Intertextualität. Anmerkungen zu Paul C.s Gedicht »Auf Reisen«, in: Ders., Christoph Weiß (Hg.): »Wir wissen ja nicht, was gilt«. Interpretationen zur deutschsprachigen Lyrik des 20. Jahrhunderts. St. Ingbert, 53–66.Google Scholar
  503. May, Markus (2004) »Ein Klaffen, das mich sichtbar macht«. Untersuchungen zu Paul C.s Übersetzungen amerikanischer Lyrik. Heidelberg.Google Scholar
  504. Ders. (2006): »Jenseits der Stummvölker-Zone«. Zum Komplex von Überschreitung, Exil und Exterritorialität in Paul C.s Apollinaire-Rezeption, in: Carsten Jakobi (Hg.): Exterritorialität. Landlosigkeit in der deutschsprachigen Literatur. München, 179–208.Google Scholar
  505. Menninghaus, Winfried (1987): Wissen oder Nicht-Wissen. Überlegungen zum Problem des Zitats bei C. und in der C.-Philologie, in: Datum und Zitat, 81–96.Google Scholar
  506. Olschner, Leonard (1991): »STEHEN« und Constantia. Eine Spur des Barock bei Paul C., in: Buhr/Reuß, 201– 217.Google Scholar
  507. Parry, Christoph (1995): Meridian und Flaschenpost. Intertextualität als Provokation des Lesers bei Paul C., in: CJb 6, 25–50.Google Scholar
  508. Behre, Maria (1993): Naturgeschichtliche Gänge mit Demokrit und Dante. Paul C.s Engführung, in: Pöggeler/Jamme, 165–184.Google Scholar
  509. Böschenstein, Renate (1989): Nach der Flut. Zum Gedicht Deukalion und Pyrrha, in: CJb 3, 7–22.Google Scholar
  510. Bollack, Jean (2000): Paul C. Poetik der Fremdheit. Aus dem Französischen von Werner Wögerbauer. Wien.Google Scholar
  511. Gellhaus, Axel (1993): Marginalien. Paul C. als Leser, in: Pöggeler/Jamme, 41–65.Google Scholar
  512. Lehmann, Jürgen (1997): Und mit dem Buch aus Tarussa, in: NRK, 353–367.Google Scholar
  513. Ders.: (2005a): Engführung, in: SGK, 431–480.Google Scholar
  514. Ders. (2005b): Ein Auge offen, in: SGK, 361–369.Google Scholar
  515. Riedel, Volker (2000): Antikerezeption in der deutschen Literatur vom Renaissance-Humanismus bis zur Gegenwart. Eine Einführung. Stuttgart, Weimar.CrossRefGoogle Scholar
  516. Speier, Hans-Michael: Anabasis, in: NRK, 221–231.Google Scholar
  517. Borchardt, Rudolf (1922): Dantes Vita Nova ( 1922 ). Deutsch. Berlin.Google Scholar
  518. Ders. (1923): Epilegomena zu Dante I. Einleitung in die Vita Nova. Berlin.Google Scholar
  519. Dante Alighieri (1922): La Divina Commedia. Die Göttliche Komödie. Erster Teil: Die Hölle. Deutsch von Konrad zu Putlitz unter Mitwirkung von Emmy Schweitzer. Berlin, Leipzig [ 1922 ].Google Scholar
  520. Dante (1930). Deutsch von Rudolf Borchardt. München u. a.Google Scholar
  521. Dante Alig’eri (1961): Božestvennaja komedija. Perevod s ital’ janskogo M. Lozin skogo-Chudožnik M. Pikov. Moskva.Google Scholar
  522. Mandelstam, Ossip (1996): Die Woronescher Hefte. Letzte Gedichte 1935–1937. Aus dem Russischen übertragen und hg. von Ralph Dutli. Zürich.Google Scholar
  523. Behre, Maria (1993): Naturgeschichtliche Gänge mit Demokrit und Dante. Paul C.s ›Engführung‹, in: Pöggeler/Jamme, 165–184.Google Scholar
  524. Bouju, Emmanuel (2006): C.s Kristall: Note sur l’ identité et la dispersion poétiques de Paul C. (à travers Dante, Ossip Mandelstam, Primo Levi et Charlotte Delbo), in: Bernard Baoun, Jessica Winkler (Hg.): Paul C. Traduction, réception, interprétation suivi de Paul Antschel à Tours ( 1938–1939 ). Documents. Tours, 141–151.Google Scholar
  525. Buck, Theo (1991): »Ein Wort, mit all seinem Grün«. Zu einem lyrisch-poetologischen Dialog Erich Arendts mit Ernst Meisters mit Paul C., in: CJb 4, 151–184.Google Scholar
  526. Cameron, Esther (1988): Erinnerung an Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 338–342.Google Scholar
  527. Duncker, Axel ( 2003 ): Die anwesende Abwesenheit. Literatur im Schatten von Auschwitz. München, 68–78.Google Scholar
  528. Goßens, Peter (2000): Paul C.s Ungaretti-Übersetzung. Edition und Kommentar. Heidelberg, 86–93.Google Scholar
  529. Ivanović, Christine (1996a): »Kyrillisches, Freunde, auch das…«. Die russische Bibliothek Paul C.s im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Aufgezeichnet, beschrieben und kommentiert von Christine Ivanović. Marbach.Google Scholar
  530. Dies. (1996b): Das Gedicht im Geheimnis der Begegnung. Dichtung und Poetik C.s im Kontext seiner russischen Lektüren. Tübingen.Google Scholar
  531. Dies. (1996c): »Göttliche Tragödie«?–Paul C.s ›Die Niemandsrose‹ von Dante her gelesen, in: Axel Gellhaus, Andreas Lohr (Hg.): Lesarten. Beiträge zum Werk Paul C.s. Köln; Weimar; Wien, 120– 152.Google Scholar
  532. Kristeva, Julia (1990): Fremde sind wir uns selbst. Aus dem Französischen von Xenia Rajewski. Frankfurt/M.Google Scholar
  533. Manger, Klaus (1981): Mit wechselndem Schlüssel. Zur Dichtung Paul C.s, in: Euphorion 75, 444–473.Google Scholar
  534. Münchberg, Katharina (2005): Dante. Die Möglichkeit der Kunst. Heidelberg.Google Scholar
  535. Seng, Joachim (2007): »Mitsprechende Gedankenwelt«. Paul C. als Leser Rudolf Borchardts. Zugleich der Versuch, sein Gedicht ›Andenken‹ zu verstehen. Rotthalmünster.Google Scholar
  536. Taterka, Thomas (1999): Dante Deutsch, Studien zur Lagerliteratur. Berlin.Google Scholar
  537. Hocke, Gustav René (1957): Die Welt als Labyrinth. Manierismus und europäische Kunst. Hamburg.Google Scholar
  538. Ders. (1959): Manierismus in der Literatur. Sprach-Alchemie und esoterische Kombinationskunst. Hamburg.Google Scholar
  539. Marlowe, Christopher (1986): The Complete Plays. Ed. with an Introduction by J.B. Steane. Harmondsworth.Google Scholar
  540. Shakespeare, William (1967): Einundzwanzig Sonette. Deutsch von Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  541. Beese, Henriette (1976): Nachdichtung als Erinnerung. Allegorische Lektüre einiger Gedichte von Paul C. Darmstadt.Google Scholar
  542. Bücher, Rolf: William Shakespeare: Einundzwanzig Sonette I + II, in: Fremde Nähe, 417–447.Google Scholar
  543. Lengeler, Rainer (1991): Von der spröden zur stummen Geliebten. Andrew Marvells ›To His Coy Mistress‹ in der Übersetzung Paul C.s, in: CJb 4, 101–116.Google Scholar
  544. Ders. (1997/1998): »Wundgeheilt«. Wahnsinn und Sinn in C.s ›Give the Word‹, in: CJb 7, 119–141.Google Scholar
  545. May, Markus (2004): »Ein Klaffen, das mich sichtbar macht«. Untersuchungen zu Paul C.s Übersetzungen amerikanischer Lyrik. Heidelberg, 22–23.Google Scholar
  546. Olschner, Leonard Moore (2007): Im Abgrund Zeit. Paul C.s Poetiksplitter. Göttingen.Google Scholar
  547. Pöggeler, Otto (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  548. Szondi, Peter (1972): Poetry of Constancy — Poetik der Beständigkeit. C.s Übertragung von Shakespeares Sonett 105, in: Ders., 13–45.Google Scholar
  549. Zanetti, Sandro (2006): »zeitoffen«. Zur Chronographie Paul C.s. München.Google Scholar
  550. Baumann, Gerhart (1970): »… durchgründet vom Nichts…«, in: Études germaniques 25, 277–290.Google Scholar
  551. Ders. (1986): Erinnerungen an Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  552. Bogumil, Sieghild (1986): C. und Mallarmé: Kontinuität oder Wandel in der zeitgenössischen Poesie?, in: Albrecht Schöne (Hg.): Kontroversen, alte und neue. Akten des VII. Internat. Germanisten-Kongresses. Bd. 9. Tübingen, 27–34.Google Scholar
  553. Dies. (1993): Geschichte, Sprache und Erkenntnis in der Dichtung Paul C.s, in: Pöggeler/Jamme, 127–142.Google Scholar
  554. Böschenstein, Bernhard (1977): Paul C. und die französische Dichtung, in: Ders.: Leuchttürme. Frankfurt/M. 1977, 307–330.Google Scholar
  555. Bollack, Jean (1987): Paul C. sur sa langue II, in: Argumentum e silentio, 129–153.Google Scholar
  556. Ders. (1991): Voraussetzungen zum Verständnis der Sprache Paul C.s, in: Buhr/Reuß, 319–344.Google Scholar
  557. Buck, Theo (2000): »Sonnenflechten« und »azurner Schleim«–C. übersetzt Rimbaud, in: Études germaniques 55, 447–483.Google Scholar
  558. Colombat, Rémy (2000): La Jeune Parque de Paul C., in: Études germaniques 55, 485–504.Google Scholar
  559. Ders. (2003): La question du »poème absolu«. Remarques sur la situation poétologique de Paul C., in: Michel Grimberg, Marie-Thérèse Mourey u. a. (Hg.): Recherches sur le monde germanique. Hommage à Jean-Marie Valentin. Paris, 85–104.Google Scholar
  560. Harbusch, Ute (2005): Gegenübersetzungen. Paul C.s Übertragungen französischer Symbolisten. Göttingen.Google Scholar
  561. Holzkamp, Hans: C. (1998): Valéry und Niemand, in: Karl Alfred Blüher, Jürgen Schmidt-Radefeldt ( Hg. ): Forschungen zu Paul Valéry II. Valéry und die deutschsprachige Welt. Kiel, 81–130.Google Scholar
  562. Krolow, Karl (1970): Das Wort als konkrete Materie, in: Meinecke, 55–57.Google Scholar
  563. Leutner, Petra (1994): Wege durch die Zeichen-Zone. Stéphane Mallarmé und Paul C. Stuttgart u. a.CrossRefGoogle Scholar
  564. Miglio, Camilla (1997): C. e Valéry. Poesia, traduzione di una distanza. Napoli.Google Scholar
  565. Neumann, Gerhard (1970): Die »absolute Metapher«. Ein Abgrenzungsversuch am Beispiel Stéphane Mallarmés und Paul C.s, in: Poetica 3, 188–225.Google Scholar
  566. Pöggeler, Otto (1986): Spur des Worts. Zur Lyrik Paul C.s. Freiburg.Google Scholar
  567. Ders. (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  568. Schulze, Joachim (1993): Die reinsten Gletscher der Ästhetik, in: Pöggeler/Jamme, 227–243.Google Scholar
  569. Wilker, Jessica (2006): C. traducteur de Mallarmé: »La disparition élocutoire du nous«, in: Bernard Banoun u. a. (Hg.): Paul C. Traduction, réception, interprétation. Tours, 17–37.Google Scholar
  570. Belorusec, Mark (2004): C. i Mandel’štam. Dialogi. (C. und Mandel’štam. Dialoge), in: Larissa Naiditsch (Hg.): Paul C. Materialien. Forschungen. Erinnerungen. Bd. I: Dialoge und Echos. Moskva, Jerusalem, 164–175.Google Scholar
  571. Böschenstein, Bernhard (1988): C. und Mandelstamm. Beobachtungen zu ihrem Verhältnis, in: CJb 2, 155– 168.Google Scholar
  572. Broda, Martine (1988): ›An Niemand gerichtet‹. Paul C. als Leser von Mandelstamms ›Gegenüber‹, in: Hamacher/Menninghaus, 209–221.Google Scholar
  573. Eskin, Michael (2000): Ethics and Dialogue in the Works of Levinas, Bakhtin, Mandel’ štam, and C. Oxford.Google Scholar
  574. Gogol, John M. (1974): Paul C. and Osip Mandelstam. Poetic Language as Ontological Essence, in: Revue de Langues Vivantes 40, 341–354.Google Scholar
  575. Goltschnigg, Dietmar (1991): Intratextualität, Intertextualität und Subtextualität im modernen Gedicht — Paul C. und Ossip Mandelstam, in: Sprachkunst 12, 95–105.Google Scholar
  576. Ingold, Felix Philip (1992): Der Autor und der Andere: Emanuel Levinas; Ossip Mandelstam, in: Ders.: Der Autor am Werk. Versuche über literarische Kreativität. München, 195–215.Google Scholar
  577. Ivanović, Christine (1996a): Das Gedicht im Geheimnis der Begegnung. Dichtung und Poetik C.s im Kontext seiner russischen Lektüren. Tübingen.CrossRefGoogle Scholar
  578. Dies. (1996b): »Kyrillisches, Freunde auch das…«. Die russische Biblio - thek Paul C.s im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Aufgezeichnet, beschrieben und kommentiert von Christine Ivanović. Marbach am Neckar.Google Scholar
  579. Lehmann, Jürgen (1991): Atmen und Verstummen. Zu einem Motivkomplex bei Mandelstam und C., in: Buhr/Reuß, 187–199.Google Scholar
  580. Ders. (1993): »Dichten heißt immer unterwegs sein«. Literarische Grenzüberschreitungen am Beispiel C.s, in: Arcadia 28, 113–130.Google Scholar
  581. Ders. (1995): Karnevaleske Dialogisierung. Anmerkungen zum Verhältnis Mandel’ štam — C., in: Hendrik Birus (Hg.): Germanistik und Komparatistik. DFG-Symposion 1995. Stuttgart, Weimar, 541–555.Google Scholar
  582. Naiditsch, Larissa (1998): Paul C.s Gedicht »Eine Gauner- und Ganovenweise« im Blick auf die Frage »C.–Mandelstam«, in: Etudes germaniques 53, Nr. 4, 687–700.Google Scholar
  583. Olschner, Leonard M. (1994): Poetic Mutations of Silence. At the Nexus of Paul C. and Osip Mandelstam, in: Aris Fioretos (Hg.): Word Traces. Readings of Paul C. Baltimore and London, 369–385.Google Scholar
  584. Parry, Christoph (1978): Mandelstam der Dichter und der erdichtete Mandelstam im Werk Paul C.s. Diss. Marburg/Lahn.Google Scholar
  585. Ders. (1995): Meridian und Flaschenpost. Intertextualität als Provokation des Lesers bei Paul C., in: CJb 6, 25–50.Google Scholar
  586. Terras, Victor, Weimar, Karl S. (1974): Mandelstamm and C.: Affinities and Echoes, in: Germano-Slavica 1, 11–29.Google Scholar
  587. Dieselben (1978): Mandelstamm and C. A Postscript, in: Germano-Slavica 2, S. 353–370.Google Scholar
  588. Werberger, Annette (2001/2002): Das ›sublunarische Gedicht‹. C.s Dialog mit dem Akmeismus, in: CJb 8, 237–257.Google Scholar
  589. Wiedemann, Barbara (2005): Eine Flaschenpost auf Atemwegen. Paul C.s zweite Begegnung mit Ossip Mandelstamm, in: Sprachkunst 36, 1. Halbbd., 69–97.Google Scholar
  590. Allemann, Beda (1970): Das Gedicht und seine Wirklichkeit, in: Études Germaniques, Jg. 25, H. 3, 266–274.Google Scholar
  591. Ders.: (1987): Paul C.s Sprachgebrauch, in: Amy D. Colin (Hg.): Argumentum e Silentio. International C.- Symposion. Berlin, New York, 3–15.Google Scholar
  592. Baumann, Gerhart (1986): Erinnerungen an Paul C. Frankfurt/MGoogle Scholar
  593. Barnert, Arno (2007): Mit dem fremden Wort. Poetisches Zitieren bei Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  594. Bücher, Rolf (1994): Beda Allemann über Textgenese, in: Axel Gellhaus u. a. (Hg.): Die Genese literarischer Texte. Modelle und Analysen. Würzburg, 327–338.Google Scholar
  595. Ders., Gellhaus, Axel, Lohr, Andreas (1996): Die historisch-kritische C.- Ausgabe. Ein vorläufiger Editorischer Bericht, in: Axel Gellhaus, Andreas Lohr ( Hg. ): Lesarten. Beiträge zum Werk Paul C.s. Köln, 197–226.Google Scholar
  596. Gellhaus, Axel (1994): Textgenese als poetologisches Problem, in: Ders. u. a. (Hg.): Die Genese literarischer Texte. Modelle und Analysen. Würzburg, 11–24.Google Scholar
  597. Ders. (1996): Das Datum des Gedichtes. Textgeschichte und Geschichtlichkeit des Textes bei C., in: Ders., Andreas Lohr ( Hg. ): Lesarten. Beiträge zum Werk Paul C.s. Köln, 177–196.Google Scholar
  598. Ders. (2010): Wortlandschaften. Konzeption und Textprozesse bei C., in: Ders., Karin Herrmann (Hg.): ›Qualitativer Wechsel‹. Textgenese bei Paul C. Würzburg, 11–68.Google Scholar
  599. Goßens, Peter (2000): Paul C.s Ungaretti-Übersetzung. Edition und Kommentar. Heidelberg.Google Scholar
  600. Ders. (2011): Lyrikedition, in: Dieter Lamping (Hg.): Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Stuttgart, 266–276.Google Scholar
  601. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M.Google Scholar
  602. Ivanović, Christine (2008): Wissenschaftssprache in poetischer Funktion. Einige Anmerkungen zur Dichtung Paul C.s, in: Monika Schmitz-Emans (Hg.): Literature and Science. Literatur und Wissenschaft. Würzburg, 211–225.Google Scholar
  603. Kiefer, Sebastian (2001): Zwischen Mythos und ›Mache‹, in: Neue Rundschau, Jg. 112, H. 4, 165–183.Google Scholar
  604. Manger, Klaus (1988): Paul C.s. Grabschrift für François–ein Figurengedicht, in: Euphorion, Jg. 82, 366–373.Google Scholar
  605. Meinecke, Dietlind (1970): Wort und Namen bei Paul C. Zur Widerruflichkeit des Gedichts. Bad Homburg u. a.Google Scholar
  606. Menninghaus, Winfried (1987): Wissen oder Nicht-Wissen. Überlegungen zum Problem des Zitats bei und in der C.-Philologie, in: Chaim Shaham, Bernd Witte (Hg.): Datum und Zitat bei Paul C. Akten des Internationalen Paul C.-Colloquiums Haifa 1986. Bern u. a., 81–96.Google Scholar
  607. Neuhaus, Volker (Hg.) (1984): Briefe an Hans Bender. Unter redaktioneller Mitarbeit von Ute Heimbüchel. München.Google Scholar
  608. Neumann, Gerhard (1970): Die ›absolute‹ Metapher. Ein Angrenzungsversuch am Beispiel von Stéphane Mallermés und Paul C.s, in: Poetica, Jg. 3, 188– 225.Google Scholar
  609. Weinrich, Harald (1963): Semantik der kühnen Metapher, in: Deutsche Vierteljahrsschrift, Jg. 37, H. 3, 325–344.Google Scholar
  610. Wiedemann, Barbara (1991): »für die Anfänge zeugt«–Paul C.s Frühwerk in der »Atemwende«, in: Gerhard Buhr, Roland Reuß (Hg.): Paul C. »Atemwende«. Materialien. Würzburg, 225–234.Google Scholar
  611. Dies. (2009): »Stückgut«. Zur Alltagsfracht von Paul C.s späten Gedichten, in: Heinz-Peter Preusser, Anthonya Visser (Hg.): Alltag als Genre. Heidelberg, 33–52.Google Scholar
  612. Dies. (2011): Welcher Daten eingedenk? C.s Todesfuge und der Izvestija-Bericht über das Lemberger Ghetto, in: Wirkendes Wort Jg. 61, H. 3, 437–452.Google Scholar
  613. Zanetti, Sandro (2006): »zeitoffen«. Zur Chronographie Paul C.s. München.Google Scholar
  614. Ders. (2009). Wo beginnt der Anfang? Lektürenotizen - erste Gedichtentwürfe bei Paul C., in: Hubert Thüring, Corinna Jäger-Trees, Michael Schläfli (Hg.): Anfangen zu schreiben. Ein kardinales Moment von Textgenese und Schreibprozeß im literarischen Archiv des 20. Jahrhunderts. München, 215–235.Google Scholar
  615. Zaraza-Troubat, Mona (2007): Sehhilfe für Sinn-Blinde. Eine Interpretation von Paul C.s. Gedicht ›Ein Leseast‹, in: CJb 9, 233–271.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2012

Authors and Affiliations

  • Peter Goßens
  • Markus May
  • Bernd Auerochs
  • Alexandra Richter
  • Patrik Alac
  • Christoph Grube
  • Christoph Jamme
  • Joachim Seng
  • Sieghild Bogumil-Notz
  • Frank Brüder
  • Jens Finckh
  • Yoshihiko Hirano
  • Leonard Olschner
  • Dirk Niefanger
  • Bernhard Böschenstein
  • Dietmar Goltschnigg
  • Tanja Rudtke
  • Manfred Engel
  • Rémy Colombat
  • Theo Elm
  • Monika Schmitz-Emans
  • Erika Schellenberger-Diederich
  • Christine Lubkoll
  • Jürgen Lehmann
  • Wolfgang Emmerich
  • Stefanie Arend

There are no affiliations available

Personalised recommendations