Dichtung

  • Peter Goßens
  • Joachim Seng
  • Markus May
  • Jürgen Lehmann
  • Kai Fischer
  • Sieghild Bogumil-Notz
  • Wiebke Amthor

Zusammenfassung

C.s lyrisches Werk bis zur Publikation des Gedichtbandes Mohn und Gedächtnis (→ II 2.), der ihn einer großen Öffentlichkeit bekannt machte, ist die Geschichte der Suche nach einer eigenen Sprache, der Suche nach einem unverwechselbaren, dichterischen Ausdruck. Trotz der Unwägbarkeiten seines Lebensweges ist das Frühwerk verhältnismäßig gut dokumentiert, auch wenn Interpreten wie Editoren hier auf ganz andere Nachlassbedingungen treffen als in den späteren Gedichtbänden ab Von Schwelle zu Schwelle. Allerdings ist die Entstehung der Gedichte und Übersetzungen (→ IV 2.) dieser frühen Zeit werkgenetisch schwer zu fassen, denn zum einen liegen nur wenige Entwurfshandschriften vor, zum anderen hat C. seine Arbeiten in dieser Zeit nicht so genau datiert wie die Gedichte des Spätwerks, viele Datierungen wurden erst im Nachhinein unternommen und sind nicht präzise (vgl. HKA 1.2, 9).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Ausgaben

  1. Celan, Paul (1947a): Tangoul morţii, in: Contemporanul, 2. Mai 1947.Google Scholar
  2. Ders. (1947b): Das Gastmahl; Das Geheimnis der Farne, Ein wasserfarbenes Wild, in: Agora. Colecţie internaţională de artă şi literatură, Bucure§ti, 69–71.Google Scholar
  3. Ders. (1948a): Der Sand aus den Urnen, in: Plan. Kunst, Literatur, Kritik. 2 ( 1948 ), 6, 363–369.Google Scholar
  4. Ders. (1948b): Gedichte, in: Die Tat, Jg. 13, Nr. 37 (7.2.1948), 11.Google Scholar
  5. Ders. (1948c): Der Sand aus den Urnen. Wien.Google Scholar
  6. Ders. (1961): Gedichte. Eine Auswahl. Auswahl und Anmerkungen von Klaus Wagenbach, unter Mitarbeit des Autors. Frankfurt/M.Google Scholar
  7. Ders. (1985): Gedichte 1938–1944. Transkription der Handschrift. Mit einem Vorwort von Ruth Kraft. Frankfurt/M.Google Scholar
  8. Ders.: Brief an Alfred Margul-Sperber, 21. April 1948, in: Neue Literatur, Jg. 26 (1975), H. 7, S. 51.Google Scholar
  9. Ficker, Ludwig von (1996): Briefwechsel 1940–1967. Inns - bruck.Google Scholar
  10. Kaschnitz, Marie Luise (1950): Die Abreise. Erzählung, in: Die Erzählung 4, Heft 1, 15–17.Google Scholar
  11. Margul-Sperber, Alfred (1998): Brief an Otto Basil, 9. Oktober 1947, in: Profile, H. 2: Otto Basil und die Literatur um 1945, 56 f.Google Scholar
  12. Weissglas, Immanuel (1994): Aschenzeit. Aachen.Google Scholar
  13. Allemann, Beda (1975): Editorisches Nachwort, in: Paul C.: Gedichte in zwei Bänden, Zweiter Band. Frankfurt/M., 419–421.Google Scholar
  14. Ders. (1993): Max Rychner — Entdecker Paul C.s. Aus den Anfängen der Wirkungsgeschichte im deutschen Sprachbereich, in: Jens Stüben, Winfried Woesler (Hg.): Wir tragen den Zettelkasten mit den Steckbriefen unserer Freunde. Beiträge jüdischer Autoren zur deutschen Literatur seit 1945. Darmstadt, 280– 292.Google Scholar
  15. Bevilacqua, Giuseppe (2004): Auf der Suche nach dem Atemkristall. Celan-Studien. München u. a.Google Scholar
  16. Breuer, Dieter (1981): Deutsche Metrik und Versgeschichte. München, 381–387Google Scholar
  17. Briegleb, Klaus (2003): Mißachtung und Tabu. Eine Streitschrift zur Frage: »Wie antisemitisch war die Gruppe 47?«. Hamburg.Google Scholar
  18. Buck, Theo (1987): Lyrik nach Auschwitz. Zu Paul C.s Todesfuge, in: Datum und Zitat, 11–41.Google Scholar
  19. Ders. (1999): Paul C. Todesfuge mit einem Kommentar. Aachen.Google Scholar
  20. Ders. (2002): Paul C.s Todesfuge, in: Hans-Michael Speier (Hg.): Gedichte von Paul C. Interpretationen. Stutt gart, 9–27.Google Scholar
  21. Corbea-Hoisie, Andrei (2010): Zu den Gedichten Immanuel Weißglas’ im Österreichischen Literaturarchiv, in: Ders., Grigore Marcu, Joachim Jordan (Hg.): Immanuel Weißglas ( 1920–1979 ). Studien zu Leben und Werk. Iaşi, Konstanz, 13–37.Google Scholar
  22. Ders. (2011): Nachträgliches zum Komplex Paul Celan — Alfred Margul-Sperber — Wien. Zwei neu entdeckte Briefe im Österreichischen Literaturarchiv, in: Études Germaniques Jg. 66, H. 1, 153–167.Google Scholar
  23. Emmerich, Wolfgang (2000): Paul C.s. Weg vom »schönen Gedicht« zur »graueren Sprache«. Die windschiefe Rezeption der »Todesfuge« und ihre Folgen, in: Hans Henning Hahn, Jens Stüben (Hg.): Jüdische Autoren Ostmitteleuropas im 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. u. a., 359–383Google Scholar
  24. Felstiner, John (1986): Paul C.s Todesfuge, in: Holocaust and Genocide Studies, Vol. 1, H. 2, 249–264.Google Scholar
  25. Gal-Ed, Efrat (1997/1998): Nachruf auf Ruth Kraft, in: CJb 7, 359– 361.Google Scholar
  26. Gellhaus, Axel (2000): Paul Antschel/Paul C. in Czernowitz. Marbach am Neckar.Google Scholar
  27. Goßens, Peter (2001): »Herr Basil ist sehr nett zu mir.« Ernst Schön-wiese, Otto Basil und der ›Plan‹, in: Displaced, 53–61.Google Scholar
  28. Ders. (2003a): »so etwas wie eine Bukowiner Dichter-schule […]«. Ernst Schönwieses Briefwechsel mit Dichtern aus der Bukowina (1947/1948), in: Sichtungen 4/5, 69–101.Google Scholar
  29. Ders., Wilhelm Hemecker (2003): »Hier nun wieder das alte Gedicht-Manuskript […]«. Paul C.s Gedichtsammlung ›Der Sand aus den Urnen. Paris, Oktober 1950‹, in: Sichtungen. 4/5, 129–154.Google Scholar
  30. Gütersloh, Albert Paris (1981): Was denn, wenn nicht unser Bestes! Aus dem Katalog der 1. Jahresausstellung des Art Clubs in der Wiener Kunsthalle, April 1948, in: Otto Breicha ( Hg. ): Der Art Club in Österreich. Zeugen und Zeugnisse eines Aufbruchs. Wien, 9.Google Scholar
  31. Guţu, George (1992): Paul C. und kein Ende… Das maschinenschriftliche Konvolut von frühen Gedichten C. im Bukarester Alfred Margul-Sperber Nachlaß, in: Zeitschrift der Germanisten Rumäniens. Jg. 1, H. 2. 83–96.Google Scholar
  32. Hainz, Martin A. (2002): Die Todesfuge — als Polemik gelesen, in: Andrei Corbea-Hoisie, George Guţu, Martin A. Hainz (Hg.): Stundenwechsel. Neue Perspektiven zu Alfred Margul-Sperber, Rose Ausländer, Paul C., Immanuel Weissglas. Konstanz u. a., 165–188.Google Scholar
  33. Heuline, Christine (1984): Bibliographie zu Paul C., in: Text und Kritik 53/54: Paul C. ( 2. Aufl. ). München, 100–149.Google Scholar
  34. Huppert, Hugo (1988): »Spirituell» Ein Gespräch mit Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 319–324.Google Scholar
  35. Jaber, Dunja (2002): Schwarze Flocken: ein früher Versuch C.s zur ästhetischen Bewältigung der Shoa, in: Andrei Corbea-Hoisie, George Guţu, Martin A. Hainz (Hg.): Stundenwechsel. Neue Perspektiven zu Alfred Margul-Sperber, Rose Ausländer, Paul C., Immanuel Weissglas. Konstanz u. a., 189–207.Google Scholar
  36. Liska, Vivian (1993): Die Nacht der Hymnen. Paul C.s Gedichte 1938–1944. Bern u. a.Google Scholar
  37. Lohr, Andreas (2002): C.s Gedichte im Nachlaß Alfred Margul-Sperbers. Der Bestand des Rumänischen Literaturmuseums (Dezember 2001), in: Andrei Corbea-Hoisie, George Guţu, Martin A. Hainz (Hg.): Stundenwechsel. Neue Perspektiven zu Alfred MargulSperber, Rose Ausländer, Paul C., Immanuel Weissglas. Konstanz u. a., 268–287.Google Scholar
  38. Menzel, Wolfgang (1968): C.s Gedicht Todesfuge. Das Paradoxon einer Fuge über den Tod nach Auschwitz, in: Germanisch-romanische Monatsschrift, Jg. 18 (74), 431–447.Google Scholar
  39. Olschner, Leonard (1989): Fugal provocation in Paul C.s Todesfuge and Engführung, in: German Life and Letters, Jg. 43, H. 1, 79–89.Google Scholar
  40. Rosenthal, Bianca: Quellen zum frühen Paul C.: Der Alfred Margul-Sperber-Nachlaß in Bukarest, in: ZfK, 227–231.Google Scholar
  41. Seng, Joachim (1998): »Dem Haupte des Zeus entsprungen«. Wie Otto Basil vom Dichter Paul C. erfuhr, in: Profile, H. 2: Otto Basil und die Literatur um 1945, 58–62.Google Scholar
  42. Ders. (2000): Flaschenpost ins Land der Täter. Paul C.s ›Mohn und Gedächtnis‹ in Deutschland, in: Paul C.: Mohn und Gedächtnis. Mit einem Nachwort von Joachim Seng. Stuttgart u.a, 77–93.Google Scholar
  43. Ders. (2001): »Und ist die Poesie mein Schicksal… «. Paul C.s Gedichtband Der Sand aus den Urnen, in: Displaced, 99–109.Google Scholar
  44. Solomon, Petre (1980): Paul C.s Bukarester Aufenthalt, in: Neue Literatur 31, H. 11, 50–62.Google Scholar
  45. Stamm, Rainer (1996): Paul C.s Gedichte »Schwarze Flocken« als verdichtete Trauerarbeit, in: Heinrich Stiehler (Hg.): Literarische Mehrsprachigkeit. Konstanz u. a., 215–223.Google Scholar
  46. Stiehler, Heinrich (1972): Die Zeit der Todesfuge. Zu den Anfängen Paul C.s, in: Akzente, Jg. 19, 11–40.Google Scholar
  47. Wiedemann, Barbara (2011): Welcher Daten eingedenk? C.s Todesfuge und der Izvestija-Bericht über das Lemberger Ghetto, in: Wirkendes Wort Jg. 61, H. 3, 437–452.Google Scholar
  48. Amann, Klaus (2001/2002): Ein unbekannter Brief Paul C.s aus dem Jahr 1949 [an Traute Ogris], in: Sichtungen 4/5, 102–128.Google Scholar
  49. Barnert, Arno (2000): Paul C. und die Heidelberger Zeitschrift »Die Wandlung«. Erstveröffentlichung der Korrespondenz, in: Text. Kritische Beiträge 6, 111–120.Google Scholar
  50. Baumgart, Reinhard (1965): Unmenschlichkeit beschreiben. Weltkrieg und Faschismus in der Literatur, in: Merkur 19, 37–50.Google Scholar
  51. Blöcker, Günter: Gedichte als graphische Gebilde, in: Der Tagesspiegel, 11.10.1959, 39.Google Scholar
  52. Buck, Theo (2002): Paul C. Todesfuge mit einem Kommentar. 2. erw. Aufl. Aachen.Google Scholar
  53. Ders. (2005): C. schreibt an Jünger. Zu einem Brief und den Reaktionen, die er auslöste. Aachen.Google Scholar
  54. Donath, Andreas (1954): Der Balken im eigenen Auge, in: Frankfurter Hefte 9, 868–870.Google Scholar
  55. Fried, Erich (1954): Intimus [1. Teil über Lyrik], BBC German Service, German Eastern Zone Programme, gesendet am 12. 3. 1954 [ÖNB/ÖLA].Google Scholar
  56. Haas, Helmuth de (1953): Mohn und Gedächtnis. Über die Gedichte von Paul C., in: Süddeutsche Zeitung, 6. 6. 1953.Google Scholar
  57. Heselhaus, Clemens (1961): Deutsche Lyrik der Moderne von Nietzsche bis Yvan Goll, Düsseldorf.–Hohoff, Curt (1954a): Flötentöne hinter dem Nichts, in: Neue deutsche Hefte, 1, 69–73.Google Scholar
  58. Ders. (1954b): Geist und Ursprung: Zur modernen Literatur, München, 232–243.Google Scholar
  59. Holthusen Hans Egon (1954): Ja und Nein, München 1954, 154–165.Google Scholar
  60. Koschel, Christine (1997): »Malina ist eine einzige Anspielung auf Gedichte«, in: Poetische Korrespondenzen, 17–22.Google Scholar
  61. Krolow, Karl (1975): Erinnerung an einen grossen Gedichtband. Paul C. »Mohn und Gedächtnis«, in: Die Tat (Zürich), 4.1. 1975, 15.Google Scholar
  62. Ders (1953): Zwei neue Lyriker. Zu Gedichtbänden von Paul C. und Walter Höllerer, in: Die Neue Zeitung, 21. 3. 1953.Google Scholar
  63. Lennig, Walter (1953): Ein neuer Lyriker, in: Der Tagesspiegel, 31. 5. 1953.Google Scholar
  64. Lütz, Jürgen (2001): »was bitter war und dich wach-hielt«. Ingeborg Bachmann, Hans Weigel und Paul C., in: Displaced, 109–118.Google Scholar
  65. Mattenklott, Gert (1993): Zur Darstellung der Shoah in deutscher Nachkriegsliteratur, in: Jüdischer Almanach, 27–34.Google Scholar
  66. Piontek, Heinz (1953): C., Paul: Mohn und Gedächtnis, in: Welt und Wort 2, 200 f.Google Scholar
  67. S.(anders), R.(ino) (1953): Ein neuer deutscher Lyriker, in: Die Zeit, 18. 6. 1953.Google Scholar
  68. Schäfer, Hans Dieter (1975): Als Paul C. berühmt wurde, in: Stuttgarter Zeitung, 17.7. 1975, 23.Google Scholar
  69. Schallück, Paul (1953): Schwarze Milch der Frühe. Paul C.s»Mohn und Gedächtnis«, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25. 8. 1953.Google Scholar
  70. Schobert, Alfred (2004): »Holocaust-Industrie«. Kulturkritik oder Koschermachen einer neonazistischen Propagandaformel?, in: Siegfried Jäger, Jobst Paul (Hg.): »Diese Rechte ist immer noch Bestandteil unserer Welt«. Aspekte einer neuen Konservativen Revolution, Duisburg, 77–101.Google Scholar
  71. Schwedhelm, Karl (1953): Mohn und Gedächtnis, in: Wort und Wahrheit 7, 533 f.Google Scholar
  72. Seng, Joachim (2000): Flaschenpost ins Land der Täter. Paul C.s Mohn und Gedächtnis in Deutschland, in: Paul C., Mohn und Gedächtnis. Mit einem Nachwort von Joachim Seng, Stuttgart 2000, 77–93.Google Scholar
  73. Ders. (2001): »Und ist die Poesie mein Schicksal…« Paul C.s Gedichtband Der Sand aus den Urnen, in: Displaced, 99–108.Google Scholar
  74. Weigel, Sigrid (1999): Ingeborg Bachmann. Hinterlassenschaft unter Wahrung des Briefgeheimnisses, Wien.Google Scholar
  75. Wiedemann, Barbara (2000): »Es ist eine lange, unglaubliche, bitter-wahre Geschichte«. Claire Golls Angriffe auf Paul C.: Gründe und Folgen. Ein Essay, in: Goll Dok., 820–860.Google Scholar
  76. Wiedemann, Barbara, Bertrand Badiou (2001) (Hg.): Sur la trace de tes mains. Auf der Spur deiner Hände. Gisèle Celan-Lestrange und Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  77. Capelle, Wilhelm (1953): Die Vorsokratiker. Fragmente und Quellenberichte. Übersetzt und eingeleitet von Wilhelm Capelle. Stuttgart (4. Auflage).Google Scholar
  78. Celan, Paul (1955): Von Schwelle zu Schwelle. Gedichte. Stuttgart.Google Scholar
  79. Allemann, Beda (1968): Nachwort, in: Paul C.: Ausgewählte Gedichte. Zwei Reden. Frankfurt/M., 149–163.Google Scholar
  80. Auerochs, Bernd (2007): Katabasis. Zu Paul C.s Gedicht Sprich auch du, in: Germanisch-romanische Monatsschrift, Jg. 57, H. 3, 333–355.Google Scholar
  81. Bevilacqua, Giuseppe (2004): Auf der Suche nach dem Atemkristall. Studien. Aus dem Italienischen übersetzt von Peter Goßens und Marianne Schneider. München, 32–47.Google Scholar
  82. Buck, Theo (1995): »Schibboleth« oder Die Identifikation mit dem Spanischen Bürgerkrieg, in: Ders.: Schibboleth. Konstellationen um Paul C. Aachen, 9–28.Google Scholar
  83. Ders. (2002): C. und Frankreich. Aachen.Google Scholar
  84. Briegleb, Klaus (1997): Ingeborg Bachmann, Paul C. Ihr (Nicht-)Ort in der Gruppe 47 (1952–1964/5). Eine Skizze, in: Böschenstein/Weigel, 29–81.Google Scholar
  85. Čivikov, Germinal (1984): Interpretationsprobleme moderner Lyrik am Beispiel Paul C.s. Amsterdam, 138–153.Google Scholar
  86. Creyghton, Klaas (1997): C.s Gedicht ›Argumentum e silentio‹, opgedragen aan René Char, in: Meridianen 4. Bij Paul C. en Van drempel naar drempel. Tilburg, 91–104.Google Scholar
  87. Derrida, Jacques (1986): Schibboleth. Für Paul C. Aus dem Französischen von Wolfgang Sebastian Baur. Wien.Google Scholar
  88. Gellhaus, Axel (1993): Marginalien. Paul C. als Leser, in: Pöggeler/Jamme, 41–65.Google Scholar
  89. Hagena, Katharina (1999): Von Dunkel zu Dunkel übersetzen. Wege und Umwege durch ein Gedicht von Paul C., in: Nicholas Saul, Daniel Steuer, Frank Möbus, Birgit Illner (Hg.): Schwellen. Germanistische Erkundungen einer Metapher. Würzburg, 101–111.Google Scholar
  90. Hudde, Hinrich (2003): »Glanz der nicht trösten will, Glanz«. Franz, Assisi und deutschsprachige Dichter, in: Italienisch 25, H. 2, 38–53.Google Scholar
  91. Kelletat, Alfred (1971): C.s »Assisi«, in: Studi Urbinati di storia, filosofia e letteratura 45, 686–710.Google Scholar
  92. Krolow, Karl (1955): Paul C., in: F.A.Z., 1.Oktober 1955.Google Scholar
  93. Lönker, Fred (2003): Paul C.: Sprich auch du. Paul C.s Poetik der Schattenrede, in: Olaf Hildebrand ( Hg. ): Poetologische Lyrik von Klopstock bis Grünbein. Gedichte und Interpretationen. Köln, 286–293.Google Scholar
  94. Manger, Klaus (1988): Paul C.s Grabschrift für François–ein Figurengedicht, in: Euphorion, Band 82, H. 3, 366–373.Google Scholar
  95. May, Markus (2001): Schibboleth und dialogisches Prinzip. Anmerkungen zu Martin Buber und Paul C., in: Südostdeutsche Vierteljahresblätter 50, H. 3, 269–275.Google Scholar
  96. Ders. (2006): »Jenseits der Stummvölker-Zone«. Zum Komplex von Überschreitung, Exil und Exterritorialität in Paul C.s Apollinaire-Rezeption, in: Carsten Jakobi (Hg.): Exterritorialität. Landlosigkeit in der deutschsprachigen Literatur. München, 179–208.Google Scholar
  97. Neumann, Peter Horst (1990): Zur Lyrik Paul C.s. 2. erw. Aufl. Göttingen.Google Scholar
  98. Oelmann, Ute Maria (1980): Deutsche poetologische Lyrik nach 1945: Ingeborg Bachmann, Günter Eich, Paul C. Stuttgart, 241–421.Google Scholar
  99. Pöggeler, Otto (1986): Spur des Wortes. Zur Lyrik Paul C.s. Freiburg/Br.Google Scholar
  100. Ders. (2000): Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München.Google Scholar
  101. Rieuwerts, Sigrid (1993): »Geweiht dem Nein meiner Sehnsucht«–Zu Paul C.s Gedicht »Vor einer Kerze«, in: Literatur in Wissenschaft und Unterricht, Jg. 26, H. 2, 97–112.Google Scholar
  102. Schmied, Wieland (1956): [Rezension zu Von Schwelle zu Schwelle.], in: Wort in der Zeit, Jg. 2, H. 2, 56.Google Scholar
  103. Schulz, Georg-Michael (1977): Negativität in der Dichtung Paul C.s. Tübingen, 36–41.CrossRefGoogle Scholar
  104. Uhlig, Helmut (2000): Das lyrische Repertoire. Zu neuen deutschen Gedichtbänden (Auszug) [erstmals in: Der Tagesspiegel, 17.2.1957], in: Goll Dok., 215 f.Google Scholar
  105. Usinger, Fritz (1955/1956): Ausblicke und Hinweise: Zu neuen Gedichtbüchern, in: Das Gedicht. Jahrbuch zeitgenössischer Lyrik, Band 2, 144–154.Google Scholar
  106. Werner, Uta (1998): Textgräber. Paul C.s geologische Lyrik. München.Google Scholar
  107. Celan, Paul (1956a): Mit Brief und Uhr, Heimkehr, Unter ein Bild von Vincent van Gogh, in: Akzente Jg. 3, 300–302.Google Scholar
  108. Ders. (1956b): Zuversicht, in: Profile 9/10, 12.Google Scholar
  109. Ders. (1957): Sprachgitter, Tenebrae, Zuversicht, Heute und Morgen, Blume, Schliere, Weiß und Leicht, Unten, in: Jahresring 57/58, 129–135.Google Scholar
  110. Ders. (1958a): Schuttkahn, Entwurf einer Landschaft, in: Die Zeit, 30. Januar 1958.Google Scholar
  111. Ders. (1958b): Schneebett, Windgerecht, Mattere de Bretagne, Nacht, Köln, Am Hof, Allerseelen, In Mundhöhe, in: Akzente, Jg. 5, 18–24.Google Scholar
  112. Ders. (1958c): Stimmen, in: Jahresring 58/59, 198 f.Google Scholar
  113. Ders. (1958d): Oben, geräuschlos, Die Welt, Ein Auge, offen, in: S. Fischer Verlag, Almanach. Das 72. Jahr, 22 f.Google Scholar
  114. Ders. (1958d). Tenebrae, in: Brigitte Neske (Hg.): Das Mondbuch. Der Mond in der deutschen Dichtung. Pfullingen, 35 f.Google Scholar
  115. Ders. (1959) Sprachgitter. Frankfurt M.Google Scholar
  116. Hölderlin, Friedrich (1953): Sämtliche Werke. Kleine Stuttgarter Ausgabe. Zweiter Band: Gedichte nach 1800. Hg. von Friedrich Beissner. Stuttgart.Google Scholar
  117. Bachti, Timothy (1995): A Minor Form and Its Inversions: The Image, the Poem, the Book in C.’ s Unter ein Bild, in: Modern Language Notes 110, 565–578.Google Scholar
  118. Behre, Maria (1993): Naturgeschichtliche Gänge mit Demokrit und Dante. Paul C.s »Engführung«, in: Pöggeler/Jamme, 165–184.Google Scholar
  119. Bienek, Horst (1959): Narben unserer Zeit (Sprachgitter), Frankfurter Hefte, Jg. 14, 606– 608, wieder in: Meinecke, 43–46.Google Scholar
  120. Blöcker, Günter (1959): Gedichte als graphische Gebilde, in: Der Tagesspiegel, 11. Oktober 1959.Google Scholar
  121. Böschenstein, Bernhard (1977): Leuchttürme. Von Hölderlin zu C. Wirkung und Vergleich. Frankfurt a. M., 273–296.Google Scholar
  122. Bollack, Jean (1988): Paul C. über die deutsche Sprache. Das Gedicht »Sprachgitter« und seine Interpreten, in: Hamacher/Menninghaus, 272–311.Google Scholar
  123. Buck, Theo (2001/2002): »Rabenüberschwärmt«. Lyrische Fortschreibungen e ines Bildmotivs von Millet und van Gogh bis Paul C. und Wulf Kirsten, in: CJb 8, 279–315.Google Scholar
  124. Ders. (1993): »Engführung« als Weiterung, in: Ders.: Muttersprache, Mördersprache. Studien I. Aachen, 93–158.Google Scholar
  125. Emmerich, Wolfgang (2000): »… daß das Gedicht um dieser Meinung — um der Menschen willen… geschrieben ist«. Paul C.s multiple Engführungen, in: Andrei CorbeaHoisie (Hg.): Paul C. Biographie und Interpretation. Biographie et interpretation. Konstanz u. a., 168–192.Google Scholar
  126. Gehle, Holger (2002): Die Handschriften im literarischen Nachlaß Ingeborg Bachmanns. Ein Überblick unter besonderer Berücksichtigung der Entstehung von »Sprachgitter«, in: Zeitschrift für Deutsche Philologie, Jg. 121, 614–618.Google Scholar
  127. Freund, Winfried (1990): Paul C. »Tenebrae«, in: Ders.: Deutsche Lyrik. Interpretationen vom Barock bis zur Gegenwart. München, 178–184.Google Scholar
  128. Gadamer, Hans-Georg (1975): Sinn und Sinnverhüllung dargestellt an Paul C.s Gedicht »Tenebrae«, in: Zeitenwende 46, 321–329, wieder in: Ders. (1977): Poetica. Ausgewählte Essays. Frankfurt a. M., 119–134.Google Scholar
  129. Golb, Joel (1996): Allegorie und Geschichte: Paul C.s »Bahndämme, Wegränder, Ödplätze, Schutt«, in: Axel Gell-haus, Andreas Lohr (Hg.): Lesarten. Beiträge zum Werk Paul C.s. Köln u. a., 81–117.Google Scholar
  130. Gruenter, Rainer (1959/1960): Meister der Dunkelheit. Paul C. Sprachgitter, in: Neue deutsche Hefte 6 (1959/1960), 743 f., wieder in: Meinecke, 52–54.Google Scholar
  131. Henjes, Ute (1997): »Engführung«. Kommentar zu Paul C.s Gedichtzyklus. Mar - burg.Google Scholar
  132. Herrmann, Michael (1975): Die Büchner-PreisRede und das »Sprachgitter«: Untersuchungen zur Strukturierung der lyrischen Sprache durch Paul C. Diss. Erlangen-Nürnberg.Google Scholar
  133. Hodell, Edda Dupke (1991): Aspekte der Sprachgestaltung bei Paul C. New York.Google Scholar
  134. Huppert, Hugo (1988): »Spirituell«. Ein Gespräch mit Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 319– 324.Google Scholar
  135. Ivanović, Christine (2002): Nesselschrift. Stimmen im Zentrum von C.s Werk, in: Hans-Michael Speier (Hg.): Interpretationen. Gedichte von Paul C. Stuttgart, 42–62.Google Scholar
  136. Jens, Walter (1959): Nüchternheit und Präzision im Hymnos, in: Die Zeit, 8. Mai 1959, wieder in: Meinecke, 47–51.Google Scholar
  137. Kaiser, Gerhard (1987): Paul C. »Sprachgitter«, in: Ders. Augenblicke deutscher Lyrik. Gedichte von Martin Luther bis Paul C. Frankfurt a. M., 373–391, 443–447.Google Scholar
  138. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M.Google Scholar
  139. Kelletat, Alfred (1966): Accessus zu C.s »Sprachgitter«, in: DU 18, 94–110, wieder in: Meinecke, 113–137.Google Scholar
  140. Kooyman, Arthur (2009): »Sprachgitter« von Paul C. Eine Analyse und Interpretation des Gedichtes, in: Weimarer Beiträge Bd. 55, H. 2, 300–308.Google Scholar
  141. Lehmann, Jürgen (2002): Gehen in der ›untrüglichen Spur‹. Zu Paul C.s »Engführung«, in: Hans-Michael Speier (Hg.): Interpretationen. Gedichte von Paul C. Stuttgart, 69–82.Google Scholar
  142. Ders. (2004): Paul C.s Gedichtband »Sprachgitter«. Themen — Strukturen — dichterische Konzeption, in: Anton Schwob u. a. (Hg.): Brücken schlagen. Studien zur deutschen Literatur des 19.und 20. Jahrhundert. Festschrift für George Guţu. München, 13–23.Google Scholar
  143. Ders. (2005): »Wege, auf denen die Sprache stimmhaft wird«. Zu Paul C.s Gedichtband »Sprachgitter«. Eine Einführung, in: SGK, 15–65.Google Scholar
  144. Lönker, Fred (2001/2002): »Heimgeführt ins Vergessen«. Überlegungen zu C.s Gedicht »Unten«, in: CJb 8, 63–74.Google Scholar
  145. Lorenz, Otto (1989): Schweigen in der Dichtung: Hölderlin — Rilke — C. Studien zur Poetik deiktisch-elliptischer Schreibweisen. Göttingen, 171–243.Google Scholar
  146. Meidinger-Geise, Inge (1959): Perspektiven deutscher Dichtung 3. Nürnberg.Google Scholar
  147. Menninghaus, Winfried (1991): Siegel, Name und Zeit. Zu Paul C.s Gedicht »Mit Brief und Uhr«, in: CJb 4, 7–26.Google Scholar
  148. Olschner, Leonard (1989/1990): Fugal provocation in Paul C.’ s »Todesfuge« and »Engführung«, in: German Life and Letters 43, 79–89.Google Scholar
  149. Ders. (1989): Verhinderte Heimkehr. Das Heimkehr-Motiv in der deutschen Nachkriegslyrik, in: Zeitschrift für Deutsche Philologie, Jg. 108, 221– 243.Google Scholar
  150. Ossar, Michael (1991): The Malevolent God and Paul C.’ s »Tenebrae«, in: Deutsche Vierteljahrsschrift, Jg. 65, 174–197.Google Scholar
  151. Recke, Renate ( 2006 ): Vergittert, verwurzelt, versteinert: Einsichten durch das »Sprachgitter«. Eine Grundriss-Analyse der Sprachpsychologie Paul C.s […]. Frankfurt/M.Google Scholar
  152. Rosenthal, Bianca (1995): Pathways to C. A History of Critical Responses as a chorus of Discordant Voices. New York u. a.Google Scholar
  153. Rühmkorf., Peter (1959): Die unterkühlte Romantik des Lyrikers Paul C., in: Die Welt, 16. Mai 1959.Google Scholar
  154. Sars, Paul (1988): Paul C.s »Engführung«. Enscenering stemmen. München.Google Scholar
  155. Schellenberger, Erika (1988): Von Gletscherstuben und Meermühlen. Geologische Motive in der Lyrik Paul C.s, in: Wirkendes Wort 38, H. 3, 347–359.Google Scholar
  156. Sparr, Thomas (1989): C.s Poetik des hermetischen Gedichts. Heidelberg, 190–205.Google Scholar
  157. Schulz, Georg-Michael (1977): Negativität in der Dichtung Paul C.s. Tübingen, 69–84, 210–214.CrossRefGoogle Scholar
  158. Steinmann, Holger (2009): Sperrpoetologie. Zu Paul C.s »Sprachgitter«, in: Treibhaus. Jahrbuch für die Literatur der fünfziger Jahre, Bd. 5, 104–116.Google Scholar
  159. Stewart, Corbet (1972): Paul C.s Modes of Silence: Some observations on »Sprachgitter«, in: Modern Language Review 67, H. 1, 127–142.Google Scholar
  160. Szondi, Peter (1972): Durch die Enge geführt. Versuch über die Verständlichkeit des modernen Gedichts, in: Ders., 113–125.Google Scholar
  161. Werner, Uta (1998): Textgräber. Paul C.s geologische Lyrik. München.Google Scholar
  162. Wiedemann, Barbara (2003): Paul C. und Ingeborg Bachmann. Ein Dialog? In Liebesgedichten?, in: Dieter Burdorf (Hg.): »Im Geheimnis der Begegnung«. Ingeborg Bachmann und Paul C. Iserlohn, 21– 43.Google Scholar
  163. Wienold, Götz (1968): Paul C.s Hölderlin-Widerruf, in: Poetica, Jg. 2, 216–228.Google Scholar
  164. Wögerbauer, Werner (1991): Begegnung, west-östlich. Zur Interpretation von Paul C.s »Bahndämme, Wegränder, Ödplätze, Schutt«, in: CJb 4, 55–68.Google Scholar
  165. Celan, Paul: (1963) Die Niemandsrose. Frankfurt/M.Google Scholar
  166. Enzensberger, Hans Magnus: Blindenschrift. Frankfurt/M. 1964.Google Scholar
  167. Allemann, Beda (1964): Paul C. Die Niemandsrose, in: Neue Rundschau, Jg. 75, 146–151.Google Scholar
  168. Bayerdörfer, Hans-Peter (1973): »Landnahme-Zeit«. Geschichte und Sprachbewegung in Paul C.s »Die Niemandsrose«, in: Bernd Hüppauf, Dolf Sternberger (Hg.): Über Literatur und Geschichte. Festschrift für Gerhard Storz. Frankfurt/M., 333–352.Google Scholar
  169. Birus, Hendrik (1996): Hommage à quelqu’ un. Paul C.s »Hüttenfenster«–ein ›Wink‹ für Johannes Bobrowski?, in: Holger Helbig, Bettina Knauer, Gunnar Och (Hg.): Hermenautik — Hermeneutik. Literarische und geisteswissenschaftliche Beiträge zu Ehren von Peter Horst Neumann. Würzburg, 269– 277.Google Scholar
  170. Bollack, Jean (1989): Chanson à boire. Über das Gedicht »Bei Wein und Verlorenheit«, in: CJb 3, 23–35.Google Scholar
  171. Ders., Jean-Marie Winkler, Werner Wögerbauer (Hg.) (1988): Sur quatre poémes de Paul C. Une lecture à plusieurs. Villeneuve d’ Ascq.Google Scholar
  172. Buck, Theo (2002): Die Niemandsrose, Paul C. Paris.Google Scholar
  173. Buhr, Gerhard (1976): C.s Poetik, Göttingen.Google Scholar
  174. Colin, Amy (1993): Geschichte und Innovation. Zu Paul C.s »Huhediblu«, in: CJb 5, 89–114.Google Scholar
  175. Derrida, Jaques (1986): Schibboleth pour Paul C. Paris.Google Scholar
  176. Dittrich, Andreas (2005): »Ich weiß und du weißt, wir wußten,/wir wußten nicht«–Gesagtes Gewusstes in Paul C.s »Die Niemandsrose«, in: Zeitschrift für Deutsche Philologie, Jg. 124, H. 4, 556–594.Google Scholar
  177. Felstiner, John (1986): Kafka and the Golem. Translating Paul C., in: Prooftexts 6, 172–183.Google Scholar
  178. Frey, Hans-Jost (1988): Zwischentextlichkeit von Paul C.s Gedicht »Zwölf Jahre« und »Auf Reisen«, in: Hamacher/Menninghaus, 139–155.Google Scholar
  179. Geier, Manfred (1979): Poetisierung der Bedeutung. Zur Struktur und Funktion des sprachlichen Zeichens in einem Gedicht von Paul C., in: Ders. u. a. (Hg.): Sprachbewußtsein. Stuttgart, 200– 226.Google Scholar
  180. Gellhaus, Axel (1993): Erinnerung an schwimmende Hölderlintürme. Paul C. »Tübingen, Jänner«. Marbach am Neckar.Google Scholar
  181. Ders. (2004).: »In statu nascendi«. Paul C. Die Niemandsrose und ihre Frühstadien am Beispiel der Genese von In Eins, in: Editio 18, 156– 174.Google Scholar
  182. Günzel, Elke (1995): Das wandernde Zitat. Paul C. im jüdischen Kontext. Würzburg, 168–219.Google Scholar
  183. Hamacher, Werner (1988): Die Sekunde der Inversion. Bewegungen einer Figur durch C.s Gedichte, in: Hamacher/Menninghaus, 81–126.Google Scholar
  184. Holthusen, Hans E. (1964): Das verzweifelte Gedicht. Paul C., in: F.A.Z., 2. Mai 1964, hier nach: Ders. ( 1967 ): Plädoyer für den Einzelnen. Kritische Beiträge zur literarischen Diskussion. München, 167–170.Google Scholar
  185. Jakob, Michael (1990): In-EinsBildung. Zur poetischen Verfahrensweise in einem Gedicht von Paul C., in: Dietmar Goltschnigg, Anton Schwob (Hg.): Die Bukowina. Studien zu einer versunkenen Literaturlandschaft. Tübingen, 367–384.Google Scholar
  186. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M.Google Scholar
  187. Kelletat, Alfred (1974): Hermeneutica zu C., anläßlich seines »Psalms«, in: Walter Heistermann (Hg.): Abhandlungen aus der Pädagogischen Hochschule Berlin. Bd. 1. Berlin, 267–302.Google Scholar
  188. Konietzny, Ulrich (1985): Sinneinheit und Sinnkohärenz des Gedichts bei Paul C. Bad Honnef 1985.Google Scholar
  189. Lacoue-Labarthe, Philippe (1984): Deux Poèmes de Paul C., in: Alea 5, Nr. 5, 65–93.Google Scholar
  190. Lehmann, Jürgen (1993): »Dichten heißt immer unterwegs sein.« Literarische Grenzüberschreitungen am Beispiel C.s, in: Arcadia 28, H. 2, 113–130.Google Scholar
  191. Ders. (1995): Karnevaleske Dialogisierung. Anmerkungen zum Verhältnis Mandel’ štam — C., in: Hendrik Birus (Hg.): Germanistik und Komparatistik. Stuttgart, 541–555.Google Scholar
  192. Ders. (1997): »Gegenwort« und »Daseinsentwurf«. Paul C.s »Die Niemandsrose«. Eine Einführung, in: NRK, 11– 35.Google Scholar
  193. Lönker, Fred (1987): Überlegungen zu einer Poetik der Übersetzung, in: Datum und Zitat, 211–228.Google Scholar
  194. Loewen, Matthias (1982): Der Heimat ins Garn. Zu einem Gedicht von Paul C., in: Germanisch-romanische Monatsschrift. N.F. 32, Nr. 3, 315–332.Google Scholar
  195. Ders. (1987): Gespräch mit dem Schweigen. Zu Paul C.s Gedicht »Selbdritt, selbviert«, in: Deutsche Vierteljahrsschrift, Jg. 61, 163–182.Google Scholar
  196. Markis, Sabine (1999): »mit lesendem Aug«. Prinzipien der Textorganisation in Paul C.s »Niemandsrose«. Bielefeld.Google Scholar
  197. Meinecke, Dietlind (1970): Wort und Name bei Paul C. Bad Homburg u. a.Google Scholar
  198. Menninghaus, Winfried (1988): Wissen oder Nicht-Wissen. Überlegungen zum Problem des Zitats bei C. und in der Philologie, in: Hamacher/Menninghaus, 170–190.Google Scholar
  199. Meuthen, Erich (1983): Paul C. »Die Niemandsrose«, in: Ders.: Bogengebete. Sprachreflexion und zyklische Komposition in der Lyrik der »Moderne«. Interpretationsansätze zu George, Rilke und C. Frankfurt/M., 213–280.Google Scholar
  200. Naaijkens, Ton (1986): Nicht zu dir, Babel, in: Ders.: Lyrik und Subjekt. Pluralisierung des lyrischen Subjekts bei Nicolas Born, Rolf Dieter Brinkmann, Paul C., Ernst Meister und Peter Rühmkorf. Diss. Utrecht, 171–218.Google Scholar
  201. Neumann, Peter Horst (1992): Was muß ich wissen, um zu verstehen? Paul C.s Gedicht »Die Schleuse«, ein Gedicht für Nelly Sachs, in: CJb 4, 27–38.Google Scholar
  202. Oppens, Kurt (1965): Blühen und Schreiben im Niemandsland, in: Merkur, Jg. 19, H. 202, 84–88, hier nach: Meinecke, 106–112.Google Scholar
  203. Parry, Christoph, Speier, Hans-Michael (2001): Bogengebete — In der Luft: Kommentare zu zwei Gedichten aus C.s »Die Niemandsrose«. Vaasa.Google Scholar
  204. Perels, Christoph (1979): Zeitlose und Kolchis. Zur Entwicklung eines Motiv-komplexes bei Paul C., in: Germanisch-romanische Monatsschrift, N.F. 29, 47–74.Google Scholar
  205. Perez, Juliana P.: Offene Gedichte. Eine Studie über Paul C.s »Niemands-rose«. Würzburg.Google Scholar
  206. Pfad-Eder, Miriam (2010): Verdichtete Begegnung. Die Bedeutung von Sprachtheorie und Sprachphilosophie für die Poetik Paul C.s und seinen Gedichtband »Die Niemandsrose«. Berlin.Google Scholar
  207. Poppenhusen, Astrid (2001): Durchkreuzung der Tropen: Paul C.s »Die Niemandsrose« im Lichte der traditionellen Metaphorologie und ihrer Dekonstruktion. Heidelberg.Google Scholar
  208. Sars, Paul (1984): Wann »rauscht der Brunnen«? Sieben Rosen als lyrische Verheißung in der Lyrik Paul C.s. Diss. Nijmegen.Google Scholar
  209. Ders. (1988): Commentaren, in: C., Paul: Gedichten. Keuze uit zijn poezie. Baarn (NL), 91– 252.Google Scholar
  210. Schulz, Georg-Michael (1977): »fort aus Kannitverstan«. Bemerkungen zum Zitat in der Lyrik Paul C.s, in: Text und Kritik 53/54, 26–41.Google Scholar
  211. Silbermann, Edith (1988): Paul C.s »Huhediblu«. Versuch einer Deutung, in: Literatur für Leser. Zeitschrift für Interpretationspraxis und geschichtliche Texterkenntnis 2, 84–97.Google Scholar
  212. Simon, Lili (1987): Sprache als Brücke. Paul C.–für wen blüht »Die Niemandsrose«, in: Neue deutsche Hefte 34, Bd. 195, H. 3, 468–496.Google Scholar
  213. Sparr, Thomas (1989): Poetik des hermetischen Gedichts. Zur Lyrik Paul C.s. Heidelberg.Google Scholar
  214. Speier, Hans-Michael (1993): Musik — Sprache — Raum. Zu Paul C.s Gedicht »Anabasis«, in: CJb 5, 53–88.Google Scholar
  215. Voswinckel, Klaus (1988): »Die Niemandsrose«–eine Wiederbegegnung, in: Lyrik Kabinett München (Hg.): C. wiederlesen. München, 17– 50.Google Scholar
  216. Wiedemann, Barbara (1995): Warum rauscht der Brunnen? Überlegungen zur Selbstreferenz in einem Gedicht von Paul C., in: CJb 6, 109–121.Google Scholar
  217. Witte, Bernd (1987): Der zyklische Charakter der »Niemandsrose« von Paul C. Vorschläge zu einer Lektüre, in: Argumentum e silentio, 72–86.Google Scholar
  218. Zbikowski, Reinhard (1993): »schwimmende Hölderlintürme«. Paul C.s Gedicht »Tübingen, Jänner«–diaphan, in: Pöggeler/Jamme, 185–211.Google Scholar
  219. Zschachlitz Ralf (Hg.) (2003): Die Niemandsrose. Lectures et interpretations. Nancy.Google Scholar
  220. Celan, Paul (1967): Atemwende. Frankfurt/M.Google Scholar
  221. Ders. (1988): Briefe an Gottfried Bermann-Fischer, in: Hamacher/Menninghaus, 20–25.Google Scholar
  222. Dante Alighieri (1988): Die Göttliche Komödie. Italienisch und deutsch. Übersetzt und kommentiert von Hermann Gmelin. Band I. Erster Teil: Inferno — Die Hölle. München.Google Scholar
  223. Heidegger, Martin (1997): Sein und Zeit. Tübingen (17. Aufl.).Google Scholar
  224. Ovidus Naso, Publius (1996): Metamorphosen. Lateinisch-deutsch. In deutsche Hexameter übertragen von Erich Rösch. Hg. von Niklas Holzberg. Zürich.Google Scholar
  225. Nietzsche, Friedrich (1999): Also sprach Zarathustra, in: Ders.: Sämtliche Werke. Kritische Studienausgabe in 15 Bänden. Hg. von Giorgio Colli und Mazzino Montinari. Bd. 4. München.Google Scholar
  226. Rilke, Rainer Maria (1996): Werke. Kommentierte Ausgabe in vier Bänden. Hg. von Manfred Engel, Ulrich Fülleborn, Horst Nalewski, August Stahl. Bd. 2: Gedichte 1910–1926. Hg. von Manfred Engel und Ulrich Fülleborn. Frankfurt/M.Google Scholar
  227. Allemann, Beda (1967): Paul C.s neuer Gedichtband »Atemwende«, in: Dichten und Trachten 29, 6–11.Google Scholar
  228. Allmendinger, Ute (2001): »Wege im Schatten-Gebräch deiner Hand«. Die Graphikerin und Malerin Gisèle Celan-Lestrange und ihr Dialog mit Paul C., in: Dies., Valerie Lawitschka (Hg.): À l’ image du temps. Nach dem Bilde der Zeit. Gisèle Celan-Lestrange und Paul C. Eggingen, 55–67.Google Scholar
  229. Baer, Ulrich (2002): Traumadeutung. Die Erfahrung der Moderne bei Charles Baudelaire und Paul C. Frankfurt/M.Google Scholar
  230. Bevilacqua, Guiseppe (2004): Auf der Suche nach dem Atemkristall. Studien. München.Google Scholar
  231. Bollack, Jean ( 2000 ): Paul C. Poetik der Fremdheit. Wien.Google Scholar
  232. Buhr, Gerhard (1987): Über Paul C.s Gedicht »Weggebeizt«, in: CJb 1, 9–56.Google Scholar
  233. Fisch, Michael (2000): Erfahrenes Sprechen und sprechende Erfahrung. Über die historisch-kritische Edition der Werke Paul C.s unter besonderer Berücksichtigung des Bandes »Atemwende«, in: Bernhard Albers (Hg.): Paul C. in den Händen von Experten. Über die Bonner historisch-kritische Ausgabe. Aachen, 17–39.Google Scholar
  234. Gadamer, Hans-Georg (1986): Wer bin Ich und wer bist Du? Kommentar zu C.s ›Atemkristall‹. Revidierte und ergänzte Ausgabe. Frankfurt/M.Google Scholar
  235. Hamacher, Werner (1988): Die Sekunde der Inversion. Bewegung einer Figur durch C.s Gedichte, in: Hamacher/Menninghaus, 81–126.Google Scholar
  236. Hoffmann, Dieter (1968): Atemwende, in: Tribüne 7, H. 26, 2848 f.Google Scholar
  237. Huppert, Hugo (1988): »Spirituell«. Ein Gespräch mit Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 329–324.Google Scholar
  238. Janz, Marlies (1976): Vom Engagement absoluter Poesie. Zur Lyrik und Ästhetik Paul C.s. Frankfurt/M.Google Scholar
  239. Könneker, Sabine (1995): »Sichtbares, Hörbares«. Die Beziehung zwischen Sprachkunst und bildender Kunst am Beispiel Paul C.s. Bielefeld.Google Scholar
  240. Kruntorad, Paul (1969): Anrufung von Sachverhalten, in: Wort und Wahrheit 24, H. 2, 190 f.Google Scholar
  241. Lehmann, Jürgen (1991): Atmen und Verstummen. Anmerkungen zu einem Motivkomplex bei Mandel’ štam und C., in: Buhr/Reuß, 187– 199.Google Scholar
  242. Lengeler, Rainer (1997/1998): »Wundgeheilt«–Wahnsinn und Sinn in C.s ›Give the Word‹, in: CJb 7, 119–141.Google Scholar
  243. Manger, Klaus (1991): Himmelwracks. Zu Paul C.s Schiffahrtsmetaphorik, in: Buhr/Reuß, 235– 251.Google Scholar
  244. Meidinger-Geise, Inge (1967/1968): [Kurzrezension zu Atemwende], in: Perspektiven deutscher Dichtung 11/12, 103.Google Scholar
  245. Neumann, Peter Horst (1967): Atemwende. Paul C.s neuer Gedichtband, in: F.A.Z., 10. Oktober 1967, Literaturblatt, 23.Google Scholar
  246. Nolte, Jost (1967): Hunger nach Eindeutigkeit. Zu Paul C.s neuem Gedichtband »Atemwende«, in: Die Welt, 9. November 1967, 3.Google Scholar
  247. Perels, Christoph (1968): Das Gedicht im Exil, in: Evangelische Kommentare 1, H. 3, 168 f.Google Scholar
  248. Priessnitz, Reinhard (1968): [Rezension zu Paul C.: Atemwende.], in: Neues Forum (Wien) 15, H. 71/72, 245.Google Scholar
  249. Reichert, Klaus (1988): Hebräische Züge in der Sprache Paul C.s, in: Hamacher/Menninghaus (Hg.): Paul C. Frankfurt/M., 156–169.Google Scholar
  250. Reuß, Roland (1991): Schritte. Zu Paul C.s Gedicht »DU DARFST mich getrost/mit Schnee bewirten:«, in: Buhr/Reuß, 13–33.Google Scholar
  251. Schwerin, Christoph (1968): Gedichte für unsere Zeit, in: Monat 20, H. 232, 70–72.Google Scholar
  252. Segebrecht, Dieter (1968): [Rezension zu Paul C.: Atemwende, Fadensonnen und Ausgewählte Gedichte. Zwei Reden.], in: Bücherei und Bildung 20, H. 11/12, 990 f.Google Scholar
  253. Solomon, Petre (1991): Dichtung als Schicksal, in: Buhr/Reuß, 219– 224.Google Scholar
  254. Weinrich, Harald (1976): Paul C., in: Dietrich Weber (Hg.): Deutsche Literatur der Gegenwart in Einzeldarstellungen. Bd. 1.3., überarbeitete Aufl. Stuttgart, 277–292.Google Scholar
  255. Werner, Uta (1998): Textgräber. Paul C.s geologische Lyrik. München.Google Scholar
  256. Wiedemann, Barbara (1991): »für die Anfänge zeugt«–Paul C.s Frühwerk in der »Atemwende«, in: Buhr/Reuß, 225–234.Google Scholar
  257. Wiemer, Rudolf Otto (1969): Nicht schmücken — schreiben. Bericht über neue Lyrik, in: Zeitwende 40, H. 2, 132–134.Google Scholar
  258. Zons, Raimar (1993): Nichts/stockt. Atemwenden bei C., in: Pöggeler/Jamme, 143–162.Google Scholar
  259. Celan, Paul (1968a): Ausgewählte Gedichte. Zwei Reden. Nachwort von Beda Allemann. Frankfurt/M.Google Scholar
  260. Ders. (1968b): Fadensonnen. Gedichte. Frankfurt/M.Google Scholar
  261. Anon. (1969): German verses for eye and ear, in: The Times Literary Supplement. 27 February, 212.Google Scholar
  262. Bayerdörfer, Hans-Peter (1977): Poetischer Sarkasmus. Fadensonnen und die Wende zum Spätwerk, in: Text und Kritik 53/54: Paul C., 42–54.Google Scholar
  263. Bogumil, Sieghild (1983): C.s Wandern im Wort. Entwicklungslinien in der Lyrik Paul C.s II, in: Neue Rundschau. 94. Jg., Heft 1, 88–105.Google Scholar
  264. Cameron, Esther (1988): Erinnerung an Paul C., in: Hamacher/Menninghaus, 338–342 cb. (1969): Paul C., in: Der Bund. 120 Jg., Nr. 13, 17. Januar.Google Scholar
  265. Günther, Joachim (1968): Siedlung in Nadaland. »Fadensonnen«. Paul C.s neuer Gedichtband, in: Der Tagesspiegel, Jg. 24, Nr. 43 (Nr. 7033), Sonntag, 27. Oktober, 47.Google Scholar
  266. Heise, Hans Jürgen (1968): Baumhohe Gedanken. Paul C.: Lieder jenseits der Menschen, in: Christ und Welt, Jg. 21, Nr. 47, 22. November, 39.Google Scholar
  267. Just, Gottfried (1969): Vom Niemandsland nach St. Pauli, in: Stuttgarter Zeitung. Jg. 25, Nr. 128, Samstag, 7. Juni, 52.Google Scholar
  268. Krolow, Karl (1968): Zwischen abgewrackten Tabus. »Fadensonnen« und »Ausgewählte Gedichte«. Neues von und über Paul C., in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, Jg. 21, Nr. 40, 6. Oktober, 24.Google Scholar
  269. Mader, Helmut (1969): Lieder zu singen jenseits der Menschen? Paul C.s »Fadensonnen« und »Ausgewählte Gedichte« aus seinen früheren Bänden, in: F.A.Z., Nr. 3, 4. Januar.Google Scholar
  270. Odry, Anneliese (1968): C.s »letzte Dinge« Einfachheit und Kompliziertheit im Werk eines Lyrikers, in: Rheinischer Merkur, Jg. 23, Nr. 47, 22. November, 40Google Scholar
  271. Steinecke, Hartmut (1987): Über Möglichkeiten und Grenzen, C.s »Fadensonnen« zu verstehen, in: Psalm und Hawdalah, 192–202.Google Scholar
  272. Wa. (1969): Paul C.: Fadensonnen, in: Die Tat, Jg. 34, 18. Oktober, 36.Google Scholar
  273. Wolf, Ursula (1968): An der Letztwand, in: Publik, Jg. 1. Nr. 1, 27. September, 26.Google Scholar
  274. Wahrig, Gerhard (1975): Deutsches Wörterbuch. Gütersloh u. a.Google Scholar
  275. Allemann, Beda/Bücher, Rolf (1981): Textgenese als Thematisierung und Fixierungsprozeß. Zum Entwurf von Paul C.s Gedicht Du sei wie du, in: Louis Hay, Winfried Woesler ( 1981 ): Edition und Interpretation — Edition et interprétation des Manuscrits Littéraires. Bern u. a. 176–181.Google Scholar
  276. Bayerdörfer, Hans-Peter (1977): Poetischer Sarkasmus. ›Fadensonnen‹ und die Wende zum Spätwerk, in: Text und Kritik 53/54: Paul C., 42–54.Google Scholar
  277. Büchler, Franz (1964): Heute und morgen, in: Neue deutsche Hefte 11, 92.Google Scholar
  278. Böschenstein, Bernhard (1970): Lesestationen im Spätwort. Zu zwei Gedichten des Bandes Lichtzwang, in: Études germaniques 25, 292– 298.Google Scholar
  279. Bogumil, Sieghild (1987): C.s Hölderlinlektüre im Gegenlicht des schlichten Wortes, in: CJb 1, 81– 125).Google Scholar
  280. Dies.: (1988): Todtnauberg, in: CJb 2, 37–51.Google Scholar
  281. Gadamer, Hans-Georg (1987): C.s Schlussgedicht, in: Argumentum e silentio, 58–71.Google Scholar
  282. Jakob, Michael (1992): Schwanengefahr — Paul C.s späte Lyrik als Experimentum Crucis der Komparatistik, in: Poetica 24, 102–132.Google Scholar
  283. Klose, Barbara (1987): »Souvenirs entomologiques«: C.s Begegnung mit Jean-Henri Fabre, in: Datum und Zitat, 122–155.Google Scholar
  284. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gottrede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz.Google Scholar
  285. Konietzny, Ulrich (1985): Sinneinheit und Sinnkohärenz des Gedichts bei Paul C. Bad Honnef.Google Scholar
  286. Lyon, James K. (1987): Die (Patho-)Physiologie des Ichs in der Lyrik Paul C.s, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 106, 591–608.Google Scholar
  287. Pöggeler, Otto (1987): Sein und Nichts — Mystische Elemente bei Heidegger und C., in: Wolfgang Böhme (Hg.): Zu dir hin. Über mystische Lebenserfahrung. Von Meister Eckhart bis Paul C. Frankfurt/M., 270–301.Google Scholar
  288. Schulze, Joachim (1976): C. und die Mystiker. Bonn.Google Scholar
  289. Scholem, Gershom (1980): Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen. Frankfurt/M.Google Scholar
  290. Szondi, Peter (1972): Durch die Enge geführt. Versuch über die Verständlichkeit des modernen Gedichts, in: Szondi, 47–111.Google Scholar
  291. Adorno, Theodor W. (1997): Ästhetische Theorie, in: Ders.: Gesammelte Schriften. Bd. 7. Hg. von Rolf Tiedemann. Frankfurt/M.Google Scholar
  292. Allemann, Beda, Bücher, Rolf (1977): Bemerkungen zur historisch-kritischen Celan-Ausgabe, in: Text und Kritik 53/54: Paul C. München, 85–87.Google Scholar
  293. Amthor, Wiebke (2006): Schneegespräche an gastlichen Tischen. Wechselseitiges Übersetzen bei Paul C. und André du Bouchet. Heidelberg.Google Scholar
  294. Bollack, Jean (1988): ›Eden‹ nach Szondi, in: CJb 2, 81–105.Google Scholar
  295. Ders.: (2006): Dichtung wider Dichtung. Paul C. und die Literatur. Göttingen.Google Scholar
  296. Heidegger, Martin (1950): Der Ursprung des Kunstwerkes, in: Ders.: Holzwege. Frankfurt/M., 1–72.Google Scholar
  297. Janz, Marlies (2001/2002): »… noch nichts Interkurrierendes«. Paul C. in Berlin im Dezember 1967, in: CJb 8, 335–345.Google Scholar
  298. Menninghaus, Winfried (1980): Paul C. Magie der Form. Frankfurt/M.Google Scholar
  299. Reuß, Roland (1989): Rembrandts C. Paul C.s Gedicht Einkanter: Rembrandt. Von der utopischen Möglichkeit eines Gesprächs durch die Zeit hindurch, in: CJb 3, 47– 98.Google Scholar
  300. Seel, Martin (2003): Ästhetik des Erscheinens. Frankfurt/M.Google Scholar
  301. Szondi, Peter (1972): Zu Eden, in: Szondi, 133–135.Google Scholar
  302. Speier, Hans-Michael (1987): Paul C., Dichter einer neuen Wirklichkeit. Studien zu Schneepart (I), in: CJb 1, 65–79.Google Scholar
  303. Ders. (2002): Du liegst, in: Ders. (Hg.): Interpretationen. Gedichte von Paul C. Stuttgart, 175–196.Google Scholar
  304. Werner, Uta (1998): Textgräber. Paul C.s geologische Lyrik. München.Google Scholar
  305. Zanetti, Sandro (2006): ›zeitoffen‹. Zur Chronographie Paul C.s. München.Google Scholar
  306. Zschachlitz, Ralf (1990): Vermittelte Unmittelbarkeit im Gegenwort. Paul C.s kritische Poetik. Frankfurt/M. u. a. 1990.Google Scholar
  307. Ders. (2000a): Le recueil Schneepart dans l’ optique des Gedichte aus dem Nachlaß, in: Études germaniques, 665–684.Google Scholar
  308. Ders. (2000b): Paul C.: Schneepart V. Ein Gedichtzyklus aus dem Sommer’ 68, in: Jacques Lajarrige (Hg.): Vom Gedicht zum Zyklus. Vom Zyklus zum Werk. Strategien der Kontinuität in der modernen und zeitgenössischen Lyrik. Innsbruck u. a., 155–171.Google Scholar
  309. Hölderlin, Friedrich (1953): Sämtliche Werke. Kleine Stuttgarter Ausgabe. Zweiter Band: Gedichte nach 1800. Hg. von Friedrich Beissner. Stuttgart.Google Scholar
  310. Husserl, Edmund (1966): Zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins ( 1893–1917 ). Hg. von Rudolf Boehm. Haag.Google Scholar
  311. Rilke, Rainer Maria (1996): Werke. Kommentierte Ausgabe in vier Bänden. Bd. 2: Gedichte 1910– 1926. Hg. von Manfred Engel und Ulrich Fülleborn. Frankfurt/M. u. a.Google Scholar
  312. Böschenstein, Bernard (1977): Erste Notizen zu C.s letzten Gedichten, in: Text und Kritik 53/54: Paul C., 55–61.Google Scholar
  313. Bogumil, Sieghild (1987): C.s Hölderlin-Lektüre im Gegenlicht des schlichten Wortes, CJb 1, 81– 125.Google Scholar
  314. Greisch, Jean (1993): Zeitgehöft und Anwesen. Zur Diachronie des Gedichts, in: Pöggeler/Jamme, 257– 273.Google Scholar
  315. Günzel, Elke (1995): Das wandernde Zitat. Paul C. im jüdischen Kontext. Würzburg, 297–325.Google Scholar
  316. Koelle, Lydia (1997): Paul C.s pneumatisches Judentum. Gott-Rede und menschliche Existenz nach der Shoah. Mainz, 232–335.Google Scholar
  317. Konietzny, Ulrich (1988): »All deine Siegel erbrochen?« Chiffren oder Baumläufer im Spätwerk Paul C.s, in: CJb 2, 107–120.Google Scholar
  318. Pöggeler, Otto (1986): Spur des Worts. Zur Lyrik Paul C.s. Freiburg i. Br.Google Scholar
  319. Ders.: (2000): Poeta theologus? Paul C.s Jerusalem-Gedichte, in: Ders.: Der Stein hinterm Aug. Studien zu C.s Gedichten. München, 65–75.Google Scholar
  320. Reschika, Richard (1991): Poesie und Apokalypse. Paul C.s »Jerusalem-Gedichte« aus dem Nachlassband »Zeitgehöft. Pfaffenweiler.Google Scholar
  321. Speier, Hans Michael (1987): Zum Verhältnis von Ästhetik, Geschichtlichkeit und Sprachsetzung im Spätwerk Paul C.s, in: Datum und Zitat, 97–121.Google Scholar
  322. Amthor, Wiebke (2006): Schneegespräche an gastlichen Tischen. Wechselseitiges Übersetzen bei Paul C. und André du Bouchet. Heidelberg.Google Scholar
  323. Baumgart, Reinhard (1965): Unmenschlichkeit beschreiben. Weltkrieg und Faschismus in der Literatur, in: Merkur 37–50.Google Scholar
  324. Beyer, Marcel (2002): Landkarten, Sprachigkeit, Paul C., in: Text und Kritik 53/54: Paul C. (3. Aufl.), 48–65.Google Scholar
  325. Bollack, Jean (1993): Herzstein. Über ein unveröffentlichtes Gedicht von Paul C. München/Wien.Google Scholar
  326. Boyd, Timothy (2006): »dunkeler gespannt«. Untersuchungen zur Erotik der Dichtung Paul C.s. Heidelberg.Google Scholar
  327. Böschenstein, Bernhard (2000): L’ involution – réponse à une constellation biographique. À propos de la genèse du Méridien, in: Andrei Corbea-Hoisie (Hg.): Paul C. Biographie und Interpretation. Konstanz u. a., 193–200.Google Scholar
  328. Emmerich, Wolfgang (1999): Paul C. Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  329. Freud, Sigmund (1967): Das Ich und das Es, in: Ders.: Gesammelte Werke, Bd. 13. Frankfurt/M. 1967.Google Scholar
  330. Nietzsche, Friedrich (1988): Ecce homo, in: Ders.: Kritische Studienausgabe, Bd. 6, Berlin.Google Scholar
  331. Pontalis, Jean-Bertrand (1998): Über den (psychischen) Schmerz, in: Ders.: Zwischen Traum und Schmerz. Frankfurt/M., 222–238.Google Scholar
  332. Waterhouse, Peter (2002): Un, an, Amen, atmen, Deutschland. Versuch über Paul Cs Gedicht Wolfsbohne, in: Text und Kritik 53/54: Paul C. (3. Aufl.), 38– 47.Google Scholar
  333. Zschachlitz, Ralf (2000): Le recueil Schneepart dans l’optique des Gedichte aus dem Nachlaß, in: Études germaniques, 665–684.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2012

Authors and Affiliations

  • Peter Goßens
  • Joachim Seng
  • Markus May
  • Jürgen Lehmann
  • Kai Fischer
  • Sieghild Bogumil-Notz
  • Wiebke Amthor

There are no affiliations available

Personalised recommendations