Advertisement

Preise — Würdigungen — Schwerpunkte

  • Stefan Krammer

Zusammenfassung

Seit der Jugendkulturwoche in Innsbruck 1969 wurde Elfriede Jelinek mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet. Der Georg-Büchner-Preis, der ihr 1998 verliehen wurde, bildete diesbezüglich keineswegs den Höhepunkt in ihrer Karriere, vielmehr wurde dadurch erst die »Konsekrationsspirale« (Dücker 2005, S. 7) in Gang gesetzt, die zu immer weiteren Auszeichnungen und Würdigungen führte. In der Folge erhielt Jelinek etwa den manuskripte-Preis des Landes Steiermark 2000, den Theaterpreis Berlin 2002, den schwedischen Stig Dagerman-Preis 2004 und den tschechischen Franz-Kafka-Literaturpreis 2004. Als Krönung wurde ihr im selben Jahr schließlich auch der Literaturnobelpreis der Schwedischen Akademie zuerkannt — die höchste und höchstdotierte Auszeichnung für internationale Literatur, die der Autorin einen Platz im Kanon der Weltliteratur sichert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assmann, Michael/Heckmann, Herbert (Hg.): Zwischen Kritik und Zuversicht. 50 Jahre Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung. Göttingen: Wallstein 1999.–Bartens/PechmannGoogle Scholar
  2. Becker-Cantarino, Barbara: Ästhetik, Geschlecht und literarische Wertung, oder: warum hat Elfriede Jelinek den Nobelpreis erhalten? In: Saul, Nicolas/Schmidt, Ricarda (Hg.): Literarische Wertung und Kanonbildung. Würzburg: Königshausen & Neumann 2007, S. 125–149.Google Scholar
  3. Bourdieu, Pierre: Zur Soziologie der symbolischen Formen. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1970.Google Scholar
  4. Bourdieu, Pierre: Was heißt Sprechen? Die Ökonomie des sprachlichen Tausches. Wien: Braumüller 1990.Google Scholar
  5. Bourdieu, Pierre: Die Regeln der Kunst. Genese und Struktur des literarischen Feldes. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1999.Google Scholar
  6. Buck, Theo: Von der Provokation der Texte, die mehr wissen. In: Programmheft des Theaters Aachen zu Elfriede Jelineks Totenauberg, 1994.Google Scholar
  7. Carp, Stefanie: Laudatio zur Heine-Preis-Verleihung der Landeshauptstadt Düsseldorf an Elfriede Jelinek. In: Programmheft des Düsseldorfer Schauspielhauses zu Elfriede Jelineks Die Liebhaberinnen, 2002.Google Scholar
  8. Corina, Eva: Scheiterhaufen. In: Berliner Zeitung 10. 5. 2002.Google Scholar
  9. Die schwedische Akademie: Begründung des Nobelpreises. Pressemitteilung vom 7.10.2004. In: Janke, Pia: Literaturnobelpreis Elfriede Jelinek. Wien: Praesens Verlag 2005 (= DISKURSE.KONTEXTE.IMPULSE. Publikationen des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums 1), S. 19. dpa: Elfriede Jelinek erhält Bochumer Peter-Weiss-Preis. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.8.1994.Google Scholar
  10. Dücker, Burckhard u. a.: Literaturpreisverleihungen: ritualisierte Konsekrationspraktiken im kulturellen Feld. In: Forum Ritualdynamik 11/2005, S. 1–63.Google Scholar
  11. Geier, Andrea: Das ist doch keinen Nobelpreis wert! Über literarische Wertung und Kanonisierung am Beispiel der Nobelpreisverleihung an Elfriede Jelinek im Jahr 2004. In: Der Deutschunterricht 1/2006, S. 91–96.–hai: Kolleritsch und seine Dichterfreunde feiern. In: Die Presse, 14. 11. 2000.Google Scholar
  12. Hauser, Krista: Österreichs junge Autoren schreiben originelle Bühnenstücke. In: Tiroler Tageszeitung, 30. 1. 1969.Google Scholar
  13. Hock, Rotraut: Ohne Prinzenkostüm. In: Allgemeine Zeitung Mainz, 22. 11. 2003.Google Scholar
  14. Hösele, H.: Staatsstipendium für Literatur. Versuch einer Begründung. In: Südost Tagespost, 12.7.1972.–Janke 1–Janke 2Google Scholar
  15. Janke, Pia: Literaturnobelpreis Elfriede Jelinek. Wien: Praesens Verlag 2005 (= DISKURSE.KONTEXTE.IMPULSE. Publikationen des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums 1).Google Scholar
  16. Kröll, Fried-helm: Literaturpreise nach 1945. Wegweiser in die Restauration. In: Hermand, Jost/Peitsch, Helmut/Scherpe, Klaus Rüdiger (Hg.): Nachkriegsliteratur in Westdeutschland. Hamburg: Argument 1982, S. 143–164.Google Scholar
  17. Lamb-Faffelberger, Margarete: Valie Export und Elfriede Jelinek im Spiegel der Presse. Frankfurt am Main: Peter Lang 1992 (= Austrian Culture 7).Google Scholar
  18. Leitgeb, Hanna: Der ausgezeichnete Autor. Städtische Literaturpreise und Kulturpolitik in Deutschland 1926–1971. Berlin: de Gruyter 1994.Google Scholar
  19. Lessing-Akademie (Hg.): Lessing-Preis für Kritik 2004. Reden zur Verleihung des dritten Lessing-Preises für Kritik an Elfriede Jelinek und Antonio Fian. Wolfenbüttel: Lessing-Akademie 2005.Google Scholar
  20. Meller, Milena/Riccabona, Christine/Wimmer, Erika: Ton Zeichen: Zeilen Sprünge. Die Österreichischen Jugendkulturwochen 1950–1969 in Innsbruck. Innsbruck: Studienverlag 2006.Google Scholar
  21. N. N.: Dank–im Zeichen der Solidarität. In: Volksstimme, 13. 4. 1984.Google Scholar
  22. N. N.: Sie schreibt, was ist. In: Kleine Zeitung, 25. 3. 1988.Google Scholar
  23. N. N.: 13. Dezember 2002. Verleihung des Heine-Preises. In: Programmheft zur Heine-Preisverleihung des Kommunikationsamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf, 2002.Google Scholar
  24. N. N. (2004a): Begründung der Jury des Lessing-Preises für Elfriede Jelinek. In: Pressenotiz zur Verleihung des Lessing-Preises für Kritik 2004 an Elfriede Jelinek am 2. Mai 2004, 26. 4. 2004.Google Scholar
  25. N. N. (2004b): Kafka-Literaturpreis für Elfriede Jelinek. In: http://derstandard.at/1843695 (3.8.2012), datiert mit 9.11.2004.Google Scholar
  26. Nagel, Ivan: Die Frau in der Revolte. In: Format, 19. 10. 1998.Google Scholar
  27. Plachta, Bodo: Literaturbetrieb. Paderborn: Fink 2008.Google Scholar
  28. Radisch, Iris: Die Heilige der Schlachthöfe. In: Die Zeit, 14. 10. 2004.Google Scholar
  29. Schaper, Rüdiger: Die Prophetin und der Tod. In: Der Tagesspiegel, 10. 5. 2002.Google Scholar
  30. Scharang, Michael: Ein Weltexperiment. In: Die Presse, 10. 5. 2002.Google Scholar
  31. Scholl, Helga: Gegen Hierarchien und aufgeblähtes Männergebaren. In: Aachener Nachrichten, 2. 7. 1994.Google Scholar
  32. Schörkhuber, Eva: Alles umsonst–oder: warum man sich um den Nobelpreis nichts kaufen kann. Der Literaturnobelpreis als höchst dotiertes Konsekrationszeichen in den Feldern der Literatur. Wien, Dipl. 2007.Google Scholar
  33. Söderhäll, Bengt: Unveröffentlichter Brief an Elfriede Jelinek anlässlich der Verleihung des Stig Dagerman-Preises, 2004.Google Scholar
  34. Ulmer, Judith S.: Geschichte des Georg-BüchnerPreises. Soziologie eines Rituals. Berlin: de Gruyter 2006.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2013

Authors and Affiliations

  • Stefan Krammer

There are no affiliations available

Personalised recommendations